Hier klicken Amazon-Fashion Amazon-Fashion Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip GC HW16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
6
4,3 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:19,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 21. April 2015
Zum 100. Geburtstag Herbert von Karajans legt die DGG seinen dritten Beethoven-Anlauf wieder auf. Die Aufnahmen entstanden 1976/77 in der Berliner Philharmonie und waren als klanglich verbesserter Ersatz für die 1962 erschienene erste Beethoven-Symphonien-Ausgabe mit den Berliner Philharmonikern gedacht.
Ein Ersatz sind sie sowohl im positiven als auch im negativen Sinn. Positiv zu vermerken ist der bessere Klang durch die inzwischen weiter entwickelte Klangtechnik, vor allem im Dynamikbereich, obwohl bereits die 1962er Versionen klanglich von herausragender Güte waren, so dass keine zwingende Notwendigkeit zu einer Neuausgabe bestand. Interpretatorisch ist keine positive Entwicklung festzustellen, im Gegenteil: Mir persönlich können sie die Aufnahmen von 1961/62 nicht ersetzen, die im ganzen frischer, spannungsreicher und formvollendeter wirken. Zudem geht der Dirigent mit den Wiederholungszeichen des Komponisten hier noch willkürlicher um als in seiner älteren Ausgabe. So streicht er diesmal sogar die Wiederholung der Exposition im Kopfsatz der ersten Symphonie, was fast wie eine Amputation anmutet. Einzig die "Eroica" erscheint mir in der Neuausgabe geschlossener und mit noch mehr Furor dargeboten. Hier lässt Karajan sogar Toscanini tempomäßig hinter sich, ohne jedoch gehetzt zu wirken.
Wer Karajans Beethoven-Auffassung in Reinkultur erleben möchte, der muss diese Ausgabe nicht kennen. Ihm sei weit eher zu den 1962er Versionen geraten, und wenn er keinen gesteigerten Wert auf vollendeten Klang legt, sollte er zu der alten Londoner Philharmonia-Ausgabe aus den Jahren 1951-1955 greifen, die von EMI in einer preiswerten Kassette neu aufgelegt wurde. Die betagten Aufnahmen erklingen (mit Ausnahme der Achten, die 1955 bereits in Stereo eingespielt wurde) in achtbarer Mono-Qualität und zeigen einen jugendfrischen, vor Elan strotzenden Karajan, der mit dem damals noch jungen Philharmonia Orchestra London Aufnahmen von einzigartiger Leuchtkraft und Durchsichtigkeit erstellt hat.
Die Textbeilage des DGG-Remake ist in Ordnung.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2016
+ Musikalisch kann ich mich den meisten Rezensenten nur anschliessen, sehr schöne Aufnahmen
- Ein, zwei Stücke werden leider nicht bis zur letzten Sekunde ausgespielt, bevor der nächste Track anfängt. Kleiner Schönheitsfehler.

Ansonsten stundenlanger Genuss pur...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2011
Nachdem ich alle Karajan- Zyklen der Beethoven Symphonien nun gesitze und höre, muss ich sagen, dass diese Reihe eine wunderbare ist! Hier kommt noch die Karajanische Wildheit (im Vergleich zur 3. Reihe) hinzu, die sich in gewissen Passagen deutlich zeigt.Ein wahres Klangerlebnis! Unbedingt zu empfehlen- Auch wenn man andere Aufnahmen der Beethoven Symphonien Karajans kennt- ist hier vieles neu zu entdecken- Viele Dinge wurden völlig neu erarbeitet! Bonus: Die Ouertüren:-)!!
33 Kommentare| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2015
Sagenhafte Aufnahme.
Natürlich ist das Konzert schon älter, der Aufnahme merkt man dies aber nicht an und Karajan spricht ohnehin für sich selbst.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2013
Das größte Produkt was je produziert wurde. Auch in der zufälligen Wiedergabe. Hilft das eigene Herz, den Verstand und den Geist in die ideale universale Schwingung zu versetzen. Grüße von Herzen
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2012
Ja die Musik an sich hat 5* verdient,allerdings hatte ich keine billigen Paphüllen für die Cds erwartet sondern normale Hüllen aus Plastik. Wo ist der Sinn eine originale Cd zu kaufen wenn ich so eine billig fabrizierte Hülle bekomme, da kann ich mir sie gleich kostenlos runterladen. Hab dann Geld gespart und das Ärgernis 20€ für dickes Papier ausgegeben zu haben.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

18,99 €
25,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken