Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren Blind-Date mit Audible Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AdelTawil longss17

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
111
3,9 von 5 Sternen
Preis:33,80 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. März 2009
SF4 erklimmt den Beat'em Up-Thron, dieses kann man durchaus so schreiben und jeder der seinerzeit mit heraushängender Zunge begeistert vor dem SNES gesessen hat und die Vorgänger spielte, oder Street Fighter II gar am Arcade-Automaten gezockt hat, wird mit dem Kopf nicken.

Für die unschlüssigen...

Hier eine kleine Pro-und-Contra-Liste
-------------------------------------

+++++ Pro +++++

+ Technisch exzellent +

Toller stimmiger Sound und SoundFX, die man nach Freispielen wahlweise auf Englisch oder auf original Japanisch genießen kann. Hübsche Grafik mit grandiosen Animationen die dank der 60 FPS
auch noch extrem flüßig ablaufen. Über den Grafikstil kann man streiten, passt aber meiner Meinung nach perfekt zu Street Fighter.

+ Hervorragendes Gameplay / Kein Button-Mashing +

Timing und exakte Ausführung der Moves ist das Alpha & Omega. Um auch Online gegen die Japaner bestehen zu können ist das erlernen der Combos Pflicht. :-) Als sehr hilfreich hat sich hier der "Trial-Modus" erwiesen, eine Art Trainingseinheit in welcher die wichtigsten Combos eines jeden Kämpfers vermittelt werden. Hier sollte man mit seinen Fighter zumindestens die Stufe "Normal" absolvieren. Auf "Schwer" wirds deutlich anspruchsvoller und ist meiner Meinung nach ohne Fight Stick (nicht bei allen Fightern) kaum zu bewältigen. Ansonsten ist die Steuerung Street Fighter-Typisch auf höchstem Niveau. Moves, Special-Moves, Super- und Ultra-Combos gehen mit ein wenig Übung leicht von der Hand. Wer beim Spielen das Gefühl hat noch nicht das optimale bzw. das bestmögliche abzurufen mit dem Dual Shock, dem sei die Anschaffung eines Fight Stick ans Herz gelegt.

+ Guter Online-Modus (bald hoffentlich "sehr guter") +

Meine Größte Sorge vor erscheinen des Spiels war: Kann Capcom einen vernünftigen, bestenfalls Lag-freien, Online-Modus realisieren?
Nach nun fast 700 Online-Matches die ich ausgefochten habe, kann ich diese Frage getrost mit "Ja" beantworten. SF4 hat einen nahezu perfekten Netcode. Selten kommt es zu kurzen Rucklern wenn es z.B. gegen Gamer aus Fernost geht, dies ist aber leicht zu verschmerzen und nicht weiter tragisch.

Angekündigt ist bereits das "Championship Update" welches folgende neuen Features bieten soll und den Online-Modus deutlich aufwertet.

+Replay Mode (Kämpfe aufzeichen, nur zum analysieren oder um sie der Community zur Verfügung zu stellen)
+Verbessertes Tournament Matching System
+Neues Punkte System
+die Möglichkeit nicht nur einzelne Kämpfe auszutragen sondern auch ganze Turniere (ohne Gewehr)

+ Enorm hohes Suchtpotenzial +

Ist man erst einmal dabei will man den Controller gar nicht mehr weiterreichen. So erging es mir am Release-Tag mit Freunden vor dem TV. Eine Runde noch, ach eine geht noch, so jetzt aber die Letzte dann kannst du wieder usw. Durch das komplexe Kampfsystem, welches leicht zu erlernen aber schwer zu Meistern ist (klingt abgedroschen, trifft aber zu), hat man ständig das Gefühl noch ein paar mehr Prozent an "Skill" aus sich herauszukitzeln. Auch für Gelegenheitsspieler bietet das Spiel genug Anreize, es immer mal wieder in das Laufwerk der PS3 zu schieben und sich mit Freunden die "Hadokens" um die Ohren zu schießen. :-)

-----

----- Contra -----

- Wenig Anreize für Solospieler -

SF4 ist ganz klar für den Zweispieler-Modus ausgelegt. Reine Solisten werden nicht lange Freude an Street Fighter 4 haben. Neben dem durchspielen des "Arcade-Modus" (einen Fighter nach dem anderen besiegen bis zum Endgegner SETH) kann man sein Können im "Herausforderungs-Modus" unter Beweis stellen. Dieser unterteilt sich in "Time-Attack", "Survival" und "Trial", wo man u.a. Farben für die Kostüme der Fighter, "Personal Actions" (verspotten der Gegner), Zeichnungen der Entwickler und Videos freischalten kann. Das wars. Da hätte ich mir doch etwas mehr Ideenreichtum gewünscht.

-gewisser Frustfaktor für Neueinsteiger/Gelegenheitspieler vorhanden-

Der Endgegner Seth wird, meiner Einschätzung nach, für einige Neueinsteiger/Gelegenheitspieler schwer zu Knacken sein. Auch im "Herausforderungs-Modus" wird in den jeweiligen Sektionen relativ früh Endstation sein. Da hilft dann wirklich nur sich mit dem Game sehr intensiv zu beschäftigen. Da wird nicht jeder die Lust bzw. Zeit für haben "nur" um diese Dinge bewältigen zu können. Somit is SF4 für Gelegenheitsspieler die nicht viel Zeit investieren wollen/können
nur bedingt geeignet.

Ich hoffe ich konnte dem einen oder anderen bei der Kaufentscheindung etwas behilflich sein.

Wer mit mir ein paar Runden spielen möchte, findet mich im PSN unter dem Nickname "HP-_-R3dRyd3r".
11 Kommentar| 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2009
Als alter SF2 Fan war für mich nach den ersten gelesenen Kommentaren und Rezensionen zu SF4 klar, das ich das Spiel ausprobieren musste. Nach mehreren Stunden intensiven zockens mein Fazit: genial, aber sicher nicht jedermanns Sache!

Pros:
- SF2 Flair grandios eingefangen - für SF2 Veteranen ist dieses Spiel ein MUSS
- Gute grafische Portierung von 2d-Chars auf die PS3
- Remixes einiger alter Themes
- Moves gehen gut von der Hand
- Online-Kämpfe bieten eine spannende Herausforderung
- jede Menge freispielbare Extras
- das Spiel ist im Storymode SEHR herausfordernd, als SF2 Hardcorefan bin ich trotzdem noch mehr als gefordert :)

Kons:
- das Spiel ist im Storymode SEHR herausfordernd - für Neueinsteiger ohne Ehrgeiz oder SF2 Gelegenheitspieler mit niedriger Frustgrenze ist dieses Spiel nichts!!! Selbst auf Sehr Leicht ist ein Durchmarsch als Neuling quasi unmöglich.
- Wenn man ds erste mal den Title Screen sieht denkt man: Wow, cooler Sound - bis der Gesang einsetzt! Das neue Main Theme klingt wie von den Backstreet Boys gesungen O_o Hoffen wir das zum nächsten Remake nicht Tokio Hotel für die Songs verpflichtet wird...
- L und R Tasten des PS3-Pads etwas "weich" für eine authentische SF2 Umsetzung. Der "sanfte" Anschlag dieser Tasten stört beizeiten. Entweder ich will zuschlagen oder eben nicht.

Insgesamt ein mehr als gelungenes Remake mit leichten Mängeln. Dafür gibt es von mir 4/5 Sternen, für alte SF2 Profis hat es allerdings locker die vollen 5 Sterne!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2009
Bitte lieber Leser, lasst euch nicht abschrecken von irgendwelchen Leuten, die meinen, das Spiel schon nach ein paar Niederlagen als "zu schwer" abzustempeln.

Street Fighter IV macht alles richtig. Das Feeling von damals ist wieder da, die Grafik ist traumhaft, die Kämpfer toll animiert und total ausgeglichen. Auf diese Vorzüge wurde oft genug hingewiesen, ich stelle daher den Schwierigkeitsgrad in den Mittelpunkt dieser Rezension.

Ja, auch ich empfand Seth am Anfang als sehr schwer, doch was will man denn? Einen Dummy, den man beim ersten mal Durchspielen wehrlos zu Boden kämpfen kann? Ich denke nicht, nun, nach knapp 50 Stunden Spielzeit, ist er (auch ohne irgendwelche Arcade Sticks) selbst auf Superschwer eine Witzfigur. Das gleiche Problem hatte ich Online, ich habe die ersten 20 Kämpfe verloren, doch man lernt, man wird durch diese Niederlagen so motiviert, alles und jeden zu schlagen, dass man es auch schafft. Und so war es auch, ich komme nun sehr gut klar. Man verliert nicht, weil das Spiel unfair programmiert ist, man verliert, weil man unfähig ist, es zu beherrschen.

Dieses Spiel ist nahezu perfekt. Ok, ich hätte mir einen Sound-Mode für die Kämpfe gewünscht, aber so wichtig ist das auch nicht, die unglaublich tollen Kämpfer-Themen sind dennoch allgegenwärtig.

Street Fighter IV ist das Top-Spiel zur Zeit und nur, weil irgendwelche easy-game-verwöhnten Menschen das Spiel aus Frust gleich wieder verkaufen, ist es nicht gleich schlecht.

Ich würde diesem Spiel glatte 7 Sterne geben. Hut ab Capcom, was ihr hier geschaffen habt, ist wahrlich ein Meilenstein, vielen Dank.

Definitive und eingeschränkte Kaufempfehlung!

In diesem Sinne, wir sehen uns in den Arenen dieser Welt.
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2009
Ich als alter Street Fighter Fan der ersten Stunde, habe mir nun nach über einem Jahrzehnt mal wieder eine Konsole gekauft und als erstes Spiel dieses gewählt. Leider bin ich sehr enttäuscht, die Grafik ist zwar in HD aber doch sehr langweilig. Den oft bemängelten Schwierigkeitsgrad muss ich leider zustimmen, das Spiel ist einfach zu schwer, also nur was für Hardcorezocker. Ich werds wieder verkaufen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2009
Ich habe das Spiel jetzt selbst ein Weilchen gespielt und bin enttäuscht. Die beste Inszenierung kann die eklatanten Schwächen in der Steuerung und den unpassenden Schwierigkeitsgrad nicht ausgleichen. Vor allem die Ungenauigkeit der steuerung lässt einen verzweifeln. Specialmoves klappen nach dem Zufallsprinzip und die super und ultra moves wollen vorher herbeigebetet werden. Das ist einfach fürn Po. Auch der immense Unterschied zwischen dem endgegner und dem Rest der Gegner ist einfach nicht hinnehmbar. Selbst auf der leichtesten Stufe kann es einem passieren, das man im Endkampf nur mit Specialmoves konfrontiert wird. Hier hätte etwas mehr Feintuning Wunder gewirkt.
77 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2012
Street Fighter IV ist echt ein super Spiel. Das einzige was man benötigt ist jede Menge Durchhaltevermögen. Für Gelegenheitsspieler die ist das Spiel nicht zu empfehlen da die Gegner bereits auf Schwierigkeitsstufe "Mittel" wirklich gut kämpfen. Wer nicht zu schnell aufgibt oder gegen Freunde antreten will die auf gleicher Augenhöhe sind wird jede Menge Spaß haben.

Wer versucht alle Trophäen zu holen wird jede Menge Zeit mit dem Spiel verbringen. Es gibt sowohl in den solo Spielen als auch in dem Online-Multiplayer Abschnitt genug Motivation.

Der Online Modus ist ziemlich schwer da hier doch viele Leute spielen die den Arcade-Modus wahrscheinlich mehr als einmal bestritten haben und viel Erfahrung mitbringen.

Alles in allem ein gutes Spiel.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2010
Street Fighter 4 ist Offline ein wirklich gutes Kampfspiel. Präzise Steuerung, bei der Buttonmashing gegen gezielte Moves immer den kürzeren zieht. Die Präsentation ist auch schick.

ABER:

Wer will heutzutage ein reines Offline Spiel? Wohl kaum jemand. Und hier liegt der Hund begraben. Das Online-Gameplay ist gelinde gesagt ein schlechter Witz.
Lagfestivals sind an der Tagesordnung. Selbst wenn es nicht offensichtlich laggt, ist der Paketloss während der Matches unzumutbar. Ich würde schätzen das im Schnitt 20% aller Controllereingaben gar nicht übertragen werden. Was natürlich dazu führt, dass man sehr oft einfach nicht blockt, obwohl man die entsprechende Eingabe längst gemacht hat. Moves werden extrem oft nicht ausgeführt. Combo Strings sind absolute Glückssache und können zudem wegen des Lags einfach durch Buttongemashe des Gegners unterbrochen werden. Wer allerdings sowieso nur wild auf seinen Tasten rumdrückt, wird diese extremen Mangel warscheinlich gar nicht bemerken. Für Gelegenheitsspieler also durchaus ausreichend. Für jemand, der kompetitive Matches erleben will, absolut mangelhaft.
Das Matchmaking ist auch unter aller Kanone. Man braucht oft Minuten um überhaupt einen Gegner zu finden, zu dem man connecten kann. Selbst das Erstellen einer eigenen Session schlägt oft genug fehl (aus welchen Gründen auch immer).

Meiner Meinung nach wurde hier fast das ganze Potential des Spiels verschenkt. Online Spielbarkeit ist heutzutage einfach ein Muss. Und bei der steinzeitlichen Onlineperformance des Spiels, kann man eigentlich nur noch von einem schlechten Produkt sprechen. Schade. Einen Punkt mehr als Mindestwertung gebe ich dennoch, da das Spiel wenigstens gegen Gegner die mit einem im heimischen Wohnzimmer sitzen enormen Spass macht. Da aber leider keine Offlinemitspieler mitverkauft werden...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2009
Es gibt wohl selten Spiele, die ein so großes Erbe antreten wie Street Fighter IV. Bereits im Vorfeld wurde verkündet, eine zeitgemäße Antwort auf den zweiten Teil der Serie gefunden zu haben, den Teil, der weltweit Millionen von Fans vor in die Arcadehallen und später an die Konsolen gebannt hat. Doch kann dieses Spiel die Erwartungen erfüllen?

Die kurze Antwort darauf lautet: Ja! Capcom hat es geschafft, das Spielgefühl und Flair der alten Teile mit den heutigen Möglichkeiten wiederzugeben.
Einen großen Teil dazu trägt die Grafik bei, die im Gegensatz zu vielen anderen Spielen nicht so fotorealistisch wie möglich sein will. Stattdessen hat man den bekannten comicartigen Look auf die Kämpfer und Hintergründe übertragen, die nun vollständig in 3D berechnet werden. So haben die Figuren eine schmale, schwarze Umrandung, um sie gezeichnet wirken zu lassen, und bei den "Focus Moves" ziehen sie schwarze Tintenstreifen hinter sich her. Das ganze wirkt zusammen mit den sehenswerten Effekten bei den Special und Combo-Moves sehr stilsicher.

Doch nun zum wichtigsten, der Kampfmechanik. Wie bei den Vorgängern gibt es jeweils 3 Tasten für Schläge und Tritte, um leichte, mittlere und harte Treffer landen zu können. Je nach Verwendung ändern diese dann auch die Härte oder Dauer eines Special Moves. Die Eingabefenster für Tastenbefehle wurden abermals vergrößert, um insbesondere Einsteigern das Lernen des Spiels zu erleichtern, was aber nicht heißen soll, dass das Spiel zu stark vereinfacht wurde. Insbesondere einige Ultra-Combos erfordern schnelle, präzise Bewegungen auf dem Analogstick.
Womit wir bei einer der Neuerungen wären: Wenn man vom Gegner getroffen wird, füllt sich eine neue Revenge-Anzeige. Hat diese die Hälfte erreicht, so kann man eine veränderte Version der Super-Combo eines Charakters starten, welche verheerenden Schaden anrichtet und einen Kampf noch mal drehen kann. Eine billige Gegner-Vermöbel-Karte ist dies jedoch nicht, allen Ultra-Combos kann man durch Blocken oder Ausweichen entgehen.
Eine weitere Neuerung sind die sogenannten Focus-Moves. Durch Drücken der mittleren Schlag- und Tritttaste gleichzeitig kann man einen Angriff in drei Stufen aufladen. Für die Dauer des Aufladens kann man einen (und nur einen) gegnerischen Angriff absorbieren (d.h. man bekommmt den entstandenen Schaden mit der Zeit wieder gutgeschrieben), um dann den Gegenangriff starten zu können. Es sei denn, der Gegner hat einen Angriff gewählt, der diesen Effekt durchbrechen kann usw. usw.
Man sieht also, dass Street Fighter IV ein ausgeklügeltes, mehrstufiges Kampfsystem zugrunde liegt, und genau daraus wachsen Spieltiefe und Spielspass.

Letzterer kommt auch im Online-Modus nicht zu kurz, für den mittels Patch noch ein Turniermodus nachgereicht werden soll. Bisher kann man Freundschafts- und Ranglistenspiele gegen maximal einen Gegner austragen - störendes Lag konnte ich bisher nicht feststellen (PSN).
Im Singleplayer stehen dem Spieler der normale Arcade- und Trainingsmodus zur Verfügung, sowie ein Herausforderungsmodus bei dem es auf Zeit, Überleben oder korrekte Ausführung von schwierigen Angriffsfolgen (gut zum Üben!) ankommt.

Was Sie mögen werden:
+ Kampfsystem mit viel Tiefe sorgt für spannende Matches
+ Tolle, einzigartige Grafik
+ bestes 1 gg. 1 Multiplayerspiel

Was sie weniger mögen werden:
- Der Endboss ist teilweise ganz schön unfair
- Die Anime-Storysequenzen könnten besser sein
- kein 2 gg. 2 Spiel möglich wie in Dead or Alive oder Tekken
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2009
Der Schwierigkeitsgrad ist total überzogen und macht das Gameplay unspielbar und schlecht.Selbst erfahrene Spieler kommen auf mittel nur bis zum 3. Gegner.Hinzu kommt noch,daß der Mangalook aus den Zwischensequenzen eher an Dragonball erinnert, für Street Fighter Kenner aber fehl am Platze wirkt.
22 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2009
Tja, inzwischen hat wohl jeder mitgekriegt, dass das Game im Singleplayer-mode brutal schwer ist, das kann ich jetzt bestätigen ;) Die verschiedenen Schwierigkeitsstufen verhöhnen einen geradezu (Stufe: Kinderleicht - "hmm.... kann ja nicht so schwer sein" - falsch - erster Gegner is einfach, 2. auch, aber dann fängt es irgendwann an richtig fies zu werden und an dem Endboss kann man ohne Training echt verzweifeln)

Ich hab mich erstmal nur auf Rufus konzentriert, bin brav in den Trainingsraum gegangen und wollte mir die Combos flüssig aneignen.
Doch da gibts Probleme!!
Man kann sich zwar merken, was man machen muss, aber jede Umsetzung einer Bewegung mit dem Analogstick verhindert, dass die Combo immer gelingt. Je komplexer, desto unwahrscheinlicher der Erfolg. Der Analogstick des Playstationcontroller ist einfach nicht geeignet für die erforderlichen präziesen Bewegungen (jedenfalls für mich). So passiert es mir oft, dass ich im Kampf dämlich hin- und herhüpfe, weil die 2 aufeinander folgenden erforderlichen Viertelkreibewegungen für die Specialattacke nicht angenommen werden.
Der nächste Punkt ist, das selbst wenn die Combos gelingen, der CPU-Gegner (auf leichtester Stufe) diese oft einfach kontert und selbst zum Angrif ansetzt, so dass sich hin und wieder stupide taktiken, wie in der Ecke hocken und Distanzschlag immer wieder ausführen als erfolgsversprechender erweisen als cool mit Specialmoves rumzuprollen ;) Naja, so ist Frustration natürlich vorprogrammiert!! Also, Ich hab "Kinderleicht" geschafft aber bei "sehr leicht" bin ich immer am letzten Gegner gescheitert.

Also mein Gameplayfazit: Für mich war der Spiel ein Fehlkauf, da ich weder Zeit noch Lust habe, täglich zu trainieren um ein ganz ganz toller SFIV-Pro-Gamer mit incredible skills zu werden ;) Wollte eigentlich nur hin und wieder einfach ma ne Runde zocken, is mit dem Spiel aber Witzlos.

Nun noch ein Wort zur Grafik, hier bin ich geteilter Meinung.

Die Charaktere an sich finde ich nich besonders schön, also rein vom Design her ist fast jeder Kämpfer mit übertriebenen Muskelbergen ausgestattet, was zu dem Einen oder Anderen sicher passt. Aber bei Fightern wie Vega passt die Optik nicht zu meinem Bild von einem agilen und schnellem Kämpfer. Abgesehen davon wirkt die Grafik klobig und kantig, einfach nicht mein Fall.
Jedoch sehen die Stages echt gut aus und es gibt viele schöne Animationen bei den Special Attaks und besonders der schwarze Rauch von Focusattacken hat es mir angetan, sieht einfach cool aus.

Also abschließend kann ich nur sagen, man sollte sich sicher sein, dass man wirklich viel Zeit mit dem Spiel verbringen will. Ich werd meins noch nciht wieder verkaufen, sondern einfach hin und wieder ma üben, vielleicht werd ich ja doch irgendwann so gut, dass ich dann plötzlich ganz viel Spaß habe, dann nehm ich die Rezension hier raus und schreibe ne neue, aber solang ihr das hier noch lesen könnt, habe ich noch nicht ganz viel Spaß ;)
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,98 €-44,97 €
42,99 €
34,99 €
28,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)