Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen
175
3,0 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:13,49 €+ 5,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. März 2015
Als Einleitung erst einmal eine grosse Warnung vor dieser deutschen Fassung.
" Saw 3" ist der erste Film der Reihe, der ungekürzt bisher auf dem Index stand.
Die hier vorliegende Fassung ist um ca. 11 Minuten verstümmelt, mit einer Gesamtzahl von über 150 Schnitten.
Besorgen Sie sich nur die UNRATED- Fassung mit einer Laufzeit von 109 Minuten erwerben. Tatsächlich auch über Amazon als Gesamtbox. Zusätzlich gibt es mittlerweile auch noch einen neuen Directors- Cut , der nun knapp zwei Stunden dauert, KEINE weiteren Gore Szenen enthält, sondern nur drei erweiterte Dialog Szenen, und ein etwas umgeschnittenes Ende und den ich gelinde gesagt für etwas überflüssig halte.
Mit der UNRATED Fassung sind Sie gut beraten.
Der Vorhang hebt sich also zum dritten Akt der berühmt berüchtigten " Saw" Reihe, und gerade dieser ließ nun erstmalig auch hartgesottene Gorehounds doch zittrig aus dem Sessel wanken.
" Saw 3" - das bedeutet noch einmal eine Steigerung der Bluteffekte, aber auch eine extrem aufregende und zervenzerrende Weiterentwicklung der Storyline, mit allen adrenalintreibenden Ingredienzen, die dem geneigten Fan den erwartungvsollen Angstschweiss auf die Stirn treiben.
"Ekelhafter Folterporno," so lautete größtenteils das Urteil der renommierten, kurz vor dem komatösen Zusammenbruch stehenden Kritikerschar.
Nun, wo die gestandenen Herrschaften in der " Saw" Serie pornographische Elemente sehen, bleibt ihrem individuellen Erleben vorbehalten.
Nicht ,dass ich dem grundsätzlich abgeneigt wäre, Tatsache ist jedoch das, und allein dies dürfte im prüden Amerika schon alleine die Gemüter in Wallung bringen, tatsächlich das einzige Mal in der gesamten " Saw" Reihe eine splitternackte Frau für einige Minuten das beklagenswerte Opfer einer Eiswasser -Tortur des Jigsaw Killers wird.
Folter...als Kritikerstempel trifft allerdings ins Schwarze, denn in " Saw 3" nimmt der Einfallsreichtum der kranken Fallen, die uns der wahnsinnige John Kramer hier vor den Latz knallt wahrhaft phantastisch irreale Ausmaße an.
Wer hier noch Logik oder Sachlichkeit erwartet, dürfte von dem blutrünstigen Grand Guignol -Theater wahrhaft die Geduldsnerven einzeln zersägt bekommen. Alle anderen freuen sich auf ein weiteres schwindelerregendes Achterbahnkino, das aufregend und packend an die zwei vorherigen Folgen anschliesst.
Das ist es eben , was die angeblich traumatisierende "Saw "-Reihe, zumindest für den eingefleischten Fan gar nicht so Alpträume fördernd ,sondern vielmehr zu rasant pulsierendem Sensationskino macht.
Die Folterspiele werden ab jetzt so hanebüchen, irrwitzig und dabei zutiefst zynisch, zudem sehr schnell geschnitten, dass der geneigte Horror- und Splatter Freund hier sich einfach der grausig grellen Höllenfahrt, wie auf einem Jahrmarkt hingeben kann.
Die sadistische Ausgeklügeltheit und der heftige Ideenreichtum hätten allerdings wirklich jedem Großinquisitor des finsteren Mittelalters zur Ehre gereicht.
Doch " Saw 3" ist vielmehr als oberflächliches "Guts and Gore", denn immanent dramatisch und raffiniert werden Geschichte und Charaktere weiter gesponnen, teilen sich wiederum auf in verschiedene Handlungsfäden, die sich gegenseitig bedingen, überlappen, oft erst einige Filme später ihre Auflösung finden und letztendlich hier in einem Finale kulminieren, das in seiner Wucht, Raffinesse und Boshaftigkeit wirklich aus dem Sessel reisst.
Wie in jedem James Bond Film auch, ist es auch in " Saw" üblich, die blutige Schlachtplatte schon mit einem aufsehenerregenden Paukenschlag ,hier natürlich einem gezielten Schlag in die Magengrube zu eröffnen.
Die Spiele beginnen und der grosse breitschultrige Mann, der hier das erste Opfer von "Saw 3" darstellt ist wirklich nicht zu beneiden.
An mehreren Eisenketten, die mit schweren Stahlhaken an verschiedenen Stellen seines Körpers in das nackte Fleisch geschmiedet sind, findet sich der Delinquent in der fatalen Lage , sich alsbald von diesen lösen zu müssen ,um aus dem Explosionsbereich einer tickenden Bombe zu kommen.
Schon hier zeigt " Saw 3 " in welche übel aufstossenden Dimensionen uns der Film katapultieren wird.
Doch zum ersten Mal ist die Falle so konzipiert , dass das Opfer keine Chance hat.
Ist John Kramer womöglich nicht mehr der eigentliche Initiator der Versuchsanordnungen?
Jigsaw alias John Kramer konnte mit seiner ihm hörigen Gehilfin Amanda der Polizei entkommen, liegt nun sterbend , nur noch mit einer Atemmaske am Leben erhalten, röchelnd in einer einsamen Lagerhalle.
Ans Bett gefesselt erliegt er mehr und mehr seinem irreparablen Gehirntumor, und doch ist die finstere Präsenz, die von diesem kranken Häufchen Elend ausgeht unvergleichlich. Schauspieler Tobin Bell erschafft hier ein weiteres Mal einen unwiderstehlichen Charakter des Bösen.
Aufgrund John Kramers Siechtums kommt nun die Ärztin Dr. Lynn Denlon ins Spiel. Von Amanda entführt, soll sie John Kramer so lange am Leben erhalten, bis dieser sein diabolisches Werk vollendet hat.
Durch eine perfide Apparatur, die sie gezwungen wird als Halskrause zu tragen , wird ihr Überleben an das Überleben des Jigsaw Killers gekoppelt.
Unfreiwillig wird Denlon nun zum Handlanger des Bösen, muss mit Amanda an einem Strang ziehen, um den Todkranken am Leben zu erhalten.
Die Gehirnoperation, die sie unter der Zuhilfenahme einer Bohrmaschine und einer Kreissäge ( Mahlzeit !) am offenen Schädel des Psychopathen vornehmen muss, dürfte dem ein oder anderen gründlich das Abendessen hochkommen lassen.
Wiederum gönnt Regiseur Darren Lynn Bousmann uns zudem mit höchst überraschenden, ständig eingestreuten Rückblenden und Perspektivwechseln weitere Einblicke in die Motivation und die Hintergründe des Killers , werden Handlungslücken der beiden vorhergehenden Filme brillant geschlossen und kristallisieren sich zunehmend die zutiefst tragischen Vorkommnisse heraus, die aus John Kramer ein erbarmungsloses menschliches Monster machten.
Immer differenzierter beginnt nun die Serie "Jigsaw" fast zu einem fehlgeleiteten Michael Kohlhaas zu stilisieren
Ein verlorener Mann ,der in furchtbarer Überhöhung und Anmaßung seine moralischen Prinzipien und die Schlussfolgerungen aus seinem schmerzhaft ungerechten Schicksal so ins Groteske überdreht, dass er dabei jedes Mass und jede Menschlichkeit verloren hat.
Der neue Versuchsaufbau ,um eine pervertierte Form der Frage nach Gechtigkeit, zeigt nun in der eigentlichen Handlung hier besonders makabere Züge.
Im parallel zu den Ereignissen um den totkranken Jigsaw aufgebauten Spiel steht ein Mann im Mittelpunkt, dem es in jeder arrangierten Situation freigestellt ist sich zu rächen, Vergeltung zu üben für den tragischen Unfalltod seines kleinen Sohnes.
Die anderen " Spielfiguren" sind allesamt Schlüsselpersonen, die einst am Tod des Jungen in irgendeiner Form beteiligt waren.
Da ist der Mann zu finden ,der das Unfallauto fuhr, aber auch die Frau von der Seitenstraße , die einfach wegschaute und keine Hilfe holte.
Sie alle gefangen in äusserst gnadenlosen Fallen, und angewiesen auf die Vergebung des verzweifelten Vaters, der als einziger über ihr Leben und Sterben entscheiden kann.
Kann dieser jedem einzelnen verzeihen, der für den Tod seines Sohnes Verantwortung trägt, oder wird er seinem blinden Hass und Schmerz nachgeben ?
Was jedoch keiner der involvierten Personen ahnt ist, dass das Mastermind Jigsaw noch einen weitaus überraschenderen Plan ausgearbeitet hat.
Noch aufregender, noch blutiger, noch wendungsreicher, -diese Attribute löst " Saw 3" konsequent furchterregend ein.
Schnell und rasant geschnitten, düster bedrohliche Optik, schweisstreibend und nervenzerfetzend, untermalt wiederum von dem wirkungsvollen mal brachialen, mal hintergründigen Soundtrack von Charlie Clouser.
Einen grausamen Blutregen lässt " Saw 3" auf die Zuschauer herniederprasseln.Wobei besonders die Folter -Vorrichtung, die jedes Gelenk einzeln verdreht, oder das Ertrinken in Tiergedärmen besonders die Magenstärke des Zuschauers auf die Probe stellen dürfte.
Skeptiker der Serie werden zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich sowieso schon abgeschaltet haben. Alle anderen dürfen sich auf einen grandiosen Schlusstwist freuen, diesmal sogar in doppelter Ausführung, und einen Schlussaccord, der die Szenerie noch einmal komplett umkrempelt und den Blick auf eine zusammengekauerte Person freigibt, die erst im allerletzten Teil noch einmal von grosser Bedeutung sein wird.
" Saw 3" zeigt das wohl beste Finale der ganzen Reihe, so irre, konsequent und clever, dass man begeistert in die Hände klatscht, ist von einem im amerikanischen Horrorfilm seltenen Härtegrad, dabei intelligent durchdacht, atemlos spannend und ein Höhepunkt der Serie.

"Sehen sie, ich selbst war der letzte Test ob sie vergeben können.
Doch nun müssen sie die Konsequenzen tragen.
Das Spiel ist aus."
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2007
Es ist ja schon ärgerlich genug, dass "SAW 3" in Deutschland keine Freigabe bekommen hat und nur in einer um 6 Minuten gekürzten Version in den Handel kommen soll. Neben dem bereits geschnittenen Film veröffentlicht Kinowelt aber auch noch diese FSK 16-Version, die dem Ganzen wirklich die Krone aufsetzt. Dem bereits gekürzten dritten Teil der Horrorfilm-Reihe wurden hier sage und schreibe nochmal 17 Minuten Bildmaterial entnommen, d.h es fehlen hier insgesamt ca. 23!!!! Minuten Film. Wer braucht sowas und wer will so etwas kaufen? Diese Version hat mit dem ursprünglichen Film eigentlich gar nichts mehr gemein und könnte wohl problemlos im Kinderkanal ausgestrahlt werden. Wer den Film in seiner aktuell längsten Fassung sehen möchte, greift zur Extreme-Edition UK-DVD (Uncut 110 Minuten, kein deutscher Ton, aber englische Untertitel, tolles Bild und erstklassiger Ton) oder wartet auf den Release in Österreich, wo der Film im September ungeschnitten in den Verkauf kommen wird. Aber Vorsicht: Zum US-Kinostart des vierten Teils an Halloween erscheint SAW 3 in den USA Ende Oktober nochmal als Director's Cut mit zusätzlichen Szenen und jeder Menge neuer Extras!

VOM KAUF DIESER VERSTÜMMELTEN VERSION KANN ICH NUR DRINGEND ABRATEN!!!!!!!
0Kommentar| 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2007
Achtung, kauft diese Fassung auf keinen Fall, da diese nur eine Laufzeit von 83 Minuten und so um ca 26(!!!) Minuten gegenüber der ungeprüften Fassung gekürzt wurde. Ich muss hier aber auch von der FSK 18 und der SPIO/JK Version abraten. Die FSK 18 Version ist um 11 Minuten gegenüber der ungeprüften Fassung gekürzt und bei der SPIO/JK Version handelt es sich um die Kinoversion, welche aber gegenüber der ungekürzten ungeprüften Fassung, die in Österreich und der Schweiz erscheint um 6 Minuten gekürzt ist.

Der Film selbst erhält von mir 4 Sterne, dieser Fassung allerdings würde ich am liebsten 0 Sterne geben.
33 Kommentare| 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2014
bezieht sich nur auf Streamservice via PRIME

Finger weg..!!

obwohl mit FSK18 angegeben, wird nur die extrem gekürzte Fassung abgespielt
selbst im Free-TV waren mehr Szenen enthalten.

Unverschämt !!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2007
Achtung, diese Fassung von Saw 3 ist um 11 Minuten gegenüber der ungeprüften Österreich Fassung gekürzt. Auch die SPIO/JK DVD enthält nur die Kinofassung, welche um ca 6 Minuten gegenüber der ungeprüften Fassung gekürzt ist.
Mein Tipp: Import Fassung aus Österreich oder der Schweiz holen.

Der Film selbst kriegt von mit 4 Punkte, gekürzte Fassungen aber nur die schlechteste Wertung.
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 3. Juni 2007
Die FSK 16ner Version wird wahrscheinlich (auch wenn hier angegeben) nicht veröffentlicht, da man für eine FSK 16 zuviel rauschneiden müsste.

Dennoch gibt es in Deutschland im September folgende DVD Versionen:

- SAW 3 Kinofassung (Steelbook) 8.August nur bei World Of Video beziehbar.

- SAW 3 Kinofassung (geschnitten) DVD Amaray 7.September FSK KJ

- SAW 3 Kinofassung (ungekürzt) DVD Amaray 7.September SPIO/JK

- SAW 3 Kinofassung (ungekürzt) Limited Collector's Book Edition 7.September + Bonus Disk mit vielen Extras. (SPIO/JK)

Über Österreich und Schweiz wird es noch:

- SAW 3 UNRATED Collektor's Book Edition mit Bonus Disk FSK Ungeprüft (7.September)

geben.

Also sollte man sich den Kauf DIESER DVD wirklich nochmal überlegen.
0Kommentar| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2015
Saw ist einer meiner Lieblingsfilme aber es ist cut. Ich verstehe nicht wie es sein kann das man angeblich mit 18 jahren Erwachsen ist und trotzdem nicht gucken darf was man will. Saw besteht fast nur aus brutalen Szenen also was soll das. AMAZON sollte nur uncut auf Prime instant video zeigen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2011
Meine Wertung bezieht sich auf den Film, NICHT auf diese erhältliche Fassung!

Detective Kerry sucht mithilfe ihrer Kollegen Riggs und Hoffmann verzweifelt nach Eric Matthews, der in Teil II seinen Sohn Daniel suchte. Während der Suche entdecken sie ein weiteres Opfer Jigsaws und auch ihr Leben ist nicht außer Gefahr. Währenddessen hat Jigsaw bereits sein nächstes Opfer eingesperrt: Jeff wandelt seit dem Tod seines Sohnes nur noch umher, missachtet Kind und Frau. Er weiß sein Leben nicht mehr zu schätzen...

Mein erster Saw-Film. Danach wurde ich neugierig und zum Fan :D

Saw III ist wesentlich blutiger und härter als seine Vorgänger und läutete damit die endgültige Folter- und Splatterära von Saw ein. Allerdings nicht ohne die Story aussen vor zu lassen ;)

Wir erfahren in diesem Teil viel über Teil 1 und 2, so ist man durchaus überrascht, wenn man erfährt, wer Jigsaws Gehilfe ist ' und wie sie es wurde. Ich empfinde diese Rückblenden als sehr gelungen nützlich und gut eingebaut.

Der Film verläuft gänzlich ohne Tageslicht, die Folterungen erfolgen in dunklem Licht und auch in Jigsaws Kammer wird mit Kunstlicht nicht gegeizt ' passende Atmosphäre also.

Die Sterbenden gehen brutal und sehr schmerzvoll über den Jordan, so muss man auch als Zuschauer das ein oder andere Mal die Zähne zusammenbeißen. Den zarteren Seelen unter uns sei geraten, ab diesen Film die Finger von der Saw-Reihe zu lassen.

Atmosphärisch gut, die Schauspielerleistungen lassen auch nicht zu wünschen übrig, interessanter Plot.

Saw wird immer härter...

Hinweis:
In D sind die ungeschnittenen Fassungen indiziert, die komplett ungeschnittene unrated-Fassung dauert 109 Minuten, der Director's Cut (weitere Handlung) ganze 118 Minuten.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2016
Zu Beginn: Ich besitze alle Saw-Filme in ihrer ungekürzten Form. War ich ursprünglich kein großer Freund der über das Horror-Genre hereinbrechenden "Torture Porn"-Welle, zählt die Reihe heute zu meinen Lieblingen unter den Horror-Thrillern. Saw III, das von Fans seinerzeit eher negativ aufgenommen wurde, zählt neben I und V zu meinen Lieblingsteilen. Neulich sah ich Saw I - IV (Steel Edition) im Abverkauf und schlug zu. Ich habe die dt. Kinofassung von Saw III und IV noch nie gesehen - der Spaß (und das schicke SteelBook) waren mir die verlangten vier Euro wert. Gestern habe ich mir dann also Saw III angesehen...

Ich schreibe diese Rezension nicht, um auf der Tatsache herumzuhacken, dass Saw III in Deutschland nur geschnitten eine FSK-Freigabe bekam. Es gibt Filme, die man auch geschnitten ansehen kann, wenn die Integrität des Originals gewahrt bleibt. Dies ist hier aber in keinster Weise gegeben.

Kinowelt hat diesen Film nicht geschnitten, sondern zerstückelt. Statt beispielsweise bei Todesszenen (die, wenn man Saw kennt, ziemlich heftig ausfallen können) das Material sorgsam umzuschneiden, um so viel wie möglich aus der Unrated-Fassung für deutsche Käufer zu bewahren und die FSK durch Entfernung der brutalsten Bilder dennoch zufrieden zu stellen. Diese Mühe hat sich Kinowelt nicht machen wollen. Ich gebe ein (spoilerfreies) Beispiel: Eine Person wird an eine Maschine gehängt, die in ihren Brustkorb eingehakt ist. Sie schafft es nicht, sich zu befreien und findet ein grauenhaftes Ende. In der FSK-18-Fassung wurde nicht einmal versucht, den Moment ihres Todes nur um einzelne Aufnahmen zu erleichtern (denn es hätte meines Erachtens gereicht, ein paar bestimmte Shots zu entfernen; der Rest hätte problemlos unangetastet bleiben können) - nein, die komplette Exekution wurde herausgeschnitten! Von einer Kameraeinstellung zur nächsten ist sie plötzlich tot. Nicht einmal ein Effekt als Übergang (z.B. eine schwarze Abblende mit den Soundeffekten der Unrated im Hintergrund, damit man - für die FSK - zwar nicht sieht, aber zumindest hört und sich dadurch vorstellen kann, was gerade passiert) wurde integriert - erst lebt sie, im nächsten Bild hängt sie tot an der Maschine. Was soll das? Wer dachte, dass diese Schlamperei irgendjemand gut finden würde? War dies wirklich die Schnittfassung, die in dt. Kinos gezeigt wurde und für deren Besuch man ein Ticket kaufen musste? Ich wäre aufgestanden und hätte den Saal verlassen, wäre ich mit einem so stümperhaften Schnitt konfrontiert worden. Ich übertreibe nicht: da draußen gibt es etliche Filmstudenten, die einen wesentlich besseren Job gemacht hätten! Welche Dilettanten hat Kinowelt mit der FSK-Anpassung betraut? Ich habe mir schon einige geschnittene Filme bewusst angesehen, weil ich es einerseits witzig finde, zu sehen, was geschnitten wurde und wie sich das auf Atmosphäre und Wirkung des Streifens auswirkt, andererseits aus purem Masochismus - und, ganz ehrlich, Saw III ist eine der schlimmsten Cut-Fassungen, die ich seit Jahren gesehen habe.

Der schlechte Schnitt zieht sich durch den gesamten Film und dürfte gerade Neulingen, die das Original noch nie gesehen haben, schwer im Magen liegen. Als Kenner weiß ich schließlich, dass Saw III nicht von Haus aus so vernichtend geschnitten war, sondern dass Kinowelt die Sache verbockt hat. Ich weiß auch, was in der Kinofassung fehlt. Ein Unbedarfter weiß dies nicht und zieht deshalb unverdient über den Film her - andere Amazon-Rezensionen sind der Beweis. Ich will mir gar nicht vorstellen, wie extrem die FSK-16-Fassung (!) erst geschnitten worden sein muss, in der rund 20 Minuten Material fehlen soll.

Ein Stern - besser kann ich diesen Torso eines sonst sehr guten Horrorfilms nicht bewerten, der in seiner vorliegenden Kinofassung ärger verstümmelt wurde als alle Opfer von Jigsaws drittem Spiel zusammen. Da Saw III trotz fünf entfernter Minuten von der FSK ab 18 Jahren freigegeben wurde, frage ich mich, wer die Zielgruppe dieser Fassung sein soll. Erwachsene besorgen sich besser die Originalversion, die ebenso nur an Volljährige abgegeben werden darf - die vorliegende Variante ist eine Verschwendung von Geld und Lebenszeit.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2007
Bei dieser 99-Minütigen Version handelt es sich nicht um die Kinoversion !
Obwohl der Film auf FSK 18 gestuft wurde fehlt leider doch eine ganze Menge an Szenen, natürlich dort wo am meisten Blut zu sehen ist.
Das macht den Film aber meiner Meinung nach kaputt und nimmt ihm auch die Spannung und Nachhaltigkeit.
Wenn dann die 104-Minuten Version ( = Kinoversion)kaufen oder am besten gleich die 109er Version aus Österreich.

Der Film an und für sich ist auch dieses mal wieder gut und raffiniert gemacht, wie von den Vorgängern bekannt. Allerdings ist er auch mit Abstand der härteste Teil der Serie (was nicht negativ gemeint ist.)

Fazit :

Film würde von mir 4 Sterne bekommen
Die DVD hier bekommt allerdings aufgrund der "Schnittorgie" nur einen
22 Kommentare| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken