Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Weihnachtsradio BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel



am 12. Mai 2017
Wer den Norden für rauh einschätzt, erhält hier eine geschmackliche Überraschung. Sie führt dann zur Tradition, sprich, zu einem weiteren Mal
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Dezember 2017
Ich trinke noch nicht sehr lange Whisky und bin gerade dabei mich etwas durchzutesten. Da bin ich auf diesen hier gestoßen, und ich muss sagen, dass es bisher der beste Whisky ist den ich getrunken hab. Er hat einen tollen Geruch und der Geschmack, mit seiner leichten rauchigen Note, steht in nichts nach. Natürlich ist Whisky immer subjektiv, aber dieser hier sollte doch für die Meisten eine absolute Kaufempfehlung sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Juni 2017
Top Preis-Leistung... einer meiner liebsten Whiskys für zwischendurch. Ich habe davon immer eine Flasche im Haus und die Gäste sind auch damit zufrieden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. September 2017
Klasse Dram eine Ergänzung in meiner Sammlung. Ein must have. Klar im Geschmack und ein safter Abgang. Klarer Fall empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Oktober 2017
Als Anfänger der sonst Glenfiddich 15 J. trinkt. Muss ich sagen Highland Park ist sehr gut zu trinken. Ein angenehmer rauchiger und ein wenig torfiger Geschmack machen den Whysky für mich ,zu einem meiner Lieblings Whysky.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. August 2017
Absolut super Whiskey. Erstaunlich, wie gute Whiskeys es auch in dieser Preisklasse gibt. Diesen Whiskey kann ich nur empfehlen. Die Folgebestellung ist schon raus :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Dezember 2016
Ein wirklich guter Whisky zu einem guten Preis. Gibts in dieser Qualitätsstufe nur selten. Geschmacklich und vorallem im Nachgeschmack absolut rund.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 26. November 2015
Hallo lieber Leser,

Anfangs möchte ich einmal erwähnen, dass ich bei dieser Rezension meinen eigenen Geschmack wiedergebe und Ihnen damit nur einen Anhaltspunkt zur ungefähren geschmacklichen Richtung des Whiskys geben kann. Deshalb möchte ich gerne noch etwas das Hintergrundwissen zu diesem spezifischen Tropfen und der dahinterstehenden Brennerei vermitteln. Meiner Meinung nach trägt das Wissen über einen Whisky deutlich zum Verständnis über die Aromen und den Geschmack des Whiskys bei. Also lasst uns anfangen:

Die Geschichte der Brennerei Highland Park, begann 1798 als ein Pfarrer (Magnus Eunson) anfing auf dem Gelände der heutigen Brennerei schwarz zu brennen. Highland Park ist somit eine der ältesten (noch produzierenden) in ganz Schottland. Sie liegt weit oben im Norden, in Kirkwall auf den Orkney Inseln und ist damit die nördlichste Brennerei Schottlands. Das Wasser für die Highland Park Whiskys stammt aus einem alten Steinbruch der von einer unterirdischen Quelle gespeist wird. Die Destillerie ist eine der wenige die noch ihre eigene Mälzerei betreibt. Allerdings muss dazu gesagt werden das hier nur ein geringer Teil des Malzes hier verarbeitet wird, der Rest wird vom schottischen Festland zugekauft. Das besondere allerdings ist, dass das Malz über einem Torffeuer gedarrt wird und somit eine gewisse Rauchigkeit und Komplexität in den Whisky gelangt. Hier muss noch hinzugefügt werden, dass das Torf auf den Orkney Inseln mit Heidekraut überzogen ist was zum charakteristischen und besonderen Geschmack der Highland Park Whiskys beitragen könnte.
Gebrannt wird in der Destillerie mit sehr bauchigen Brennblasen, die auf einen kräftigen Whisky hoffen lassen.

Zur Reifung setzt Highland Park beim 12-jährigen auf eine Mischung aus Ex-Bourbon und Sherryfässern.
Geschmacklich ist der Whisky schwer einzuordnen, ich würde ihn als Mischung aus Highland- und Inselwhisky betrachten.
Kommen wir nun zur Verkostung

► Farbe ◄
kräftiges, leicht ins Bernstein gehende Goldgelb

► Aroma ◄
Anfangs ganz leichte, angenehme Rauchnote die aber sehr bald einem duftenden Heidekraut und einer wohltuenden Honigsüße weichen. Außerdem fruchtige Sherry-Noten und etwas Orangeschale. Insgesamt sehr rund und ausgeglichen in der Nase.

► Geschmack ◄
Im Geschmack ist der Rauch etwas deutlicher zu spüren. Bindet sich allerdings wunderbar in Süße Honignoten ein. Das in der Nase duftende Heidekraut ist auch im Geschmack deutlich wieder zu erkennen. Eine leicht würzige Note aus den europäischen Eichenfässern (Sherryfässern) ist ebenfalls zu vernehmen.

► Abgang ◄
Mittellang, leicht trocken, Heidekraut, etwas Rauch, wärmend und wohltuend

► Fazit ◄
Meiner Meinung nach ist dieser Whisky überaus gelungen und für 12 Jahre absolut spitze. Er ist wunderbar abgestimmt im Aroma und im Geschmack wird aber trotzdem nie langweilig. Die Sherry-Fässer verleihen dem Whisky eine schöne Süße zusammen mit dem sehr dezenten Rauch ein wunderbares Geschmackserlebnis. Für Anfänger die schon ein, zwei andere Whiskys probiert haben auf jeden Fall als Einstieg in die Welt der rauchigen Whiskys zu empfehlen.
Genieße diesen Whisky persönlich immer wieder sehr gerne und er erhält aufgrund des Preis/Leistungsverhältnisses eine klare Kaufempfehlung und 5 Sterne von mir.

PS: Guten Whisky, bitte artgerecht behandeln:
- Auf Zimmertemperatur ohne Eis genießen (wenn der Whisky kalt ist beeinträchtigt das die Geschmacksnerven -> weniger Geschmack)
- Am besten Nosingglas benutzen (keine Tumbler in denen das ganze schöne Aroma verloren geht)
- Zeit für den Whisky nehmen; lange genug riechen um die Aromen zu erfassen(vor und nach dem probieren); einige Sekunden im Mund behalten um die Geschmäcker und deren Entwicklung beurteilen zu können; mit Whisky beschäftigen (Herkunft, Inhalt, was erwarte ich von dem Whisky?); dem Whisky auch mal Zeit geben sich zu entfalten um eventuell mehr zu riechen
- mit dem Whisky experimentieren; evtl. etwas Wasser zugeben; manchmal tut das einem Whisky sehr gut und er öffnet sich mit all seinen Aromen und Facetten
review image review image review image review image
0Kommentar| 143 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Dezember 2017
Highland Park als nördlichste und einer der ältesten Brennereien (über 200 Jahre) hoch oben im Norden auf den Orkney Inseln (über den Highlands) destilliert zweifach mit klassischen Kupfer Pot Stills.
Die Brennerei bietet eine Breite Produktvielfalt. Der 12 Jährige ist nicht ganz der jüngste Highland Park Single Malt der Destillerie aber der Umsatzstärkste.

=== Verpackung ====
Den schwarzen Karton ziert auf der Front silberne Schrift mit einem Bild eines Windhundes (Keltisch, Schottisch?). Dieser Windhund kämpft umschlungen von floralen Gebilden wie Blätter/Blumen mit einer bzw. mehreren Schlangen.
Was uns Highland Park damit sagen möchte habe ich nicht herausbekommen. Es gibt wohl eine französische Sage von Guinefort wo es um einen Windhund und einer Schlange geht (im Inet nachzulesen). Einen wirklichen Zusammenhang, bzw. die Intention konnte ich nicht nachvollziehen. Wer mehr hierzu weiß - bitte lasst es mich wissen. In dem Bild befindet sich außerdem das Highland Park Logo (H) und mit viel Fantasie kann man eine Schlange in Form eines (P) erkennen.
An den Seiten des Kartons sind noch zwei fesche Sprüche/Statements zu finden. Der innere Teil des Umkartons ist in Orange gehalten, wie ich finde ein sehr schöner passender Kontrast (siehe Bilder).

=== Flasche ===
Die neue Flasche kommt mit eimem schönen Relief auf der gesamten Front daher welches mit Bild von der Verpackungsfront verziert ist.
Ganz getreu dem Moto auf dem Umkarton "Viking Honour"-Vikinger Ehre möchte Highland Park ihren Ursprung bestärken, zwar ein Teil von Schottland zu sein, aber ihre Wurzeln im Wikinger Königreich liegen.
Highland Park möchte hiermit ihre Wikinger Vorfahren ehren indem sie zeigen das der Whisky immer noch wie 1798 vom Wikinger-Nachkommen und Gründer Magnus Euson hergestellt wird. Hmm ok nehmen wir das mal so hin :)
Eine Besonderheit ist hier noch auf dem Flaschenboden zu finden. Nämlich die Orkney-Inseln sind hier als Relief abgebildet. Sehr schön gemacht!
Der Schriftzug in metallischem Silber auf schwarzem Hintergrund gehalten kommt durch den honigfarbenen Malt besonders gut zur Geltung. Das Design spiegelt sich zudem auf dem ganzen Umkarton wieder. Ein ansprechendes Design.

=== Besonderheit ===
Leicht rauchig. Highland Park färbt nicht. Highland Park setzen immer Sherryfässer zur Reifung mit ein, daher ist die Farbe etwas dunkler. Nicht kühlgefiltert.

Da bekanntlich Geschmäcker verschieden sind hier mein subjektiver Eindruck:

=== Geruch ===
Leichte Rauchnote als klassisches Merkmal von Highland Park. Nicht zu vergleichen mit einem Islay Malt. Süßlich, Karamell, Cherry

=== Geschmack ===
Süß, ganz leichte Eiche und Rauch, würzig, Krautig (könnte ich mir aber auch einbilden)

=== Abgang ====
Mittel bis lang, leichte Eiche

FAZIT: Milder Malt mit leichter Rauchnote. Schöner abgerundeter Geschmak. Schönes neues Flaschendesing (allein hierfür lohnt sich ein Kauf). Gutes Preis/Leistungsverhältnis. Gehört in jedes Sortiment. Kaufempfehlung
review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. April 2017
Das Tasting wurde hier schon sehr oft beschrieben, deshalb verzichte ich darauf. Zusammengefasst ist der 12jährige Highland Park der berühmteste Allrounder, den es in dieser Preisegment gibt. Er stellt für mich das Eingangstor zu seinen rauchige Brüdern von den Islays da und ist auch für Whiskyanfänger sehr gut geeignet. Wer diesen Whisky nicht mag, sollte um die rauchigen Whiskys einen großen Bogen machen.
Von mir, als Fan seit vielen Jahren, eine absolute Kaufempfehlung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)