Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Marteria SUMMER SS17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
5
4,4 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:10,48 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Februar 2007
Wer Filme liebt und Musik liebt, kann nicht umhin, Ennio Morricone zu lieben. Und damit befindet er sich in bester Gesellschaft: Auf dem Album We all love Morricone" huldigen große Stars diesem großen Komponisten der Filmmusik. Die schönsten und ergreifendsten seiner Melodien - dargeboten und genial (neu) interpretiert von Künstlern wie Celine Dion, Bruce Springsteen, Andrea Bocelli bis hin zu der Band Metallica. Auch der Oscargewinner Morricone selbst dirigiert ein paar seiner Stücke. Besonders schön finde ich, dass diese Mischung verschiedenster Stilrichtungen so rund, stimmig und homogen wirkt, obwohl mal Gesang, mal Gitarre und mal großer Orchesterklang im Vordergrund stehen - was zum einen wohl an Morricones unverwechselbarer Handschrift liegt, zum anderen aber sicher auch an der Spielfreude und der Ausdrucksstärke der Interpreten und vielleicht daran, dass uns allen die gleichen, großartigen Bilder vor Augen kommen.

Fazit: Ein Sahnestückchen für alle begeisterten Fans - I love We all love Morricone"...
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Niemand hat das Agieren auf der Leinwand so ergreifend mit Musik unterlegt, wie der große Meister Ennio Morricone. Für die Filme, für die er komponierte, hagelte es Oskars. Er, der mehrfach für seine Filmmusik nominiert war, ging immer leer aus. Schon merkwürdig, nach welchen Spielregeln diese Trophäe vergeben wird. Nun hat er den Oskar für sein Lebenswerk bekommen. "Endlich", fällt einem dazu nur ein.

Lange Zeit hatte er das Etikett "Komponist der italoamerikanischen Spaghetti-Western", obwohl die Musik für dieses Genre nur einen kleinen Bruchteil seiner Werke ausmacht. Das liegt wohl auch daran, dass "Spiel mir das Lied vom Tod" ohne seine Musik undenkbar ist. Es ist völlig unmöglich, an diesem Film ohne Ton zu denken. Immer ist da Charles Bronson und bläst auf der Mundharmonika.

Nun haben sich sehr unterschiedliche Künstler zusammengefunden, um die Arbeit von Ennio Morricone instrumental und vokal zu würdigen. Das ist ihnen gut gelungen. Man startet die CD und sofort beginnt das Gehirn mit Hilfe des Gehörs diese kraftvolle, zarte, an- und abschwellende Musik in Bilder wunderbarer Filme umzuwandeln. Bravo!

Helga Kurz
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2007
Über Jahre hinweg nutzen Metallica "The Ecstasy Of Gold" als Intro für ihre Konzerte. Auf dem aktuellen Album des Großmeisters der Filmmusik durften sie Teil einer ganzen Reihe von großartigen Weltstars sein, die die Hits mit einer eigenen Variation wiederbeleben durften. Insgesamt 17 Tracks machen dieses Werk zu einem absoluten Muss in jeder CD Sammlung. Pünktlich zur Oscar Verleihung 2007 wird das Album erscheinen. Gerade zur rechten Zeit, denn Ennio Morricone wird der Ehren Oscar verliehen. Noch nie zuvor hatte er einen bekommen, obwohl er schon über 400 Titelmusiken komponiert hat. Einige davon werden von Stars wie Celine Dion, Quincy Jones oder Bruce Springsteen auf der aktuellen CD interpretiert. Fazit: Wenn Morricone und Hetfield gemeinsame Sache machen, kann nur Gutes bei rauskommen!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2012
Ennio Morricones Filmmusik ist einfach genial. Wer kennt nicht die Filmmusik von "Spiel mir das Lied vom" ... oder "Es war einmal in" ... .

Monumentalmusik zu Filmklassikern schlechthin. Zurecht bekam Morricone einen 2007 einen Sonder-Oskar. Naja besser zu spät als gar keinen!

Hier auf dieser CD werden 17 Morricone-Klassiker von ebenso bekannten Künstlern aufgeführt, z.B. Bruce Springsteen mit "Once upon a time in the west" oder Metallica mit einer besonderen Form von "The ecstasy of gold" oder Quincy Jones und Herbie Hancock mit "The good, the bad and the ugly"
und viele weitere Künstler, die Morricones Klassiker nachstellen.

Für alle Morricone Fans eine nette Abwechslung. Interessante und z.B. sehr schöne Songs von anderen Künstlern dargestellt. Morricones Sound erkennt man dabei aber bei jedem Song heraus!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2016
Habe Stücke von Morricone zufällig anderswo gehört und mir auf gut Glück eine der CDs bestellt. Aber das ist echt nur Schmalz. Hab ich eben nicht aufgepasst. Ich hatte ganz was anderes erwartet. Wusst halt nicht gut Bescheid.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,67 €
7,97 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken