find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. September 2017
Eine sehr schöne einzigartige Serie, schade dass entschieden wurde, dass sie zu wenig Umsatz einfährt. Ich liebe sie, schon alleine weil die Firefly sich so lautlos bewegt und weil die Charaktere so gut gespielt und weil die Handlung so anders ist, als ich vom Mainstream gewohnt bin.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2015
Bin jetzt erst auf diese Serie durch eine Rezension gestossen.
Als ich dann noch sah das Nathan (Castle) Fillion die Hauptrolle
spielt, war es für mich klar, die muss her.

Wir sind 500 Jahre in der Zukunft.
Malcolm Reynolds kämpfte im Unabhängigkeitskrieg gegen die
große Staatsmacht, die sogenannte Allianz, auf der Verliererseite.
Mit an seiner Seite, die beste Soldatin die er je kennenlernte,
Zoe Alleyne.

"Mal" kaufte sich ein Schiff der firefly-Klasse und nannte sie Serenity,
nach der vernichtenten Schlacht in Serenity-Valley auf dem Planeten Hera.
Fortan reist er mit Zoe und 7 weiteren Besatzungsmitgliedern und Gästen,
durchs All und hält sich mit Transportaufträgen und Gaunereien über Wasser.
Hier findet Zoe auch ihre Mann,den Piloten Hoban Washburne.

Ein Abenteuer jagt das andere, entweder es ist die Allianz die sie jagt, oder
sie müssen sich höllisch in Acht nehmen vor den Reavers, eine menschliche Rasse,
die dem Kannibalismus und der rohen Gewalt zugetan sind.
Oder sie haben es mal wieder mit ein paar durchgeknallten Pionieren
und Cowboys zu tun.

Neun klasse Darsteller machen dieses Genremix aus SF- und Western sehenswert:
Nathan Fillion, Gina Torres, Alan Tudyk, Morena Baccarin, Adam Baldwin, Jewel Staite,
Sean Maher, Summer Glau, Ron Glass.

Mir ist nicht klar warum diese Serie abgesetzt wurde, meiner Meinung nach ein großer Fehler.
Bild und Ton waren auf meinem 80er Bildschirm sehr gut.

Ein Nachteil: Die Specials sind auf englisch ohne UT,
7 Audiokommentare, 4 entfallende Szenen,
Making of Firefly,
Die Serenity.Die 10.Hauptfigur,
Alan Tudyk's Versprechen,
Joss führt durch das Set,
Joss singt den Firefly-Song,
Gag Reel, kein Wendecover.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2017
Bild ist okay, der Ton zufrieden stellend und die Extras sind umfassend. Die Serie selbst ist einfach spitze und ein absoluter Geheimtipp für alle ScFI Fans. Firefly ist selbst für SciFi Feinde einen Blick wert und begeistert - seltenes Phänomen - weibliche und männliche Zuschauer gleichermaßen.

Nicht verschwiegen werden sollte, dass es durchaus zwei bis drei schwächere Folgen gibt, alle paar Minuten ein Crewmitglied angeschossen wird und es andere Storystolpersteine gibt. Andererseits weist Firefly Folgen wie Out of Gas auf, diese sind dem üblichen Fernseheinheitsbrei Lichtjahre voraus. Joss Whedons Kultserie schaut man sich mehrmals an, sie hat ernsthafte dramatische Szenen, actionreiche Abenteuereinlagen, intelligenten Humor und im Schiff Serenity einen Hauptdarsteller mit mehr Charakter, als sämtliche CSI Klone zusammen. Wer noch nicht genug bekommen hat von der Serenity, wirft mal einen Blick in die Comicwelt, dort haben alle Serien von Joss Whedon ein neues Zuhause gefunden. Ihm sind die Geschichten, im Gegensatz zu den Sendeplätzen, noch nicht ausgegangen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2007
Die Serie ist ein Muss für alle Fans von Science fiction. Die Serie macht spaß und ist eine Mischung aus Western und und Weltraum, für alle Fans von Han Solo aus Star Wars, hier findet ihr eine ähnliche Crew. Die Serie verspricht Spannung und Witz. Für mich die Perfekte Mischung.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2017
Hi,

ich bin mit Star Trek aufgewachsen und schaue einfach zu viele Serien :-)
Da ich wahrscheinlich Alle Science Fiction Serien gesehen habe die es gibt, wollte ich jetzt mal etwas zur Serie
Firefly schreiben. Diese Serie ist einfach außergewöhnlich gut. Ich kann gar nicht sagen was es genau ist, was diese Serie
so besonders macht, wahrscheinlich ist es in erster Linie der Cast, also die Schauspieler. Manchmal wenn ich eine Serie schaue,
gucke ich mal was so aus den Schauspielern geworden ist, nachdem die Serie eingestellt wurde. Die Schauspieler in Firefly hatten
Alle samt noch sehr erfolgreiche Karrieren nach Ihrem Auftritt in dieser Serie. Was für diese Serie spricht.

Die Mischung aus Western und Science Fiction ist einfach perfekt. Und wenn hier Jemand mangelnden Realismus als Kritikpunkt anführt, stelle ich mal die Gegenfrage. Was ist realistischer, dass die Menschen in 500 Jahren hochkomplexe Laserwaffen benutzen oder "einfache" Projektile Waffen ? Ich denke es wird das benutzt werden was zuverlässig ist und funktioniert. Das gleiche mit den Pferden. Warum sollte man auf fremden Planeten mit begrenzten Ressourcen keine Pferde nutzen ? Die vermehren sich von allein, verbrauchen kaum Ressourcen, sind zuverlässig und zur Not kann man sie essen :-)
Ich mag besonders diesen großen Holztisch in der Kantine der Firefly, warum auch nicht ? Holz ist billig, hält ewig und funktioniert.
Wenn sich die Menschheit wirklich mal aufmachen sollte, das Universum zu erobern sähe das vermutlich eher so aus wie in dieser Serie.

Ganz besonders ist die Rolle der Companion Serana, da ist ein sehr starker Frauencharakter in einer Serie, die als eine Art Hostess arbeitet und gleichzeitig oder gerade deshalb hohes Ansehen genießt. Sie kann sich Ihre Kunden aussuchen und der Kapitän
erwähnt an mehreren Stellen, dass Sie als Passagier dabei ist um dem Schiff ein respektables Ansehen zu verleihen, O-Ton "Wenigstens verdient Sie Ihr Geld auf ehrliche weise" :-)
Ich vermute einfach mal, das dass einer der Gründe war warum die Serie leider nach einer Staffel eingestellt wurde.

Wie gesagt, ich mag Star Trek und Alle Anderen SciFi Serien aber Firefly ist die einzige Serie, die ich mir wieder und wieder ansehen kann :-)

Übrigens, am besten erst die Serie anschauen und danach den Kinofilm.
Diese Serie war nach Ihrer Absetzung im DVD Verkauf so erfolgreich, dass zwei Jahre danach nochmal Alle Schauspieler zusammen gesucht wurden um einen Kinofilm zu machen. Wo hat es denn so etwas schon mal gegeben ?

Mein einziger Kritikpunkt ist der, dass ich mir die Serie gerne mal im Original angeschaut hätte, mit meiner Prime Mitgliedschaft kann ich mir die Serie hier leider nur auf deutsch anschauen. Was soll das Amazone ?
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2017
Dieser mix aus western und Fiction, genial. Die Schauspieler sind Klasse und die unterschiedlichen Persönlichkeiten unschlagbar. Es ist voller witz und action, Ich hoffe immer noch auf eine Fortsetzung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2005
Sofern es sich bei dieser DVD-Box tatsächlich um die deutsche Fassung handelt, bekommen wir (endlich auch) in Deutschland - rechtzeitig vor dem Kinostart von "Serenity" - eine der originellsten aber auch verkanntesten Serien der letzten Jahre zu sehen.
Bereits Entstehungsgeschichte und Hintergrund dieser Serie dürften einzigartig ein: "Buffy-Creator" Joss Whedon hatte 2002 im Auftrag des US-Networks FOX einen aufwendigen Pilotfilm zu einer neuen Serie konzepiert und produziert, welche die ungewöhnliche Verquickung von Science-Fiction mit klassischen Western-Elementen beinhaltete. In dem 90-minütigen-Piloten wurden die 9 Hauptfiguren, welche allesamt sehr facettenreiche und komplexe Charaktere beinhalten, detailliert vorgestellt und eingeführt. Leider war dieser Pilotfilm für die seinerzeigen FOX-Verantwortlichen nicht actionreich genug, so dass diese beschlossen, diese wichtige Einführungsfolge nicht auszutrahlen. Statt dessen wurde die Serie mit der zweiten Folge eröffnet, welche von Whedon noch in letzter Minute umgeschrieben werden musste. Auch in den darauffolgen Wochen wurde die Ausstrahlungsreihenfolge von FOX beliebig verändert, so dass für den Zuschauer ein durchgehender roter Faden kaum noch erkennbar war. Auch die subtil gezeichnete Entwicklung der Charaktere war durch dieses Ausstrahlungsfiasko schließlich nicht mehr nachvollziehbar.
Da FOX die Serie ohnehin auf einen miserablen Sendeplatz am Freitag Abend platziert hatte, hatte "Firefly" in den USA nie eine Chance sein Stammpublikum überhaupt zu erreichen. Unter diesen Voraussetzungen war es letztendlich keine Überraschung mehr, dass die Serie schließlich nach 11 Folgen mangels Einschaltquoten wieder abgesetzt wurde.
Nach Veröffentlichung der kompletten 14 Folgen (in der richtigen Reihenfolge) auf DVD entstand jedoch eine stetig wachsende Fangemeinde, welche das verschenkte Potential der Serie erkannte. Die immensen Verkaufzahlen der DVD-Box brachten schließlich UNIVERSAL dazu, das Serienkonzept von Whedon wieder aufzugreifen und auf der großen Leinwand fortzuführen. Als Ergebnis enstand der Kinofilm "Serenity", welcher im Herbst bzw. Winter diesen Jahres weltweit anläuft.
Die Serie bzw. der Film spielen ca. 500 Jahre in der Zukunft und schildert die Abenteuer des Firefly-Raumschriffs "Serenity" und seiner Besatzung unter der Leitung von Captain Malcolm "Mal" Reynolds. Sowohl die Charaktere als auch die Geschichten heben sich wohltuend von anderen Science-Fiction-Serien ab. Sämtliche Rollen sind perfekt besetzt, wobei die meisten Darsteller bei uns noch weitestgehend unbekannt sind. Die technischen Effekte wurden 2003 sogar mit einem "Emmy" ausgezeichnet.
Wer also 'mal wieder eine intelligente und interessante Serie erleben will, sollte "Firefly" unbedingt eine Chance geben und im Winter auch die Fortsetzung "Serenity" im Kino mitverfolgen !
0Kommentar| 126 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2005
Ich kann diese Serie nur jedem empfehlen, der längere Stories mag. Ansonsten war ich insgesamt sehr angenehm überrascht, hätte ich von Wheadon nicht erwartet. Die Idee, die Planeten der Zukunft nach einem Krieg in einer Art Frontier-Umgebung darzustellen, finde ich sehr gut und glaubhaft. Nach jedem Krieg gab es das auf der Erde ja auch, die abgelegenen Gegenden waren immer die Letzten, wo alles wieder 'normal' wurde. Das das in der Serie nicht für die reichen Zentralplaneten gilt, macht das ganze noch besser.
Das er daran dachte, auch die in der Realität vermutlich in der Zukunft global mehr auf unser aller Kultur Einfluss nehmenden Chinesen (durch die hohe Bevölkerungszahl und steigendes Einkommen...) nicht zu vergessen, finde ich auch ungewöhnlich.
Aber am Besten finde ich, das die Geschichte von der Sicht der 'Verlierer' zu erzählen und das Niemand nur schwarz oder weiss ist, so hat auch der 'Held' nicht nur Positives an sich. Und er ist nicht in allem der 'Superman' der alles kann, baut z.B. richtig Mist im zwischenmenschlichen Bereich.... ein (fast) normaler Mensch, mit einer interessanten Mischung von Fähigkeiten und Schwächen. Mit einer Ausnahme: er gibt nie auf.
Auch die Crew unterscheidet sich z.B. in den Verhaltensweisen und den Gründen auf dem Schiff zu sein, deutlich voneinander => so sind sie zum Glück nicht dieser oft in Serien vorkommende langweilige Einheitsbrei. Schade finde ich nur, dass die Serie durch diese merkwürdige Sendepolitik damals keine Chance hatte und dann eingestellt wurde.
Ich möchte auch noch Jedem empfehlen, die Serie in der Originalsprache anzusehen, so einige witzige Diskussionen und Reaktionen verlieren - in meinen Augen - stark in der Übersetzung.

Extras:
Gag-Reel (rentiert sich)
geschnittene Szenen
Alan Tudyks allererste Castingaufnahme
3 Featurettes (Führung durch das Set, Making-Of, Serenity = der 10.Charakter)
Joss singt den Titelsong
Audio-Kommentare (audio und Untertitel jeweils in Englisch und Deutsch, gilt übrigens auch für alle Episoden)

Ergänzung:
immer wieder fragen Leute mich nach der richtigen Reihenfolge, da scheint das Menue etwas verwirrend gestaltet zu sein. Produziert wurde die Box so, wie sie geplant und logisch war, also nicht die damalige Ausstrahlungsreihenfolge (englisch - deutsch):

1. Serenity '(Pilotfilm) (Audio-Kommentar mit J.Whedon + N.Fillion)
2. The Train Job - Schmutzige Geschäfte (Audio-Kommentar mit J.Whedon + T.Minear)
3. Bushwhacked - Fernab der Zivilisation
4. Shindig - Das Duell (Audio-Kommentar mit J.Espenson + M. Baccarin + Shawna Trpcic=Kostüme)
5. Safe - In letzter Sekunde
6. Our Mrs. Reynolds
7. Jaynestown
8. Out of Gas - Kampf ums Überleben (Audio-Kommentar mit T.Minear + D.Solomon=Regie)
9. Ariel - Falsches Spiel
10.War Stories - In den Fängen des Shanyou (Audio-Kommentar mit N.Fillion + A.Tudyk)
11.Trash - Antiquitätenraub
12.The Message - Die Botschaft (Audio-Kommentar mit J.Staite + A.Tudyk)
13.Heart of Gold - Leichte Mädchen
14.Objects in Space - Der Kopfgeldjäger (Audio-Kommentar mit J.Whedon)

Ergänzung II:
eigentlich müssten es ja alle 'Browncoats' mitgekriegt haben, aber für die Zuschauer, die es (noch) nicht sind und wissen: es gibt inzwischen auch einen Film zur Serie, ca. 1/2 Jahr nach dem Ende Serie handelnd: Serenity
0Kommentar| 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2017
Firefly ist eine echt geniale Serie, viel besser als der ganze niveaulose Serienmüll, der im Fernsehen läuft, wie z.B: two and a half man o.ä. Nur schade, dass sie schon nach der 1. Staffel abgesetzt wurde. Wär geil, wenn ne Fortsetzung kommt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2016
..... ergibt alles was große Jungs toll finden. Die Serie macht Spass und es ist ein Jammer, dass es nur eine Staffel von Ihr gibt.
Ich empfehle unbedingt den Film Serenity vorher zu schauen --> auf ihm basiert die Serie und es sind die gleichen Schauspieler.

Ich würde mich so sehr über eine Fortsetzung der Serie freuen :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden