Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Weihnachtsradio BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
41
3,8 von 5 Sternen
Yukon Nachtsichtgerät NV 5x60
Preis:218,35 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 21. Juni 2017
Für den Preis ein absolut super Modell. Sehr gut verarbeitet und gute Verpackung.
Wenn man Infrarot (im Gerät integriert) anschaltet leuchtet einen die Umgebung förmlich an. Wenn man bspw. an auf ein Lagerfeuer in 70-80 Meter Distanz leuchtet kann man die Umstehenden Personen perfekt erkennen (teilweise sogar die Gesichtszüge erahnen).
Nur zu empfehlen !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Mai 2014
Bas Yukon Nachtsichtgerät ist für sein Geld nicht schlecht,
jedoch für die Tierbeobachtung auf offenem Feld nicht geeignet!
Nach maximum 70 Meter ist schluss
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Juli 2017
Habe mir von dem Gerät mehr versprochen. Anfangs dachte ich: Das geht ja gar nicht. Es braucht aber etwas Zeit, um sich zu gewöhnen. Dann ict es nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. März 2015
Ich bin mit dem Nachtsichtgerät sehr zufrieden, nachdem ich mehrere Geräte ausprobiert habe. Sichtweite locker 100m und darüber hinaus. Für bessere Sicht auf größer Entfernung habe ich mir eine IR-Taschenlampe gekauft, bei völliger Dunkelheit.Ich kann das Gerät guten Gewissens weiter empfehlen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. November 2013
habe heute Gerät erhalten und es erst mal am Abend gleich ausprobiert und war überrascht wie weit man doch gucken kann. für meine zwecke ist es vollkommen ausreichend und betrachtet man im Nahbereich wunderbar klar und scharfes bild. bin eigentlich zufrieden und ich kann sehen das wofür ich es mir angeschafft habe.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. März 2014
Gute Sicht vor allem mit dem IR-Strahler, für die Preisklasse ein durchaus brauchbares Gerät. Man darf sich aber nicht zuviel erwarten von einem Röhren-Gerät der 1. Generation. Aufgrund der großen Frontlinse aber sicherlich in der Klasse eines der besten Geräte...
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Juni 2012
nachdem die reichweite mit 300m angegeben ist, hier die max. entdeckungsdistanz, wie sie in der bedienungsanleitung angegeben ist: 180m max. entdeckungsdistanz von einem objekt mit abmessungen 1,7 x 0,5m bei der natürlichen nachtbeleuchtungsstärke 0,05 lx (1/4 mond).
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Oktober 2015
Also betrachtet man den Preis und vergleicht ihn mit der Qualität,
kann und darf man eigentlich nicht meckern. Ist, wie viele schon gepostet
haben, auf die Dauer anstrengend mit 1 Auge, aber da ich das Yukon Nacht-
sichtgerät ja nicht zum Dauerspannen benutze, stellt dies kein allzu grosses
Problem dar.
Man merkt wenn man das Gerät erhält und auspackt dass man eine gewisse
Qualität in Händen hält, es ist absolut leicht zu bedienen, der Infrarotstrahl ist verräterisch
wenn man mal keine Tiere nachts beobachtet.....wir hatten es getestet und in die Wohnung
eines Kumpels "gespannt" und selbst dort konnte man den roten Punkt bzw, Strahl erkennen.
(Distanz ca 150 m)
Aber abgesehen davon, super Schärfe und dass bis +/- 250 m.
Kann ich nur weiterempfehlen.
1 Stern behalt ich zurück weil die Schutzklappe für die Linse sehr wichtig ist (darf nicht grellem Tages-
licht ausgesetzt werden weil das die Linse beschädigen kann) diese jedoch, zieht man das Gerät aus der
mitgfelieferten Tasche heraus, 9 von 10x mal abfällt. Hier sollte der Hersteller vielleicht nachbessern.
Lg
René
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Februar 2013
Das Gerät entspricht voll unseren Erwartungen. Wir möchten in der Dämmerung bzw. in der Dunkelheit Tiere beobachten. Da bei uns noch sehr viele Felder und Kiesgruben sind haben wir eine Vielzahl an Getier. Es macht Spass mit dem Yukon. Es ist einfach in der Handhabung und vorallem nicht zu schwer.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Juli 2012
Verpackung
Die Verpackung war einwandfrei, harter Karton, Kunstlederetui. Sehr gut.
Das Etui ist für dieses optische Gerät auch angebracht.

Haptik
nach dem Auspacken hat man ein Gefühl ein wertiges Gerät in der Hand zu halten, es ist kompakt und ein wenig schwer für seine Größe. Alles ist sehr gut angepasst, man kann kaum abwarten bis es dunkel wird.

Funktion
Damit das Gerät auch am Tag (in geschlossenen Räumen ohne direkte Sonneneinstrahlung) ausprobiert werden kann, hat der Deckel ein ganz kleines Loch. Wenn man das Gerät einschaltet sieht man praktisch durch den Decken hindurch, als wäre der Deckel unsichtbar, witztige Sache. Man muss allerdings wissen, daß es sich bei dem Gerät um ein sog. GEN-1 Nachtsichtgerät handelt. Dh. es besitzt eine sehr empfindliche Röhre welche das Restlicht verstärkt welche bei direkter Sonneneinstrahlung einen dauerhaften Schaden nehmen kann, also auf gar keinen Fall im Freien am heligten Tag auspacken!

In der Nacht habe ich es richtig ausprobiert und...na ja, es ist ein Restlichtverstärker, dh. es muss schon der Mond halb da sein, damit das funktioniert. Dann allerdings kann man auch mit einem normalen Fernglas ebenso viel wahrnehmen, ja ich sage bewusst wahrnehmen, denn: das Yukon 5x60 ist ein Monokular, dh. man schaut mit einem Auge durch, das streng auf die Dauer an und man nimmt schon mal weniger wahr, der Blick durch ein normales Fernglas ist wesentlich entspannter und das Auge gewöhnt sich an die Dunkelheit wenn man kein Umgebungslicht hat was reinstreut.

So, wozu also Nachtsichtgerät kaufen wenn man mit Fernglas auch einiges sehen kann...ja, DIESES hat nämlich einen Infrarotscheinwerfer, den SOLLTE man einschalten, erst dann kommt der AHA! Effekt. Das Bild ist wirklich sehr scharf, ich konnte Schnecken auf dem Rasen in 10m Entfernung sehen. Das Bild ist natürlich s/w und liegt im grünen Bereich, also wie man es aus den Filmen kennt.

Die Schärfe ist einfach beeindruckend, sofern man mit dem Auge zentriert ins Okular schaut. Denn die Achse zum reinschauen ist sehr eng, dh. sobald man ein wenig von der Idealachse abweicht wird das Bild sehr schnell unscharf. Das leider nicht immer leicht, denn das Gummi am Okular ist leider eher als Schutz für das Okular zu verstehen als eine "Anlegehilfe" fürs Auge.

Die Ausleuchtung des IR-Scheinwerfers ist sehr effektiv, die zugesagten 300m ist allerdings meiner Meinung nach ein Verkaufsmärchen. Bei meinem Gerät waren es sehr gesunde 10-20m (nach 15m kommt bei mit ein Knick und dahinter war nichts mehr zu erkennen). In ca 200m steht bei uns eine Halle, ich konnte selbst mit ganz viel Einbildung nicht erkennen, daß der Scheinwerfer sie irgendwie erreicht hatte.

Ein großer Nachteil des Scheinwerfers ist, er leuchtet zwar im infraroten (und damit unsichtbaren) Bereich, er selbst ist aber nicht unsichtbar und ist als eine Art sehr schwachleuchtenden roten Taschenlampe zu sehen.
Ich dachte ich kann es benutzen, wenn ich ein Geräusch hinter dem Haus höre um zu sehen was da los ist, nun, für diese Zweck ist es denkbar ungeeignet, denn, es kommt dazu, das der Scheinwerfer sich natürlich mit dem ganzen IR-Licht im Fensterglass spiegelt, also muss man das Fenster aufmachen (das macht lärm und dauert lange), dann das rote Leuchten, da weisst sofort jeder Eindringling dass er beobachtet wird und ist lange weg (egal ob Tier oder Mensch). Der Trick besteht darin: zu wissen, war das jetzt ein Tier oder ein Mensch.

Fazit
Für Tierbeobachtungen (sofern man sich ganz gezielt auf die Lauer legt) ist das Yukon allerdings Spitze! Man sieht tatsächlich jede Maus, jedes einzelne Blatt, sogar kieselsteine aus 4-5 m Entfernung sind einzeln zu erkennen, das alles natürlich nur mit dem IR-Scheinwerfer.
Für Langzeitbeobachtungen leider zu unbequem, hier wünscht man sich mehr Komfort.
Ein Anschluss für eine Kamera wäre ideal, so könnte man das Bild entspannt auf einem Monitor betrachten, das bietet dieses Gerät leider nicht.
0Kommentar| 60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 7 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)