Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: DVD|Ändern
Preis:35,19 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Endlich ist dies Meisterwerk der Oper im 20. Jahrhundert auf DVD verfügbar. Der Mitschnitt war schon mehrfach im Fernsehen gezeigt worden, und die Deutsche Grammophon hatte die LP (und später die CD) schon vor Jahren herausgebracht. Nun endlich gibt es das Werk auch auf DVD.

Die Dichterin Ingeborg Bachmann und der Komponist Hans Werner Henze hatten schon ein unveröffentlicht gebliebenes Opernexperiment (unter dem Arbeitstitel Belinda) und die Literaturoper Der Prinz von Homburg (nach Kleist) hinter sich, als sie den Lord auf der Basis eines Märchens von Wilhelm Hauff in Angriff nahmen. Mit der perfekten Erfüllung der Form der Komischen Oper hatten sie einen großen Publikumserfolg und gerieten doch beide in eine künstlerische Sackgasse, weil der Lord als komische Oper Tradition zugleich perfekt erfüllt und bestätigt. Diese Bestätigung aber hatten die auf neuen Ausdruck erpichten Künstler nicht gewollt, und sie gingen deswegen anschließend andere Wege: Henze hin zum politisch engagierten Kunstwerk, Bachmann zur Prosa als Zusammenstellung des in vieler Hinsicht Verschiedenen, Komposition im wörtlichen Sinn. Den Roman Malina bezeichnete sie als komponierten Roman.

Die Produktion der DVD ist so gut gelungen, wie das mit 40 Jahre altem Material überhaupt geht: sehr hörens- und sehenswert!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2015
Ein tolles Dokument deutscher Operngeschichte, sowohl hinsichtlich Komponist und Werk als auch der Sängerdarsteller und der Inszenierung. Schade, dass man diesem Stück heute kaum mehr begegnet ...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Benötigen sie kundenservice? Hier klicken