Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. November 2008
Endlich bekommt auch mal der RPG'ler für die Wii etwas neues geboten und muss sich nicht mit Casualgamer-Spielen die Zeit um die Ohren schlagen.
Also, Spiel gekauft und direkt mal drauf los gespielt und erst aufgehört, als die Sonne wieder aufging...

Grafik:
Wie man schon auf dem Cover erkennen kann ist das Spiel eher im Knuddellook gehalten. Die Hauptcharaktere, sonstige NPC's und selbst die Gegner bekommen hierbei ihr Fett weg. Alles in allen ist der Look jedoch stimmig: Die Hauptcharaktere sind noch "knuddeliger" als die Gegner und diese wiederum sind trotz des Looks dennoch als solche zu erkennen, da Square Enix es schafft selbst "Kuscheltiere" bösartig aussehen zu lassen. Die Spielwelt an sich ist natürlich genauso aufgebaut, damit die Figuren sich auch in die Welt einpassen.
Einziger Kritikpunkt ist jedoch, dass man die Leistung der Wii nicht zu 100% ausgenutzt hat und das Spiel an manchen Stellen doch recht kantig und schwammig wirkt.
Vom Look her also Top, Abzüge jedoch in der B-Note:
(4/5)

Sound:
Wer schonmal einen Teil von Final Fantasy gespielt hat, der weiß, dass SE sich immer Mühe gibt in jeder Situation einen passenden Sound oder ein passendes Lied oder eine passende Melodie zu finden, was ihnen auch bei Chocobo Dungeon wieder gelungen ist. Das komplette Spiel wird Soundtechnisch gut untermalt, wobei nur bei der Synchronisation etwas schlampig gearbeitet wurde. Teilweise bewegen sich die Lippen noch ewig lange weiter, während die Person schon lange nichts mehr sagt. Das ändert aber nichts dadran, dass der Sound die Stimmung im Spiel hervorragend unterstützt!
(5/5)

Steuerung:
Classic-Controller oder einfach die "Fernbedienung" in die Hand und es kann direkt losgehen. Das Spiel beginnt mit einer kurzen Einleitung wie alles Funktioniert und welche Shortcuts es gibt. Im weiteren Spielverlauf bekommt man dann noch Tipps zur Verfeinerung der eigenen Aktionen (meist zeitsparende Dinge, wie direkt in die Richtung des Gegners drehen) und ist sofort perfekt in die einfache Spielsteuerung eingewöhnt. Hier wurde wirklich aus wenig mehr gemacht und mit wenig Tasten viel (und dabei auch noch einfach) möglich gemacht!
(5/5)

Story:
Bei einem RPG ist natürlich die Story mit das fesselnste, bei Chocobo Dungeon hat man wohl versucht eine Story zu erzählen, die auch für das jüngere Publikum geeignet ist, aber dennoch auch genug Tiefe für die älteren Spieler besitzt.
Da ich weder das ganze Spiel durchhabe, noch zuviel spoilern will (kleinere Spoiler aus den ersten 1-2 Spielstunden sind vorhanden, wer das also nicht lesen will, einfach den Storypart überspringen) nur soviel: Ein Abenteurer sucht mit seinem Partner (Chocobo) nach einem mächtigen Kristall und will sein Traum erfüllen, ein Luftschiff zu bauen (so wie sein Vorfahr der verschollen ist). Leider kommt ihm seine Rivalin zuvor und er sieht sie noch mit dem Kristall in der Hand, bevor ein "Lichtstrahl" vom Himmel in den Tempel strahlt und alle in gerade diesen gesogen werden. Erwachen tuen die 2 Abenteurer ohne die Rivalin in einer Stadt, in der die Bewohner durch den Schlag der Rathausglocke ihre Erinnerungen verlieren bzw. schon verloren haben. Chocobo ist hierbei jedoch nicht betroffen und mit der Hilfe eines Kindes ist es ihm möglich in die "Köpfe" der Betroffenen zu dringen und die Erinnerung zu erkämpfen, um so die Geschichte der Stadt aufzudecken. Nur soviel um einen kleinen Einstieg in die Story zu ermöglichen.
Beim Erringen von diese Gedanken bleiben jedoch immer noch viele Fragen offen, sodass man immer weiter spielt um Antworten auf diese Fragen zu finden. Durchaus fesselnd!
(5/5)

Gameplay:
Nun zum Wichtigsten... Macht das Spiel überhaupt Spaß und ist es gut zu spielen? Kurze Antwort - Ja!
Alle vorhergehenden Elemente verbinden sich nun zum großen Ganzen und mit einem simplen leicht abgewandelten Rundenkampfsystem schlägt man sich durchs Spiel. Hierbei kann man auch noch ein "Jobsystem" nutzen um Spezialattacken einzusetzen. So kann man als Ritter zum Beispiel mit einem Schwertstoß den Gegner zurückstoßen, als Dieb etwas klauen usw. Am Anfang jedes Dungeons ist es möglich sich einen Job auszusuchen und damit den Dungeon durchzuspielen. Hierbei skillt man nicht nur einfach das Level, sondern auch den Job den man gerade nutzt. Pro Joblevel bekommt man eine neue Attacke für diesen Job, kämpft man also immer als Ritter, dann hat man irgendwann so einige Ritterattacken, jedoch nur eine einzige bei den anderen Jobs. Gelungenes Kampfsystem!
Da das Spiel auf englisch ist denken sich sicher viele, dasses nichts für sie ist, da sie Englisch nicht gerade gut können. Naja, diese Leute sollten sich das ganze nochmal überlegen, da ein wirklich simples Englisch verwendet wird und so wahrscheinlich selbst 8-9 Klässler schon ohne Probleme der Story folgen können (nur um ungefair zu sagen, was man für Englischkenntnisse benötigt).
Das Kartenminispiel macht auch durchaus Spaß, brauch hierbei jedoch nicht weiter erwähnt zu werden, einfahc mal selbst antesten. ;)
Alles in allem macht es einfach Spaß Chocobo Dungeon zu spielen. Die 40 Euro sind auf jeden Fall gut investiert, auch wenn es sicher nicht so viele Dinge zu sammeln gibt wie z.B. in Final Fantasy x, es gibt jedoch solche Dinge auch hier! ;)
(5/5)

Insgesammt (24/25) Die Mathemathiker sehen sicher, dasses pro 5 Punkte einen Stern gibt und man bei 24 Punkten natürlich aufrundet! ;) Volle Sternenzahl!
0Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2009
Da ich ein großer Final Fantasy Fan bin, konnte ich auch nicht an Chocobo Dungeon vorbei gehen ohne es kaufen zu müssen - vorallem wegen Chocobo ;)

Das Spiel ist klasse und bietet wiedererkennbare Elemente aus den bisherigen Final Fantasy Teilen - vorallem schön finde ich dass das Spiel die Soundtracks aus den vorherigen Teilen mitverarbeitet, so dass nostalgische Errinnerungen wach werden :)

Das Spiel bietet so gesehen 3 Elemente:

1) Die Welt von Final Fantasy
2) Die Spielweise vom PS one Spiel Azure Dreams
3) Ein internes Kartenspiel in leichter Yugi-Oh Manier

Zum Spielprinzip:

Sicher wird es viele geben die das PS One Spiel Azure Dreams nicht kennen, da es in Deutschland kaum zu bekommen war/ist - aber Chocobos Dungeon bietet das gleiche Spielprinzip:
Es gibt 2 "Zonen": a) Die Welt Memoria b) die Dungeons
In Memoria kann man einkaufen, mit Leuten reden und Mini Games lösen, die Dungeons erscheinen nachdem die Turmuhr geschlagen hat und die Leute in der Stadt Lostime etwas vergessen - es ist Chocobos Aufgabe die Errinnerungen zurück zu holen - und dafür muss der Held in die Errinnerungen der Menschen eindringen = den Dungeon betreten.

Die Dungeons sind Runden basierend und verändern sich jedesmal wenn man diese neu betritt.
Wenn Chocobo ein Item benutzt, einen Schritt geht oder ins leere kämpft, so bewegen sich die Feinde auch 1 Runde.
Außerdem kann man nur 16 Items im Laufe eines Dungeon sammeln, ein paar Items sind verflucht andere sehr wertvoll, so dass man sich entscheiden muss was man mitnimmt bzw. aussortiert.
Falls man im Dungeon verliert, so verliert man auch die ganezn Gil und Items (außer die die ausgerüstet sind), weshalb es sich empfiehlt ein paar Items im Lager zu verstauen für den Fall der Fälle :)

Fazit: Ein sehr schönes taktisches RPG mit englischer Sprachausgabe *daumen hoch*
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2014
hab das slpiel kurz angezockt und wieder in diue ecke gelegt, da es überhaupt nicht dem entspricht was man sich von einem FF-abkömling erwartet. bin enttäuscht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2010
Ich habe das Spiel geholt, weil ich ein großer Final Fantasy Fan bin. Ich dachte zunächst, dass dieses erst für Kinder gemacht wurde, dabei bin ich inzwischen der Überzeugung, dass dieses Spiel für Jung und Alt geeignet ist.
Man spielt den kleinen Chocobo, den man sonst aus den anderen FF Teilen nur als treues Reittier hat.
Die Story ist von anfang an direkt recht interessant. Man landet mit Cid und Chocobo nach einem Streit in einem Sandtempel in der Stadt Losttime. Dort schlägt immer wieder die große Dorfglocke was dazu führt das die Einwohner Ihre Erinnerungen teilweise verlieren.

Losttime ist eine geheimnisvolle Stadt und es gibt das Geheimnis dieser aufzuklären und die Erinnerungen der einzelnen Figuren wieder zu finden. Dies wurde so gelöst > Man landet immer in einem Dungeon den man bis zum Ende durchkämpfen muss und hat so dann das erinnerungspuzzle wieder gesammelt.
Später kann man am Start jedes Dungeons auswählen welche Jobklasse man hat > norma, Krieger oder Heiler. Je mehr man eine Jobklasse spielt, desto mehr Fähigkeiten erhält man auch in dieser.

Mein TIPP: Vor einem Dungeon wenn möglich speichern. Wenn man stirbt, auf jeden fall den Spielstand NEU laden! Auch wenn man die Wii neustarten muss und somit das Spiel. Verliert man sein Leben, hat man seine GIL auch gleichzeitig verloren!

Fazit: Es macht wirklich Spaß. Die Figuren sind liebevoll designed. Einziges Manko ist das man grafisch sicherlich noch ein wenig mehr hätte rausholen können. Vor allem fällt dies auf wenn die Kamera über die Stadt schwingt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2008
Rollenspiel-affine Zocker mit guten Englisch-Kenntnissen dürfen jederzeit zugreifen. Hinter dem niedlichen Look verbirgt sich ein teils ziemlich schwerer Dungeon-Crawler, der euch dank der in Runden aufgeteilten Level auch strategisch nicht unterfordert; die verschiedenen Job Klassen lassen keine Wünsche offen. Die integrierte Sprachausgabe ist fantastisch. Wer über die teils schwache Grafik hinwegsehen kann, bekommt etliche Stunden Spielspaß für sein Geld.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2016
Wie ich es liebe <3 leider gibt es für die wii ja nicht viel für die rpg fans. Aber dieses spiel hat eine tolle Geschichte und ist unfassbar niedlich.
Mich stört die Englische Sprache nicht, aber für den ein oder anderen mag es ein Hindernis sein.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2010
Achtung: Das Spiel ist auf Englisch!

Ich war ein wenig überrascht, da ich das vorher nicht wusste.
Wer Englisch kann, wird hier keine Probleme haben.
(Habe ich auch nicht, ist relativ einfach zu verstehen)

Zum Spiel selbst:

Man erkundet als kleiner Chocobo verschiedene Dungeons, so wie bei Pokemon Mystery Dungeon.
Ich finde, dass das Spiel recht schwer ist, man muss schon mehrere Versuche aufwenden, um einen Endgegner zu besiegen. Es gibt viele Items und Ausrüstungsgegnstände, die zur Unterstützung dienen.

Insgesamt empfehlenswert, da es Spaß macht und man trotz des Schwierigkeitsgrades die Motivation nicht verliert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2010
Es ist wie bei jedem Final Fantasy Teil etwas ganz besonderes! Lustig, super Animationen (Für die Wii) und eine fesselnde Story (wobei diese doch sehr kindlich gehalten ist)!
Diesmal in der Haut eines Chocobo aber sehr süß gemacht, mit welchem man auf ein Abenteuer geht was wiedermal nicht zukurz geraten ist! Den einen Stern habe ich abgezogen da selbst der Text(Sprachbox) auf Englisch ist und das für Kinder eher unpraktisch ist! Auch mein Englisch ist bei aller liebe nicht perfekt und bei so mancher Vokabel muss ich auch nachschlagen!
Aber unterm Strich ein sehr süßes spiel bei dem sich der Kauf lohnt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2009
Obwohl das Spiel natürlich nicht an einen Haupttitel der Final Fantasy-Reihe heranreicht, finde ich es doch sehr spielenswert. Grafik und Geschichte, sowie Gameplay sind meiner Meinung nach zwar eher kindlich, doch das spricht ja nicht undebingt gegen das Spiel. Es spielt sich flüssig und spannend, da es immer wieder Neues zu entdecken gibt. Die Geschichte ist, wie man es von Square Enix gewohnt ist, ausgereift und fantastisch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2009
das spiel ist sehr süß gemacht - allerdings ein bisschen flach vom aufbau her.
für kinder wäre es optimal um mal in ein rollenspiel reinzuschnuppern - aber leider ist die einzige sprache englisch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)