Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
11
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:14,89 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Dezember 2009
Hollywood Komponisten für Videospiel anzuheuern,gehört seit Metal Gear 2 wohl zum guten Ton. So dachten wohl auch die Leute von Epic und verpflichteten für ihren Vorzeige Shooter Gears Of War 2 den Komponisten Steve Jablonsky. Dieser gehört seit Transformers zu einer der gefragsten Männer in Hollywood. Sein Score zu GoW2 ist meiner Meinung nach der beste Videospiel Soundtrack dieses Jahrzehnts. Einen so kraftvollen und dramatischen Score ist mir lange nicht mehr unter gekommen. Besonders Hopes Runs Deep das Haupttheme von GoW2 könnte in jeden großen Blockbuster passen. Der Score ist ein typisches Media Venture Produkt ala Hans Zimmer,wer also drauf steht kann bei den Score nichts falsch machen. Mit With Sympathy(Sterbeszene von Maria)erschafft Jablonsky Gänzehautstimmung pure und lässt einen in Erfurcht erstarren. Und Angesichts der Tatsache das man den Transformers 1 Score nur noch schwer bekommt,sollte man hier schnell noch zugreifen.Denn von Jablonsky wird man sicher noch viel hören.

Fazit: Super Score!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 3. November 2009
Als ich das Spiel bekam, war ich hellauf begeistert. Und nachdem ich mit dem Spiel durch war, fing ich an nach dem Soundtrack zu suchen, der das Spiel so hervoragend unterstützt hatte. Man spürt durch den Soundtrack (wenn man das Spiel gesehen hat) immer wieder die Bilder, diesen Kampf der Verzweiflung des letzten Außenpostens der Menschheit, die sich mit einem letzten Aufbäumen gegen die schier endlosen Massen der Locust aufbegehrt. Hier merkt man besonders noch am Anfang des Sountracks wie Patriotismus versprüht wird um die Soldaten auf die Schlacht vorzubereiten Track 04. Expectations. Danach folgen vieles Tracks die die Düsternis des Szenarios untermauern.
Auch als Santiago seine Frau verliert gibt der Soundtrack seine Melancholische Seite wieder an einem Track. Es folgen die letzten Stücke des Kampfes und im SChlussvideo schön zu beobachten, der Track der soviel Ungewissheit versprüht und trotzdem ein Unterton von Hoffnung ung Kampfesgeist hat.

Also alles in allem hat Steven Jablonsky hier einen grandiosen Soundtrack abgeliefert. Den ich im CD Regal nicht mehr missen will, für einen Entspannten Abend sicher nicht geeignet. Aber für gewisse Momente durchaus sehr zu genießen.

Best wishes
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2010
Auch den zweiten Teil habe ich (so gut wie) gar nicht gespielt. Dennoch war ich vom ersten Soundtrack sehr angetan und als ich las, dass Jablonsky (seit "TRANSFORMERS" einer meiner Lieblinge in der Media Ventures Region) die Musik zu diesem Gamesequel komponiert hatte, war es für mich entschieden! Und wie man es erwartet, als Kenner von Jablonsky, geht die Musik in eine andere Richtung, als die aus dem ersten Teil.

Während bei Teil 1 die Musik sehr elektronisch wirkte, hört sich hier Alles viel dynamischer an. Die Orchestration weißt eine großartige Qualität auf und das bei einem Soundtrack zu einem Videospiel: Im ersten Teil hörte man der Musik dies deutlich an, im Vergleich hierzu, könnte der Soundttrack zu "Gears of War 2" zu jedem großen Blockbuster aus Hollywood passen. Aber bei einem Spitzenkomponist, wie Steve Jablonsky hab ich auch Nichts anderes erwartet.
Auch er bietet uns ein Hauptthema, das den Score anführt. Dieses ist wirklich perfekt: Es weißt deutliche Ähnlichkeiten zum Hauptthema aus dem ersten Teil auf, wirkt aber (wie es bei einer Fortsetzung auch erwartet wird) noch größer, besser und dramatischer. Als Anspieltipp ist das Stück "Hope Runs Deep" genau das Richtige! Sehr schön: Das Thema wird sehr oft angespielt und dazu immer variiert, weshalb es absolut nicht aufdringlich wird.
Die Grundelemente der Musik und des Spiels sind die Gleichen, deshalb bekommt man auch hier Musik in Form von Patriotismus, Militär und Horror. Das zusammengemixt ergibt einen Soundtrack mit einem roten Faden und einem eigenen Charakter: Wie im ersten Teil bestimmt eine düstere und actionreiche Atmosphäre das Ganze und wirkt zu 100 % auf den Hörer.
Auch die ruhigeren Momente glänzen in ihrer Pracht und gehen im Actiongewitter nicht unter: Dazu eigent sich unbedingt "With Sympathy" oder das kurze aber schöne "Autumn of Mankind".

Was noch gesagt werden muss: "Gears of War 2" kann, im Gegensatz zu seinem Vorgänger, als Musik (auch ohne das Spiel) für sich alleinestehend voll und ganz überzeugen! Es fehlt weder an Quantität, noch an Qualität. Kaufempfehlung nicht nur für Fans des Spiels!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2009
Der Soundtrack zu Gears of War 2 ist überaus gelungen. Das Melodienspektrum reicht von ruhig und bedrohlich bis zu orchestralgewaltigen und bombastischen Stücken. Die Kriegsatmosphäre aus dem Spiel wird gut rübergebracht. Er eignet sich insgesamt auch hervorragend als Hintergrundmusik, z.B. für Rollenspiele oder Tabeltops, gerade bei kriegerischen Szenen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2010
Aber das spiel hat eine top grafik, macht fun und die story läst fragen offen so das man mehr lust zum spielen hat. Gears of war ist ein forzeige model der xbox und ich meine dafür ist das spiel gelungen. Ich bin kein guter feedback schreiber, aber ich fande das spiel gut .
review image review image review image
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2008
Steve Jablonsky hat sich seit Transformers: The Score noch weiter verbessert, was man eigentlich nicht für möglich gehalten hätte. Der Score von Gears of War 2 ist vom Sound noch wesentlich verbessert worden, im gegensatz zu seinem Vorgänger. Auch sind die Themen und dessen Ausarbeitung, für Steve Jablonsky typisch, in ihrer harmonie im ganz pralerischen Stil, wobei sich das Hauptthema gänzlich von Transormers unterscheidet. Insgesamt ist der Score auch sehr abwechslungsreich gestaltet und Themenwiederholungen werden immer wieder vielseitig verändert. Zudem hat der Soundtrack einen persönlichere Note bekommen durch ein besseres Aufnahmeverfahren mit insgesamt wenigern Streichinstrumenten, wodurch der Score nicht so undurchsichtig wirkt und der Halleffekt, aus Transormers: The Score bekannt, aus bleibt und so die Musik eindringlicher ist.

Fazit: Für jeden Soundtrackliebhaber ein Muss!!!!!!!!!!!!!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2010
Es handelt sich um die DT version von Gears of ...2
Die Game of the Year Edition ist mit ein Bonus Code was 19 Maps und ein Extra Chapter und 48 std Xbox Live enthält.
Leider Funkten die Codes nicht mehr
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2013
Schon die ersten beiden Tracks liefern einen sehr guten Eindruck des gesamten Scores, der meiner Meinung nach einfach klasse ist. Davon darf es gerne mehr geben!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2010
Der Artikel brauchte eine Woche bis er ankam und für den Preis war es einfach nur der Hammer :)
Sehr weiterzuempfehlen ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2009
Der Score von Gears of War 2 passt hervorragend zu dem testesteron geladenen Action-Spektakel von Epic Games. Die Stücke klingen allesamt sehr düster, aber mit einem heldenhaften Unterton. Es befinden sich zwar 27 Stücke auf der CD, jedoch manche mit sehr geringer Laufzeit. Bei einigen hat man daher den Eindruck, daß sie sich aufgrund ihrer Zeit nicht richtig entfalten können. Es fehlen zwar richtige Höhepunkte, dafür wirkt das Album wie aus einem Guß und kann gut von Anfang bis Ende gehört werden. Fans des Spiels erleben beim Hören die Handlung im Kopf nochmal nach. Der Score ist allerdings nur Fans des Shooters zu empfehlen, alle anderen könnten sich bei der eher ruhigen Machart der Musik eher langweilen.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

20,51 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken