flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive



VINE-PRODUKTTESTERam 2. Januar 2017
Ein ziemlich merkwürdiger Genre-Mischmasch ist Eden Log, der Film des französischen Regisseurs und Co-Drehbuchautors Franck Vestiel aus dem Jahr 2007. Dystopische Science Fiction, Horror, Kunst-Quatsch - da ist alles drin. Es geht um einen Mann namens Tolbiac (Clovis Cornillac), der mit komplettem Gedächtnisverlust in einer unterirdischen Höhle aufwacht. Da will er natürlich raus, also stapft er los und stellt fest, dass er sich nicht nur in einer Höhle, sondern einer seltsamen Anlage mit mehreren Tiefgeschossen befindet. Er trifft auf Wachen in Ganzkörper-Schutzanzügen, humanoide Monster, eine Botanikerin und die Wurzeln einer gigantischen Pflanze, die im Mittelpunkt der ganzen Sache zu stehen scheint. Auf seinem Weg nach oben deckt Tolbiac die Hintergründe der Anlage, in der offenbar nicht alles ganz so gelaufen ist, wie es sollte, auf.

Optisch ist Eden Log trotz einfacher Mittel prima in Szene gesetzt: Die düsteren Umgebungen und der beinahe farblose Look erzeugen eine gruselige Atmosphäre. Zu Anfang baut der Film jede Menge Spannung auf - leider können die letzten beiden Drittel nicht halten, was das erste verspricht. Die Auflösung der Story ist eher enttäuschend, die Hauptfigur bleibt blass, man baut keinerlei Bindung zu Tolbiac auf. Am schlimmsten ist aber, dass mich der Film ab einem gewissen Punkt einfach nur gelangweilt hat, obwohl die Spannung merklich aufrecht erhalten werden sollte. Und ich mag eigentlich unkonventionelle, abgefahrene Filme wie Eraserhead oder The Machinist, aber Eden Log fällt leider bei mir durch. Schade, hier wurde meiner Meinung nach viel Potenzial verschenkt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Dezember 2017
Adult scifi for those who remember the golden age of French comics back in the late 70s. This is like a really good Druillet story, or a freaked out Bilal nightmare. Excellent scifi with an amazing cinematography and totally compelling from start to finish, but you need to really love scif as a genre and just not trendy star wars stuff.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Februar 2016
Ich finde den Film herrrlich. ich bin auch ein Sci-Fiction-Fan und hatte hier etwas mehr Erd-Nahes gesucht. Diese Vision oder diese Art der Aufmachung hat mehr sehr zugesagt. Hätte nicht gedacht, dass die Franzosen so eine düstere, recht weltnahe Zukunftsvision einer Welt so aufzeigen können. Die Handlung war für mich von Anfang an sehr mitreißend - ich hatte da schon gedacht, dass es ggf. ein Horror-Film wird aber dem war nicht so. Sehr gut gemachter Film der auch optisch sehr viel darbietet. Inhaltich: auch aus meiner Sicht alles sehr schlüssig und interessant, ernst (aber auch mal witzig :>). Top Film!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. September 2015
Ich bin von dem Film positiv überrascht. Hatte vorher einige Bewertungen gelesen und bin mit gemischten Gefühlen ans Anschauen gegangen. Der Streifen fordert die Phantasie und wartet zum Glück nicht mit platter Action auf. Genauso wie der Protagonist tappt der Zuschauer am Anfang im Dunkeln und erst nach und nach ergibt sich das ganze Bild. Eden kommt auf alle Fälle nicht heraus, eher Dantes Inferno.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Juni 2015
Diese Frage möchte sich wirklich niemand stellen.
Aber der Hauptdarsteller muss es, ohne Vergangenheit in einem Labirinth mit gefährlichen Kreaturen, einer wehrhaften Pflanze und der Wächter der Pflanzenmisshandler...
Am Anfang etwas träge, aber der Film steigert sich super.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. November 2013
ein sehr sehr sehr sehr sehr sehr stiller Film....mal ne ganz andere Art! Kein Hollywood Blaster Movie mit mega special effects! ....war interessant....nicht allein anschaun! ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. April 2015
Düster, unterirdisch, fesselnd. Wer gestochen scharfe Bilder erwartet ala Hollywood wird enttäuscht sein. Der Film spielt sich hauptsächlich in unserem Kopf ab. So in etwas wenn man ein Buch liest.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. April 2015
Unbekannter Weise gekauft, interessiert und fasziniert geschaut, und dabei sehr positiv überrascht worden:
Nicht nur für Fans des Genres empfehlenswert...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Oktober 2017
Wer noch nie Baumhüter Lindens Powerrüstung erhalten hat oder sich durch die Sicherheitskräfte in Fear geballert hat wird hier möglicherweise nur die hälfte verstehen einige kapieren logischerweise Garnichts aber auf die ist eh gesch...! Der Film gehört auf jeden Fall zu den besten die ich seit langem gesehen habe und ist echt erbärmlichst unterbewertet!!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. November 2017
Sehr gute Atmosphäre, dunkel düster geheimnisvoll.
Spannung vom Anfang an. Wer Pandorum mochte, dem wer der Film auch gefallen.
Klar es steckt keine Riesen Produktion dahinter, aber ein B Movie ist es auch nicht.
Die Story ist zwar bißchen verwirrend, aber darum gehts nicht.
Man Fiebert mit dem Mann mit und sieht wie er versucht sich von ganz unten nach oben zu kämpfen.
Also anschauen lohnt es sich :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken