Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
72
4,1 von 5 Sternen
Farbe: Schwarz|Ändern
Preis:9,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Dezember 2012
Gekauft habe ich das Produkt in der Hoffnung, die staendigen Ausfaelle und abgebrannten Lampen zu vermeiden. In der Tat ein fuer den Alltag vollstaendig taugliches, helles, rundum sichtbares Licht mit ausreichender Standlichtfunktion, ohne dass Batterien noetig sind.

ABER: wiederholt ist das Licht ausgefallen, wenn das Rad im Regen stehen geblieben war. Das Gehaeuse ist offenstichtlich nicht dicht und die Elektronik dann klarerweise beleidigt. Habe mal die Fuge mit Silikonkleber zugeklebt, und hoffe, dass das hilft. Nur eigentlich waere ein dichtes Gehaeuse bei einem Produkt "Made in Germany" zu erwarten.

Zur Montage noch: funktioniert gut mit beiden standard Lochabstaenden. Ueber die Zuleitungsbefestigung habe ich eine Zeit lang geraetselt, weil ich den beiliegenden kleinen Kabelstecker nicht gesehen bzw. richtig verstanden habe. Eine kleine Skizze koennte einfachen Gemuetern wie mir einiges Raetseln ersparen.

PS: Nach ca. 1 Jahr Gebrauch: das Verkleben der Fugen mit Silikon hat anscheinend geholfen, leuchtet jetzt bei jeder Witterung.
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2013
Auch an mein "Zweitrad" hatte ich von Anfang an den Anspruch, daß es verkehrstauglich zu sein hat. Da dies das Rad ist, das ich notfalls auch mal über Nacht in der Stadt draußen anschließen können muß, war jedoch die zweite Prämisse immer "keine teuren Teile verbauen". Aus diesem Grund bin ich auch jahrelang immer mit einer Beleuchtungsanlage vom Typ "Großmarkt-Eigenmarke", billigste Version, gefahren. Die bestand natürlich aus einem Dynamo unterster Kategorie (den ich nun ebenfalls ersetzt habe), einem 08/15-Halogenscheinwerfer (der noch funktioniert) und eben einem Rücklicht mit Glühbirne, das seinerzeit 3,95 gekostet hat. Wenn ich jetzt allerdings die ganzen Ersatzglühbirnen und die Zeit und den Ärger gegenrechne, den ich damit aufgrund miserabler Kontakte, des Bauprinzips "Glühbirne" an sich und der ständigen Bastelei hatte, dann komme ich auf einen Preis, der die knapp 14 Euro für die hier beschriebene Toplight von B+M mehr als lächerlich erscheinen lässt.

Da mein "Erstrad" bereits seit Jahren komplett mit LED-Licht von B+M ausgestattet ist, und ich mit Qualität und Funktion stets zufrieden war, habe ich es vorgezogen, keine Experimente mit billigeren Anbietern zu machen, zumal weniger als 15 Euro selbst im Diebstahlsfall eine verschmerzbare Summe sind.

WAS WOLLTE ICH ALSO:
====================
Ich wollte ein
* zuverlässiges
* wartungsfreies (also auch nix mit Batterien!)
* anständig helles
* weder teuer noch zu hübsch aussehendes
Rücklicht als Ersatz für das elende Glühlampending, das bei der Gelegenheit gleich auch noch Standlicht haben sollte.

WAS HABE ICH BEKOMMEN:
======================
Kurzum: Genau das, was ich gesucht habe. "Zuverlässig und Wartungsfrei" setzte ich aufgrund der Vorerfahrungen mit dem Hersteller einfach mal voraus (wenn nicht, wird die Rezension geändert). Anständig hell ist untertrieben; selbst das Standlicht ist fast doppelt so hell wie die Funzel, die vorher dran war. Und auch das Fahrtlich ist, selbst wenn der Kondensator noch lädt, bereits so hell, daß es zu dicht auffahrende Autofahrer hoffentlich anständig blendet. Na, und ne Schönheit ist das Ding nun auch wirklich nicht (auch wenn das Geschmackssache ist) - wenn das Standlicht aus ist, merkt man vermutlich erst auf den dritten Blick, daß das gar nicht einfach ein billiger passiver Gepäckträger-Reflektor ist (zumal das alte Lampengehäuse weiterhin funktionslos am Schutzblech steckt, warum sollte ich es dort auch abschrauben).

A PROPOS MONTAGE:
=================
Ich kann mir einige Vorrezensionen nur dadurch erklären, daß der Hersteller das Produkt zwischenzeitlich überarbeitet hat. Denn obwohl an der Lampe in der Tat Nippel für Steckkontakte sind, kann man problemlos und ohne weitere Hilfsmittel auch blanke Drähte befestigen:
1. Abisolieren
2. Durch die Löcher in den Nippeln stecken
3. Die mitgelieferte doppelte Aufsteck- und Schutzkappe zuerst in der dafür vorgesehenen und unverwechselbaren Bohrung an der Gehäuserückseite befestigen, dann umbiegen und dann das andere Ende über die Nippel mit den durchgesteckten Litzen schieben und gut andrücken - fertig & hält tadellos.

Auch das Befestigen ist sowohl an 50- wie auch an 80mm-Haltern problemlos und eigentlich selbsterklärend: Distanzhalter mit der eckigen Seite entweder in die inneren oder unter die äußeren Aufnahmen schieben, am Gepäckträger anschrauben, fertig.

Und dann das mit dem Massekabel. Ja Leute. Das ist nun seit bald 20 Jahren in der gesamten Radbranche so, daß nicht mehr über den Rahmen sondern beide Pole über Litze geleitet werden. Irgendwann muß man sich doch mal damit abfinden - zumal das schon aus eigenem Interesse wirklich sinnvoll (weil zuverlässiger!) und ein Workaround ebenfalls keine große Affäre ist: Einfach ein Stück Litze (< 10cm!) an den Minuspol mit anklemmen wie oben beschrieben und das andere Ende an einer der beiden Befestigungsschrauben mit anschrauben (Abisolieren an beiden Enden nicht vergessen!). Das hat bei mir auf Anhieb funktioniert und ist nun eigentlich wirklich nicht der Rede wert. Und wer einen Plastikgepäckträger hat, wird mit etwas längerer Litze irgendwo am Rad schon ein Stück blankes, geeignetes Metall zum Anschrauben finden. Ich drücke jedenfalls die Daumen...

GESAMTFAZIT
===========
Eigentlich müßte man in der Tat einen Stern für die mangelhafte Montageanleitung abziehen. Es ist so viel Platz auf dem Karton, da kann man wohl auch noch drei oder vier Piktogramme anbringen. Das gilt übrigens nicht nur für diese B+M-Lampe. Allerdings bin ich mit diesem Kauf auch ob des Preises so zufrieden, daß ich dennoch (bis auf weiteres) fünf Sterne dafür gebe.

Ich kann diese Lampe jedem empfehlen, der sein betagtes Glühbirnenlicht ersetzen, nicht auf nerviges Batteriezeugs umsteigen und dabei trotzdem nicht arm werden will.
33 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2012
Die Rückleuchte leuchtet hell und ist auch bei schlechtem Wetter gut zu erkennen. Die Leuchte leuchtet einige Minuten nach, so dass das Fahrrad z.B. auch an einer Ampel noch sichtbar bleibt.
Die Montage war simpel, mehrere Bohrungen in Standardbreiten ermöglichen die Befestigung an Gepäckträgern mehrerer Hersteller. Die Aufnahme für Kabel sind Wettergeschützt und günstig angebracht.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2014
Ich habe bereits die 2 Lampe dieses Types an meinem Fahrrad verbaut gehabt und schon wieder hat eine der beiden Polklemmen einen Wackelkontakt. Zerlegen kann man diese Leuchte nicht, da sie verpresst ist - sonst hätte man dies wieder löten können. Leuchtstärke und Leuchtfächer (Abstrahlwinkel) sind in Ordnung..
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2012
Nachdem meine alte Rückleuchte nach langem Gebrauch final den Geist aufgegeben hatte, begann meine Suche nach einem würdigen Nachfolger. Neben diversen B&M-Rückleuchten hatte ich auch Produkte von Sigma und Smart im Fokus. Diese schieden aber recht schnell aus qualitativen Gründen wieder aus. Blieb also B&M... und dort war es am Ende die "LED Toplight Flat Plus".

Folgende Erfahrungen durfte ich mit ihr machen:

Beim Auspacken begrüßte mich neben der eigentliche Leuchte noch die Halterung für Gepäckträger und eine Kurzanleitung. Die Montage selbst ist unkompliziert (5 Minuten für Abbau der alten Leuchte und Ausrichtung/Montage der neuen B&M-Leuchte ) und kann im Regelfall auch von einem Laien durchgeführt werden.

Nach der Montage hob ich testweise das Vorderrad an, um es etwas zu drehen und dem Nabendynamo etwas Strom abzuverlangen.
Und siehe da:
Obwohl es heller Tag war und ich nur von schräg oben drauf schaute, war das Licht deutlich(!!!) zu sehen. Na also!

Eine kurze Radtour später durfte ich erstmalig die Standlichtfunktion in Aktion erleben. Auch hier war ich sehr postiv von der Dauer und der Leuchtstärke überrascht. Einfach super!

Während der Nacht sind die Leuchte und die sehr großen Reflektionsflächen eine echte Offenbahrung. Da kann niemand mehr behaupten, er hätte mich nicht gesehen :-)

Inzwischen (6 Monate Betrieb) hat die Leuchte ihre "Probezeit" bestanden. Meine anfängliche Begeisterung hat nach wie vor Bestand und ich habe inzwischen auch am Fahrrad meiner Frau eine Toplight Flat Plus montiert.

Noch einmal kurz zusammengefasst:

- sehr helle LED (auch bei niedrigen Geschwindigkeiten)
- weiter Abstrahlwinkel
- sehr große Reflektionsflächen
- ausdauerndes, helles Standlicht

Mein Fazit: Uneingeschränkt empfehlenswert!

Update Mai 2014:
################
Wir sind über die Rückleuchte noch immer begeistert. Ergänzend dazu kann ich noch sagen, dass auch die Leistung des eingebauten Akkus nicht/kaum abgenommen hat. Das Standlicht funktioniert nach wie vor hervorragend und leuchtet auch nach der Fahrt noch sehr lange. In Anbetracht der Tatsache, dass unsere Fahrräder immer draußen vor dem Haus geparkt sind(auch im tiefsten Winter) ist das nicht selbstverständlich...
Das Fazit "Uneingeschränkt empfehlenswert" bleibt bestehen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2014
vorab: Abends um 18:00 Uhr bestellt und morgens um 08:40 geliefert, Wahnsinn! ( Lagert Amazon in meiner Nachbarschaft ? )

Das Rücklicht ist sehr einfach zu montieren, da die Abstände der Schrauben genormt sind. Es passt auch von seinen Abmessungen sowohl zum Pletscher SL als auch zum XLC Träger. Die Stecker lassen sich bei allen Rücklichtern nur fummelig aufstecken, insofern sehe ich das auch nicht als Mangel an - zumal die Stecker ja auch halten sollen und deshalb stramm sitzen müssen.
Dieses Rücklicht haben wir heute neu gekauft, aber genau das gleiche tut schon seit über 2 Jahren klaglos seinen Dienst an unserem Bahnhofsrad = null Pflege und bloss nicht zu gut aussehen lassen, sonst wird es geklaut ( deshalb haben wir auch die Befestigungsmuttern rund gefeilt ).
Ich fette sämtliche Steckverbindungen ein und bestreiche die Muttern und Schrauben mit elaskon gegen Korrosion. Dieses alte DDR Wundermittel kriecht in alle Ritzen sobald die Sonne warm scheint. Daher sind auch die Gehäusenähte jetzt abgedichtet.
Falls irgendwann mal der Kondensator ausfällt, ist es immer noch ein gutes Rücklicht mit dem man auch bei Nebel oder Starkregen als Radfahrer gut wahrgenommen wird.
Also:
Montage = einfach
Sicherheit = hoch
Preis = fair
Kaufen = JA
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2015
Habe das Rücklicht nun mittlerweile an 3 Rädern 2 davon selbst verbaut. Einmal war (beim vom Hersteller am Rad montiertem) Licht die Standlichtfunktion defekt. Würde mir nur wünschen die Kontakauslässe wären mehr im Gehäuse verborgen und somit vor umknicken geschützt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2014
Nachdem das "Billig-Chinalicht" sich verabschiedet hatte, sollte jetzt ein Qualiätsprodukt her. Die Lampe ist stabil und leuchtet sehr gut, diverse Regenschauer und Schneefälle - kein Problem. Einzig das fehlender Massekabel, das ich mit aus Resten selbst basteln musste, nervt. Warum bei dem Preis nicht einmal ein paar cm Kabel dabei sein können wird wohl das Geheimnis von Busch und Müller bleiben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2012
die Rückleuchte war einfach zu montieren, da Dank mitgeliefertem Zubehör an fast jedes Rad (Abstand der Bohrungen 50 bzw 80 mm) möglich ist. Der Abzug des einen Stern liegt darin begründet, weil keine Steckkontakte mitgeliefert wurden (Cent-Artikel).
Die Lichtausbeute ist sehr gut, auch die Standlichtfunktion ist bereits nach kaum 2 Kilometern Fahrt gut und ist für mich das wichtigste.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2016
Endlich hatte ich für mein Winter-/Kneipenfahrrad alles beisammen, Nabendynamo DH-3N72, Vorderlicht Herrmans H-One S und dieses Rücklicht.
Was soll ich sagen, nach einer Woche Nutzung, incl. zwei mal Regen war es defekt.
An sich ist es eigentlich ein gutes Rücklicht. Die LED ist ultrahell und die Reflektoren sind groß. Außerdem sind die Montagemöglichkeiten an einem Standardgepäckträger vielfältig und flexibel.
Aber, dass scheinbar Nässe dem Licht in kürzester Zeit den Garaus macht, macht alle Vorteile zunichte.
Ich werde mich also nach einem alternativen Produkt umschauen müssen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)