Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
159
4,1 von 5 Sternen
Preis:53,65 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Februar 2010
Das Gerät traf voll funktionsfähig hier ein. Es ist jetzt seit 3 Wochen im Dauer-Einsatz. Es funktioniert tadellos: In der Maximalstufe verdampft es 10 l in 24 Stunden, was in einem angemessenen Raum (ca. 50-60 Kubikmeter) zu einer deutlichen Anhebung der Luftfeuchtigkeit führt; z. B. von 30 auf 65 % (dann musste ich es abstellen, weil die Fensterscheiben beschlugen). Wenn die Erhöhung der Luftfeuchtigkeit als zu gering empfunden wird, liegt es eher an der Grösse des Raumes als an dem Gerät.
Das Geräusch ist nach dem Wasserwechsel für einige Minuten etwas rauh, bald danach ist es aber so gering, dass man das laufende Gerät nachts durchaus neben dem Bett stehen lassen kann.
Die Reinigung/Entkalkung (die nach 1 Woche - d.h.nach Durchlauf von 70 Liter kalkhaltigen Wassers - unbedingt nötig ist) lässt sich problemlos bewerkstelligen.
Die Bedienungsanleitung ist ausgezeichnet.
Zu bedenken: Im Dauerbetrieb muss man Stromkosten (380 Watt x 24 Stunden x 20 Cent/kWh)von knapp 2 Euro pro Tag rechnen.
22 Kommentare| 142 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2010
Grund für den Kauf dieses Gerätes, ist der Dauerschnupfen unseres kleinen Schatzes gewesen.
Die Luftfeuchtigkeit in unserem Schlafzimmer ist immer zu gering, was meiner Meinung nach auch dem Kleinen und seinem Schnupfen nicht
zugute kam.
Somit enschloss ich mich schnell so ein Gerät zu beschaffen, ohne aber jetzt ein super professionelles und teueres Gerät zu kaufen.
Habe hier bei AMAZON einige Bewertungen gelesen und mich für dieses Gerät entschlossen.
Habe es jetzt bereits einige Zeit im Einsatz und kann folgendes sagen:
- Inbetriebnahme: super einfach
- Pflege: auch nicht der Rede wert, und da wir durch unsere Hausentkalkungsanlage sowieso sehr Kalkarmes Wasser haben und für dieses Gerät benutzen, hält die Verkalkung sich auch in Grenze.
- Lautstärke: Ja, das ist wohl schwer zu bewerten und da hat wohl jeder seine eigene "Messlatte". Hören tut man das Gerät im Schlafzimmer schon recht gut. Empfinde es aber nicht besonders störend, da es kein nervendes Geräuch ist. Wir haben es aber sowieso über Nacht eher nicht laufen, sondern einige Zeit bevor wir schlafen gehen.
Es wurde auch schon von einem Blubbern hier geschrieben, das ich aber absolut nicht störend finde. Das ist immer dann wenn eine gewisse Menge an Wasser aus dem Voratsbehälter nachgeströmt ist und sich dadurch einen Vakuum im Behälter gebildet hat. Irgendwann reisst dieser Vakuum dann ab und zieht Luft was durch ein kurzes Blubbern begleitet wird. Mehr nicht.
- Wirkung: Muss sagen dass ich da schon etwas überracht bin. Unser Schlafzimmer hat ca. 20 qm und da arbeitet das Gerät recht schnell. Von 30% auf 60% und mehr in weniger als einer Stunde, finde ich top.

Fazit:
Ich bin super zufrieden mit dem Gerät.
Funktioniert gut, ist Preiswert und würde es wieder kaufen.
Falls sich in den Wintermonate aber herausstellen sollte dass das Gerät doch länger in Betrieb sein sollte und somit auch über Nacht mal laufen müsste um einen gewissen Feuchtewert nicht zu unterschreiten, so würde ich mir dann doch ein Hygrostat am Gerät wünschen. Dieser könnte dann automatisch beim erreichen eines gewünschten Wertes das Gerät ausschalten und beim unterschreiten wieder einschalten.
Dies hätte den Vorteil dass das Gerät eine geringere Laufzeit hätte und somit weniger Geräuch machen würde.
Und bei einem kleineren Zimmer würde man somit auch vermeiden dass das Gerät, wenn es über Nacht durchläuft, die Raumfeuchtigkeit zuviel erhöht und man morgens in einer Tropfsteinhöhle aufwacht :-), scherz....
Das könnte ich aber auch problemlos mit einem externen, am Anschlusskabel angeschlossenen, Hygrostat erreichen. Da dieses Gerät richtige Schalter (mit Rastfunktion und keine elektronische Taster) hat, die ihre Betriebsposition auch dann halten wenn der Strom mal vom Gerät getrennt wird, funktioniert es auch mit einem davor geschalteten externen Hygrostat.
Für die die jetzt nichts mit meiner Erklärung hier anfagen können......., das sieht dann so aus wie eine davor geschaltete Schaltuhr, wie man auch die Weihnachtsbeleuchtung steuert. Aber nicht mit einer Schaltuhr sondern einem Hygrostat.

Das wars dann.
22 Kommentare| 133 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2010
Da ich seit wirklich langer Zeit einmal wieder erkältet war und beruflich (klimatisiertes Büro) und privat (sehr trockene Luft in der Wohnung) auf dem Trockenen sitze, hab ich beschlossen einen Luftbefeuchter zu kaufen.

Hatte schon seit Jahren vor, mit das teuere Modell von Beurer für um die 300 Euro zu bestellen, allerdings wollte ich jetzt erstmal sehen ob es nicht auch der kleine tut.

Der Preis ist mit 60 Euro absolut okay, da gibt es nichts dran aus zu setzen. Ich hatte ein etwas kleineres Gerät erwartet. Auf den Bildern wirkt er etwas zierlich.

Die Inbetriebnahme war absolut einfach und inkl. Befüllen in nichtmal 5 Minuten geschehen. Dem Gerät liegen noch einige Kalk-Pads bei. Mal sehen wann hier ein Tausch ansteht. Werde berichten!

Der 5 Liter Wassertank reicht bei hoher Betriebsstufe recht lange. Habe über den Tag 1x nachgefüllt und den ganzen Tag frischen Dampf gehabt ;)

Es wäre gelogen, zu sagen der LB50 sei leise! ABER es ist zumindest bei mir so dass ich mich sehr schnell daran gewöhnt habe. Sobald der TV an war habe ich das Gerät nichtmehr wahrgenommen. Habe abends sogar nicht gemerkt als das Gerät den Betrieb zwecks Wassermangel gestoppt hatte! Durch den gleichmäßigen Ton ist es absolut erträglich.

Anfangs verbreitet der Dampf noch einen richtigen Plastikgeruch, den er vom Gerät aufnimmt. Ab 2. Befüllung war das jedoch verschwunden.

Die Verdampferleistung war wirklich gut! Als ich mal längere Zeit aus dem Raum gewesen bin hab ich erst gemerkt wie tropisch es nun im Wohnzimmer ist. Habe ein großes Wohnzimmer mit offenem Durchgang zu einem Nebenzimmer und da macht der LB50 einen guten Job.

Mit viel Ruhe und Wasserdampf ist nun auch die Krankheit um einiges besser geworden. Jetzt im Büro merke ich erst wieder wie trocken die Luft hier ist und wie es beim Atmen noch kratzt.

Für solche Ausnahmefälle ist der LB50 auf jeden Fall ein sehr gutes Gerät, welches ich IMMER WIEDER kaufen würde.
Für den täglichen Betrieb zur Luftbefeuchtung schätze ich ihn dann aber doch als zu laut ein, auch wenn das Betriebsgeräusch erträglich ist.

Werde den LB50 wohl mit ins Büro nehmen und mir für daheim den großen Bruder anschaffen.
0Kommentar| 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2011
Ich möchte nicht alles in die Länge ziehen sondern nur stichpunktartig meine Informationen preisgeben:

-Benutze einen Hygrometer (=Luftfeuchtigkeitsmesser) und sehe innerhalb einer Stunde einen Anstieg um 20%, der Wahnsinn. Das Gerät pustet 0,7L Wasser in die Luft obwohl es nach wenig aussieht.
-Gerät arbeitet mit dem Verdampungsprinzip mit Wärme. Wasser wird verkocht und dampfförmig in die Luft gepustet (stromverbrauch hoch)
-hoher Stromverbrauch von 150W / 300W (regelbar)
-keine Automatikeinstellungen. Entweder Stufe 1 oder Stufe 2.
-Verarbeitungsqualität ist wunderbar für den Preis
-Wiederauffüllen und Entkalken ist kinderleicht
-merkbare Lautstärke. Wie ein kleiner Diesel :-) aber noch angenehm.

Ich benutze es für die Wintertage und dann nur im Schlafzimmer kurz vor dem Schlafengehen (1-2h) um Luftfeuchtigkeit auf 55% zu bekommen.
0Kommentar| 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2009
Das Gerät erfüllt seinen Zweck, allerdings unter ständigem Summen, was den Betrieb tagsüber in Wohnräumen nicht allzu angenehm macht. Etwas beunruhigend ist der Hinweis, es nur auf wasserunempfindlichen Böden zu betreiben, weil es auslaufen könnte - das macht den Betrieb auf Teppich- oder Parkettboden doch riskant. Das Gerät wird mit einem 5-Liter-Wasserbehälter betrieben, der kopfüber hineingestellt wird; das Wasser wird über ein Ventil in den Gerätekörper abgegeben, wo es dann erhitzt wird und verdampft. Deswegen sollte der Dampf-Austritt auch nicht direkt auf Tapeten oder Holzmöbel gerichtet werden.
0Kommentar| 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2011
Nachdem unser Baby sich erkältet hat und die Ärzte uns empfohlen haben im Zimmer für Luftfeuchtigkeit zu sorgen,
habe ich mich umgesehen was wohl der vernünftigste Luftbefeuchter für uns sein könnte.
Zuviel wollte ich nicht ausgeben, weil ich mir auch nicht viel erwartet habe.

Aber ich kann nur sagen es hat wahre Wunder gewirkt! Mein Sohn hatte seine langwierige Erkältung bald los und auch meine Halsschmerzen haben sich nach nur einem Tag wieder verabschiedet!

Das Gerät läuft mit einem leichten Summen und versprüht seinen Wasserdampf.
Es schaltet sich sobald der Tank leer ist selbstständig aus.
Leider gibt es nur 2 verschiedene Leistungsstufen, während die eine bei unserem Zimmer (ca. 22qm) fast den ganzen Tag braucht um eine angenehme Luftfeuchtigkeit zu erzeugen, geht es mit der anderen Einstellungsstufe in schon ca. 1 Stunde.
Mit einer Tankfülle komme ich etwa 3 Tage aus.

Das ganze Handling ist sehr einfach nur kann es ein wenig Tropfen wenn man den Tank herausnimmt.

Wir benutzen das Gerät jetzt fast 2 Wochen und sehr zufrieden damit!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2016
Ich hab mir diesen Luftbefeuchter zusätzlich zu dem Avent Luftbefeuchter (http://www.amazon.de/Philips-Luftbefeuchter-Babies-HU4801-01/dp/B00N3X06CS/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1454776389&sr=8-1&keywords=avent+luftbefeuchter ) bestellt.

Die Leistung des Beurer Luftbefeuchters übertifft die des Avent deutlich. Allerdings ist der Reinigungsaufwand hier viel höher,
alles muss zerlegt und eingelegt bzw. entkalt werden. 1 Kalkplättchen entkalkt werden - ein Luftfilter ausgewaschen.

Beim Avent - nur den Filter auswaschen und den Wasserbehälter reinigen - fertig.

Zur Leistung - ich bin vollstens zufrieden.

Es gibt 2 Stufen und einen 5 Liter großen Reinigungstank.

Bei Stufe 2 werden in einer Nacht mal eben die 5 Liter verdampft - für uns ideal da wir durch die Wohnraumlüftung immer trockene Raumluft haben.
Bei Stufe 1 wird entsprechend weniger Wasser verdampft und das Gerät ist auch leiser.

Die automatische Abschaltung funktioniert auch wenn der Wassertank leer ist.

Für die umständliche Reinigung 1 Stern abzug - ansonsten derzeit sehr zufrieden
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2016
Aufgrund einer Luftfeuchtigkeit von 30 bis 35 % in unserem Wohnraum (70 m²) mit Fußbodenheizung habe ich mich für diesen Luftbefeuchter entschieden, um ein gesünderes Raumklima gerade in der Heizperiode zu erzielen.
Nach acht Stunden Betriebszeit kam dann wirklich ein Aha-Effekt zustande. Die trockenen Schleimhäute der Nase und wahrscheinlich auch die der Bronchien klatschten auf einmal Beifall. Erstmal tief Luft holen bei einer Luftfeuchtigkeit i. H. von 50 %.
Was für eine Wohltat. Da merkt man erst einmal, wie gut das tut. Und die Niesattacken hörten nach zwei Tagen auch auf einmal auf.

Zur Reinigung des Gerätes kann ich noch nichts sagen. Lediglich das Kalkpad spülte ich bis jetzt jeden Tag mit klarem Wasser aus. Wichtig ist aber definitiv eine wöchentliche Komplettreinigung und Entkalkung des Gerätes, ansonsten hat man eine Keimschleuder!

Der Tank umfaßt sage und schreibe 2 Liter. Ausreichend für einige Stunden bei großen Räumen.

Klare Kaufempfehlung für alle, die unter trockenen Schleimhäuten von Augen, Nase und Mund leiden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2014
Ich bin sehr zufrieden mit diesem Luftbefeuchter. Er schafft es in einer Stunde die Luftfeuchtigkeite in meinem ca 25m² großem Schlafzimmer von 30% auf 50% zu kurbeln.
Die Lautstärke macht mir nichts aus, da ich ihn einschalte bevor ich ins Bett gehe.

Ich finde auch toll, dass man die Pads mit einem einfachen Essigwasser reinigen/einlegen konnte und keinen teuren Reiniger kaufen musste - auch für das Gerät selber nicht.

Sehr empfehlenswert!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2013
Wer ein wirklich gutes und vor allem "gesundes" Gerät möchte, sollte hier zugreifen.

Wegen unseres Babys haben wir eines gesucht, welches auch keine "Dreckschleuder" ist. Da dieses Gerät das Wasser erhitzt und verdampft, werden auch kaum Keime in die Luft geblasen. Darauf sollte man achten, wenn man sich einen Luftbefeuchter zulegt.

Bei den Ionisierern, zumindest was die ganzen öffentlichen Testberichte sagen, werden genügend Keime einfach in die Luft geblasen.

Klar muss man das Gerät (je nach Wasserhärte) ca. alle vier Wochen entkalken. Dafür funktioniert es aber und bringt ruck zuck die Luftfeuchtigkeit nach oben. Nutzen es in unserem Wohnzimmer mit ca. 25 qm.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 14 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)