Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Januar 2009
Ich bin mit dem Drucker voll und ganz zufrieden, habe vorher mit Epson-Druckern gearbeitet, die leider meinen Vorstellungen nicht ganz entsprachen. Vorallem kann ich endlich meine CD/DVD-Rohlinge nach meinen Vorstellungen bedrucken und dies tat er schon bei der ersten CD ganz perfekt. Fotos und Texte werden farbgetreu und scharf ausgedruckt, ich habe meine Wahl und die Umstellung auf Canon IP 4600 nicht bereut.
Auch die hier oft beschriebene verzögerte bzw. lange Startzeit kann ich nicht bestätigen, mit meinen System Win XP SP2, startet dieser Drucker optimal ohne lange Verzögerungen.
Ich kann nur sagen, das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.
Noch ein Wort zur Lieferung durch Amazon, schnell, prompt, ohne Schäden, ich bin vollauf zufrieden!
0Kommentar| 80 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2009
Ich will der Stiftung Warentest keine Konkurrenz machen, sondern meinen persönlichen Eindruck wiedergeben.
Habe vor 3 Tagen den Drucker Canon Pixma iP 4600 bekommen in weniger als 24 Std. nach der Bestellung.
Hatte vorher einen HP, einen Epson und einen Brother Drucker.
Der Canon Drucker ließ sich für einen halbwegs begabten EDV- Nutzer, der auch schon mal Laufwerke u. dgl. einbaut, unproblematisch montieren und anschließen.
Der Drucker arbeitet im Vergleich zu allen seinen Vorgängern äußerst leise und schnell. Der Druck ist sehr sauber, auch Schriften von 8p sind sehr sauber und gut lesbar.
Für mich ist wichtig, daß Fotos wegen der kleinen Tropfengröße sehr brillant sind und dennoch relativ schnell gedruckt werden. Formate unterhalb DIN A4 lassen sich problemlos einlegen, auch ohne daß das Normalpapier entnommen oder gar das Papirfach entnommen werden muß,und der Drucker schluckt völlig unproblematisch auch dickere Kunstdruck-papiere, die er fast ohne sie zu wälzen verarbeitet. Da der Drucker teilweise pigmentierte Tinten verwendet, ist die Lichtechtheit (=Lebensdauer) der Bilder höher als bei normalen Druckern.
Natürlich gibt es bessere und vielleicht auch schnellere Drucker (wer druckt schon ständig mehr als 26 Seiten pro Minute?)- für den mehrfachen Preis!
11 Kommentar| 89 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2009
Wir haben in der Firma einen alten Canon ipIrgendwas gegen diesen hier ausgetauscht und benutzen ihn hauptsächlich um DVDs zu bedrucken.
Der neue Drucker druckt immerhin mehr als 2 Exemplare am Stück (was der alte aus einem unerfindlichen Grund nicht gemacht hat...), dafür muss man aber einiges an Zeit mitbringen (5 DVDs brauchen schonmal 20 Minuten!).

Allein der Druckablauf ist schon aberwitzig:
Nachdem man 5-6 mal bestätigt hat, dass man wirklich drucken möchte und gewarnt wurde, dass sich demnächst ein weiteres Fenster öffnen wird, und man die DVD schonmal ins Fach gelegt hat, wird man ersteinmal aufgefordert, die DVD-Klappe zu schließen.
Häh? Ich will doch darauf drucken! Naja... Klappe geschlossen. Nächste Meldung nach 30-40 Sekunden: Bitte Klappe wieder öffnen und DVD einlegen.

Wenn dann das Fortsetzen-Lämpchen anfängt, wie wild zu blinken, sollte man jedoch tunlichst noch nicht draufdrücken. Damit bricht man die ganze Aktion nämlich wieder ab und kann von vorne anfangen.
Man wartet also, bis das besagte Fenster sich öffnet, in dem steht, dass man jetzt diesen Knopf drücken darf um den Druckvorgang zu starten.
Man muss übrigens nach jedem Druck warten, bis sich das Fenster öffnet, um die nächste DVD zu bedrucken (10-20 Sekunden). Manchmal zieht der Drucker auch schon die leere Lade ein, bevor man eine DVD eingelegt hat oder er spuckt die eingelegte DVD wieder aus.
Wenn man ganz großes Glück und meist auch gerade gar keine Zeit hat, fängt der Drucker, mitten zwischen zwei Druckvorgängen an, sich zu reinigen oder justieren oder mit dem Leben klar zukommen. Das dauert dann so zwischen 5 und 10 Minuten, während denen man rein gar nichts machen kann. Auch ausschalten oder den Stecker ziehen bring nix.
Danach geht es nämlich weiter mit der Reinigung...
11 Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2008
Da es keine Treiber unter Vista für meinen Drucker mehr gab, war ein neuer Drucker fällig.
Da ich mit meinem alten Canon sehr zufrieden war und Freunde von mir mit Vorgänger Modellen des 4600er recht gute Erfahrungen gemacht haben, besellte ich mir diesen.

Seit ein paar Tagen arbeite ich nun mit dem 4600er. Hier ein paar erste Erfahrungswerte.

-anschalten bis Druck ca.60 sec.
-85 Seiten in s/w einfachste Einstellung 9min 30sec.
Stromverbrauch:
-ausgeschaltet ca. 2 Watt
-eingeschaltet ca. 6 Watt
-Stecker ziehen 0 Watt
-starke Vibrationen beim Druck über die Tischplatte, gegenüber meinem alten Drucker
-recht laut beim Drucken-kann aber in der Einstellung etwas leiser eingestellt werden.
Instalation mit CD und Manuel ohne Probleme
Druckqualität s/w und Farbe sehr gut
Bilder sehr gut
sehr gut ausgestattet was die Druckvariationen angeht.

Was das Endprodukt, den Ausdruck (Word Dokumente (s/w & Farbe, Bilder) angeht bin ich sehr, sehr zufrieden. Hier kann ich den 4600er nur empfehlen.

Was mir persönlich allerdings nicht gefällt ist:
-der Drucker lässt sich nur mit einem 2 Watt Verbrauch abschalten. (sinnlose Energieverschwendung)
-die schwarze Lackierung (man sieht jedes Staubkorn und jeden Fingerabdruck), die aber im Moment anscheinend in ist.
-die Drucklautstärke
-die Vibrationen des Gerätes während des Drucks

-Fazit:
Das Endprodukt der Ausdruck ist 1A. Wer dann noch den Drucker in den Flüster Modus umstellt, diesen seperat vom Tisch aufstellt (Vibrationen)und den Netzstecker nach dem Gebrauch ziehen kann (Strom sparen), dem kann ich das Gerät durchaus empfehlen.
1313 Kommentare| 160 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2009
Ich habe mir den Drucker vor ca. 2 Wochen bestellt und auch sofort - wie ich von amazon nicht anders gewohnt bin - am nächsten Tag erhalten. Ich hatte mich vorher eingehend mit den neueren Canon-Druckern beschäftigt und bin zu dem Schluss gekommen, dass dieser Drucker der beste für mich ist. Beim Druckerkauf muss man ja nicht nur auf den (in diesem Fall sehr günstigen) Preis des Gerätes achten, sondern auch auf die Folgekosten (z.B. Patronen). Erstens bin ich der Meinung, dass die Original-Patronen nicht besonders teuer (im Vergleich zu den Original-Patronen anderer Druckerhersteller) sind. Zweitens kann man bei "ih-bääh" für sehr kleines Geld kompatible Patronen bekommen. Das einzige Problem ist, dass man den Original-Chip auf die neuen Patronen umstecken muss und die Füllstandsanzeige nicht mehr nutzen kann. Ich bin jedoch fest davon überzeugt, dass es in näherer Zukunft auch schlaue Leute geben wird, die die Codierung der Chips knacken und Chip-Resetter herstellen - dann ist daran wirklich nichts mehr auszusetzen.
Zum Drucken selber ist zu sagen, dass der PIXMA iP4600 selbst bei Standardqualität und auf Normalpapier ein gestochen scharfes Druckbild liefert. Die beiden Papiereinzüge sind sehr praktisch, man muss nur daran denken, auf den hinteren Einzug umzustellen, wenn man Papier dort hinein steckt.
Zum Druck auf CDs und DVDs kann ich leider nichts sagen, da ich noch nicht dazu gekommen bin, es auszuprobieren.
Nun noch mal zum Thema Zeit und Lautstärke: Es stimmt zwar, dass der Drucker nach dem Einschalten einige Zeit zum "Aufwärmen" benötigt, jedoch macht mir das überhaupt nichts aus, da ich es beim Drucken normalerweise nicht eilig habe. Wenn er aber erst einmal "hochgefahren" ist, druckt er einfach wunderbar schnell (eine Seite s/w ca. 5 Sekunden). Und die Beschwerden über die hohe Lautstärke beim Drucken kann ich absolut nicht bestätigen. Man hört ihn kaum noch, wenn er (wie bei mir) unter dem Tisch steht.
Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem PIXMA iP4600 und bin froh, dass ich nicht auf die schlechten Rezensionen gehört habe - ich würde ihn mir jederzeit wieder kaufen!
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2010
Als ich den Drucker gekauft habe, war ich eigentlich froh, endlich bei Canon gelandet zu sein, wo jede Farbe ihre eigenen Patrone hat usw. usf. Und dann noch die Duplexeinheit. Für jemanden wie mich, der vor allem Text druckt, ist sowas wichtig. Aber deswegen will ich mir keinen energieschluckenden Laserdrucker kaufen. Positiv will ich auch erwähnen, dass man die Patronen nachfüllen kann und dass er einigermaßen (aber nur einigermaßen) unter Linux funktioniert.

Nach dem Kauf kam die böse Überraschung. Der Drucker nervt, bemeckert ständig, dass eine Tintenpatrone leer sei. Sie ist auch leer, aber früher haben die Drucker einfach ohne diese Farbe gedruckt, dieser Canon aber streikt. Was noch nervt: Die Reaktionszeit ist einfach schrecklich lang und ständig schiebt er die Druckköpfe hin und her. Es kann passieren, dass selbst bei einem kurzem Geschäftsbrief zwischen dem "Drucken" in der Textverarbeitung bis zum eigentlichen Druckstart zwei Minuten benötigt. In dieser Zeit schiebt der Druck mit Vorliebe die Druckerköpfe hin und her. Druckjobs gehen auch gerne mal verloren.

So, liebe Produktehersteller, geht es nicht. Dieser Drucker ist ein technischer Rückschritt.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2008
Die Pixma-Drucker von Canon sind seit Jahren quasi gleich. Unterschieden haben sie sich fast ausschliesslich in ihren Gehäusen und in steigenden Druckgeschwindigkeiten (und der Umstellung auf 1picto-L Tröpfchen).

DIES IST DER ERSTE PIXMA DRUCKER, DER (imho) SCHLECHTER IST ALS SEINE VORGÄNGER.

Er druckt langsamer, da dem Druckkopf weniger Düsen zur Verfügung stehen
UND DIE PATRONEN WURDEN VERKLEINERT!

Damit steigen entweder auch die Druckkosten (vgl. Druckerchannel.de) oder man muss öfters nachfüllen (refill). Beides eine rein "marktorientierte" Entscheidung - und keine technische.

Ich würde an eurer Stelle versuchen, noch einen ip4500 zu bekommen!!!
77 Kommentare| 88 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2009
Nach langer Zeit habe ich mir wieder mal einen Drucker zugelegt.
Und von diesem Gerät bin ich total begeistert.

Preis/Versand:
79,- Euro bei Amazon inkl. Versand, 2 Tage später war das Gerät bei mir.

Design/Größe:
Der Drucker sieht in dem Schwarz/Silber super aus und die Abmessungen sind optimal, da nicht zu groß.
Das Papier kommt unten in eine Schublade und der Ausdruck erfolgt knapp drüber, dazu wird die vordere Abdeckung (auf der Canon steht) nach unten geklappt.
Der obere/hintere Einzugsschacht muss nur für den Fotodruck (Fotopapier) ausgeklappt werden.

Ausdruck auf Papier:
Super Qualität

Ausdruck auf Fotopapier:
Klasse. Ich benutze dazu das Original Canon Fotopapier PP-201. Sieht aus wie im Fotolabor entwickelt.

Ausdruck auf CD/DVD:
Super. Hier benutze ich z.B. die DVDs von Verbatim DVD-R 16x Speed 4,7GB Photo Printable Surface. Diese lassen sich bis innen an den Mittelring bedrucken (Um ganz an den Ring zu drucken muss die Originalsoftware ein wenig angepasst werden :-)

Software:
Die Software kommt bei den Ausdrucken auf Fotopapier und CD/DVD zum Einsatz und ist sehr einfach zu bedienen.
Für den Fotoausdruck stehen hier u.a. folgende Features zur verfügung
- Rote-Augen-Korrektur
- Schärfung des Gesichts
- Digitale Gesichtsglättung
- Bild beschneiden

Der Drucker erhält von mir auf Grund dieser ganzen Eigenschaften die volle Punktzahle von 5 Sternen
11 Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2009
Ich habe mir den Canon PIXMA iP4600 Tintenstrahldrucker für den Privaten Gebrauch beschafft.
Nach dem ich mir viele Testberichte durchgelesen habe die durchweg positiv waren habe ich mich für dieses Produkt entschieden.

Ich bin mit dem Drucker mehr als zufrieden.
In einigen Bewertungen ist zu lesen das der Drucker sehr laut wäre, dies kann ich NICHT verstehen.
Der Drucker arbeitet sehr leise, super schnell, und das mit einer wirklich tollen Qualität.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2010
Leider muss ich mich den negativen Bewertungen anschließen.
Nach einem guten halben Jahr Drucker-Nutzung bin ich absolut entnervt. Dabei hatte ich, nachdem ich vorher immer relativ günstige H.p.-Drucker hatte, deren Druckqualität halt nicht sooo toll war, diesmal extra auf Qualität Wert gelegt und entsprechend investiert - nachdem ich bereits hochzufriedener Besitzer eines Canon-Scanners LiDe 90 war und bin.
Hier die Gründe für meinen Drucker-Frust:
- Erstmal war die Installation des Druckers auf meinem Mac schon mal relativ schwierig und gelang erst nach Rücksprache mit der Hotline. Die Druckereinstellungen lassen außerdem zu wünschen übrig und dürften deutlich weniger Optionen bieten als unter Windows.
- "mal schnell was drucken" geht mit diesem Drucker gar nicht! Da laufen, nachdem man ihn eingeschaltet hat, erst mal 5 Minuten irgendwelche Druckkopfsäuberungsaktionen (vermute ich), es ruckelt und rattert und man wartet und wartet und wartet...
- Ich bin zugegebenermaßen ein Wenig-Drucker, ich drucke - wenn's hochkommt - alle 2 Wochen mal 1-2 Blätter aus, in der Regel auch nur Text, d.h. ich drucke eigentlich fast nur Schwarzweiß-Dokumente. Dennoch werden die Farb-Patronen aus mir unerklärlichen Gründen in kürzester Zeit als leer angezeigt. Und fehlt auch nur eine einzige Patrone, so versagt der Drucker komplett seinen Dienst!!!
Liebe Leute von Canon! Das kann doch nicht wahr sein - es muss doch möglich sein, mal eben ein Schwarzweiß-Dokument zu drucken, auch wenn die gelbe Farbpatrone gerade leer ist!!!
Mein alter H.p.-Drucker druckte übrigens anstandslos weiter, wenn die Farbpatrone mal leer war. Und wenn eine bestimmte Farbe zur Neige ging, dann sah das halt mal bisschen komisch aus, aber man konnte wenigstens überhaupt noch drucken! Schwer vorstellbar, dass man den Pixma 4600 nicht auch so hätte programmieren können.
Fazit: Canon-Scanner kann ich nur empfehlen, mit Canon-Druckern dagegen bin ich persönlich erstmal durch!!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken