flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
5

am 25. August 2010
Kann bis jetzt nur positives über die Caffeo BAR berichten. Die Maschine macht dank Vorbrühfunktion einen sehr guten Cafe Crema und der Espresso ist grandios. Natürlich spielt hier die Bohne eine wichtige Rolle und deswegen ist für mich das Melitta Bean Select einer der wichtigsten Gründe für den Kauf gewesen. Am Abend trinke ich gerne einen milden, vollmundigen Cafe Crema (Minges Schümli II) und nach dem Essen oder in der Früh einen kräftigen Espresso (Gepa Cafe Wunderbar). Mit keiner anderen Maschine wäre das in dieser Form möglich gewesen, weil man vorher die ganzen Bohnen aus dem Trichter herausnehmen müsste.

Wir haben zum Vergleich im Haus eine Saeco und Nivona Maschine und in der Arbeit eine Jura. Von der Qualität der Zubereitung des Kaffee bzw. Espresso (Temperatur, Aroma) Funktionalität (Bean Select, Perfect Cappuccino) und Praktibalität (Reinigung, Aufheizen, 1.8 l Wassertank usw.) der Maschine kann es keines der Geräte im "Gesamtpaket" mit der Melitta Caffeo Bar aufnehmen. Bei Jura kann man z.B. die Brüheinheit nicht rausnehmen. Saeco macht einen mittelmäßigen Kaffee und die Maschine wirkt billig. Nivona bzw. keine der Maschinen hat das praktische Perfect Cappuccino oder Bean Select.

Gestern hatte ich 5 Personen + ich zu Besuch (2 Cappuccino, 1 Latte Macchiato, 1 Cafe Crema ,1 doppelten Espresso + 1 Kakao) und innarhalb von 5 Minuten hatte ich alles fertig. Der Besuch war von der Qualität der Zubereitung begeistert. Der Milchschaum wird dank Perfect Cappuccino sehr gut und das Abspülen des Quirl ist in 10 Sekunden erledigt. Man kommt sich wie ein kleiner Baristo vor. ;-)

Mann kann bei der Maschine sehr viele Voreinstellungen tätigen z.B. Wasserhärte (4x, Teststreifen beiliegend), Temperatur (3x), Mahlgrad (3x), Kaffestärke (4x). Wir benutzen die Maschine ohne beigefügten Wasserfilter, weil wir vorher das Wasser durch einen Britta Maxtra durchlaufen lassen. Im Standby Modus verbraucht die Melitta CAFFEO weniger als 1 W Energie und die Abschaltzeiten (Bereitschaft- und StandBy-Modus) kann man manuell einstellen. Der Auslauf der Melitta CAFFEO ist höhenverstellbar und somit für Tassen- und Gläsergrößen bis 14 cm sehr gut geeignet. Von mir eine klare Kaufempfehlung...
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Mai 2010
Wir haben die Melitta Caffeo Bar jetzt ca. seit einem Monat ... und sind sehr zufrieden!
Edles Design, sehr gute Verarbeitung, einfach zu reinigen und das wichtigste: des Kaffee schmeckt ausgezeichnet (Verwendung hochwertiger Bohnen)!
Wir hatten zuvor auch schon 2 Kaffee-Vollautomaten (Saeco und Spidem) welche auch sehr brav ihre Dienste leisteten - aber das Geschmackserlebnis ist bei der Melitta noch einmal um einiges besser und intensiver!
Was uns besonders wichtig und auch die Hauptkriterien für den Kauf der Melitta Caffeo Bar Maschine waren:

+ Design
+ wählbare Kaffeestärke (Symbol 1 - 4 Bohnen)
+ Temperatureinstellung (3 Stufen)
+ 2 Bohnenfächer um 2 Sorten zur Auswahl zu haben (mit einem kleinen Hebel zum wechseln des Bohnenbehälters)
+ Möglichkeit eines Heißwasserbezug (meine Frau trinkt gerne Tee in der Früh)
+ natürlich: DER GESCHMACK

zusätzlich positiv hervorzuheben:

+ leichte Reinigung
+ wahnsinns toller Milchschaum => sehr einfach zu machen und reinigen!!!
+ Schaltet sich nach einer bestimmten Zeit in einen "Stand bye Modus" (Zeit wählbar) sowie nach einer weiteren Zeit (ebenfalls wählbar) ab, natürlich nur bei nicht-Verwendung.

Zu erwähnen sei aber auch die Tatsache, dass die Maschine nicht die "leiserste" ist - ich habe schon leisere erlebt - aber auch um einiges lautere Maschinen ... würde sagen die Lautstärke ist mittelmäßig.
Auch gewöhnungsbedürftig aber nicht weiter störend und vor allem positiv auswirkend auf den Kaffeegeschmack und die Sauberkeit des Maschine ist die Tatsache, dass die Maschine beim Einschalten und Ausschalten jeweils 1x mit Wasser die Leitung durchspült. Wir haben uns angewöhnt ein Gefäß unterzustellen weil der Abtropfbehälter sonst sehr schnell voll ist - aber wie gesagt ... ist Gewöhnungssache und wirkt sich positiv auf den Geschmack (bleiben kaum Rückstände) und die Sauberkeit der Maschine aus!

- Lautstärke bewegt sich im "Mittelfeld"
+/- Spülvorgang beim Ein- und Ausschalten

Alles in allem eine wunderbare Espresso Maschine die wir nicht mehr vermissen möchten!!!!;)
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. September 2010
Die Maschine macht ausgesprochen guten Kaffee! Da schließe ich mich allen Vorrednern an.
Vor allem ist es mit dieser Maschine möglich, wirklich richtig starken Kaffee zu machen. Das geht bei manch anderer nicht, oder nur über den Trick, 2 kleine Tassen in eine zu lassen.
Der Milchschaum mit dem eingebauten Quirl (dieser erhitzt und schäumt die Milch) funktioniert auch sehr gut und die Reinigung ist erledigt in der Zeit, in der der Kaffee herunterläuft.

Zwei Dinge möchte ich jedoch bemängeln:
1. Der Bohnenbehälter hat Probleme, die Bohnen der Maschine zuzuführen. Die Bohnen verspießen sich im Behälter, sodass oben zwar noch der Behälter voll ist, das Mahlwerk unten bekommt aber keine Bohnen mehr. Die Bohnen verzwicken sich unten beim Auslass, sodass dort eine "Luftblase" entsteht. Es ist regelmäßig (alle paar Kaffees) nötig, mit der Hand im Bohnenbehälter "umzurühren", damit wieder Bohnen nachfallen.

2. Die Brüheinheit macht beim Pressen des Kaffees und Durchdrücken des Wassers heftigste Knacksgeräusche (man hört praktisch das Plastik knirschen). Beim Reinigungsprogramm schließlich hatte ich wahrlich Angst, dass die Maschine explodiert. Ich frage mich, ob die Maschine langfristig den Anforderungen gewachsen ist.

Daher der Abzug der 2 Sterne (besonders Punkt 1 dürfte bei einem Vollautomaten wirklich nicht passieren).

Als überflüssig empfinde ich (nach etwa 3 Monaten) die Umschaltung der beiden Bohnenbehälter, da jeder Behälter für sich zu klein ist (ständig nachfüllen notwendig), und die Umschaltung bei uns kaum Verwendung findet. Bezüglich koffeinfrei: Die Anleitung weißt sogar darauf hin, dass beim Umschalten immer die Restbohnen des anderen Kaffees aufgebraucht werden, und erst beim 2. oder 3. Kaffee wirklich nur noch die Bohnen des gewählten Behälters verwendet werden.
11 Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. November 2010
Ich habe mir die Caffeo Bistro vor ca. 14 Tagen gekauft. Ich ging dazu in ein vermeintliches Fachgeschäft (Promarkt). Die beratung war einfach nur für den Hintern und die Informationen vom vermeintlichen Fachverkäufer einfach nur falsch, aber ich wusste was ich wollte, die Melitta Maschine.
Die Bedienung ist Kinder-einfach, Reinigung ebenfalls. Der Kaffee ist gut, was aber eh meistens am Kaffee lliegt und nicht an der Maschine. Also, rund um gelungende Maschine.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Juni 2010
Wir sind sehr zufrieden mit der CaffeO Bistro. Kaffee schmeckt klasse und Gerät ist pflegeleicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)