Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
7
4,1 von 5 Sternen
Italienische Reise Von Johann Wolfgang Von Goethe
Format: Audio CD|Ändern
Preis:18,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 13. März 2014
Die Musiker von Quadro Nuevo sind einfallsreich, intelligent und souverän in ihren Darbietungen.
Unbedingt empfehlenswert vor und nach einer Italienreise.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2009
Klammheimlich stiehlt sich Goethe am 3. September 1786 aus Karlsbad weg und entflieht zur eigenen Freude gesellschaftlichen Bindungen und dienstlichen Zwängen und beginnt seine Reise ins geschichtsträchtige Italien, sicherheitshalber als Maler Philippe Möller. Der Weg führt ihn entlang des Gardasees nach Verona, Venedig, Rom, Neapel bis nach Sizilien und dauerte 19 Monate lang.

Emotional und akribisch dokumentiert er seine sinnlichen Eindrücke und schreibt während der Reise Briefe an seine Freunde. Die auf der CD 'Italienische Reise' sehr einfühlsam gesprochenen Texte durch Ulrike Kriener, Ulrich Tukur und Frank T. Zumbach schaffen es schnell, den Zuhörer geradezu magisch in ihren Bann zu ziehen, musikalisch begleitet das Ensemble Quadro Nuevo mit warmen und anregenden Klängen aus dem alten Italien die Hörerin oder den Hörer in die schönen Landschaften, Städte, Straßen und Tavernen. Text und Musik bilden dabei eine so fesselnde Symbiose, als hätten sie schon immer zueinander gehört. Die Sonne Italiens scheint dem Zuhörer dabei bis ins Herz und beschwingt alle Sinne. Je nach Gefühlslage steht mal der Text oder die Musik im Vordergrund, oftmals ist aber auch beides zusammen wichtig, wenn eins von beiden zu wenig wäre.

Diese CD vermittelt dem Zuhörer, die Reise zusammen mit Goethe unternommen zu haben, sieht sich im Geiste neben ihm sitzend in der bestimmt nicht immer bequemen Reisekutsche, lässt mit ihm zusammen den Blick über die Landschaften streifen, unterhält sich mit den Bewohnern, kurzum er fühlt sich mittendrin im Geschehen. Er kann die Wärme des Südens erahnen, schmeckt den Wein und das gute Essen oder genießt das 'Bad' im turbulenten und bunten Treiben der italienischen Bevölkerung. Eine gelungene 'Komposition' alten deutschen Bildungsgutes mit den alten und doch modernen - weil leicht verjazzten - Weisen Quadro Nuevos.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
NR. 1 HALL OF FAMETOP 500 REZENSENTam 26. Februar 2009
Ein musikalisches Traumfeuer, garniert mit zauberhaften Texten: so wird einem hier die "Italienische Reise" von Johann Wolfgang von Goethe in sehr abwechslungsreicher Weise serviert. Mal stehen die Texte im Vordergrund, mal die Musik - und immer wieder Einblendungen italienischer Atmosphäre. So werden diese beiden CDs zu einem überaschend variationsreichen Hörgenuss, den man immer wieder neu mit anderen Akzentuierungen wahrnimmt. Mal konzentriert man sich mehr auf den Klang, dann auf den Inhalt und meistens ist eins ums andere verwoben - so wie auch die Klänge von dem Erfolgsquartett "Quadro Nuevo" sich vermischen und einfügen in eine Welt von Klarinetten, Mandoline, Saxophone, Akkordeon, Kontrabass, Percussion, Gitarre, u.a.
So ist es bei den Aufnahmen gelungen, keine Abhakungen zu produzieren, sondern ohne Umschweife, Texte und Musik aneinanderzureihen und so freischwingend fliessen zu lassen.
Jeder Fan von "Quadro Nuevo" wird hier auf seine Kosten kommen und sich schwellgen können in einer Musik, die sich so harmonisch auf die Texte bezieht. Diese sind im übrigen nicht nur der "Italienischen Reise" von Goethe entnommen, sondern auch seinen Briefen, Venetianischen Epigrammen sowie diversen zeitgenössischen Kommentaren von Charlotte von Stein, Friedrich von Schiller, Karl Philipp Moritz, Johann Casper Goethe, Ludwig Börne, Karl August Böttger und August Kestner.
Die bald zwei Stunden umfassende Hör-Reise nach Italien wird zu einem Gedankenspielen mit Erinnerungen und Träumen und lässt einen sogleich wieder den Zauber aufgreifen wollen, den Italien versprüht.
Die Gestaltung des in Feuer-Orange gehaltenen Cover ist sehr ansprechend und wird mit passenden Texten über Goethes Italienreise begleitet.
Wer ein zeitgemäßes, Klassik und Moderne verbindendes Geschenk haben möchte, der liegt mit dieser qualitativ hochwertig arrangierten CD-Produktion genau richtig, zumal die kenner- und könnerhaft gesprochenen Texte durch Ulrich Tukur, Ulrike Kriener und Frank T. Zumbach die passenden Interpreten gefunden haben!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2009
...mit dieser CD im während der Fahrt wird die Reise noch mal so schön. Mit der wunderschönen Musik von Quadro Nuevo wird Goethe gründlich entstaubt. Herrlich !
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2015
War ein Geschenk für einen Akkordionisten. Der war begeistert! xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xx
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2012
Hier habe ich auch nach mehreren Hörversuchen nicht verstanden, was Musik und Text miteineinander zu tun haben sollen. Die sich immer wieder in den Vordergund drängende, umtriebige bis hektische Musik vermittelt jedenfalls den Eindruck eines Goethe, der in der Toskana auf der Flucht vor irgendetwas ist. Das "Erfolgs-Ensemble" Quadro Nuevo in Ehren, aber dem Text hätte eine Musik mit ein paar Umdrehungen weniger wesentlich besser zu Gesicht gestanden. Für mich würde diese Musik eher zu einem Buch passen, das den Titel trägt: "Im Dauerlauf durch die Karpaten in zwei Tagen".
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2009
Die Sprecher tun ihr Bestes. Gut die Haelfte der CDs aber ist angefuellt mit zusammenhangslosen Fragmenten pseudoitalienischen Schmalzes gespielt mit Accordeon und Saxophon, als ob Goethe nicht in der Lage waere mit eigenen Worten den Hoerer in Szene zu setzen. Musikstadl Goethe. Von Goethes italienischer Reise bleibt wenig uebrig.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken