Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
290
4,5 von 5 Sternen
Plan A!
Format: Audio CD|Ändern
Preis:4,80 €+ Versandkostenfrei


am 23. März 2009
Die Platin-Edition des Albums ist es in jedem Fall wert, auch noch bestellt zu werden. Allein der Akkustiksteil und die Songs, die auf dem normalen Plan-a-Album noch nicht dabei sind, sind absolut hörenswert. Thomas Godojs so nuancenreiche Stimme mit so viel feeling kommt hier noch deutlicher zum Ausdruck. Ich bin sehr gespannt auf das neue Album, das vorrausichtl. im Herbst erscheinen soll.
Plan A.Platin ist also für mich absolut empfehlenswert!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2008
Dieses Album habe ich mir nur wegen dem Siegertitel von DSDS gekauft, obwohl ich die Staffel gar nicht verfolgt habe. Man muss feststellen, dass es die beste Stimme aller DSDS-Kandidaten bisher ist. So entstand ein Super-Album mit Rock vom Feinsten. Echt ein geniales Album selbst für alle die, die Thomas Godoj bisher gar nicht kannten. Dazu die richtigen Boxen (am besten von Bose) und ab geht die Post in den eigenen vier Wänden. Echt eine Kaufempfehlung!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2008
Ich habe mir bewußt zwei Wochen und 10 Anhörungen Zeit gelassen um ein Urteil fällen zu können das nicht von der allgemeinen Hysterie um Thomas beeinflußt ist.
Das ich mir PLAN A kaufen würde war von vorneherein klar. Mit Thomas Godoj hat endlich mal ein Sänger gewonnen, der durch pure Gesangsleistung überzeugt hat. Das man nach dem Erfolg bei DSDS schnell ein Album produzieren muß scheint mir auch klar. Ich gebe aber "nur" 4 Sterne weil diese Eile dem Album anzumerken ist. Die Songauswahl ist bis auf 2 "Füller" gelungen und Thomas überzeugt auch. Mir ist allerdings aufgefallen ( und das ist meine ganz persönliche Meinung) das man bei eigentlich jedem Titel mehr herausholen könnte. Warum zb. LET IT BE nicht in der schnellen Bigbandversion von DSDS, sondern in einer Pseudorock- Version mit leichten Swinganklängen irgendwo im Hintergrund, genommen wurde finde ich sehr schade.
Der Text im Booklet stimmt auch nicht mit dem Titel überein.
Dann hätte ich mir bei dem Einen oder Andern Titel die Lautstärkeabstimmung der einzelnen Instrumente und melodischere Soli gewünscht.
Aber Thomas ist jung, ergeizig, Er weis was er will und wenn er auf dem Boden bleibt, wirds nach PLAN A weiter gehen. Dann sicher auch mit mehr Ruhe bei der nächsten Produktion.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2009
Nach dem wir in Familie die letzte DSDS-Staffel anfänglich eher zufällig aber nach dem Recall sehr aufmerksam auf Grund von Thomas verfolgt haben, war es nach dem Sieg von Thomas für uns einfach ein "Muss" sein Debüt-Album zu erwerben.
Zugegeben, ich war anfangs schon ein wenig enttäuscht, das nicht mehr Stücke wie "Helden gesucht", "Plan A" und "Autopilot" darauf zu finden waren (wahrscheinlich treffen die ganau meinen Geschmack). Der Hang zur Ballade ist aber offensichtlich den Verträgen mit der BMG und den dahinterstehenden Produzenten zuzuschreiben.
Wie auch immer, Nach mehrmaligem Hören finde ich die Stücke alle samt zwischen "Gut" und "Sehr gut". Die Inhalte der Texte haben nicht allzu goßen Tiefgang, aber das muss aus meiner Sicht auch nicht sein, da es mir schon immer mehr um die Musik geht.
Nach dem wir nun auch bei zwei Live-Konzerten gewesen sind, kann ich nur noch anfügen: Thomas hat noch viel neues Material in Petto, mit dem er richtig rockt. Bei "Concert online" kann man alle seine Konzerte aus der 2009er "Plan A! Tour"-Serie als Mitschnitt in MP3-Format runterladen bzw. sich als USB-Stick schicken lassen.

Fazit: Die Platinedition ist für jeden Fan ein "Muss" für neue Thomas-Hörer durchaus empfehlenswert, wenn man auf guten melodischen Rock und Balladen steht. Außerdem hat er mit "Suspicius minds" einen weiteren Klassiker interpretiert, welcher mir schon immer gut gefiel und auch von Thomas spitze rüberkommt.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2009
Die Akkustik-Versionen von 5 Songs des Albums sind großartig. Sie zeigen einmal mehr, welche tatsächliche Ausdrucksstärke in Thomas Godojs markanter Stimme liegt und wie differenziert und sensibel hier von guten Musikern seiner Begleitband instrumentiert wurde. Allein für diese 5 Songs lohnt sich der Kauf dieser Platin-Edition!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 24. Juni 2008
Wie kann denn das sein? Ein waschechter, bodenständiger Musiker, der sogar über eigenständig erarbeitetes Liedmaterial verfügt, gewinnt in so einem Lalilala-Wettbewerb, obwohl die Teilnehmer dort ganz andere Kriterien zum Siegen erfüllen müssen (süßes Aussehen, Fishing-for-Compliments-Strategie, kommerzorientierte Popmusik). Und jetzt lässt er sein Können und seine eindrucksvolle, kernige Stimme auch noch in ein Album fließen, bei dem ich auch wieder kein Haar in der Suppe finde. Ich wage die Prognose, da hat Deutschland endlich den wahren Superstar gefunden, nach dem es bisher 5 Jahre vergeblich gesucht hat. Thomas Godoj wird sich auch länger halten als die anderen Gewinner dieses doch recht niveaulosen TV-Formats. Die Messlatte für die nächste Staffel hat Herr Godoj jetzt unübertreffbar hoch gelegt.
1515 Kommentare| 96 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2008
Nach der unerwartet schwachen ersten Single "Love is you" hatte ich eigentlich keine allzu großen Erwartungen an das Album, welches bei mir auch im Verdacht stand, aufgrund der schnellen Produktionszeit nicht gut sein zu können. Ich irrte.

Dass das Album für einen Erstling ziemlich reif klingt, kann man positiv und negativ bewerten. Offensichtlich hat Godoj ausser seiner Stimme relativ wenig beigetragen, was die Reife erklärt. Stört nicht, denn es sind einige Perlen auf der CD, die sich problemlos an den Großen des Britpops messen lassen können.

So bestechen gerade "Not the only one", "When the tears are falling" & "Summer Breeze" neben Godojs zweifelsfrei eindringlichem Gesang auch durch die Fähigkeit, die Seele in Urlaub zu schicken. "I dont feel the same" ist auch noch klasse, wie es mich auch sehr gefreut hat, die DSDS-Version von "Let it bee" auf der CD zu finden. Die Nummer dürfte auch bei DSDS die letzten Zweifel beseitigt haben, wer das Finale gewinnt.

Schade finde ich, dass die Titel, in denen Godoj selbst zumindest die Lyrics beisteuerte, qualitativ bereits abfallen und ähnlich wie der Rest der CD etwas zu kalkuliert und risikoscheu daherkommt und eher nach gewollter Zielgruppenbefriedigung klingt. Sehr schade, denn Godoj ist wohl das authentischste, was Deutschland derzeit zu bieten hat. Das darf auch gerne etwas eigenwilliger sein -meiner Ansicht nach-.

Unterm Strich ist das aber Kritik auf hohem Niveau. Für einen Erstling ein Klasse Album, was vor allem Lust auf einen Konzertbesuch macht. Durch den zu erwartenden Erfolg mit mehr Experimentierfreude ausgestattet, dürfte das nächste Album besser werden und hoffentlich auch die letzten Kritiker überzeugen, dass ausgerechnet DSDS tatsächlich auch Qualität jenseits des Bohlschen Mainstreams filtern kann.

Was allerdings gar nicht geht: Die Albuminfo, die sich Godojs Album aus dem Netz zieht, weist es als das Ich + Ich-Album "vom selben Stern" aus. Soetwas darf eigentlich nicht passieren und ist sehr ärgerlich. Kann Godoj jedoch nichts für :)
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2009
Ein wirklich schönes Album von einem überragenden Künstler mit einer exzellenten Ausstrahlung ... von der Stimme mal ganz abgesehen.
Wenn man bedenkt, dass dieses Album in kürzester Zeit aufgenommen wurde, ist es wirklich ein Meisterwerk!
Vor allem die deutschen Lieder drücken ganz deutlich aus, was für ein Potenzial in ihm steckt. Kein Wunder - hat er doch selbst daran mit gearbeitet.

Einen Wehrmutstropfen gibt es allerdings: Hat man Thomas Godoj einmal live auf einem seiner Konzerte erlebt, befriedigt dieses Album nicht mehr. Denn vergleichen kann man es damit absolut nicht.
Umso mehr erfreut die zusätzliche Unplugged-CD.

Ich kann es kaum erwarten, das zweite Album in den Händen zu halten, in der Hoffnung, mehr vom "Thomas Godoj" darauf zu hören.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2008
Auch ich kenne die Hörproben sowie die bereits komplett veröffentlichten Titel des Albums. Die Einschätzungen anderer Rezensienten zu den Qualitätsunterschieden zwischen den hauptsächlich deutschen und den englischen Titeln teile ich. Dazu habe ich nichts Neues anzumerken.
Sehr erfreut bin ich darüber, dass bei fast allen Titeln die besondere und unverwechselbare Stimme von Thomas Godoj zum Tragen kommt - so vor allem bei "Plan A", "Summerbreeze" oder "Too young to grow old". Sie kommt - wie bereits schon Günther Jauch bemerkte - aus großer innerer Tiefe und hat für mich einen extrem hohen Grad von emotionaler Echtheit und gelebter Musik und hebt sich damit sehr wohltuend von von dem ab, was uns heutzutage als "gefühlvolle Musik" so verkauft wird. Thomas Godoj gelingt es, auch unter Studiobedingungen Töne zu erzeugen, die mich immer wieder tief berühren. Wer darauf auch großen Wert legt, ist bei dem Album absolut gut aufgehoben!
Bedauerlich finde ich, dass bei einigen englischen Titeln jeweils der Refrain nicht passend zu den gesungenen Strophen arrangiert ist. Außerdem klingt die Instrumentierung sehr ähnlich und wirkt wie schon oft gehört. Hier würde ich den Producern den Tipp geben, mal Thomas Godoj und seine Bandmitglieder (als ausgebildete Musiker) zukünftig stärker in die Entscheidung einzubeziehen oder in die teilweise wunderbaren Arrangements der DSDS-Band mal ausführlich reinzuhören.
Ich möchte das Album keinesfalls verpassen und werde es auf jeden Fall kaufen.
0Kommentar| 142 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2009
Thomas Godoj ist am 17.5.08 absolut berechtigt Superstar geworden und er hätte seinen Weg mit Sicherheit auch ohne DSDS gemacht. Plan A ist ein Album, dass ich immer noch täglich rauf und runter hören kann. Es gibt nicht einen Song auf dem Album, der mir nicht gefällt. Besonders hervorzuheben sind für mich die Titel Autopilot und Helden gesucht, wobei mein absoluter Favorit Autopilot ist. Thomas kann nicht nur klasse singen, er kann auch Titel schreiben. Seine Stimme hat Wiedererkennungswert und darum wird dieser Mann mit Sicherheit auch lange auf der Bildfläche bleiben und Plan B braucht er nun wohl auch nicht mehr. Ich jedenfalls freue mich auf das, was von ihm noch kommen wird......
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Richtung G
3,99 €
V
6,97 €
Männer sind so
12,64 €
Mundwerk
6,97 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken