Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip SUMMER SS17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
5
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Dezember 2010
Ich habe mir diese Dokumentation gekauft, nachdem ich das Buch "Mein Weg führt nach Tibet" von Sabriye Tenberken gelesen habe, und ich habe es nicht bereut.
Blinde Menschen zählen nichts in Tibet, da man annimmt, sie waren schlechte Menschen im vorigen Leben und sind jetzt aus Strafe blind. Daher vegetieren sie meist nur dahin. Besonders betroffen sind natürlich die Kinder. Die bestenfalls nicht beachtet werden. Sabriye Tenberken hat mit viel Mut und Engagement eine Schule für blinde Kinder in Tibet gegründet, die den benachteiligten Kindern ein Heim gibt und eine Chance auf eine gúte Ausbildung.
Gemeinsam mit dem blinden amerikanischen Bergsteiger Erik Weihenmayer, der als erster blinder Mensch den Mount Everest bestiegen hat und einem Team erfahrener Bergsteiger machen sie eine Bergbesteigung mit sechs blinden Kindern.
Eine atemberaubende und spannende Expedition beginnt. Nebenbei werden die einzelnen Schicksale der Mitwirkenden gezeigt, was sehr berührend ist.
Ich werde den Film in Kürze meinem 14 Sohn zeigen und auch in seiner Schule werde ich ihn der Lehrerin empfehlen.
Ein Film, der zu mehr Verständnis beiträgt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 6. September 2009
Es gibt Filme die berühren, gehen an`s Herz und machen Mut. Für mich persönlich sind es solche Filme, die das Leben solcher Menschen oder darstellen, die sich durch nichts davon abhalten lässt, seine eigene Vision zu leben oder das eigene Leben zu leben - egal wie groß die Hürden zu sein scheinen, die das Leben oder seine Umgebung einem dabei in den Weg stellen. Blindsight ist ein solcher Film. Mit überwältigenden Aufnahmen dokumentiert er eine Bergbesteigung im Himalaya. Heutzutage ist dies ja eigentlich nichts Ungewöhnliches mehr. Das Außergewöhnliche an diesem Film aber ist, dass fast alle Teilnehmer sind blind. Die hier gezeigten Bergsteiger haben kein Augenlicht - mal von Geburt an, mal durch einen Unfall oder andere traurige Umstände. Und obwohl das Leben ihnen eines der wichtigsten Sinnesorgane genommen hat, hat es sie ausgestattet mit etwas wundervollem: Mit Mut! Denn der Mut, den sie mitbringen und sich auf eine solche Expedition einlassen, inspiriert jeden der Gruppe. Vor der atemberaubenden Kulisse des Himalayas begleitet BLINDSIGHT den spannenden Aufstieg von sechs blinden tibetischen Teenagern auf den 7100 Meter hohen Lhakpa Ri. Sie werden von der ebenfalls blinden "Braille-Without-Borders"-Gründerin Sabriye Tenberken und dem blinden Mount-Everest-Bezwinger Erik Weihenmayer begleitet. Obwohl die Expedition kurz vor Erreichen des Gipfels abgebrochen werden muss, ist sie doch für jeden Einzelnen ein Erfolg. Sie führt die Kinder aus einem Leben mit dem Stigma des Blindseins heraus, stärkt ihr Selbstbewusstsein und eröffnet ihnen neue Perspektiven und Möglichkeiten zur Veränderung. Extras: Hörfilmfassung mit umfassender akustischer Menüsteuerung. BLINDSIGHT ist mehr als nur eine Dokumentation. Es ist eine filmische Expedition über die Grenzen des Muts hinaus. Ein ungewöhnlicher Film über die Kraft von Freundschaft, Solidarität und Liebe. Er vermittelt uns, dass wir fast alle Ziele erreichen können, wenn wir den Weg gemeinsam gehen und an unsere innere Kraft glauben, egal wie blind wir sind.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2015
Sabriye Tenberken,
als ich vor vielen Jahren etwas über diese Frau gesehen habe, war meine Bewunderung grenzenlos. Warum spenden Prominente immer nur für
Kinder in Afrika. Anstatt einen US Präsidenten, der nichts zum Frieden beigetragen hat den Nobelpreis zu verleihen, hätte diese Frau hundermal verdient. Ob ihre Bücher oder der Film, kauft die Veröffentlichungen, sie hat es verdient.
Rebell43
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2013
Wirklich toll was diese Teenis in Tibet zu stande bringen. Tolle Aufnahmen und Interviews. Kann diese DVD nur weiterempfehlen ...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2009
Wahnsinn ' 6 blinde tibetische Teenies besteigen einen der höchsten Berge der Welt, gemeinsam mit zwei blinden Begleitern.
Was am Anfang paradox erscheint wird zum Symbol für die unglaubliche Macht die sich das Team allein durch den Glauben an sich selbst und die anderen gegenseitig schenkt.
Die Dokumentation zeigt sehr bewegend das Glaube, völlig unabhängig von Religion, eines der mächtigsten Werkzeuge ist das uns allen zur Verfügung steht.

4 Sterne:
Ein für manche abstraktes Thema intelligent umgesetzt!

Noch mehr interessante Beispiele dafür wie universell sich durch Glaube an sich und die Welt neue Energie ins Leben hohlen lässt finden sich in der Dokumentation Mana - Die Macht der Dinge. Wer noch einen zu 'Blindsight' passenden Titel sucht könnte hier vielleicht fündig werden ...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,29 €
35,79 €
14,59 €
5,19 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken