find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
19
4,5 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:22,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. November 2008
In diesem Mix findet man vielleicht nicht zu sich selbst, lernt aber einiges darüber, wie so ein professionelles Orchester "tickt". Und den charismatischen Worten eines Simon Rattle lauscht man sowieso stets gerne. Klassik-Fans sind sich also selbst schuldig, diesen Film zu sehen, denn im Mittelpunkt des Ganzen steht natürlich immer noch die Musik selbst. Die DVD dabei ohne ein 5.1 Surround Sound-System abzuspielen kommt jedoch fast schon einem Verbrechen gleich, denn so lässt sich der toll abgemischte Raumklang am allerbesten genießen.
Wer von den Offenbarungen der Philharmoniker nicht genug bekommen kann, sollte außerdem ein Auge auf die Collector's Edition von "Trip to Asia" werfen, denn diese bietet nochmal glatte anderthalb Stunden mehr reines Interviewmaterial mit den Musikern, wobei es kaum Überschneidungen mit dem Hauptfilm gibt. Dort besprechen die Philharmoniker beispielsweise die Ära Karajan nochmal genauer, vergleichen mit Simon Rattle oder reden über das heikle Thema Frauen bei den Philharmonikern, wobei man einige verblüffende Äußerungen zu hören bekommt. Auf der Bonus-DVD der Collector's Edition findet sich außerdem das komplette Werk "Asyla" von Thomas Adès, von den Philharmonikern in Hongkong aufgeführt - ein mutiger Schritt, schließlich wären Beethoven und Strauss gefälliger gewesen. Dennoch ist "Asyla" ein faszinierendes, modernes Werk, und schließlich war es schon immer der Anspruch der Berliner Philharmoniker, auch zeitgenössische Stücke zu spielen. Unter anderem um dieses Thema geht es auch im ebenfalls hörenswerten Audiokommentar zum Film durch Regisseur Thomas Grube, den Filmkomponisten Simon Stockhausen und Götz Teutsch, einem der Musiker der Philharmoniker.

Für ausreichend Material zum Thema ist also gesorgt, Bild und Produktion der DVD lassen nichts zu wünschen übrig. Der einzige Nachteil am Film ist wohl, dass man bei mehrmaligem Ansehen kaum neue Erkenntnisse gewinnt. Für den eigenen Selbsterfahrungstrip muss man halt selbst nach Asien reisen ...
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2017
Dieser Film macht - so seltsam es klingt - immer wieder dankbar. Denn: Er ist viel mehr als die Dokumentation einer ausgedehnten Asien-Tournee der Berliner Philharmoniker (auch das). Er erzählt auch mehr als das offenbar sehr schwierige Probejahr für angehende Philharmoniker (auch das). Er zeigt auch mehr als die "Rückseiten" der bereisten Länder und Städte (das auch) und mehr als den Alltag all der Bühnenhandwerker, Beleuchter und Helfer eines solchen Riesenapparats (das auch). Der Film ist vielmehr selbst Musik: Ein langer, opulenter, phantasievoller Video-"Clip", in dem Musiker und Musiken gleichermaßen zu Wort kommen und in dem Sir Simon (Rattle) wieder einmal als "der Weise vom Tiergarten" auftritt. Sorry, das ist durchaus respektvoll gemeint - es ist nur schwer, von diesem Film zu schreiben, ohne kitschig zu werden. Kamerarbeit und Schnitt, Tonmischung (!) und Dramaturgie sind wirklich superb. Und da es im Film um nichts weniger als den "Einklang" geht, der in einem tiefen philosophischen Sinn gemeint ist, kann man sich diesen Film immer wieder ansehen. Ich glaube, der kann einen tatsächlich durch' s Leben begleiten. (Aus der Werkstatt der "Rhythm is it"-Macher). Großartiges Kino!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2017
Einblick in einen recht harten Beruf.
etwas für Musikliebhaber
gibt auch so persönliche einblicke
gibt Einblick in die Probezeit.
guter Einblick in die Philamoniker
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2008
Über den Film an sich möchte ich hier nicht im Einzelnen eingehen, sondern mehr auf das Material der Collector's Edition. Dieses aber sei unbedingt erwähnt: Es ist ein Film, der nicht nur für Musiker und/oder Musikliebhaber hoch faszinierend ist, sondern allgemein für Personen, die entweder selbst mit Personalmanagement betraut sind oder in Teams arbeiten. Vieles, was die Musiker in den bemerkenswert direkten Gesprächen erzählen, darf wohl in abgewandelter Form auch in anderen Bereichen der Teamarbeit gelten.
Ergänzt wird dieses Portrait durch einen (auch in der Einzel-DVD enthaltenen) wirklich spannenden Audiokommentar mit Regisseur Thomas Grube, dem Soundtrackkomponisten Simon Stockhausen und Götz Teutsch, mittlerweile ehemaliges Mitglied (als Cellist) der Beliner Philharmoniker. Hier erfährt der Zuschauer noch weiteres über Drehbedingungen, -umstände und kleine Anekdoten. Außerdem ist es für mich einfach ein absoluter Genuss, einem so erfahrenen Mitlied des Orchesters wie Götz Teutsch zu lauschen, was er zu diesem Film und seinen Kollegen weiteres zu berichten weiß.

Und dann das Bonusmaterial: Zunächst eine weitere, mehr als beeindruckende gelegenheit, das Orchester, seine Mitglieder und seine Tradition weiter kennenzulernen ind einem 70 minütigen Bonusvideo, nur gefüllt mit weiteren Gesprächen. Ruhig geschnitten entfalltet sich hier das im Hauptfilm dargestellte Spannungsfeld des Orchesters noch einmal bedeutend weiter. Bravo, hier wird der Film wirklich vertieft und abgerundet!
Dazu gibt es einen Mitschnitt von Thomas Adés Werk "Asyla" mit einer kurzen Einleitung von Sir Simon Rattle. Dieses Werk besticht durch eine (für mich) erstaunliche Zugänglichkeit. Ich gestehe ganz offen, ich hatte es bedeutend unverständlicher aus dem Film heraus empfunden, aber nun klärt sich einiges. Ein weiteres Puzzlestück, das die Suche nach einem Einklang komplettiert. Auch dafür ein dickes Lob.
Abgerundet werden diese Extras duch ein echtes Kleinod: eine Fotogallerie des Filmteams. Diese ist aber so geschickt arrangiert, bearbeitet und unterlegt, dass sie wirklich ohne Worte weitere tiefe Einblicke in die reinen Dreharbeiten gibt. Herrvoragend auch dieses Extra.

Kurz und gut: Wer den Film im Kino gesehen und genossen hat, kommt um diese DVD nicht herum. Die Boni und der Audiokommentar bringen eine weitere Tiefe in die ohnehin schon großartige Dokumentation. Ganz dicke Kaufempfehlung!!!
0Kommentar| 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2009
Einer der großartigsten Filme überhaupt, schade, dass er im Verhältnis dazu, wenig Beachtung findet. Drei Aspekte, die den Film ausmachen und perfekt gemeistert sind: Charakteristisches, sehr Persönliches über die Berliner Philharmoniker, ausgesuchte Momentaufnahmen aus dem jeweiligen Land und dies filmtechnisch brilliant umgesetzt. Der Soundtrack unterstreicht diese Aspekte im Idealmaß. Ein Film, den ich mir immer und immer wieder ansehen kann, ohne dass ein langweiliger Wiederholungseffekt entsteht.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2008
Früher waren Orchestermusiker eine amorphe Masse. Man sah sie spielen, aber sonst nichts. Im Mittelpunkt stand immer der Dirigent.

Dieser Film ist ein Film über das Orchester, die Musiker, ihre Vorlieben, teilweise sehr speziellen Hobbys, wie Radrennsport in China, ihre Ängste, im Kreis der Kollegen nicht zu bestehen.

Die Berliner Philharmoniker sind ein Spitzenorchester. Wer da neu hineinkommt, ist sicher einem erheblichen Leistungsdruck ausgesetzt. Eine der Aspirantinnen geht auch wieder.

"Der Kosmos der Berliner Philharmoniker: 126 Musiker, alle Meister ihres Fachs und stark ausgeprägte Persönlichkeiten, die mit ihrem individuellen Können den Klang des Orchesters formen und ihre Virtuosität gleichzeitig doch in den Dienst der gemeinsamen Sache stellen müssen. Was ist das menschliche und künstlerische Geheimnis, das dies möglich macht? Wo verlaufen die Widersprüche zwischen Tradition und Erneuerung, Ego und Gemeinschaft? "

Dies ist der Anspruch des Films.

Ein solcher Blick auf das Orchester wird erst in einer Zeit möglich, in der Selbstwirklichung in der Wertescala ganz oben steht. In dieser Zeit entsteht das Problem des Zusammenfindens von 126 Egos auch erst.

Durch Auftritte in sechs Monopolen Asiens wird die ungeheure Klassikbegeisterung dieser Menschen gezeigt. In Taiwan wie Popstars gefeiert zu werden, ist sicher auch für die Berliner ein besonderes Ereignis und keinesfalls mit einer Mehrheit von Silberhaarigen konfrontiert zu sein, sondern die Begeisterung junger Menschen geniessen zu können.

Ein wirklich interessanter Film !
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die LIeferung des Artikels war sehr schnell. Es waren keine Schäden an der DVD. Innhaltlich gefällt mir die DVD auch sehr gut, mit einer guten Qualität.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2010
Trip to Asia ist keine Reisebeschreibung und gibt sich nicht mit Ortswechseln quer durch Asien zufrieden. Es ist eine Reise in die Seele der Musiker, ihrer Gefühle und Emotionen. So erzählen die Musiker, wie sie ihre Individualtität innerhalb eines Orchesters unterordnen müssen und trotzdem bewahren können. Der Zuschauer erfährt, welche Glücksmomente Dirigent und Musiker miteinander erleben, wenn ihre Empfindungen, nach langen Proben, endlich in der Musik übereinstimmend zum Ausdruck kommen. Dann entsteht der Klang des Orchesters, für den sie ihren Beruf lieben. Es ist beeindruckend, wie jedes Mitglied des Orchesters für dieses Erlebnis kämpft und wieviel Kraft es sie auch kostet. Nicht jeder ist diesem Druck gewachsen. Da gibt es Missverständnisse und Humor, Gleichklang und Dissonanzen in der Arbeit. Ein ganz großartig erzählter Film, der begreifen läßt, worind die Leistung eines jeden einzelnen Musikers besteht, damit ein Konzert zum ganz großen Erlebnis wird.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2014
Schöne DVD, die eine Reise des Orchesters gut beschreibt mit allen Proben in einem für Europäer fremden Land.
Auch der Dirigent wird gut beschrieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2010
...ich kann die absolute Begeisterung der bisherigen rezensenten nicht teilen. Nach langer, von großer vorfreude geprägten wartezeit, habe ich nun die dvd ausgeliehen. Meine ansprüche an den film galten bei diesem hochklassigen orchester logischerweise dem musikalischen bereich. Der orchesterklang wurde zwar technisch brillant wiedergegeben, für meinen geschmack aber zu häufig von intervievs unterbrochen, die man ohne weiteres auch ausserhalb der musik hätte platzieren können. Zur musikauswahl selbst, Beethoven ja ! Wagner, muss nicht sein. (persönliche ansicht!)
Ich gehe mal davon aus, daß die begeisterung, die in Taipeh überbordete, auch in den anderen städten ähnlich war, sie wurde jedoch nur dort gezeigt, schade.
Die kameraführung und die vielfältigen eindrücke des asiatischen reiseziels waren zauberhaft, warum hat man diese grandiosen szenen nicht einfach mit der noch perfekteren klängen unterlegt ?
Die den orchesterklang unterbrechenden intervievs wurden mit namenseinblendungen versehen, die in der schrift schlecht lesbar waren (zu kleine lettern), auch waren die namen und die funktion im orchester zeitlich zu kurz sichtbar, was ein ansprechen noch schwerer machte. Das mag zwar bei einer kinoleinwand keine rolle spielen, aber für einen TV-bildschirm war das nicht optimal.

Fazit: Konsumenten, die an den ausführlichen informationen über das orchester interessiert sind, kommen auf ihre kosten. Musikliebhaber werden, vielleicht wie ich, eine enttäuschung erleben. Technikfetischisten, optisch wie akustisch, werden begeistert sein. Sofern auf dem musikmarkt erhältlich, werde ich mir eine dvd erwerben, die die mir missfallenden informationen außerhalb der musik anbietet.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

20,67 €
8,79 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken