flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
5
Facing You (Touchstones Edition/Original Papersleeve) [Original Recording Remastered]
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 17. September 2013
Sowohl Qualität und Preis als auch Service bestens - sehr zufrieden mit dieser CD. Mit Keith Jarrett und seiner Musik ohnehin.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 25. November 2012
Great performance. The music and play takes you away.
Hope Keith Jarrett will visit Europe and we will be able to see his live perfomance!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. März 2012
Die erste reine Solo-Klavierveröffentlichung von Keith Jarrett wurde im Jahre 1971 aufgenommen, in einer Phase, in der er mit Miles Davis und in diversen anderen Projekten unterwegs war, die sich überwiegend dem Free Jazz und überhaupt recht experimentellen musikalischen Formen verschrieben hatten. Man kann das den Stücken auf "Facing You" (allesamt Eigenkompositionen) auch teilweise anhören, klingen sie doch oft recht roh, treibend, ungeschliffen, mit Anlehnungen an Boogie-Woogie und Bebop. Für den Opener "In Front" gilt dies in besonderer Weise.
Dennoch merkt man auch diesem Frühwerk Jarretts schon jene Leitlinien freier Improvisationen an, die dann in den späteren Klassikern "Solo Concerts. Bremen / Lausanne", dem "Köln Concert" und vor allem den überragenden "Sun Bear Concerts" charakteristisch sind: Die linke Hand breitet den rhythmischen und harmonischen Teppich aus, die rechte wirbelt darauf herum oder streichelt den Klang, je nach momentanem Temperament des Meisters. Ebenfalls augenscheinlich ist das oftmalige "Suchen" nach einer Linie, die, einmal gefunden, leider zu früh schon wieder endet. Die kürzeren Stücke der zweiten CD-Hälfte wirken teils wie Ansätze zu längeren Improvisationen. Wer weiß, vielleicht hat Jarrett ja in einigen seiner vielen nicht veröffentlichten Solo-Konzerte diese Ansätze dann auch zu langen, freien Improvisationen ausgebaut.
Auf "Facing You" überzeugen vor allem das sanft-groovige "Lalene" und "Ritooria", während "My Lady, My Child" oder "Vapallia", die beide ein wenig orientierungslos daherkommen, zu den weniger gelungenen Titeln zählen.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. September 2008
"Facing You" ist die erste Solo-Platte von Keith Jarrett. Sie wurde 1971 von Jan Erik Kongshaug in Oslo aufgenommen und dies in vorzüglicher Qualität.

Damals erschien es in der Jazzwelt als völlig aussichtslos, eine Platte nur mit Klavier auf den Markt zu bringen. Der deutsche Produzent Manfred Eicher und seine Firma ECM überhörten alle Unkenrufe und behielten recht. "Facing You" wurde ein großer Erfolg, in musikalischer und kommerzieller Hinsicht. Auf "Facing You" folgten 1973 die "Solo Concerts: Bremen and Lausanne" und 1975 "The Köln Concert", das mindestens dreieinhalb Millionen mal verkauft worden ist.

"Facing You" besteht aus 8 Stücken, die allesamt ohne größere Planung entstanden sind. Der Pianist spielt ex tempore eine Idee an und entwickelt sie improvisierend weiter.

Ein Höhepunkt ist wohl das dritte Stück, "Lalene", das sehr reizvoll zwischen flüssigen single-note-Linien und mächtigen Akkorden changiert.

Sehr empfehlenswert, selbstverständlich auch auf Vinyl.
38 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Februar 2008
"Facing You" ist die erste Solo-Platte von Keith Jarrett. Sie wurde 1971 von Jan Erik Kongshaug in Oslo aufgenommen und dies in vorzüglicher Qualität.

Damals erschien es in der Jazzwelt als völlig aussichtslos, eine Platte nur mit Klavier auf den Markt zu bringen. Der deutsche Produzent Manfred Eicher und seine Firma ECM überhörten alle Unkenrufe und behielten recht. "Facing You" wurde ein großer Erfolg, in musikalischer und kommerzieller Hinsicht. Auf "Facing You" folgten 1973 die "Solo Concerts: Bremen and Lausanne" und 1975 "The Köln Concert", das mindestens dreieinhalb Millionen mal verkauft worden ist.

"Facing You" besteht aus 8 Stücken, die allesamt ohne größere Planung entstanden sind. Der Pianist spielt ex tempore eine Idee an und entwickelt sie improvisierend weiter.

Ein Höhepunkt ist wohl das dritte Stück, "Lalene", das sehr reizvoll zwischen flüssigen single-note-Linien und mächtigen Akkorden changiert.

Sehr empfehlenswert, selbstverständlich auch als CD.

PS. Gehört wurde mit der Kette

Stromleiste: SUN AUDIO
Tonabnehmersystem: ORTOFON Jubilee
Tonarm: SME 309G
Analogspieler: THORENS TD 5001 Ambiance
Phono-Vorverstärker: MISSION CYRUS aEQ7 (mit Netzteil MISSION PSX-R)
Verstärker: NAD C372
LS-Kabel: WIREWORLD OASIS
Lautsprecher: DYNAUDIO Contour 3.0
Subwoofer: AUDIO PHYSIC Luna
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Paris Concert
12,99 €
The Köln Concert
12,99 €
After the Fall
21,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken