Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos



am 8. Oktober 2015
Lange vor der Zeit der Pyramiden kam eine furchteinflößende Horde aus dem Osten und fiel über die fruchtbaren Landstriche der antiken Welt her. Das Gesetz der Horde bestimmte, dass ihr bester Kämpfer ihr König wurde. Sein Name war MEMNON. Er war der begnadetste Schwertkämpfer, den die Welt bisher gesehen hatte. Durch die Weissagung seiner Seherin, die den Ausgang einer jeden Schlacht vorhersagen konnte, metzelte Memnon alle, die ihm Widerstand leisteten, nieder. Bis nur noch wenige Tapfere übrig geblieben waren...

"Ägypten vor rund 5000 Jahren. Nur der kampferprobte Söldner MATHAYUS ist mutig genug, sich dem brutalen Herrscher Memnon zu widersetzen. Wrestling-Star The Rock bringt seine gesamte Kampferfahrung in die Rolle des heldenhaften Kriegers ein, der die Volksstämme eint und zur Legende wird." - Covertext

"Akkadier. Ich dachte, die wären schon seit langem ausgelöscht?!"
"Es sind die Letzten ihres Stammes. Durch ihre Hand wird die Seherin sterben."
"Du vertraust einer Bande von Söldnern, die für Gold töten?"
"Sie sind viel mehr als das. Sie sind begnadete Assassinen, die seit Generationen in der Kunst des Tötens ausgebildet wurden!"

Mit Dwayne Johnson (Fast & Furious Teile 5 bis 7) als Akkadier Mathayus, Kelly Hu (X-Men 2, The Tournament) als Seherin (leichtbekleidet und verführerisch), Grant Heslov (True Lies) als Arpid (der Pferdedieb), Bernard Hill (König Théoden in Der Herr der Ringe) als Philos, Michael Clarke Duncan (The Green Mile, Kingpin in Daredevil) als Balthazar, Steven Brand als Memnon (Herrscher von Gomorrha), Ralph Möller (1,96 m großer, ehemaliger Weltmeister im Bodybuilding aus Recklinghausen) als Thorak, Peter Facinelli (Carlisle Cullen in der Twilight-Saga) als Prinz Takmet und Branscombe Richmond (Bobby Sixkiller in Renegade) als Mathayus Bruder Jesup. In weiteren Rollen Feuerameisen, Tiger, Schlangen und ein Kamel ("Wann trennst du dich von diesem stinkenden Viehzeug? Pferde sind schneller." - "Aber Kamele sind klüger!").
Regie führte 2002 Chuck Russell (A Nightmare on Elm Street 3, Die Maske).

91 Minuten herrlich übertriebenes, superlustiges Fantasy-Action-Abenteuer. Note 2+

Der Film wurde 2003 für einen Saturn Award in der Kategorie Best Fantasy Film nominiert. Die Cinema schreibt: "Fans werden von den routiniert inszenierten Kampfeinlagen begeistert sein. Denn nichts anderes ist die rasante Muskelfleischbeschau: Die handlungsfreie Filmversion einer Wrestling-Show im Sandkasten."

"Mögen die Götter Mitleid mit Euch haben. Denn mein Bruder kennt keins!"

Extras:
- Filmkommentare von The Rock und Regisseur Chuck Russell
- Verpatzte Szenen 3:17 min.
- Alternative Versionen von Schlüsselszenen 12:09 min.
- Am Drehort: Making of Scorpion King 14:28 min.
- Die Welt des Altertums: Produktionsdesign 3:26 min.
- Vorbereitung auf den Kampf 6:37 min.
- The Rock und Michael Clarke Duncan 6:43 min.
- Die Arbeit mit Tieren 6:05 min.
- Special Effects: Die Kobras 1:47 min., Die Feuerameisen 2:30 min.
- Musikvideo von Godsmack "I Stand Alone" 4:56 min.
44 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. April 2014
Die Zielgruppe dieses Films dürfte die Fangemeinde vom Wrestler Dwayne Johnson alias The Rock sein. Das macht den Film aber für Leute, die mit diesem Sport nichts anfangen können, nicht uninteressanter. Es ist ein Fantasyfilm. Nicht unbedingt eine Perle, aber mit einem Stil, der sich von anderen Fantasyfilmen abhebt und daher wenigstens 4 Sterne verdient.
Ausstattung der Disk:
* Bonusmaterial
- Filmkommentar von The Rock
- Filmkommentar von Regisseur Chuck Russel
- Verpatzte Szenen
- Alternative Versionen von Schlüsselszenen
- Making-of
- Produktionsdesign
- Vorbereitung auf den Kampf
- The Rock und Michael Clarke Duncam
- Die Arbeit mit Tieren
- Special Effects
- Musikvideo
* Bild-im -Bild (Aufruf von Informationen, während der Film läuft)
* Meine Szenen (Markierung der besten Szenen)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Januar 2016
Das wichtigste, der Film gefällt, Qualität in Bild und Ton ist wirklich gut, einziges Manko: soweit ich bemerkt habe sind 4 kurze Szenen (kein Sex, Kein Blut) der Schere zum Opfer gefallen, aus welchen Gründen auch immer. Dadurch ergibt sich eine Logiklücke die nicht hätte sein müssen. Vergleichsobjekt ist die für den US-Markt veröffentlichte Fassung. Somit bin ich zwar etwas enttäuscht und ziehe einen Stern ab, aber insgesamt ist es ok.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. August 2016
Ist gut gemacht von allen. Gefällt mir sehr gut und ich bin begeistert von dem Film , Weltklasse genial sesasionel und fantastisch
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Mai 2016
Der Film ist echt gut er gefällt mir gut kann ich nur weiter empfehlen jedem der auf Aktion steht vor allem Fans von Dwyne Johnson
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. April 2016
Der Film ist super nur die story ist nicht ganz gut ausgereift aber sonst ist der Film voller Action und etwas Erotic
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Juli 2016
Toller Film, ich liebe ihn.
kann man immer wieder sehen. Wenn mal nicht weiß was man sehen kann, dann sollte man den Film einlegen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. April 2015
Wer auf Filme steht, die unkompliziert sind, der sollte sich diesen "Abenteuer"-Film ansehen. Er sit locker, etwas komisch und man braucht sich keiene Gedanken zu machen, wird die Menschheit wieder einmal ausgerottet(?).Einfach nur ein kurzweiliger Film, der Spaß macht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Februar 2014
Der 1. Teil ist der Beste der Trilogie. Dieser Film ist eine gelungene Geschichte zwischen Liebe und Aktionen. Hier kommt keine Langeweile auf. Mein Fazit: kaufen, es lohnt sich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. November 2002
Mit "The Scorpion King" erhält man einen Film für den unterhaltsamen Kinoabend. Der Film ist nicht sehr anspruchsvoll, aber im großen und ganzen recht nett gemacht. Der Sound ist super. Habe ihn in dts geguckt und bin vom Ton nicht enttäuscht worden. Es gibt recht viele Kampfszenen mit Schwertern usw., eine wunderschöne Frau (die Seherin) und tolle Farben.
Der Film ist auf alle Fälle eine Empfehlung, jedoch keine fünf Punkte wert.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden