find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. November 2009
Hab seit längerem mit dem Kauf einer Festplatte spekuliert. War mir einerseits nicht sicher ob intern oder eben gleich extern. Nach längerem hin und her, habe ich mich dann für die externe Variante entschieden, da ich nicht wieder direkt an den Computer gebunden sein wollte. Wer kennt das nicht, mal schnell seine digitalen Fotos der letzten Jahre mit zu einem Bekannten nehmen oder auch mal das Backup auf einem getrennten Medium zu haben. Vor allem aber auch deshalb um Fotos, Videos oder auch MP3's direkt an Medien (wie z.B. Fernseher der neuesten Generation mit USB-Schnittstelle) anzustöpseln und alle auf einmal genießen zu können, ohne hier auf die größe der Daten zu achten, denn 1 TB ist wirklich viel Platz!!!

Zusätzlich muss ich noch zur E-Sata Schnittstelle ergänzen, dass ich mir vor ca. 1 Jahr einen neuen PC zugelegt habe und der hatte eben auch direkt auf dem Motherboard P5K von Asus zwei Anschlüsse für E-Sata, mit denen ich seinerzeit nichts anfangen konnte. Nachdem ich mich dann aber übers Internet schlau gemacht habe, wurde ich auf diese Anschlussmöglichkeit aufmerksam und kann nur bestätigen, dass sich die ca. 20,00 EUR Mehrinvestition zur reinen USB-Variante auf jeden Fall lohnen. Ich habe dort im Schnitt eine Übertragungsrate von ca. 80 MB in der Sekunde und das ist ca. 3-4 mal so schnell wie USB 2.0.

Im Lieferumfang ist übrigens alles dabei, was man braucht, auch das E-Sata Kabel allerdings relativ kurz, wobei diese Kabel generell nicht lang konzipiert sind und wenn man in der Nähe seines PC's diese anstöpselt ist das auf jeden Fall ausreichend.

Bin eigentlich zufällig auf die Verbatim durch einen CHIP-Test (kann man Online nachlesen)gestoßen und da war sie mit Abstand im Preis/Leistungsverhältnis die Beste, was ich auch nur bestätigen kann. Die Platte ist nur beim Hochfahren kurz laut, beim permanenten Datenschaufeln ist sie aber sehr leise. Auch die Wärmeentwicklung ist absolut im Rahmen, obwohl mehrere Stunden gelaufen war sie nur Handwarm. Was mir vor allem wichtig war, ist der Einschaltknopf auf der Rückseite, ist zwar nicht ganz gut gelöst (Kippschalter wäre besser), aber es tut seine Funktion, da ich mich nicht darauf verlassen will, wann sich die Festplatte selbst in den Ruhezustand begibt und wann nicht. Ausserdem brauche ich in der heutigen Zeit nicht mehr wirklich viele Standby-Geräte, die mir permanent am Strom hängen, auch wenn diese wenig verbrauchen, macht es in Summe wieder ein paar Euro aus.

Alles in allem also eine klare Kaufempfehlung für Leute die eine schnelle Festplatte mit ausreichend Speicher zu einem wirklich günstigen Preis suchen.
0Kommentar| 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2010
Ich nutze diese Festplatte seit knapp über einem halben Jahr und bin von Anfang an sehr zufrieden mit ihr.
Der Aufpreis für die eSata-Version lohnt sich meiner Meinung nach auf jeden Fall, da darüber die Daten um ein vielfaches schneller auf der Platte landen als per USB.
Die Platte ist angenehm leise und wird auch bei längerem Betrieb nicht übermäßig warm, genauso ist die Installation und Einrichtung äußerst simpel.

Ich kann diese Festplatte definitiv empfehlen, als kleinen Nachtrag dazu für Leute die die Platte nicht permanent angeschaltet lassen wollen, lohnt sich ein Blick auf das kleine kostenlose Programm HotSwap, mit dem man die Platte nach Benutzung wieder "auswerfen" lassen kann.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2010
Habe die Festplatte bekommen und der eSata Anschluß wurde nicht erkannt, nach Rücksprache mit Hersteller und einem sinnlosem PC-Check beim örtlichen PC-E&P Partner für 83,30 € ( wobei der eSata Anschluß nicht aktiviert wurde) habe ich heute selbst im Bios des PC den Anschluß aktiviert und siehe da er funktioniert einwandfrei.
-----------------Also unbedingt den Anschluß im Bios aktivieren sonst geht nichts!!!!!!!!!!!!!!!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2009
Die angesprochenen Probleme liegen bei mir nicht vor!!! Der eSATA anschluß ist mit einer durchschnittlichen Übertragungsrate von 90mb/s einfach unschlagbar. Bei einigen Systemen wird die Platte nicht sofort erkannt (man bedenke das eine riesige Datenmenge überprüft werden muss was einige Antiviren programme im Hintergrund machen)!!! Der ein/aus-Schalter ist eigentlich unnötig da die Festplatte mit dem Einschalten des jeweiligen Gerätes mit einschaltet!!!

Fazit: Top Gerät zum kleinen Preis
22 Kommentare| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2009
Hab mir die Festplatte am Sonntag bestellt, bei Amazon ging das Paket am Montag raus und ich habs am Mittwoch Mittag bekommen - 5 Sterne für Amazon!
Zur Festplatte:
Hab sie mir eigenltich nur aus dem Grund gekauft, da sie eine eSata Schnittstelle besitzt. Hab mir die Rezessionen durchgelesen und hatte auch bedenken wegen der eSata Schnittstelle.
Hab die Festplatte ausgepackt - angesteckt - wird nicht erkannt. Nach 1 min google hab ich rausgefunden dass man im BIOS bei den Controllereinstellungen von (in meinem Fall) IDE auf AHCI umstellen muss. Gesagt getan, jedoch startete dann Windows nicht. In ein paar Foren wird gesagt, man muss Windows neu installieren, erst dann gehts - Na toll, dacht ich mir...
Jedoch nach weiteren Treffen auf Google, hab ich rausgefunden, dass man durch eine umstellung im regedit.exe das ganze umgehn kann. Hab den genannten Wert geändert - im BIOS auf AHCI umgestellt, gestartet, und die Platte wird erkannt!

Also mit ein bisschen know - how, und 10 min Aufwand, ist die Festplatte startklar um sie via eSata zu nutzen!
Eine genaue Anleitung findet man sogar auf Wikipedia:
[...]

Zu den Transferraten:
eSata: ~104MB/S
USB: noch nicht getestet

also meiner Meinung nach eine TOP Festplatte!

Mfg
33 Kommentare| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2009
Vom Preis-Leistungs-Verhältnis ist diese Festplatte super und lief bei mir schon ca. 12 Stunden am Stück, ohne sich dabei nennenswert aufzuwärmen.
Ein großer Wehrmutstropfen ist der Ein- Ausschalter in Form eines unzuverlässigen Drucktasters. Dass man zum Einschalten hin und wieder zwei oder dreimal auf den Taster drücken muss, bis die Platte reagiert ist zu verschmerzen. Nervig wird's beim Ausschalten. Hier kommt es hin und wieder vor, dass die Platte beim Drücken des Tasters ausgeht, beim Loslassen aber gleich wieder hochfährt.
Hätte die Festplatte einen zuverlässigen Kipp-Schalter, hätte sie meine bedingungslose Kaufempfehlung erhalten.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2010
Ich habe diese Platte seit etwa 6 Monaten im Einsatz.

Sie ist schnell, leise, wird nur Handwarm und ist gut verarbeitet.
Anfangs hatte ich Probleme mit der USB-Verbindung. Die brach unregelmäßig ab und die Geschwindigkeit bewegte sich bei USB uns eSATA gerade mal bei 10 MB/s.
Nach einem Update der Mainboard-Chipsatz- und USB-Treiber läuft sie seither absolut zuverlässig und schnell wie es sein soll.
Da ich bei der Installation von Windows nicht daran gedacht hatte gleich die AHCI-Treiber für das eSATA zu installieren, kann ich die volle Geschwindigkeit von eSATA nicht ausnutzen, aber zur Datensicherung kann ich mit einer Übertragungsrate von 30 MB/s leben.

Was mir negativ aufgefallen ist: Die Platte kommt mit FAT32 Dateisystem.
D.h. man kann keine Dateien die größer als 2 GB sind darauf ablegen.
Im Jahr 2010 dürfte das NTFS-Dateisystem eigentlich obligatorisch sein. Wer benutzt schon noch Win98 und co?
Das Formatieren dauert - sofern man kein unischereres "Schnell-Format" macht - eine halbe Ewigkeit.
Das hat zu Beginn etwas genervt.

Abgesehen von dieser Unannehmlichkeit, kann ich die Platte aber uneingeschränkt weiterempfehlen.
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2009
Vor wenigen Tagen kam das Gerät bei mir an. Versand vom Amazon wie immer super schnell.

Das Gerät ist gut verpackt und ausgestattet mit beiden Anschlusskabeln und Netzkabel (plus zwei Aufstecker je nach Länder-Norm).

Per USB hab ich es an meinen HUB angeschlossen (an dem u.a. auch schon eine ältere TEAC-Festplatte hängt).
Im direkten Vergleich ist die Platte definitiv leiser und ein Stück schneller.
Ich habe eine gesteste Datentransferrate von 28-30 MB/S.

Optisch ist das Gerät auch ansprechend. Schlicht schwarz. Die grüne LED zeigt Betrieb an und flackert bei Nutzung auf (so "sieht" man, dass etwas passiert).

Mit dem Ein-/Aus-Schalter hatte ich keine Probleme. Gut bedienbar.

Alles in allem ein empfehlenswertes Gerät ohne Macken bisher.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2010
- problemlose Installation der FP über USB und Formatierung auf NTFS, Standard ist FAT32
- bislang äußerst leise
- als sehr positiv wird der Netzschalter bewertet
- gutes Design und Preis-Leistungsverhältnis
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2011
auf der rückseite befinden sich der einschalt-knopf (taster), der esata und usb-anschluss und der stromanschluss.

man muss die platte über den einschaltknopf einschalten, aber wenn sie längere zeit ohne aktivität läuft, schaltet sie sich von selbst ab.

beim starten und daten schreiben ist die platte deutlich hörbar, kann man aber noch verkraften finde ich.
das gibt einen minuspunkt.

vorne hat die platte ein grünes led, dass wie bei jeder platte bei aktivität blinkt...

das gehäuse ist matt schwarz und auf der unterseite befinden sich gummi-gnubbel.

sonst gibts eig nix besonderes zu sagen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)