Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
78
4,1 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:5,85 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. April 2009
Was geschah in den 70er Jahren beim großen Bankraub in London?
Diese Frage mussten sich auch die Filmemacher gestellt haben, als sie "The Bank Job" ins Leben riefen.
Wir sehen eine Geschichte, in der sich wahre Begebenheiten und künstlerische Interpretation vereinen. Dabei wird gut recherchiert und nichts ist so abwegig, dass es nicht der Wahrheit entsprechen könnte. Dies verdanken wir den übernommenen Fakten.
Kurz zur Geschichte: Terry, ein verschuldeter Autohändler, bekommt von seiner alten Bekannten einen Tipp, wie sie schnell zu viel Geld kommen könnten, einen Einbruch bei der Lloyd Bank. Die Planung ist voll im Gange, doch leider kennt Terry den wahren Hintergrund nicht. Seine Freundin wurde mit Drogen erwischt und nun nötigt sie der britische Geheimdienst ein bestimmtes Tresorfach zu leeren, in dem pikante Bilder des Königshauses versteckt sind. Zudem ist noch weiteres "belastendes Material" dort gelagert. Polizei, MI-5 und MI-6, Drogendealer und korrupte Polizisten, alle sind nun darauf versessen, die Räuber und den Inhalt der Fächer zu finden.
Der Film bietet Spannung pur. Nicht eine Minute ist langweilig. Man erkennt den schmalen Grat zwischen "Gut und Böse", "Richtig und Falsch". Teilweise sympathisiert man mit den "bösen Jungs", im nächsten Augenblick sind sie wieder nur gewöhnliche Verbrecher. Das gilt auch für die "gute Seite". Kurz, der Film ist ein gelungenes Werk, der nichts vermissen lässt und auf jedenfall einen Blick wert.

Zur DVD selbst: Bild und Ton sind ordentlich gehalten, obwohl das Bild einen etwas "matten" Ausdruck hat. Beim Ton selbst fällt auf, dass die Synchronisation stellenweise etwas zu leise ausgefallen ist und von den Hintergrundgeräuschen "überdeckt" wird. Die Extras kann man in drei Lager unterteilen. Sehenswert (Making of & Der Baker Street Bankraub), uninteressant aber unterhaltsam (Interview) und entbehrlich (Entfernte Szenen).

Starke vom Leben inszenierte Story, gute schauspielerische Leistung, gute Filmumsetzung und ordentliche DVD-Veröffentlichung, im Ergebnis bringt das dem Produkt 7,5/10
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2015
STORY:
Es dreht sich um den verschuldeten Autohändler Terry (Statham), der einen Tip erhält, wie man an jede Menge Kohle kommt:
Einfach in die Tresoranlage der Londonder Lloyds Bank einbrechen, da die Alarmanlagen ufgrund häufiger Fehlalarme ausgestellt seien.
Auch wenn er noch nie ein solch krasses Ding gedreht hat, nimmt er den Job an, versammelt seine Kumpels um sich und legt los.
Was sie alle nicht wissen: In den Schließfächern befnden sich nicht nur mehrere Millionen, sonder es lagern auch jede Menge schmutziger Beweismittel der Londener Unterwelt darin und äußerst peinliche Fotos,d ie das Königshaus belasten könnte. Mit dieser Beute wären Terry und seine Jungs nicht mehr sicher....

MEINUNG:
Das Ganze basiert auf dem tatsächlich in 1971 verübten schweren Bankeinbruch, der bis heute nicht restlos geklärt ist. Es ranken sich um das Warum jede Menge Gerüchte, und diese werden für diese Geschichte hier wieder herausgeholt. Und so werden wahre Begebenheiten mit fiktiven Handlungen zu diesem guten Thriller vereint. Der Film unterhält von Anfang bis Ende bestens, es gibt viele unvorhersehbare Entwicklungen und der Film wird selbst nach dem Bruch weiter spannender....Der typische Action-Statham findet hier so gut wie gar nicht statt. Action steht klar im Hintergrund, aber das tut seiner Leistung hier keinen Abbruch....

BILD/ TON:
Bild der BluRay ist gut.
Tonspur gibt es in deutsch und englisch, die englisch in DTS-HD Master in 7.1! So muss es sein!

EXTRAS:
Making of, Inside the Bank Job, Der Bankraub, Interviews, Trailer, Audiokommentar

FAZIT:
Sehr unterhaltsamer Thriller mit vielen "Brandherden", die gelöscht werden müssen. Wem "Oceans-Filme" gefallen haben, könnte vom Typ her auch hieran Spaß haben. Preise bis 10 Euronen sind für diesen Film defintiv okay.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2012
Spannend & für einen Statham-Film überraschend action-arm inszenierte der australisch-neuseeländische Regie-Veteran Roger Donaldson ("No Way Out", "Thirteen Days") ein Heist-Movie mit Retro-Charme, als dessen Vorlage ein realer Raub aus dem Jahre 1971 in London mit mehreren Millionen Pfund Beute diente, welcher bis heute nicht restlos aufgeklärt wurde.

Als Verpackung des britischen Thrillers mit Polit-Bezug dient in dieser limitierten DVD-Edition ein sehr edles Steelbook ohne jegliches FSK-Logo.
Dieses Steelbook wurde nur als Verleih-Version sowie als limitierte Auflage bei Media-Markt veröffentlicht & ist daher hier bei Amazon nur über Dritt-Anbieter zu erstehen.

Bild (2,35:1 [anamorph / 16:9]) & Ton (Deutsch & Englisch: Dolby Digital 5.1) sind einer DVD entsprechend ok. Deutsche UT sind vorhanden, aber leider keine englischen, welche (mir zumindest) beim Filmgenuss im O-Ton recht hilfreich sein können - daher auch ein Stern Abzug.
Als Bonusmaterial (alles optional dt. untertitelt) gibt's einen Audiokommentar mit Donaldson, Darstellerin Saffron Burrows und Filmmusik-Komponist J. Peter Robinson, die dt. & engl. Trailer, 18 Deleted Scenes (8 Min.), ein knapp 2minütiges Mini-Making Of (bestehend aus ein paar Hinter-den-Kulissen Aufnahmen), ein Interview mit Jason Statham (7 Min.) sowie die beiden Featurettes "Inside the Bank Job" (16 Min., hierbei handelt es sich um das eigentliche Making Of) & "The Baker Street Bank Raid" (14 Min., Kurz-Doku über den realen Raub mit Bezug zu den Aufnahmen).
Beim Start der DVD werden automatisch 2 Trailer abgespielt, mit denen das Label Kinowelt etwas Eigenwerbung betreibt - weiters ist auch noch eine Trailershow mit 9 (!) weiteren Filmtipps vorhanden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2013
Ein richtig gutes, solides Gangster-Schauspiel mit Jason Statham als "Aushängeschild" in gewohnt cooler Macher-Masche. Vielleicht um einen Tick zu langwierige Story, dafür einen Stern Abzug, jedoch ändert das nichts am guten Nachgeschmack des Films. Für alle Fans von Retro-gestylten, spannenden Ganoven Geschichten!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2008
Für mich war der Film eine kleine Überraschung. Zu Beginn meint man vielleicht noch, es handele sich hier um einen typischen Bankraub, aber zum Glück ändert sich das noch - die Story entwickelt sich sehr gut ab der Mitte. Auch die Schauspieler gefallen.
Weiterhin war der Sound DTS-HD MA 7.1 - für BluRay würdig und das Bild war tadellos knackig scharf ohne auffallende Makel.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2012
weil er nicht nur auf Ballerei und Autostunts setzt. Jason Statham kann hier mal mehr zeigen und das macht er auch wirklich gut. Die Steve McQueen Vergleiche mögen noch ein wenig übertrieben sein, aber er ist wohl auf dem besten Weg dorthin. Wenn er mal mehr Wert auf gute Drehbücher legen würde (Negativbeispiel für mich 'Blitz'). Die Figuren sind hier auch allesammt interessant besetzt und durch den wahren Hintergrund bleibt das ganze auch spannend bis zum Schluß. Die Blu-Ray Qualität ist auf alle Fälle besser als die DVD, keine 'Referenzscheibe', aber ordentlich. Der Soundtrack ist auch hörenswert. Klasse Scheibe.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2008
Der Kleinganove und Autohändler Terry erhält von einer alten Freundin todsichere und sehr detailierte Informationen über eine Lloyds Bank in London. In den Schließfächern werden Millionen von Pfund vermutet. Terry geht auf das Angebot ein und stellt ein Team zusammen. Der arbeitsintensive Cup wird ein Erfolg.

Die eigentlichen Schwierigkeiten stellen sich erst danach ein. Neben Bargeld, Wertpapieren und Schmuck befinden sich auch kompromittierende Fotos über Mitglieder des Königshauses und des Oberhauses, sowie zahlreichen Unterlagen über die Bestechungsgelder der Unterwelt an wichtige Personen. Terry, sein Team und auch seine Familie sind damit in die Schusslinie teilweise rivalisierender Interessengruppen geraten. Mit viel Fingerspitzengefühl, sowie einer guten Portion Intrige, wendet Terry sich an die richtigen Kontakte und beginnt eine riskante Rückgabe Aktion.

Die auf einer wahren Begebenheit in den siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts beruhende Geschichte wird spannend erzählt. Sympathische Figuren, pittoreske Szenarien und filigrane Dialoge sorgen für raffinierte Unterhaltung. Action und Humor kommen ebenfalls nicht zu kurz.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 14. Juli 2008
Vom britischen Geheimdienst dazu gezwungen, überedet die Gaunerin Martine (Saffron Borows) den Kleinganoven Terry Leather (Jason Statham) zu einem Coup. Beim Knacken eines Schliessfachraums einer Londoner Privatbank erbeutet er mit seinem Team mehr als ihm lieb ist. In einem der Schliessfächer findet er Sexphotos eines Mitglieds der königlichen Familie sowie von weiteren ViP der High Society. Desweiteren gibt es eine Liste korrupter Polizisten und Filmaufnahmen, die einige Abgeordnete bei SM-Spielen in Edelbordells zeigen. Der Ganove Terry ahnt nicht, dass seine Komplizin Martine vom Geheimdienst unter Druck gesetzt wurde. Allerdings wundert es ihn, dass plötzlich eine Menge Leute hinter ihm her ist.

Der Bankraub wurde 1971 wirklich verübt, konnte aber nie verfilmt werden, da die skandalösen Fakten erst vor Kurzem von der englischen Regierung freigegeben worden sind. Jedoch fesselt der über fünfunddreisig Jahre alte Fall mehr als manches aktuelle Spektakel aus Hoollywood. Der originelle Ganovenfilm mit typischer Filmtechnik aus den Siebzigern, ist ungemein spannend, ironisch und sehr gehässig gemacht. Ganz nach meinem Geschmack wurde die Rolle des Ganoven Terry mit Jason Statham besetzt. Er zeigt hier nicht nur seine coole Seite und Schlagfertigkeit, sondern auch sein schauspielerisches Talent.

Ach ja, den Walkie-Talkie (zwar riesengross) gab es damals wirklich!

Sehr sehenswert!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2009
Eindeutig zu empfehlen, weil:

>ein so gestochen scharfes Bild für eine Blu-Ray nicht selbstverständlich ist
>auch der Sound auf Top-Niveau ist
>die Story auf wahren Tatsachen beruht
>Jason Statham selbst mit Haarkranz eine verdammt coole Figur macht
>auch die Nebendarsteller richtig gut sind
>die Atmosphäre und das Zeitgefühl der 70er selten glaubwürdiger rüberkamen
>es durch die Wendungen und Überraschungen nie langweilig wird
>der Film mehr Thriller als Gauner-Komödie ist
>es aber trotzdem an (schwarzem) Humor nicht fehlt
>das englische Königshaus mal nicht so edel und vornehm aussieht
>"Italian Job" zwar rasanter ist, aber definitiv nicht soviel Style hat
>der gute alte Bankraub als Thema auch nach der hundertsten Verfilmung immer noch brisant und packend ist
>der Regisseur Donaldson einfach für sehr gute Arbeit steht ("Mit Herz und Hand", "Dante's Peak", "Der Einsatz")

Mein Fazit:Ansehen, staunen und mitfiebern!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 8. September 2008
So könnte man die wahre Geschichte des wohl skurilsten Bankraubs
der britischen Geschichte bezeichnen.
Was wohl sonst nur einem Autor mit zu viel Fantasie einfallen würde,
ereignete sich tatsächlich anfang der 70er Jahre in London.

So absurd wie die Geschichte auch sein mag, so detailliert und exakt
gibt sie Regisseur Roger Donaldson in "Bank Job" wieder.

Auch darstellertechnisch liegt der Film nicht daneben.
Actionstar Jason Statham die Hauptrolle zu geben entpuppt sich als
kluge Wahl, da er den britischen Amateurgangster Terry in seiner
bekannt coolen und dennoch liebenswerten Art verkörpert.

Allgemein überzeugen die teilweise derb überzeichneten Charaktere
und verhelfen der Story über so manch schwache Stelle hinweg.

Als insgesamt rundes Filmprojekt bleibt einem "Bank Job" in
Erinnerung, und lässt einen darüber schmunzeln wie viel Macht man
doch mit der richtigen Diebesbeute auf andere Menschen und die
Regierung ausüben kann.

Trotzdem hätte dem Streifen etwas mehr Action gut getan.
Die Geschichte wird zwar authentisch erzählt, doch ziehen sich so
manche Szenen deutlich in die Länge.
So hätte eine kleine Verfolgungsjagd oder der ein oder andere
Special Effect, hier wieder mehr Schwung in die sonst tolle Geschichte
gebracht.

Insgesamt ist "Bank Job" ein unterhaltsamer Thriller mit dem
richtigen Maß Humor und einer absurden, dennoch wahren Geschichte.
66 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,79 €
6,97 €
8,41 €
8,49 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken