Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
8
5,0 von 5 Sternen

am 26. September 2003
Na sowas - bis zum heutigen Tage hatte ich noch nie etwas von einem Ulrich Schnauss gehört, und dann flattert mir die CD ins Haus, ich lege sie in meinen CD-Player - und werde vom ersten Moment an erfasst und mitgenommen. Warme elektronische Klangteppiche breiten sich vor dem Hörer aus, teilweise wundervoll ergänzt durch die Vocals von Judith Beck, die mal leise im Hintergrund verhallen, mal sich etwas eindringlicher in den Vordergrund spielen.
Mich erinnert die Musik teilweise an die besten Momente der britischen Noisepop-Band Slowdive, die es auch schon verstanden hatte, Musiklandschaften zu erschaffen, in die man eintauchen konnte und die sehr entspannend und beruhigend wirken - auch eine perfekte CD, um sie abends vor dem Einschlafen zu hören, wie ich festgestellt habe. :-)
Ausfälle gibt es auf diesem Album nicht - es enthält zwar nur 8 Tracks, ist aber dennoch eine gute Stunde lang. Absolut empfehlenswert!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2004
On his first album Far Away Trains Passing By, I went into length about his quality, and you should read that if this is your first taste of Ulrich Schnauss.
This second album is obviously a reaction to a tiny minority of critics complaining that U.S's work is brilliant, yet lacked enough variation that would give his work more validity. In a way, this was true. His first album is not incredibly varied, but there were only 6 tracks, and each one had its own distinct flavour, even in the composition and elements of the tracks were reminiscent of each other.
This album is better than the first. Why? Because U.S experiments, at times wandering into progressive rock, and progressive trance, and yet still managing to fully satisfy every ambient electronica need you may have. It is also 3 tracks longer (there is a scret track at the end of track 8), which just adds to my pelasure, as I tell you that each one is brilliant, varied and yet includes all the structure and melody that made his first album great.
Without wanting to go on too much, I will end it there. If you liked his first album, it is an absolute guarantee you will like this album. If you thought his first album was bad, then you are indeed strange, or a stranger to this genre.
This album is everything you could ask for, and more. Certainly my favourite album of 2003 and I firmly hope good old Ulrich Schnauss is back making more music.
Buy this album, and I guarantee this album will be the best Euros you will ever spend.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2008
Hatte ich doch biseher noch nie etwas von diesem Ulrich Schnauss gehört so wurde ich per Zufall bei Amazon aufmerksam (dort hatte jemand die CD in seiner Lieblingsliste). Bin wirklich begeisert von dieser CD. Ulrich verwendet teilweise disharmonische Klänge die sich im Gesamtbild aber wieder zu einem angenehmen Gesamtklangbild zusammenfügen. Somit gibt er der CD seinen ganz eigenen Stil, der sich weit von den üblichen Chillout gedudel abhebt. Als Track Tip kann ich das Lied "Monday Paracetamol" empfelen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2005
... wurde ich auf Ulrich Schnauss aufmerksam.
Durch die unglaublich schöne Nummer Nobody's Home auf dem Nick Warren Reykjavik Album aus der Global Underground Reihe habe ich zum ersten Mal von Ulrich Schnauss gehört. Leider ist dieses Lied nicht auf dieser CD, sondern auf der Ersten (Far Away Trains Passing By). Diese ist fast nicht mehr zu bekommen, wird allerdings gerüchteweise bald wiederveröffentlicht. Daher kenne ich von Ulrich Schauss nur diese CD.
Diese CD ist hervorragend. Selten zuvor (eigentlich noch nie) habe ich so eine schöne, warme, verträumte CD gehört wie diese. Die CD lädt ein zum Träumen und ist zum Abheben schön. Sie ist bereits beim ersten Mal Anhören wunderschön und verliert auch nach mehrmaligen Hören ihren Charme nicht, im Gegenteil.
Es handelt sich um elektronische Musik, aber nervige Beats wird man hier vergebens suchen. Solche wunderbaren CDs gibt es leider ganz selten, aber noch nie habe ich eine wie diese gehört, die schon beim ersten Mal anhören ihre herrliche Anziehungskraft verstreut.
Ein einzelnes Lied hervorzuheben, ist fast nicht möglich. Bei mir wäre es die Nummer 7 - In all the wrong place. Aber das Album ist ja sowieso gedacht, um es in einem durchzuhören (am besten mit eingeschaltener Repeat-Taste), die Augen zu schließen und dieser Welt zu enteilen (wohin man sich auch immer wünscht).
Also jedem, der von Nobody's Home begeistert war, kann sich diese CD blind kaufen. Er wird es nicht bereuen. Allen anderen kann ich nur raten, die CD ev. probezuhören, man wird sowieso schnellstens von der wunderbaren Soundwelt des Ulrich Schnauss gefangen sein. Ich jedenfalls ärgere mich, daß ich diese wunderbare CD viel zu spät gekauft habe.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2010
...müsste er der schönste Ort der Welt sein.

Die liebe zu den Songs auf diesem grandiosen Album ist unbeschreiblich. Und jedes Mal sehnt man sich komplett isoliert an einem der schönsten Orte die man sich nur ausdenken kann. Sei es eine tief verschneite Landschaft über der man im Tiefflug schwebt oder im Sommer wie hier schon beschrieben auf einer saftigen Wiese mit vielen Blumen.

Auf jedenfall in die Natur und zwar alleine...verträumt, wie dieses Album

Ich habe mir das Album 2003 in meinem Plattenladen angehört. Die Plattennadel 3 dreimal versetzt, die Platten mal umgedreht und eingepackt. Erst zuhause wurde mir das Ausmaß dieser "Investition" bewusst :)

Selbst 7 Jahre später kann ich es noch immer unbeschwert auflegen und hören. Man kann sich kaum satt hören an diesen Stücken der IDM Geschichte. So was gibt's sehr sehr selten.

Ich bin froh zu denen zu gehören denen Ullrich Schnauss ein Begriff ist.

Hoffentlich macht er irgendwann noch mal so ein Album wie dieses, verträumt, lofi aber es dürfte schwer sein so etwas nochmals zu toppen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2007
Hatte noch nie was von Ulrich Schnauss gehört - dann hörte ich ihn auf Groove Salad das erste Mal. Ich war so hin und weg, dass ich mir spontan drei CD's von ihm kaufte - dabei eben auch diese. Ich bin immer nocht vollkommen begeistert. Nie wieder Mainstream!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2004
Wer einmal Ulrich Schnauss gehört hat, wird diese schönen Soundlandschaften nie mehr missen wollen. Obgleich es einige Stimmen gab, die behaupteten das zweite Album sei nicht mehr so innovativ wie das erste, bin ich überzeugt, dass Herr Schnauss seinen Anspruch halten konnte. Erstens wird der Begriff "innovativ" nahezu inflationär gebraucht und zweitens - wen kümmert es: Wer diese CD (am besten auch das erste Album) im Regal hat, ist - sobald er sie hört - im Urlaub. So einfach ist das.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2003
Ulrich Schnauss schafft es mit seinem zweiten Album schon wieder zu überzeugen. Ja ich denke es ist sogar besser als das erste. Er beisst sich mit seinen Tracks in Deinem Gehör fest und lässt Dich nicht mehr los. Das ist der Sountrack zum Sommer 2003. Entweder auf einer Wiese liegen mit seiner Liebsten im Arm oder auf der Autobahn der Sonne entgegen fahren. So stell ich mir das vor wenn man dieses Album hört. Ich möchte nicht einmal einzelne Tracks herausheben denn alle sind einfach nur spitze. Er schafft den schmalen Grad zwischen Kitsch und Elektronik wie es nur Justus Köhnke bisher vermag. Irgendwie werde ich auch das Gefühl nicht los ein wenig Röyksopp rauszuhören. Aber dann doch wieder nicht.
Ich verbeuge mich und ziehe meinen Hut vor Ulrich Schnauss.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Goodbye [Vinyl LP]
326,70 €
Passage
15,99 €
Missing Deadlines/Selected Remixes
16,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken