Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Weihnachtsradio BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
3
5,0 von 5 Sternen

am 21. November 2017
ob dieser unglaublichen Qualität sowohl der Musik als auch der Interpretation!!!!!
Bravissimo...unbeschreiblich, ja geradezu bezwingend in der Gestik und auch der Suggestion
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. September 2008
Zelenka war dort, wo Bach vielleicht hin wollte, weil er in Leipzig mit seinen Vorgesetzten nicht erheblichen Streit hatte, am sächsichen Hof in Dresden.Zelenka war Kirchenkomponist und komponierte Musik volkstümlich.
"In seinen Instrumentalkompositionen trifft Zelenka wie seine berühmten Nachfolger Smetana und Antonín Dvorak den typischen Volkston. "

Bach hatte sich mit Teilen aus seiner späteren h-moll Messe in Dresden empfohlen. Im Vergleich zur Musik Zelenka alles andere als gefällig. Es verwundert also nicht, dass Zelenka die erste Wahl war.
Bachs Werk ist heute weltberühmt, diejenigen von Zelenka sind nur Spezialisten bekannt.Mitte der siebziger Jahre wurden Werke von Zelenka etwas systematischer aufgeführt, u.a. diese Messe, die hier aufgenommen wurde. Diese Messe schrieb Zelenka 1739, nach einer überstandenen ,langen Krankheit.Stilistisch weisst diese Messe auf Mozart hin."Zelenka vereint in seinem Musikstil moderne Elemente der galanten Musik, die am Dresdner Hof sehr geschätzt wurde, mit hoher Kunst des Kontrapunkts und einem ausgesprochenen eigenen, hochexpressiven Ausdruck."

Collegium Vocale 1704, Collegium 1704 ist das ausführende Ensemble :" Das Prager Barockorchester Collegium 1704 hat in den letzten Jahren das Renommee eines Ausnahme-Ensembles der internationalen Alte-Musik-Szene gewonnen. Vor allem durch die Realisierung des großen Bach-Projekts BACH PRAG 2005 und die regelmäßige Zusammenarbeit mit dem internationalen Musikfestival Prager Frühling hat sich das Orchester in Tschechien etabliert; seit 2005 existiert neben dem Barockorchester Collegium 1704 auch das Vokalensemble Collegium Vocale 1704.Es folgten Einladungen auf die wichtigsten Podien der europäischen Alte-Musik- Spielstätten; so bejubelte die französische Presse die Auftritte mit Zelenkas Musik im Sommer 2007 mit Schlagzeilen wie Laudes à la joie. "

Das Ensemble 1704, spielt sehr überzeugend und reiht sich mit dieser Interpretation in die erste Garde europäischer Chöre und Instrumentalensembles ein.

Sehr hörenswert !
33 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Januar 2013
Diese Musik ist himmlisch, gewaltig, furios, herrlich, einfach göttlich! Man kann sie nicht oft genug hören.
Zelenka ist ein Meister seines Fachs. Es ist bedauerlich, daß er zu Lebzeiten nicht die Anerkennung bekam, die seine Musik verdient.

Was ist dagegen schon Bach??? Ein Rinnsal.
99 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken