Hier klicken May May May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic longss17

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
5
3,8 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:10,39 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Manche Menschen werden auf ewig die Zweiten sein! Besonders Musiker, welche aus Bands ausgestiegen sind, die nacher zu Weltruhm gelangten. Bei dem Australier Dave Evans ist das leider genauso! Der Mann war der erste Sänger von AC/DC und hatte mit dem Song "Can I Sit Next To You Girl?" einen kleinen Hit mit der Band. Doch Bon Scott und später Brian Johnson wurden tierisch bekannt, während Evans mit Bands wie Rabbit oder Thunder Down Under nur kleine Erfolge hatte und seit Jahren als Solomusiker kleine Brötchen backen muss! Wenn ich mir das neuen Soloalbum "Judgement Day" anschaue, was auf dem kleinen deutschen Label STF Records erschienen ist, kann mir der immer noch stimmgewaltige Musiker echt leid tun. Das Cover und das komplette Artwork sehen richtig richtig scheiße aus! Das Booklet besteht aus zwei Seiten und andere Bands des Labels,was immer Newcomer raus bringt, haben da viel besseres zu bieten! Wer daran Schuld ist kann ich von meinem Schreibtisch nicht beurteilen, doch ich sage: SCHÄM DICH! Musikalisch bringt Evans flotten, bissigen Hard Rock in ordentlichem Retrosound, der von den Gitarren nicht wie eine AC/DC Kopie klingt, aber trotzdem Fans der Band und Rockfans an sich gefallen könnte. Zeitlose Rockmusik mit einem gehörigen Rotzfaktor ist Evans Steckenpferd und das kann er auch ohne sich zu blamieren! Sicherlich sind AC/DC ihr Leben lang besser als Mr. Evans, doch sein Hard Rock hat auch seine Daseinsberechtigung. Die magere Spielzeit und das Strecken dieser durch die Coverversion des togespielten Oldies "House Of The Rising Sun" machen sich aber negativ in meinem Kopf bemerkbar, zumal diese Version nicht gerade der Brüller ist.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2016
Am besten knallen die Uptempo-Nummern wie Little headbanger, Helluua night oder You(r) ta(l)kin to me. Daves unheimlich kraftvolle und voluminöse Stimme reißt dann wirklich alles mit. Auch die ruhigeren Stücke haben ihren Reiz und sind vielleicht etwas für Fans, denen Powerage oder High Voltage auch heute noch etwas bedeuten. Dave Mann lebt und liebt den Rock 'n' Roll und diese Echtheit überzeugt. Mit House of the rising sun covert er zwar einen Hit, den man eher schon zu oft, als zu selten gehört hat. Gleichwohl zeigt sich hierin das Stimmvolumen dieses verkannten Ausnahmesängers.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2009
Ich geb meinem Vorredner ja soweit Recht,das es klingt wie alte AC/DC Scheiben.Vielleicht wissen es ja nicht alle,das es sich bei Dave Evans um den allerersten Sänger von AC/DC handelt.Allerding wurde mit ihm nur eine Single aufgenommen "Can I sit next to you girl" und dann kam der legendäre Bon Scott (R.I.P.)!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2008
war das vorgängeralbum 'sinner' noch überzeugend und protzte mit guten songs,ist das neue werk belanglos-langweilig,leider! der opener macht nen guten eindruck,auch die uptempo songs machen lust,ein bier zu trinken...aber dann schleicht sich die pure langeweile ein! ab der mitte des albums kommt nix mehr,und das cover von 'the animals' hätte sich mr. evans sparen können,da es nur lächerlich rüberkommt! die produktion ist gut und knackig,aber dies hilft nicht über mangelndes songwriting hinweg! schade ums geld,gibt ne menge besseres...that's a fact!!!

cheesr!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2009
Der Longplayer klingt wie die alten AC/DC Stücke: rockig, melodiös, eingängig, grandious ...

Wer AC/DC mag, wird an Dave Evans nicht vorbeikommen!
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken