Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Restposten Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
133
4,5 von 5 Sternen
Farbe: Xilence Rot|Ändern
Preis:17,90 €+ Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. August 2014
Auch wenn es sicherlich schoenere Kühler gibt, so bin/war ich doch überrascht wie leise und leistungsfähig dieser Kühler ist. Für diesen Preis bekommt man wirklich solide Arbeit. Ich habe den Lüfter daher auch 2x gekauft.

:::Pro:::

4 Pol Stecker für Drehzahlregelung (Bios). Selbst bei 900umin kühlt er meinen Quad2Extreme auf 65 grad unter Volllast und bleibt dabei unhörbar (Gehäuseabstand zu meinem Kopf 40cm und offenes Gehäuse)!!! Bei 3000umin selbstverständlich hörbar aber vollkommen "OK" und die Temperaturen sind einfach super. Absolut genial ist das man den Lüfter vom Kühlkörper lösen kann ohne den kompletten Kühler ausbauen zu müssen was das Säubern einfach und schnell macht. Auch lässt sich der "gesammte" Kühler einfach und bequem Lösen. Hierzu werden die einzelnen Befestigungsclips einfach nach rechts oder links gedreht (mit einem normalen Schltzschraubendreher). Danach kann man ihn ganz einfach abnehmen.

:::Kontra:::

Das einbauen des Kühlers kann und wird sich bei Leien als "Auftrag" erweisen. Wer das System nicht kennt läuft schnell Gefahr die Clips zur Befestigung kaputt zu machen. Daher ersteinmal genau schauen wie die Nummer überhaupt funktioniert. Ebenfalls mit Vorsicht zu geniessen ist das entfernen des Lüfters vom Kühlkörper. Sollte man die Clips zu weit nach aussen drücken so kann es passieren das er abbricht. Gerade diese Stärke ist leider auch seine grösste Schwäche da die Clips aus Plastik sind und daher im laufe der Zeit ermüden werden und dann irgendwann abbrechen "können". Dies gild auch für die Clips die den gesammten Kühler auf dem Mainboard halten.

:::Fazit:::

Der Kühler macht genau was er soll. Preis/Leistung stimmen und wer etwas Geschick beim Einbauen mitbringt wird viel Freude damit haben. Wer den Vorteil nutzen möchte den Lüfter vom Körper zu nehmen (damit man nicht immer mit Q-Tips arbeiten muss) sollte jedoch aufpassen!!! Einmal zu weit gedrückt und die Nummer ist schrottreif :/ Kühlleistung spricht aber absolut für diesen Kühler.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2011
Ich habe den Lüfter auf dem ASUS P8H67-M Evo Rev.3.0 Mainboard Sockel 1155 mit einen Intel Core i5-2500K verbaut. Hat alles ohne Probleme geklappt. Sehr leise und sehr gute Kühlwirkung. Die Dokumentation ist grenzwertig und nur auf Englisch. Die Internetseite gibt da auch nicht mehr her. Aber: Auch der Sockel 1155 funktioniert. Tipp: Speicherbausteine vorher installieren. Sonst wird es eng.
33 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2009
Den "Brocken" von EKL Alpenföhn bestellte ich am 4.11.. Die Lieferung erhielt ich am 7.11. und montierte auch am selben Tag den CPU-Lüfter.
Er sollte den Standart-CPU-Lüfter von AMD ersetzen, der vorher meine Phenom II X4 955 CPU kühlte, aber viel zu laut war.

Um den Brocken zu montieren ist der Ausbau des Mainboards unumgänglich. Für die verschiedenen Sockeltypen hat EKL entsprechend verschiedenes Montagematerial mitgeliefert, sowie eine Kurzanleitung, Wärmeleitpaste und den 120mm großen violett leuchtenden Lüfter.
Die Montage war nicht sehr schwierig, als dann der Lüfter auf dem Mainboard stand sah er schon ein wenig imposant aus, vergleicht man ihn mit dem AMD Modell. Der Lüfter ist mit Metallspangen zu befestigen. Schrauben entfällt also, ein bisschen Kraft brauch man schon beim rüberspannen. Ich hatte mir das mit einen Schraubenzieher vereinfacht.
Für einen weiteren Lüfter sind zwei zusätzliche Spangen mitgeliefert worden sowie 4 Silikonnoppen(die nen ich jetzt mal so), die am Lüfter befestigt werden und dann zwischen Lüfter und Kühlkörper liegen.

Einen kleinen Kritikpunkt hab ich allerdings. Für die AMD-Sockel kann man den Lüfter nur unten oder oben anbringen. Die Luft kann also nicht nach hinten aus dem Gehäuse rausgeblasen werden. In meinem Gehäuse befindet sich allerdings ein Lüfter auch im Deckel. Stellt so dann kein Probelm dar.

Mittels Software hab ich die Temperatur dann ausgemessen. Bei voll aufgedrehen Gehäuselüftern (2 Antec Tricool 120mm Lüfter im Antec Performance One 183)kam ich unter Windows auf 30°C unter beim Spielen von Crysis nach 40 Minuten auf 39°C (Messung durch Everest Ultimate Edition).

Hat man einen Intelsockel ist dieser Kühler klar zu empfehlen. Besitzer von AMD-Sockel sollten schauen, oben die Luft des Lüfters gut abziehen kann. Tut sie das, dann kann hier auch getrost zugegriffen werden.
33 Kommentare| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2013
Habe mir diesen Kühler besorgt, da mein alter Kühler so langsam an seien Grenzen gestoßen ist. Hatte vorher einen Scythe Katana 3 auf einem Intel i5-2500K. Das Motherboard ist ein Asus P8P67 Rev. 3.

Versand wie immer durch Amazon top. Nun zum Kühler selbst:

Verpackung war in Ordnung, keinerlei Anzeichen von verbogenen Lamellen.
Der Einbau war relativ einfach, man muss nur bei Intel-CPU's das Mainboard ausbauen, um die Halterungsschrauben anzukleben. Danach nur die Schrauben von vorne anschrauben, WMP auf den Prozessor, Lüfter drauf, Lüfterhalter anschrauben und noch die Lüfter anbringen. Fertig.

Die Kühlleistung ist enorm. Ich habe nun einen Temperaturunterschied von 10-14 Grad im Gegensatz zum Katana 3. Ich habe außerdem den Standardkühler gegen 2 Arctic Cooling F12 PWM Kühler ausgetauscht und diese per Y-Kabel zusammen am CPU-Kühleranschluss dran.
Die Lautstärke ist auch sehr gering mit diesen Kühlern, selbst unter Volllast kaum hörend oder störend.

Für den Preis defenitiv eine Kaufempfehlung und 5 Sterne.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2013
Mein alter Lüfter hat durch meine eigene Unachtsamkeit einen der vier Beine verloren (abgebrochen). Ich habe gehofft, dass es auch mit drei Beinen geht - Pustekuchen, die CPU wurde schnell über 100°C heiß, und der PC stürzte ab.
Dieser Lüfter ist entgegen den hier platzierten Meinungen m. E. überhaupt nicht laut. Und die CPU wird kaum über 40°C warm.
Zwei Sachen nur:
1. Der Kühlkörper ist bereits mit der Wärmeleitpaste vorbearbetet - das habe ich nicht erwartet. Habe etwas von der Leitpaste zufällig weggewischt und meinen Finger verdreckt. Da das Zeug extrem giftig ist, war das etwas unangenehm. Aber was soll's, eigentlich selber Schuld.
2. Die Befestigung am MB ist m. E. unglücklich. Man hantiert "blind", bis der Kühler einigermaßen sitzt - mit Schrauben wäre es sicherer. Aber dann hätte man das MB zuerst abschrauben müssen. Wie dem auch sei, eine bessere Befestigung wäre wünschenswert.
Ansonsten eine Kaufempfehlung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2011
Mit dem "Alpenföhn Brocken" bin ich sehr zufrieden. Er ist leise, vibriert nicht und kühlt meinen Int Core i7-2600K 3400 (auf 4.300 getaktet) auf 30° im Leerlauf und 38° bei Aktivität. Unter Volllast bis 64°. (MAINBOARDSENSOR!) Nach 10 Sekunden Leerlauf pendelt sich die Temp bei ca. 40° ein.
Zuvor kühlte der "Alpenföhn Brocken" meinen Athlon X2 5200er auf 40°C im Leerlauf und 52°C bei Volllast(50Min.). >Der vorige "in the Box"-Lüfter kühlte bei gleichen Bedingungen auf 48°C und 66°C.<
Die Drehzahl pendelt sich bei 880-1100 ein und erreicht die 1500 erst nach 10 Volllastminuten.
Dabei ist zu erwähnen, dass der PC in einer kleinen Abstellkammer (1,5m³) läuft, wo sich die Raumtemperatur bei 32°C einpendelt.

Vom komplexen Montagesatz benötigt man ungefähr die Hälfte. Der Ausbau des Mainboards lies sich nicht vermeiden, die anschließende Montage selbst war aber zumutbar und dauerte bei gemütlicher Arbeit insgesamt 25 Minuten.
Beim zweiten Versuch wären sicher auch 15 Minuten drin.

Amazon hat den Lüfter von SNOGARD Computer liefern lassen.
Erfreulich war die Lieferzeit von 2 Tagen.
Das war die bisher schnellste Lieferung über Amazon.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2014
Die anderen Rezensionen hier haben allesamt schon erwähnt, dass dieser CPU-Kühler gute Kühlleistungen mit einem geringen Lautstärkepegel verbindet. Dem kann ich nur zustimmen, jedoch habe ich einen Kritikpunkt!
Die Installation des Kühlkörpers auf meinem FM2 Mainboard ist nicht so wie erhofft. Bei FM2/AM2 Mainboards erlaubt es nicht diesen Kühler senkrecht einzubauen. D.h. Man kann nur einen senkrechten Luftstrom erzeugen (von oben, wo sich warme Luft anstaut oder von unten wo ggf. die Grafikkarte Wärme erzeugt) und keinen waagerechten durch das Case.
Da dies aber meiner Meinung nach die beste Möglichkeit ist, muss ich sagen das der Alpenföhn Brocken für mich nicht optimal ist und ich würde ihn für Nutzer die AMD-Prozessoren haben nicht zu einhundert Prozent empfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2014
Nachdem mir mein Standard AMD Kühler langsam auf den Geist ging und die Lautstärke bei Spielen einfach unerträglich war, habe ich mich entschieden mir diesen Kühler zuzulegen.
Der Einbau ist etwas fummelig, da man sozusagen seinen ganzen PC auseinandernimmt. Das Mainboard muss ausgebaut werden um eine spezielle Grundplatte anzubringen. Aber es liegt eine halbwegs gute Bedienungsanleitung bei, die jeder versteht, der etwas technisches Verständnis hat. Bei mir hat der komplette Umbau etwa 30 Minuten gedauert und nun läuft mein PC schön ruhig.

Eine Anmerkung noch, man kann den Lüfter mit einem mitgelieferten Regler setuern, das macht aber nicht wirklich Sinn, da der Lüpfter schon nur mit 1200 RPM dreht.
Und noch eine Anmerkung: Verwendet möglichst eine andere Wärmeleitpaste. Die mitgelierferte war bei mir sehr schlecht. Habe meinen PC noch einmal zerlegt und welche von Arctic Cooling aufgetragen. Jetzt habe ich die Temperatur noch einmal um 10° gesenkt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2014
Habe den Kühler auf einem " Intel Q8200 " mit 2.3Ghz So. 775 montiert.
Im normalen Betrieb nicht zu Hören und unter 100% Auslastung der CPU immer noch sehr leise.
Mit "Prime95" ca. 3 Stunden getestet.
Ich lege immer viel wert aud leise Rechner daher achte ich immer darauf das die Kühler leise laufen!!!!

Habe den Lüfter nun auch für sockel 1156 bestellt, weil ich sehr angetan bin.
Kaufen!!!!!

Drehzahl und somit Lautstärke hängen aber auch vom Board und dessen einstellungen ab!!!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2015
Lüfter ist durch die PINs etwas umständlich zu montieren, Mainboard ausbauen, alte Gewindeplatte entfernen, Mainboard einbauen. Mit Wärmeleitpaste bestückt ist die Kühlleistung gut. Leider ist der Lüfter bei schnellem Lauf etwas laut und gibt manchmal etwas seltsam klingende metallische Vibrationsgeräusche von sich. Für einen Zweit PC ganz gut geeignet, Sollte der PC mehrere Stunden in Betrieb sein nervt das Lüftergeräusch dann wohl doch etwas. Also je nach Verwendungszweck durchaus brauchbar.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)