Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
181
4,4 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:7,74 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. April 2017
" Sie verhaften ihn! Sie verhaften Eisenheim! "
Denn sie wissen so ziemlich alles über ihn. In seiner frühen Jugend z. B. kam es
zu einer Begegnung mit einem reisenden Zauberer- eine Version dieser Geschichte besagt,
dass sich dieser Zauberer dann selbst in Luft auflöste,.......zusammen mit dem Baum, unter dem er saß.
Aber wer weiß schon, was tatsächlich geschah.......................................
THE ILLUSIONIST: Leben und Tod, Raum und Zeit, Schicksal und Zufall,........dies sind Kräfte des Universums.
Doch gibt es einen Mann, der diese Kräfte zu entfesseln vermag und die Gesetze der Natur beeinflussen kann: Eisenheim.
" Woraus speist sich wahre Macht? Aus Können oder Vorsehung? Oder aus göttlichem Recht? "
Magie und Bühnenzauber, Rivalen und Rivalitäten, Leidenschaft und Liebe; Edward Norton- als Magier echt ein Hingucker-
bietet eine solide Vorstellung, was für einen Schauspieler seiner Qualität eigentlich eine Beleidigung ist. Dass er in
THE ILLUSIONIST hinter seinen Möglichkeiten zurückbleibt, wird deutlich, wenn man seine Rolle hier mit seinen sonstigen
Arbeiten vergleicht. Schnell wird Eisenheim durch sein Interesse an einer Liebesbeziehung bestimmt, zu der ich, der Zuschauer,
keine richtige Verbindung aufbauen kann. Weil es in ihr keinen Aufbau gibt.
" Du musst ihn verlassen. " - " So einfach geht das nicht.................." .

************************************************************************

Geschichte:

Magisch sind seine Zauberkünste, fantastisch und unbegreifbar.
Illusionist Eisenheim beschwört sogar die Geister der Toten herauf-
als er die Erscheinung der ermordeten Herzogin Sophie, mit der ihn
einst eine heimliche Liebe verband, auf die Bühne zaubert, verschwimmen
die Grenzen zwischen Magie und Wirklichkeit..................................

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mein etwas verzaubertes Fazit:

Das einzig sich herauskristallisierende interessante an der Figurenkonstellation ist das Kräftemessen
zwischen Eisenheim und dem Kronprinzen Leopold. In der eigenständigen Welt
der Magie wurde, wie ich finde, Potential vergeudet. Denn diese Welt des Unergründlichen
bleibt fremd, da sie nicht großartig erklärt wird.
THE ILLUSIONIST reißt irgendwo schon mit, schafft es aber nicht vollständig, die in ihm
geltenden Gesetze klar zu definieren- wodurch ein merkwürdiger Kontrast zwischen real wirkender
Historie und Geisterbeschwörung entsteht. Also ein stellenweise ordentlich inszenierter Historienfilm, der
THE ILLUSIONIST durch das Element der Magie eine weitere interessante Komponente als Stimmungsfilm bietet.
Mir persönlich bleibt die Figurentiefe zu lieblos, die Zauberei manchmal zu dick aufgetragen. Eigentlich schwer zu erklären,
man sollte ihn einfach mal selber schauen.
" Das ist doch krank. "

Lauflänge: 104.36 Minuten ( mit Abspann ) !

Bonus ( deutsche Untertitel ) :

- The Illusionist- die Hintergründe= 3.48 Minuten!

- Jessica Biel- Herzogin von Teschen= 1.25 Minuten!

- Interviews= 30 Minuten!

- Behind the scenes= 9.45 Minuten!

- Originaltrailer, Trailershow!
1919 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2017
Edward Norton in eine seiner vielen Paraderollen! Mit sparsamen Gesten, Worten und Effekten wird in diesem Film ein unglaubliches Ergebnis erzielt! Kann man einfach nur genießen zwischen den sonst so üblich gewordenen Actionfilmen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2017
Nice Story and good Entertainment. A bit too much of the Protagonist's tricks in the end, but worth investing 2houts.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2015
Ich habe dazu nur eines zu sagen...

Ein Meisterwerk! *_*

Anschauen lohnt sich! Auch ich habe am Anfang an dem Film gezweifelt, aber nach einer Viertelstunde hat er mich auch in seinen Bann gezogen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2013
Ich war mir erst nicht sicher, ob ich mir den Film kaufen soll, hatte ihn dann bei meier Schwester gesehen und fand ihn echt gut und spannend!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2013
Ein bedächtiger, aber dennoch spannungsreicher, dichter Film, in dem alles rätselhaft und mysteriös wirkt - nicht
zuletzt die schweigsame Hauptfigur selbst. Lassen Sie sich von der ersten Viertelstunde nicht entmutigen, die
etwas langweilig wirken mag - sie ist einfach der notwendige Prolog für die spätere Geschichte, die mit einem
höchst unerwarteten Schluss aufwartet. Das ist Kino, wie ich es liebe: Voller Spannung, Kultur, schöner Bildung
und mit einem Knalleffekt am Ende. Absolut sehenswert!
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2016
Der Film hat eine wirklich gute Story, die aber leider schlecht umgesetzt wurde, Eisenheims Vergangenheit wirkt völlig lächerlich, und auch das restliche Schauspiel ist nicht wirklich überzeugend.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2016
Der Film ist ein wahres Meisterwerk. Die Geschichte ist gut und durchdacht, alles ist stimmungsvoll in Szene gesetzt. Grandiose Unterhaltung für einen Abend! ;)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 27. September 2014
In einer Rückblende wird das Leben des magiers und Illusionisten Eisenheim (Richard Norton) beschrieben, den eine Jugendliebe mit Herzogin Sophie (Jessica Biel) verbindet.

Die enge Verbindung der beiden flammt wieder auf, als sie sich durch Zufall in einer Show des Künstlers wiederfinden. Allerdings ist die Herzogin zum Höherem bestimmt: Sie soll Kronprinz Leopold (Rufus Sewell) ehelichen, der allerdings alsbald in rasender Eifersucht entbrennt. Und da er sich wohl schon einmal eine Frau mit einem gezielten Schwerthieb vom Hals geschafft hat, scheint auch das Schicksal der »Ehebrecherin« besiegelt. Jedenfalls wird die schöne Herzogin bald mit einer schweren Stichwunde leblos in einem Bach aufgefunden.

Alles deutet darauf hin, dass der Kronprinz die Schöne erstochen hat – oder ist alles nur eine große Illusion?

In weichen Farben, ruhigem Erzähltempo und unterlegt von sinnlicher Filmmusik von Philip Glass wird die Geschichte der beiden Liebenden ausgebreitet. Erst ganz zum Schluss wird das Geheimnis gelöst, und das ist echt überraschend …
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Wunderbare Bilderwelten, die man wie durch Milchglas wahrnimmt..., 4. Januar 2009
Rezension bearbeiten
Rezension löschen
Rezension bezieht sich auf: The Illusionist - Kaufversion im veredelten Stülper (DVD)
Habe mir den Film ohne Erwartungshaltung angesehen. Das war gut so, wie ich recht bald bemerken musste. Ich sah mich genötigt mich gestern Abend wirklich zusammenreißen, um das Ende des Films noch mitzukriegen, denn der Streifen hat mich ungemein ermüdet.

Gezeigt wird das Leben und Tun des Magiers Eisenheim im Wien des späten 19. Jahrhunderts. Er ist dort äußerst populär und braucht sich über mangelndes Publikum nicht zu beklagen. Seine Aufführungen auf der Bühne sind für den Zuschauer beeindruckend und Grund für mich den Streifen nicht restlos abzuwerten.

Was mag den Regisseur geritten haben, die Epoche bis zur Unkenntlichkeit zu entstellen und dem Illusionisten aufgrund einer unerträglich trivialen, kitschigen Liebesgeschichte die Chance zu nehmen lange in aller Munde zu sein?
Inhaltliche Tiefe geht diesem Film völlig ab. Erfreuen kann man sich an wunderbaren Bilderwelten, die man wie durch Milchglas wahrnimmt. Leider ist das für einen guten Film zu wenig.

Überzeugen Sie sich selbst....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden