Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
92
4,6 von 5 Sternen
Magnum Elite Spider 8.0 MUF2071032, Herren Combat Boots, Schwarz (Black 002), EU 35 (UK 3) (US 4)
Größe: 35 EU|Farbe: Schwarz (Black 002)|Ändern
Preis:119,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 4. März 2017
Stolzer Preis, Zufriedener Fuß, sicheres sprunggelenk. Umknicken unmöglich, super leichter Schuh mit ordentlich grip. Das hat sich gelohnt. 5 Sterne, Lieferung am nächsten Tag.
Werd beim Softair nun endlich sicher durch das Gelände schleichen können, liebe Grüße der sniper.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2015
Hallo zusammen..... Ich habe dieses Modell einmal für meine Lebensgefährtin und mich bestellt.
Leider kann ich die positiven Rezessionen was haltbarkeit angeht nicht teilen. Die Schuhe sind trotz regelmäßiger Pflege an den Stellen eingerissen wo der Kunststoff zur Belüftung verarbeitet ist. Das ganze leider schon nach 7-10 mal tragen. Das komplette Gewebe hat an vielen Stellen der Schuhe risse.

Mit freundlichen Grüßen

Markus
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2012
Optik: Exakt so schick wie auf den Fotos.

Größe: Ich trage normalerweise zwischen 45 1/2 und 46 3/4. Diesen Stiefel musste ich in Größe 44 umtauschen, also mind. 1,5 (!!) Nummern kleiner also normal.

Handling: Das Anziehen ist ein wenig mühselig, da man jeweils von unten nach oben nachziehen muss und der rauhe Schnürsenkel bei kräftigem, unvorsichtigem Ziehen in die Oberseite der Zeigefinger schneidet.

Tragekomfort: Wenn man erstmal drin ist, dann ist er sehr bequem. Eignung eher zum Wandern denn für Task Forces. Für lezteres empfiehlt sich der Magnum High Tech.

Sonstiges: Vom Autofahren leichte dunkle Flecken an der seitlichen Fußspitze (ggf. ab und an vorsichtig ein Nubuk-Radiergummi nutzen).

Weiterempfehlung: ja.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2017
Stabile Verarbeitung, sehr leicht und bequem. Etwas kleiner als erwartet (Punktabzug), für den Wintergebrauch mit dicken Socken wirds eng. Gute Vibramsohle!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2012
Testbericht nach ~3 Jahren fast täglichen Tragens

Ich habe die Stiefel 2009 für den Bordeinsatz auf Schiffen bestellt, da die vom Arbeitgeber bereitgestellten Schuhe im Winter nicht genug Grip hatten. Da ich zuvor bereits mit den Magnum Classics gute Erfahrungen gemacht habe, habe ich wieder zu dieser Marke gegriffen.

Optik
Schönheit liegt im Auge des Betrachters und mir gefallen die Stiefel, darum gehe ich hierauf nicht länger ein.

Tragekomfort
Im gegensatz zu den Magnum Classic mussten die Elite nicht lange eingelaufen werden. Sie saßen von Anfang an recht gut, trotz meiner relativ breiten Füße. Dies hat mich positiv überrascht. Das Gehen und Laufen auf Beton oder im Gelände machen genausowenig Probleme, wie stundenlanges stehen (auch bei Körpergewicht von ~85kg+). Die Knöchel werden gut gestützt, Gelsohlen und Antischock erinnern fast an Laufschuhkomfort. Auch Probleme mit Kanten/Nähten/... hatte ich nie gehabt. Als weiterer Pluspunkt sollte das geringe Gewicht erwähnt werden.

Alltagstauglichkeit
Die Schuhe wurden als Arbeitsschuhe gekauft und haben sich an Bord diverser Schiffe zu meiner vollsten Zufriedenheit bewährt. Auch im Winter bin ich nicht ins Rutschen gekommen. Nach anfänglicher Skepsis gegenüber der Stoffeinlagen habe ich schnell festgestellt, dass Regen und Schnee für die Stiefel kein Problem darstellen.
Aufgrund der bequemen Ausarbeitung wurden aus den reinen Arbeitsstiefeln bald Ganztagsstiefel, die ich auch privat, Sommer wie Winter, viel trug und auch noch trage. Aufgrund der Goretexmembran passte das Fußklima beim Wandern im Sommer auf Sandwegen, wie auch beim Stapfen durch Schnee im Winter. Beim langen Stehen im Schnee werden die Füße natürlich auch irgendwann kalt, was aber verschmerzt werden kann, da es sich nunmal nicht um Hochgebirgsstiefel handelt.

Haltbarkeit:
Hier kommen wir zum Schwachpunkt der Stiefel.
Ich habe die Stiefel regelmäßig gereinigt, gepflegt und eingegefettet. Nach knapp zwei Jahren begann trotzdem das Leder bei beiden Stiefeln auf beiden Seiten im Knickbereich zwischen Zehenbereich und ersten Einnäher (siehe auch Kundenbilder) einzureißen. Zuerst war nur die obere Lederschicht betroffen, mittlerweile gehen die Löcher durch bis auf den Socken. Die Stiefel sind nun also undicht. Ich weiß nicht, ob es sich um ein Montagsprodukt handelt oder dies ein Schwachpunkt des Stiefelmodells ist. Auf jeden Fall ist es sehr schade, da das restliche Leder noch sehr gut aussieht. Ansonsten gab es nur geringe Mängel (ein gerissener Schürsenkel, eine Haltelasche an der Schuhzunge ist lose und die Einlegesohlen waren durchgelaufen und wurden ersetzt).

Fazit:
Die Stiefel sind wirklich bequem, geben auf nahezu jedem Untergrund guten Halt und "machen recht viel mit". Für die Mängel in der Langlebigkeit ziehe ich aber einen Stern ab.
review image review image
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2015
Erst einmal; Ich habe Schuhgröße 44 in Sportschuhen und habe aufgrund diverser Rezensionen hier, dann doch die Schuhgröße 43 bestellt und sie passt wie angegossen.

Das Material und die Verarbeitung machen einen großartigen Eindruck. Ich habe nach Stiefeln gesucht, die auch zum Longboarden im Herbst & Winter geeignet sind. Hierbei ging es mir vor allem um eine haltbare Sohle. Nach über 300 km in den letzten zwei Wochen auf dem Longboard und der häufig genutzten Fußbremse sehen die Sohlen immer noch aus wie neu. Im Gegensatz dazu waren die Vans (Sneaker) nach 200 km bereits komplett durch. Grip und Kontaktgefühl zum Boden sind hervorragend und auch Halt des Fußes kann sich sehen lassen.

Fazit: Der Stiefel sitzt schön eng sowohl am Fuß als auch am Schaft und hat sich bereits nach zwei Wochen bewährt. Nicht zu warm und nicht zu kalt.

PS: Als Imprägnierungsspray habe ich "Holmenkohl Hightec Proof" eingesetzt.
review image
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2017
Super Schuhe. Und wirklich ausgezeichneter Support.
Es gab Seitens DPD Probleme bei der Lieferung. Kurz darauf rief der Magnum-Servise an und Bot mir eine Entschädigung an.
Es ist ein guter Shuh. Gut verarbeiteter und bequemer Schuh. Bitte achtet darauf das der Schuh teilweise aus Wildleder ist. Spuren von Erde und Matsch sind recht aufwändig zu entfernen, da der Schuh recht hell ist.
Wem das ein Problem ist sollte den schwarzen Schuh wählen.
Nun einmal zur Größe, wer eine Schuhgröße von 44,5 hat sollte auf die Größe 44 zurück greifen. Lieber eine halbe Größe kleiner.
Das Preis Leistungsverhältnis ist ausgezeichnet.
review image review image review image
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2016
Es ist schwierig. Die Stiefel sind ansich ok, aber
1. Die Größe eine Nummer kleiner war viel zu klein eine Nummer größe ist mit 2 Sohlen immer noch grenzwertig zugroß
2. Die Stiefel sind schön bequem aber aus meiner Sicht viel viel zu weich. Das Leder verformt sich bei jedem Schritt, es fühlt sich eher an als wären es Textilschuhe, jeder Joggingschuh ist steifer.
3. Schöne Höhe, in Schlangenverseuchten Gebieten geben Sie ein gutes Gefühl.
4. Man kann toll mit Ihnen Autofahren, aber zum Wandern sind sie wenig geeignet das schwammig und weich.
5 Und jetzt der Nachteil der zur Abwertung führt. Das Material ist weich, dass es bei Schnüren aus den Ösen herausgezogen wird, dh. die Ösen fallen irgendwann raus und es reißt aus. Ich habe versucht alle Ösen nochmal fest zu drücken aber ohne Erfolg, bei jeder Öse gibt es bei Schnüren eine Lücke. Somit kann man den zu weichen Schuh auch nicht richtig festziehen.
6. Die Sohle ist ok, aber Steine spürt man klar durch.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2016
Ich habe den Magnum Elite Spider 8.0 ausnahmsweise mal nicht bei Amazon erworben, sondern bei Magnum direkt bestellt. Der Service von Magnum ist 1A. Wirklich sehr schnell und kompetent. Ich habe exakt Schuhgröße 45 und hatte zunächst einen anderen Stiefel in Größe 46 bestellt. Der Stiefel war mir viel zu groß und insgesamt auch zu wenig kuschelig am Fuß. Deshalb bat ich bei Magnum um Umtausch. Ich wollte den Elite Spider in Größe 45, was problemlos und ohne Mehrkosten ermöglicht wurde.

Ich habe hier in den Rezensionen z.T. die Empfehlung gefunden, diesen Schuh eine Nummer größer zu bestellen. Davon würde ich dringend abraten. Normalerweise ist es so, dass man Wanderschuhe bzw. Outdoorschuhe tatsächlich ungefähr 1 Nummer größer kauft, da die Füße beim Gehen über etliche Kilometer gewöhnlich etwas anschwellen. Ein genau passend gekaufter Schuh würde dann ggf. drücken bzw. es könnte dazu kommen, dass man beim Bergabgehen vorne im Schuh mit den Zehen anstößt, was mitunter sehr unangenehm ist.
Bei mir ist es so, dass bei einer Fußgröße 45 die Stiefel in der Größe 45 mit einer Wandersocke Falke TK2 gut sitzen und immer noch etwas Platz für den Fuß ist, sich auszudehnen. Exakte Größenangaben, die in meinem Schuh angegeben sind: US 12, EU 45, UK 11.

Nun zum Stiefel selbst: Der Stiefel ist sehr leicht, fast vergleichbar mit einem Turnschuh. Trotzdem ist er insgesamt sehr verwindungsfest, aber wiederum nicht so wie ein Bergstiefel. Es ist also immer noch genügend Flexibilität vorhanden, um die Sohle schön abrollen zu können. Insgesamt macht der Stiefel einen robusten und soliden Eindruck. Das soll er auch, denn es handelt sich hier nicht um irgendwelche halbseidenen Salonschleicher, sondern um einen Outdoorstiefel, der für lange Märsche in ariden Gegenden gedacht ist, genauer gesagt um einen waschechten Desert Boots. Genau dafür wurde dieser Stiefel konzipiert. Die Oberfläche ist aus extrem abriebfesten Magnum Shield Leder und die Mesh-Einsätze sorgen dafür, dass die Füße nicht überhitzen und das Fußklima angenehm und trocken bleibt. Die Vibramsohle hat einen extrem guten Grip auf nahezu jeder Art von Untergrund (außer dort natürlich, wo die Physik jedem Reibkoeffizienten ein Ende setzt, z.B. auf Glatteis, öligen Böden usw.).
Insgesamt war die Verarbeitung des Schuhs bei meinem Exemplar gut. Die Nähte waren sauber genäht, das Innenfutter war tadellos und es waren keinerlei Klebstoffreste am Schuh zu sehen, obwohl die Schuhe natürlich in Asien heißgeklebt wurden (laut eingenähtem Etikett Made in Cambodia).

Zur Langzeithaltbarkeit kann ich noch nichts sagen, da ich die Stiefel erst seit wenigen Wochen besitze. Gleich nach der Lieferung habe ich sie 2 mal mit Nässeschutzspray imprägniert und anschließend die Lederteile mit Sno-Seal eingeschmiert. Das habe ich neben der erhofften Wasserresistenz vor allem deshalb gemacht, weil mir die Stiefel von der Farbe her zu hell waren. Sie sind wirklich sandfarben und ich hätte sie lieber khaki. Da hat das Sno-Seal aber nix gebracht, die Farbe ist ziemlich genau wie vorher. Das muß dann halt mit der Zeit die Patina leisten. Erste Märsche auf der schwäbischen Alb im Schnee haben ergeben, dass kein Wasser in den Schuh eindringt. Das ist wirklich in Ordnung, denn dafür habe ich den Schuh nicht angeschafft, sondern für diverse Ausflüge in der Namib.

Zum Thema Einlaufen: Das ist meiner Meinung nach absolut erforderlich. Der Stiefel ist zwar im Knöchel- und Wadenbereich gut gepolstert, im Sohlenbereich aber (zunächst) ziemlich hart. Beim ersten Spaziergang vor der Tür sind die Schuhe also noch recht steif, allerdings ahnt man nach wenigen Stunden, dass das ein sehr sehr bequemer Stiefel nach der Einlaufphase sein wird, was nicht zuletzt dem 3D-Fußbett geschuldet ist. Meine sind mittlerweile genial und ich möchte sie nicht mehr hergeben.

Einen Punkt Abzug gibt es für die idiotische Schnürung. Schon zu meinen BW-Zeiten vor 30 Jahren konnten die Hersteller das besser und hatten Schnellschnürsysteme entwickelt. Es gibt zwar einen ähnlich gemachten Stiefel von Magnum mit Schnellschnürung und Seitenreißverschluss innen, der hat nach meiner Ansicht jedoch nicht die Nehmerqualitäten wie der Elite Spider 8.0.
Wer also sehr häufig rein-und rausschlüpfen möchte, eher einen anderen Stiefel nehmen. Wer die Stiefel aber viele Stunden am Stück trägt, dem rate ich zum zugreifen.
Insgesamt gebe ich also für den gekauften Stiefel eine klare Empfehlung. Über die Haltbarkeit unter verschärften Bedingungen bei Einsatz im extremen Gelände werde ich berichten, wenn ich aus Namibia zurück bin.
-----
Nachtrag 08.09.2016
So, ich bin aus der Namib zurück und kann über diesen Schuh folgendes berichten:
Wir hatten täglich Temperaturen über 30° C, trotzdem war der Stiefel sehr angenehm zu tragen. Ich hatte nie das Gefühl, dass der Fuß überhitzt ist, ich habe in den Stiefeln auch nicht geschwitzt. Der Grip der Sohlen ist über jeden Zweifel erhaben. Ich hatte im Erongo-Gebirge beim Gehen über Geröll und Felsbrocken manchmal den Eindruck, dass die Sohlen förmlich am Untergrund kleben, ähnlich, wie man das z.B. beim Reibungsklettern erleben kann. Auf der anderen Seite läuft es sich auch sehr gut in Dünen, im Namib-Naukluft-Park und der Kalahari habe ich die Stiefel über viele Stunden in Dünenlandschaften getragen, es ist praktisch kein Sand eingedrungen. Das ist deshalb bemerkenswert, weil ich sonst überall Sand in den Klamotten hatte, auch in der Nase und den Ohren. In Namibia hat der Stiefel übrigens auch in sehr kurzer Zeit seine überzeugende Patina erhalten, das einstmals makellose sandfarbene Obermaterial sieht mittlerweile fast etwas verrucht aus ...

Bis jetzt hat der Stiefel alles mitgemacht, die Langzeithaltbarkeit wird von mir bewertet, wenn die ersten Auflösungserscheinungen eintreten.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2014
Bin in den 90ern eigentlich nur mit Magnum Springern rumgelaufen, und wollte mir vor geraumer Zeit mal wieder welche holen, die Spider sahen ansprechend aus und versprachen gute Belüftung...

Zunächst mal das Gute: Die Stiefel saßen wunderbar, bequem, atmungsaktiv soweit dies bei Springern möglich ist, leicht, eigentlich alles perfekt?

Leider hat sich bereits nach 2 Monaten innen an der Ferse das Innenfutter aufgelöst, wenig später hing es in Fetzen und nach wenigen Zusatzmonaten war es den halben Stiefel hoch zerstört.
Man kann die Stiefel zwar noch tragen, aber so ein miserables Innenmaterial muss einfach zu Abwertung führen.

Bin echt überrascht, dass das hier offenbar keinem anderen so ging.

Btw. hab mir dennoch, weil einfach zu bequem, von Magnom die Spider 3 gekauft, aber auch dort hat sich innen an der Ferse alles aufgelöst nach kurzem Tragen.
44 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)