CM CM Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited Fußball wint17

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
2
3,5 von 5 Sternen

am 9. Juli 2009
Im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland veröffentlichte die "BILD am Sonntag" zusammen mit dem Sammelserien-Spezialisten DeAgostini eine ursprünglich auf 30 Ausgaben angelegte, dann aber mit den hinzugefügten sieben Spielen der DFB-Elf bei der WM auf 37 DVDs erweiterte Reihe, die große Partien der deutschen Elf bei Weltmeisterschaften sowie einige Klassiker ohne deutsche Beteiligung in nicht-chronologischer Reihenfolge enthielt. Allen Scheiben war ein Begleitheft mit weiterführenden Informationen über Vorgeschichte, Hintergründe sowie statistischen Elementen wie Aufstellungen etc. beigefügt.

Nun, wohl eher ein Trainingsspiel-Klassiker... Wie sich auch bei der WM 2006 herausgestellt hat, birgt das Qualifikationssystem der Fifa mit fest zugesicherten Startplätzen pro Kontinent so einige Risiken bezüglich der Teilnehmerqualitäten. Tschechien oder die Niederlande also in Japan und Südkorea nicht dabei, dafür völlig überforderte Saudis, die mit 0 Punkten und 0:12 Toren nach Hause fuhren.

Den geringsten Vorwurf kann man noch dem Torhüter Mohammad Al-Deayea (im Übrigen immer noch Weltrekordhalter für Fußball-Länderspiele!) machen, einzig und allein bei Kloses 5:0 war er eine etwas unglückliche Figur. Aber sonst? Erster Torschuß in der 76.(!) Minute, körperlich absolut unterlegen und so ein dankbares Opfer für ein munteres Scheibenschießen. Wäre das Spiel nur 2:0 ausgegangen, hätte es wohl kaum den Weg in diese Edition geschafft. So bleiben ein paar Statistik-Eckwerte wie das erste Länderspieltor Bernd Schneiders, das letzte Oliver Bierhoffs, die ersten drei der inzwischen zehn WM-Tore Miroslav Kloses und den höchsten Sieg einer deutschen Nationalmannschaft bei einer WM überhaupt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2010
Im Spiel fielen keine Tore in 120 min. (Italien hat mal wieder reichlich gemauert, mussten allerdings auch lange mit zehn Mann spielen)

Trotzdem bleibt das Spiel in Erinnerung als das Elfmeter-Drama für Holland. Sie verschossen zwei (!) während des Spiels und gleich die ersten drei beim Elfmeterschießen. Natürlich kann man dann nicht weiterkommen.

Der deutsche Schiedsrichter Markus Merk lag übrigens mit allen seinen Entscheidungen richtig.

Die DVD lohnt sich anzuschauen, erst recht für Freunde des holländischen Spiels, auch wenn der Ball in diesem Spiel trotz zahlreicher Chancen einfach nicht ins Tor wollte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken