find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
8
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:17,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 3. Dezember 2009
Großartig! Songwriterisch zählen alle 10 songs auf diesem Album von Buckingham zum Besten, was aus der Fleetwood Mac Schmiede je hervorkam. Und schon beim opener ,Great Day' merkt man, wie liebevoll er hier die songs auch arrangiert hat. ,Time Precious Time' ist umsetzungsmäßig schon einer der Höhepunkte - und davon gibt's hier viele. Nur von einer durchgängig Triolen pickenden Akkustik Gitarre begleitet, baut er einen wunderbar leicht anmutenden, fast schwebenden song auf, der aber nie balnglos klingt und den Hörer einfach einfängt.

,Did You Miss Me' und ,Love Runs Deeper' sind kraftvolle, euphorische Popnummern, die auch ungeheuer andrücken. Auf ,Wait For You' fröhnt er dem Blues, aber er verleiht dem Ganzen, durch diese leicht durchhängende Melodie und dem slide-Riff eine geradezu laszive Anmutung in den Strophen, bevor der song dann wieder durch einen herrlichen Refrain aufgelöst wird. ,Bel Air Rain' ist ein drängender, nur von fingerpickin' Gitarren begleiteter song, ,The Right Place To Fade' ein typischer uptempo Fleetwood Mac Popsong, nur druckvoller.

Die äußerst amüsante B-52's Parodie ,Gift Of Screws' (oder ist es doch eine Hommage?), inklusive hysterischem Fred Schneider nachahmenden Gelächter, kommt völlig ohne keyboards aus, und klingt doch ganz genau nach den Bubblegum Poppern.

Mit den beiden wunderschönen Balladen ,Underground' und ,Treason' beschliesst Buckingham dann dieses wunderbare Album, das dem Zuhörer ein breites Grinsen auf das Gesicht zaubert.

Neben dem grandiosen songwriting besticht die Platte durch den Einfallsreichtum, den Buckingham hinsichtlich der Gitarrenbegleitung und auch hinsichtlich des fast fragilen Mix dieses Albums an den Tag legt. Auch wie arrangemnentmäßig die songs aufbaut sind, ist kreativ und packend. Man merkt bei diesem Album bei jedem Ton nicht nur welch' großartiger Musiker und Gitarrist dieser Mann ist, sondern auch wie viel Spaß es ihm macht Musik zu machen. Und es ist eine zu 100% ehrliche, ohne jedes Kalkül aufgenommene Platte, die mireisst, beflügelt und seinen Protagonisten auf dem Höhepunkt seines Schaffens zeigt. Wird unter Garantie meine liebste Fleetwood Mac Platte.
1111 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2008
Seit 1998 warten Fans von Lindsey Buckingham auf die CD "Gift of screws", der größte Teil der ursprünglich für diese CD vorgesehenen Songs landete inzwischen auf der "Say you will" von Fleetwood Mac und auf der "Under my skin" von Lindsey. Von den ursprünglichen Sessions blieb wohl nur "Gift of screws" und "Wait for you" übrig, hier spielen auch Mick Fleetwood und John MacVie Drums und Bass.

Was ist nun auf der Gift of screws ? Der Anfang ist mit "Great day" eher "schräg", typisch Lindsey, dann kommen diverse "Ohrwürmer" und auch experimentellere Songs, wobei sich bei jedem Song, wie bei allen CDs bei denen Mr. Buckingham seine Finger im Spiel hat, das sehr genaue Zuhören lohnt. Jede Menge musikalischer Perlen sind in den Songs versteckt. Von Singer/Songwriter über Country, sehr viel intelligentem Pop und auch heavy Sounds ist hier alles zu finden, genialst zusammengefügt. Mit einigen wenigen Ausnahmen sind alle Stücke komplett von Lindsey eingespielt, auf zwei Songs sind John McVie und Mick Fleetwood zu hören, auf einem weiteren Song ( The right place to fade; unbedingt anhören ! ) spielt Mick Fleetwood die Drums und John Pierce den Bass, auf "Did you miss me" und "Love runs deeper" ist Walfredo Reyes ( von Lindsey Buckinghams Live-Band) an den Drums, den Rest hat Lindsey alleine eingespielt und gesungen und "nebenbei" auch noch alles alleine produziert und gemischt ( mit zwei Ausnahmen).

Sprich man bekommt Lindsey Buckingham so zu hören, wie er ist, ohne Kompromisse und das ist gut so. Inzwischen scheint er, verheiratet und Vater von drei Kindern, ganz bei sich selbst angekommen zu sein und das hört man seiner Musik an, unglaublich stimmungsvolle und ehrliche Musik, hier läßt ein Musiker zu, dass man ganz dicht an ihn herankommt.

Ich kann die CD nur empfehlen, meines Erachtens die beste Solo-CD von Mr. Buckingham und die sind alle wirklich gut !
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2008
Die Fleetwood Mac Fans erwarteten eine neue CD ihrer Band. Lindsey Buckingham, der Mastermind der Gruppe, hat nun doch nur eine Solo-CD herausgegeben. Allerdings hat er teilweise den berühmten FM-Sound einfließen lassen ("Did you miss me", "Love runs deeper" und "The right place to fade"). Kein Wunder Mick Fleetwood und John McVie waren mit dabei. Ansonsten ist er so verspielt wie auf seinen anderen Solo-CDs. Aber jetzt noch viel kraftvoller. Schön verrückt ist "Gift of Screws". Deshalb ist die fünfte CD von ihm seine beste. Lindsey ist 2008 nominiert für 6 Grammys mit: Song of the Year: "Did You Miss Me", Album of the Year: "Gift Of Screws", Record of the Year: "Did You Miss Me", Best Rock Vocal: "Did You Miss Me", Best Rock Song: "Did You Miss Me" und Best Rock Album: "Gift Of Screws". Irgendwie unklar, warum dieses wunderbare Album kaum Aufmerksamkeit erregt. Vielleicht ist es sogar wirklich das Album des Jahres 2008. Klasse rockiger, klarer und optimistischer Sound - dass war nicht immer so. "Treasen" als neue Hymne für Obama, so Lindsay ?!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2011
Die CD ist natürlich musikalisch und technisch einwandfrei, was den Inhalt betrifft. Ansonsten hätte ich sie mir ja auch nicht bestellt.
Für Fans von Fleetwood Mac sicher ein Muss, wobei Lindsey Buckingham hier fast exzessiv sein Fingerpicking-Gitarrenspiel zelebriert (Titel 2 & 6).Ein Problem gibt es für alle, die Sicherheitskopien anlegen wollen, oder wie ich, die CD zum Abspielen über einen Server/NAS
rippen wollen. Wie alle CD`s von Warner Bros. und zugehörigen Firmen z.B. WEA, reprise records u.a.) ist sie mit einem Kopierschutz versehen.Das bedeutet dass viele (möglicherweise alle?)aktuelle DVD-Laufwerke die CD nicht abspielen geschweige denn als Datenträger überhaupt erkennen können. Das trifft zumindest auf alle aktuellen LiteOn und Plextor-DVD-Brenner zu (welche baugleich sind).
Im HiFi-CD- oder DVD-Spieler gibt es keine Probleme.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2009
Ich wurde über die Amazon-Website und speziell aufgrund der positiven Kundenrezensionen auf die CD aufmerksam. Insgesamt 10 super Einspielungen, auf denen Lindsey Buckingham die ganze Vielfalt seines Könnens zeigt. Hörbeispiele: Did You miss me (Ohrwurm), Love runs deeper (Rock), Underground (Melodiös). Der Mann hat trotz-oder gerade wg. seines Alters-noch ganz schön was drauf.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2008
Wie gesagt, ich kann meinen beiden Vorrednern nur zustimmen.
Für mich die seit langer Zeit beste CD von LB.
Und das schönste: die exzellente Klangqualität dieses Albums.
Macht richtig Spaß. Dafür gibt's Sondersterne!!!

Für Fleetwood Mac Fans..... kaufen!!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2009
Lindsey Buckingham hat mich erst so richtig mit dem Vorgänger-Album "Under the skin" überzeugt. "Gift of screws" ist noch vielschichtiger und es tut gut, dass er nach so vielen Jahren im Musikgeschäft solche Alben vorlegt. Mit "Did you miss me" gelang ihm dabei sogar ein Mainstream-Ohrwurm. Und nach "Gift of screws" merkt man dann auch, wie gut "Tusk" und andere Fleetwood Mac-Alben sind. Er ist wirklich ein musikalisches Genie.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2009
Nein, das ist dieses Album wirklich nicht. Leider, denn es hätte das Zeug dazu. Aber dafür ist ein wenig zu viel vom "verspielten aber genialen" Gitarrenspiel von Buckingham dabei.
Für mich nicht ganz so stark wie erwartet und gewünscht, aber auf jeden Fall 4 Sterne. Stimme und Gitarre sind so unverwechselbar und lassen den Zuhörer natürlich sofort an Fleetwood Mac denken, aber hierfür fehlt leider doch ein wenig die Stimme von Stevie Nicks (und eigentlich auch Christine McVie, obwohl sie aktuell nicht mehr dabei ist).
Anspiel-Tipps sind auf jeden Fall "Did you miss me", "Love runs deeper".
Übrigens: Ein Hauch besser ist das Album "Out of the cradle" - aber halt nur ein Hauch!
Wie ein Vorrezensent schon sagte: Schade, dass dieses Album immer ein Geheim-Tipp bleiben wird, denn es hat deutlich das Potential für mehr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

19,88 €
18,99 €
19,57 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken