Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Juli 2009
Ich habe mir vor ein paar Wochen den Sennheiser CX 400-II zugelegt. Dazu nun ein paar Gedanken, weil ich selber vorher viele Rezensionen gelesen habe:

1. Der Klang ist super, solange man sich wirklich mal die Zeit nimmt und die Ohrstöpsel vergleicht und den Richtigen auswählt. Dann hat man bei Bahn und Busfahrten endlich mal Ruhe!
2. Rezensenten haben erwähnt, dass sie die Höhrer schon nach einer halben Stunde zurückgeschickt haben. Kann ich nicht verstehen, man muss sich ziemlich an das In-Ear gewöhnen. Insbesondere muss man sie weit genug und richtig drin haben, sonst klingt es einfach nicht.
3. Ich würde diese (und andere InEars) nur im Zusammenhang mit einem MP3-Player verwenden, der recht gute Soundeinstellungen bietet und nicht nur drei-vier Voreinstellungen. Mit meinem iAudio 7 bin ich nach einigem rumprobieren sehr zufrieden.
4. Wichtig sind aber auch hochwertige Dateien. Flac macht mit diesen Ohrhöhrern endlich mal einen richtigen Unterschied zu mp3. Aber wenn es schon mp3 sein muss, dann wird es mit diesen Höhrern wirklich nötig, hohe Bitraten zu haben.
5. Direkter Vergleich mit den CX 300 Modellen war ein Weltunterschied, man sollte also nicht Sennheiser = Sennheiser setzen. Auch gegenüber den Bose InEars habe ich die CX400-II klar vorgezogen. Die Bose können viel mehr Bass, sind aber nicht wirklich inear, sondern eine Mischung und lasssen deshalb nicht so viele Feinheiten höhren.
6. Ich würde sie zum Joggen eher nicht benutzen, da sind mir normale Kopfhöhrer lieber. Finde aber auch nicht, dass das Kabel so viel Sound erzeugt, aber sicherlich höhrt man manchmal Bewegungen wenn man läuft.

Alles in allem bin ich hochzufrieden, nutze die Höhrer meist in öffentlichen Verkehrsmitteln. Zum Joggen würde ich was anderes suchen.
22 Kommentare| 59 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2009
Ich hab mir die Sennheiser CX 400 II Precision Kopfhörer vor rund zwei Wochen gekauft und bin angenehm überrascht. Dies sind meine ersten In-Ear Kopfhörer und ich war gespannt, ob sie genug Leistung vor allem die Tiefen betreffend bieten. Am Anfang hatte ich Mühe die richtigen Aufsätze auszuwählen, da diese den Klang auch sehr stark beeinflussen können. Aber nachdem ich meine Wahl getroffen habe, muss ich sagen, dass ich sehr zufrieden bin.

Die Kopfhörer bieten einen guten Tragekomfort und sind nach kurzer Zeit beinahe nicht mehr spürbar. Der Klang hat mich voll überzeugt. Die Kopfhörer haben eine sehr hohe Maximum-Lautstärke und geben Tiefen, Höhen und Mitten sehr gut wieder. Ich war sehr überrascht wie natürlich Instrumente wiedergegeben werden(Jack Johnson, Gitarre). Allerdings kann ich mir vorstellen, dass der Bass für einige Menschen etwas zu sehr im Vordergrund steht, aber dass kann man ja durch Equalizer-Einstellungen abfangen.

Das Einzige was mich nicht überzeugen konnte, sind die Kabel, da diese mit einem relativ weichen Gummi ummantelt sind und dieser sich unangenehm anfühlt. Dieser kleine Minuspunkt wird meiner Meinung nach aber durch die sehr praktische und gut aussehende Tragetasche wieder gut gemacht.

Insgesamt kann ich die Kopfhörer uneingeschränkt weiterempfehlen und würde sie auch jeder Zeit noch einmal kaufen.
11 Kommentar| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2016
Ich habe bereits insgesamt drei dieser In-Ear-Kopfhörer erworben - und das aus gutem Grund:
Einen für mich, einen für meine Frau und einen, nochmal für mich, weil mein Sohn leider meinen ersten zerlegt hat.
Der Tragekomfort ist der beste, die Passform in den Ohren für mich optimal (bei mir mit den kleinsten Polstern) den ich bisher bei Kopfhörern hatte, der Sound ist genial, die Verarbeitung ist wertig und eigentlich ist das Ding unkaputtbar - frage mich heut noch, wie mein Filius das geschafft hat!
Alles in allem übersteigt die gebotene Leistung den geforderten Preis also deutlich und ich würde - im Falle eines Falles - immer wieder auf diese Kopfhörer zurückgreifen.
Zwei Dinge sind nicht ganz optimal und haben den 5. Stern gekostet:
1. Das Kabel überträgt beim heftigern Anschlagen am Körper oder anderen Gegenständen (z.B. beim Joggen) deutlich die Klopfgeräusche. Hier wäre ein Textilummanteltes Kabel sicher die optimale Wahl und
2. die Lautstärkereglung ist nicht fein genug, weil der Regelweg zu kurz ist.
Der Schieberegler bietet zu wenig Spiel zwischen voller Lautstärke und leise - wobei er den Ton nicht völlig ausschalten kann - was ich auch nicht so toll find.
Ein Drehpoti würde hier sicher bessere Arbeit leisten!
Nichts desto trotz, ein tolles Produkt von Sennheiser!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2010
Ich hatte am Anfang auch Probleme mit dem Sound, vor allem weil der Bass gefehlt hat. Dafür gibt es aber die vielen verschiedenen Aufsätze und Passformen. Man muss sich die Kopfhörer wirklich weit in das Ohr schieben, um einen guten Sound zu erreichen. Das sind meine ersten InEars, ich habe mich aber schnell daran gewöhnt. Nach ein oder zwei Wochen Umgewöhnung sitzen und halten die InEars sogar viel besser im Ohr als normale Kopfhörer (wie z.B. die von Apple).
Positiv sind auch die Regler zum Verstellen der Lautstärke sowie die mitgelieferte Tasche.

Doch was mich am meisten an diesen Kopfhörern nervt: Sie sind nach spätestens 6 Monaten schon defekt! Mein linker Hörer funktioniert gar nicht mehr, der rechte kratzt auch ständig. Das ist nicht nur bei mir so. Zwei Freunde, die sich die Kopfhörer zum gleichen Zeitpunkt gekauft haben wie ich, haben das allergleiche Problem. Das liegt aber nicht daran, dass ich mit den Kopfhörern schlecht umgehe. Ich habe sie zwar jeden Tag dabei, hab aber von Anfang an darauf geachtet, nicht am Kabel zu ziehen oder sie sonst irgendwie zu beschädigen. Und trotzdem haben sie kein halbes Jahr gehalten. Der Sennheiser Support sendet bei Reperaturanfrage die Kopfhörer aufgrund von "Eigenverschulden" wieder zurück.

Die ersten 6 Monate haben mir Spaß gemacht, aber ich werde mir nicht 2x im Jahr mir neue Kopfhörer für 40€ kaufen. Ich steig auf eine andere Marke um.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2013
Die CX 400-II liegen sehr angenehm im Ohr und dämmen, wenngleich nur mechanisch, relativ viel der Umgebungsgeräusche und lässt den Klang auch bei geringer Lautstärke zu Fuß bei lärmenden Umgebungsverkehr nicht untergehen.

Der perfekter Sitz ist durch wenige Male ausprobieren, von verschiedenen Aufsätzen, leicht gefunden.

Die Bässe knallen, je nach Musiktitel, ordentlich ohne zu verzerren, zu knirschen oder zu übersteuern. Sie sind relativ dumpf und können jedoch bei höhenlastigen Musiktiteln ein wenig rauschen.
Die Klangqualität gemessen an der Klarheit und der äquivalenten Bitrate ist gut, jedoch nicht wirklich überragend. Ohne Equalizer bekommt man normal guten Sound welcher in diesem Preisksegment eher als mittelmäßig anzusehen ist.
Die Klangqualität in der Gesamtheit ist nicht herausragend aber gut. Man würde zu diesem Preis jedoch einen etwas besseren Ton erwarten. Lieber etwas weniger Bass, dafür an der Klarheit des Sounds arbeiten. Einen Punkt Abzug deswegen.

Ansonsten ist das Gesamtpaket sehr zurfriedenstellend. Das beigefügte Täschen ist ein nettes Gadget für die unkomplizierte Aufbewahrung zuhause und unterwegs. Der Lautstärkeregler hat jedoch Richtung Obergrenze eine etwas zu schnelle Zunahme. Darüber lässt sich aber hinwegsehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2013
Ich habe von sennheiser die CX 300 II, die CX 400 II und die MM70s gegeneinander getestet. Da ich mich mit großem Vorsprung für die MM70 entschieden habe schreibe ich hier nur kurz was für die beiden CX Modelle gemeinsam, weil sie meiner Meinung nach ähnlich Stärken und Schwächen haben.

Pro:
-der Bass ist sehr fett und macht schon Spaß, besonders bei Elektromusik
-die Abschirmung ist ziemlich gut
-die Verarbeitung macht insgesamt einen ordentlichen bis guten Eindruck

Contra:
-der Klang ist weder klar, noch sauber. Die Bässe sind total im Vordergrund, aber auch die sind lange nicht so schön, wie bei den MM70. Die Mitten sind eher dumpf und die Höhen viel zu scharf oder garnicht richtig da
-der Lautstärkeregler an den CX 400 II ist der gleiche wie an den MX 500, die ich mal hatte. an diesen hat sich der Regler als zu leichtgängig (wird vom T-Shirt verstellt) und nach einigen Jahren als Schwachstelle (Wackelkontakt, der zum Ausfall einer Seite in bestimmten Stellungen führt) erwiesen

Fazit:
Auch wenn diese Rezension jetzt schlecht klingt sind die Kopfhörer keinesfalls schlecht. Sie können nur lange nicht mit den MM70 mithalten. Diese kosten zwar nochmal mehr, sind es aber Wert.

!!!Für Leute die hauptsächlich Elektromusik hören würde ich die CX-Modelle schon eher empfehlen, für Hörer von Pop oder gar Klassik muss ich stark abraten!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2013
Seit Jahren kaufe ich nur noch Sennheiser!!!
Ich bin überzeugt von der In-ear Kopfhörern und möchte nichts mehr anderes benutzen!
Super finde ich die extra "Ohr-Aufsatz-teile" die ja schon mal gerne verloren gehen und das dazugehörige Säckchen.
Auch gut ist die Lautstärke Regulation am Kabel-was auch nicht alle Kopfhörer haben.
Der Tragekomfort ist sehr angenehm!

Das einzige was mich minimal stört ist,dass es nicht ganz stimmt dass es komplett alle Hintergrund-Geräusche ausblendet!
Aber besser als alle anderen Kopfhörer auf jeden Fall!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2010
Meine Koss Porta Pro Bügel-Kopfhörer sind mir für unterwegs trotz Faltbarkeit nicht kompakt genug und meine ansonsten recht guten Aiwa-Hörer rutschen mir bei Bewegungen oft aus dem Ohr, so dass man ständig am Fummeln bleibt. Daher wollte ich mal In-Ear Hörer ausprobieren.
Nach dem ich viele Rezensionen gelesen habe, fiel die Entscheidung auf die Sennheiser CX 400 II.
Aus der Packung genommen, eingesteckt und die Hörer passten sofort. Habe auch keine Probleme mit Druckgefühlen im Ohr.

Habe die Hörer an drei unterschiedlichen Quellen getestet. Die Auflösung ist zwar gegenüber den Koss wesentlich feiner und auch präziser. Aber je nach Musik (z.B. George Winstons Pianostücke, diverse Jazz-Alben und teils auch in Gesangsstimmen) sind die Höhen so scharf, dass ich die Lautstärke an den betreffenden Stellen deutlich runterregeln muss.
Schlagzeug kommt hingegen nicht mit der nötigen Wucht zur Geltung und beim akustischer Bass geht die Tiefe des Klangkörpers verloren.
An MP3 (mit 256 bps) kann es m.E. nicht liegen, da ich einige Alben zum Vergleich auch direkt von der CD gehört habe.

Sennheisers Idee mit dem Lautstärkeregler im Kabel ist zwar gut, aber die Umsetzung ist unpraktisch, da die Regelung nicht linear ist. Auf dem letzen Millimeter Regelweg nimmt die Lautstärke überproportional zu.

Dass diese Hörer bei Bewegungen Kabelgeräusche ans Ohr übertragen habe ich zwar vor dem Kauf gelesen, konnte mir aber kein Bild davon machen. Wenn man sich darüber ärgert, sollte man mal mit den Hörern im Ohr einen Keks essen ;-)
Aber das scheint bei In-Ear-Hörern systembedingt zu sein und daher kein Punktabzug.

Das mitgelieferte Kunststoff-Mäppchen ist ganz nett (bis vor kurzen war es wohl noch eine Ledermappe!?) Zu dem Mäppchen kommt ein "Brettchen" zum Aufwickeln des Kabels. Ob das allerdings der Haltbarkeit des Kabels förderlich oder eher abträglich, ist scheint mir sehr fraglich. Das können andere besser z.B. Aiwa mit einer Hartplastikbox mit Aufwickelspule.

Fazit: Für mich können die Stärken einer sehr guten Auflösung die Schwächen bei Bässen und Höhen nicht wett machen. Ich werde die Hörer zwar behalten aber noch einmal kaufen würde ich sie nicht.
0Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2015
Ich bin kein Audiophil, aber ich höre sehr gern Musik, und mag neben satten Bässen auch gern insgesamt ein ausgewogenes Klangbild Für zu Hause habe ich die Beats Pro, von denen ich restlos begeistert bin. Die sind für den Sport oder für den Urlaub aber natürlich viel zu wuchtig. Eine handliche Alternative sind diese Inears von Sennheiser. Die Haltbarkeit könnte noch etwas verbessert werden, aber sie sind bei mir auch ständig unterwegs, da leiden sie natürlich etwas. Insgesamt aber ein gutes Produkt für das Geld.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2011
Der CX-400 hat mich nach anfänglicher Skepsis bezüglich In-Ear Kopfhörern letztendlich voll überzeugt:

Die Höhen werden samtig und detailreich wiedergegeben -->Respekt. Im unteren Frequenzbereich erzeugen die Hörer einen unheimlich voluminösen und druckvollen Sound ohne auch hier Details und den nötigen Kick vermissen zu lassen. Unterm Strich sind das Sound-Technisch die besten Knöpfe, die ich je besessen habe (und das waren schon so einige)

Wenn hier Leute von einem dünnen Klang sprechen: einfach mal die Gummistöpsel weit genug in die Ohren schieben ;)

Allerdings sollte man sich stets bewusst sein, dass man sich bei In-Ear Modellen nahezu komplett von der Aussenwelt abschirmt, was Geräusche angeht (z.B. im Straßenverkehr). Trotzdem ein Kauf der sich für mich absolut gelohnt hat.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 8 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)