Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt festival 16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
60
3,9 von 5 Sternen
Preis:5,55 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Juni 2008
Hach ist das herrlich!

Zugegeben, ich habe mir diesen DS-Titel aus reiner Neugier bestellt. Und ich wurde positiv überrascht! Eine wunderbare inter-/nationale Rezeptesammlung, mit kinderleichter Sortier- und Suchfunktion. Dazu die nötigen Zutaten für 1,2 oder mehr Personen (einfach Personenzahl erhöhen).

Hat man sich für ein Rezept entschieden und alle nötigen Zutaten eingekauft, kommt das eigentliche Highligt dieses Programms: Loskochen, ohne ständig ins "Buch" zu gucken. Eine Stimme sagt einem, was als nächstes zu tun ist. Damit keiner in Zeitnot kommt, kann man das Tempo der Sprachausgabe selber bestimmen, durch Sprachsteuerung.

Und genau hier ist das grösste Manko, denn je nachdem wo der DS in der Küche liegt, erkennt er nicht immer den "weiter!"-Sprachbefehl. Oder aber, wenn Kinder schreien kann der nächste Schritt ungewollt ausgeführt werden. Man kann zur Not auch mit den Touchpen einen Schritt zurück gehen. Und ebenso einen Schritt vor- bzw. überspringen.

Das macht echt spass, auch wenn es sich hier in der Theorie etwas stupide oder langweilig anhört, das Erebnis überzeugt.

Abschliessend muss ich erwähnen, hierbei handelt sich nicht um ein Spiel. Passender ist es den Überbegriff "Software" zu nennen. Trotzdem, ich denke damit kann man auch Kinder animieren, der Mami manchmal beim kochen zu helfen, auch wenn dieses Programm ansonsten eher für ältere Kinder zu empfehlen ist.

Um eine Richtlinie aufzuzählen; meine 10 jährige Nichte kommt mit dem Programm, dass Aussuchen eines Rezepts (durch die Filter- und Sortierfunktionen) und sämtlichen Einstellungen wunderbar zurecht.

Das ist herrlich innovativ!

Positiv:

- angenehme Rezeptsammlung aus den unterschiedlichsten Ländern...
- ...dadurch kleiner Lerneffekt, wo aus welchem Land welches Gericht herstammt
- komplette Zutatenliste für das jewilige Rezept
- einstellbare Personenzahl (1,2,4,6)
- aufgeführte Kalorierenzahl (theoretisch versteht sich)
- verständliche Sprachausgabe
- eigentlich gelungene Sprachsteuerung...

Negativ:

- ...die manchmal etwas rumzickt
- es ist KEIN Spiel! ;)

Wünschenswert:
- bekannter Sprecher (z.B.TV-Koch oder verschiedene Sprecher wahlweise)
22 Kommentare| 84 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2008
"Kochkurs - Was wollen wir heute kochen?" versteht sich nicht als Kochbuch für die gehobene Küche. Zwar können erfahrene Hobbyköche sicher hier und da noch etwas lernen, doch meist sind die Gerichte nicht schwer zu zubereiten. Das bedeutet nicht, dass sie nicht schmackhaft sind. Ganz im Gegenteil, sie schmecken wirklich hervorragend!

Hervorzuheben ist in jedem Fall, dass die Gerichte für die Zubereitung mit frischen Zutaten optimiert sind. Im Klartext heißt das für die Spaghettisoße: Karotten, Knoblauch, Zwiebeln und Staudensellerie schneiden, anbraten, zerdrückte ganze Tomaten (aus der Dose) und Rotwein hinzu geben usw. Fertigsoßen aus dem Glas sind Tabu. Wichtig ist, das alles selbst gemacht wird.

Das Programm bietet eine Auswahl vieler verschiedener Grundrezepte meist typischer Gerichte aus aller Welt, wie zum Beispiel Chop Suey aus China, Coq au Vin (Huhn in Rotwein) aus Frankreich, Spaghetti Bolognese aus Italien, Sauerbraten aus Deutschland, Pytt i panna aus Skandivanien (eine Art Kartoffelpfanne), Bangers & Mash (Wurst mit Kartoffelpüree) aus Großbritannien und vieles mehr. Obwohl das Hauptaugenmerk offensichtlich auf Hauptspeisen liegt, so findet man doch auch viele Salate, Suppen und Süßspeisen. Also im Prinzip kann man seinen Gästen ein komplettes Drei-Gänge-Menü zaubern.

Die Gerichte kann man nach verschiedenen Vorgaben auswählen: nach Herkunftsland, nach Kategorie (Salat, Fleisch, Fisch etc.), nach Schwierigkeit, nach Dauer, nach Nähwert, nach Zutaten usw.

Gut ist auch die Möglichkeit bestimmte Zutaten die man nicht mag (z.B. Koriander), auf eine Art schwarze Liste zu setzen. Wenn ein Gericht diese Zutat enthält, wird das vorher angezeigt. Diese Gerichte kann man aber auch komplett ausblenden lassen. Das ist natürlich auch wunderbar für Allergiker!

Beim Einkauf hilft der elektronische Einkaufszettel. Man wählt das Gericht und die Personenzahl, und das Gerät ermittelt die nötige Zutatenmenge. Nun kann man abhaken was man bereits Zuhause hat. Der Rest bleibt auf einer Liste. Man muss das Gerät nur noch mit in den Supermarkt nehmen.

Nebenbei gibt es viele Tipps und Kniffe als Text oder Videoclip. So kann man zum Beispiel sehen, wie man bei Riesengarnelen den Darm entfernt, wie man Sushi rollt oder eine Flunder richtig filetiert. Eine alternative Zutatenliste kann man zum improvisieren zu Rate ziehen, wenn sich eine bestimmte Zutat mal wirklich nicht auftreiben lässt.

Als Nachteilhaft hat sich für mich aber die verflixte Sprachsteuerung erwiesen. Der nette kleine Koch der mir die Arbeitsschritte Schritt für Schritt erklärt, hat leider den großen Nachteil, dass er fast jedes kleine Geräusch, wie zum Beispiel das Klappern eines Tellers als Kommando zum wiederholen, weiterführen oder zurücksetzen versteht. Oder er versteht in einem Klappern nichts und fragt mit einem "Pardon?", "Hmm?" oder "bitte wiederholen Sie" immer wieder nach. Und das nervt irgendwann dermaßen, dass man die Sprachsteuerung genervt abschaltet.

Dass das Programm auch Musik hat ist ja ganz nett, aber wenn ich ehrlich bin, geht mir diese Fahrstuhlmusik irgendwann auf den Wecker.

Mein Fazit: das Programm wird bei uns fast täglich verwendet, weil es sich in der Praxis bewährt hat. Die Gerichte sind Schmackhaft. Manche sind etwas aufwändig, aber niemals besonders schwer in der Zubereitung. Profis können damit nichts anfangen. Doch wer gerne kochen lernen möchte oder wieder mal nicht weiß was er denn heute kochen soll, für den ist dieses Programm wunderbar geeignet.

Guten Appetit!
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2008
Anfangs war ich ein wenig skeptisch - Kochkurs für den Nintendo DS? Nie hätte ich zuvor meinen DS mit in die Küche genommen, während ich koche! Doch da dieses Programm (als Spiel kann man dies nun wirklich nicht bezeichnen) per Sprachsteuerung funktioniert, ist dies optimal!

Ich muss zuvor sagen, dass ich nur ein Hobbykoch bin, welcher ab und zu was mit Freunden kocht oder mal eben, wenn er Urlaub hat (wohne mit meinen 20 Jahren noch bei meinen Eltern) für seine Eltern und Geschwister kocht.
Wollte das Programm gleich mal ausprobieren und habe geguckt, was die Speisekammer so her gibt, meine Mutter wollte Bratwürste machen, also habe ich geguckt, ob "Kochkurs" ein Rezept mit Bratwürsten beinhaltet. Und tatsächlich, da war eines. Gleich habe ich mich an die Arbeit gemacht das Rezept zu kochen und ich muss sagen, man wird super durch das Rezept geführt, es wird sogar erklärt wie man die Zwiebel am besten schneiden kann. Meine Eltern waren sehr begeistert von dem Rezept und meinten, dass wir dies öfters machen könnten.
Nachmittags hatte ich lust auf ne Kleinigkeit zum Naschen, also meinen DS eingeschaltet, nach Rezepten mit wenig Kalorien und was schnell gemacht ist gesucht und schließlich auf Crepes gestoßen. Ich muss sagen, ich habe schon oft Crepes gemacht, aber noch nie welche die so gut geschmeckt haben. Ich muss sagen, die Rezepte sind wiklich perfekt zusammen gestellt :)

Fazit: Ich bin sehr begeistert von diesem Programm, es hat sowohl Vorteile, als auch Nachteile, hier zuletzt noch eine Auflistung der aus meiner Sicht vorhandenen Vorteile und Nachteile. Muss aber gleich vorweg sagen, die Vorteile überwiegen und wer gerne kocht, macht mit dem Programm keinen Fehler. Die Nachteile wie Spracherkennung mindern den "Spaß" ein wenig, somit nur 4 Sterne für den Spielspaß

Vorteile:
- knapp 250 Rezepte
- Idiotensichere Anleitung
- Super Menüführung
- für JEDEN Geschmack etwas dabei
- 30 Euro mag für manche zu "teuer" sein, aber für ein Gutes Kochbuch mit vielleicht halb so viel Rezepten, zahlt man auch schon gut 20 Euro und man muss bedenken, was dieses "Kochbuch" alles kann
- gängige Rezepte für die tägliche Küche, jedoch auch exotische Gerichte
- sowohl Desserts, als auch Fleisch, Fisch und Gemüsegerichte, zu dem noch Beilagenrezepte

Nachteile:
- oft versteht der DS das Wort "weiter" nicht, bzw. bei lauteren Geräuschen die man während des Kochens macht (wie z.b. Eier schlagen) versteht er es oft als "wiederholen" oder als "weiter"
- demnach nicht geeignet um mit Freunden zu kochen, da man ansonsten nicht mit einander reden dürfte!
- Onlinemodus wäre super, um sich neue Rezepte herunter zu laden, eigentlich schade, aber 250 Rezepte reichen auch so schon aus, so dass man sich meist nicht wirklich entscheiden kann
- kaum ist man mit einem Rezept durch, will man am liebsten schon das nächste kochen ;)
0Kommentar| 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2008
Vor einigen Tagen habe ich mir den Kochkurs für Nintendo DS zugelegt und bin absolut begeistert.
Für Leute, die bereits wirklich kochen können und keine Probleme mit Rezepten aus einem Buch/Web haben, ist die Software ungeeignet.

Wenn man hingegen wie ich sehr selten und dann immer nur die gleichen Sachen kocht,
keine Geduld hat ein Kochbuch zu benutzen und vor allem die Hälfte der angegeben Zutaten nicht kennt und dann noch bei manchen Arbeitanweisungen nur Bahnhof versteht
dann ist dieser Kochkurs goldrichtig.

Es werden wirklich alle einzelnen Schritte erklärt und verschiedene Arbeitsschritte sogar per Video detailliert gezeigt. Man sieht von den Zutaten auch Bilder (falls man sie sonst im Supermarkt nicht finden würde) und für die asiatischen Geriche bekommt man Alternativzutaten präsentiert, die man in jedem deutschen Supermarkt finden kann.
Auch die Herstellung einiger Zutaten wie Mais-Tortillas, Teigtaschen etc. wird genau erklärt.

Die Sprachsteuerung klappt gut, aber es stimmt natürlich, dass Umgebungsgeräusche wie Radio aber auch das brutzelnde Essen auf dem Herd stören können. Bisher war es bei mir dennoch kein Problem.

Zu den Rezepten:

Bisher habe ich erst 4 Gerichte ausprobiert, mit diesen war ich allerdings sehr zufrieden und kann eigentlich immer noch nicht so recht glauben, dass ich sie selbst gemacht habe.

Natürlich kann man für alles auch ein Buch benutzen, aber mich motiviert die Software mit all ihren Funktionen extrem umd ich traue mir eigentlich jedes der Gerichte zu.

Es gibt auch eine Einkaufslistenfunktion, die mir sehr gut gefällt. Man wird allerdings als Erwachsener mit einem Gameboy in der Hand in der Gemüseabteilung kritisch beäugt ;)

Insgesamt ein toller Einstieg, vielleicht auch ein Geschenk für heranwachsende Kinder, die normalerweise nur zum Essen die Küche betreten, so kann richtiges Kochen einfach, sicher und mit einer gehörigen Portion Spaß erlernt werden.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2008
So erstmal ich bin absoluter Kochmuffel und kann daher auch nicht sehr gut kochen. Da dachte ich, kauf ich mir das "Spiel". Gesagt, getan.

Ich hab mir erstmal das ganze angeschaut und rumprobiert was so alles möglich ist. Ich mag nicht alles essen und daher fand ich es schon mal sehr positiv das man Dinge die man nicht mag in einer Liste angreuzen kann. Dadurch werden dann die Rezepte rot markiert, in denen sich solch eine Zutat befndet. Durch die vielen Auswahlmöglichkeiten kann man immer schnell ein passendes Rezept finden, ob man es dann auch kochen mag ist eine andere Sache ;)

So nun zum Praktischen!
Ich habe mir das Rezept Bananenbrownies ausgesucht. Nicht allzu schwer denke ich, aber es hörte sich schon mal lecker an.
Zu erst kam die vorbereitung. Zutatenliste angeschaut alle Sachen besorgt und dann noch die Utensilien. Da manchmal Ausdrücke verschieden sein können, obwohl man das gleiche meint, war es sehr praktisch das es zu allem ein Bild gab! Nachdem das getan war habe ich mir einen passenden Platz für meinen DS gesuch. Ich hab ihn in einiger Entfernung und erhöht (auf unserer Kaffeemaschine) aufgestellt. Dort war er sicher vorm dreckig werden und vor zu lauten Geräuschen!
Dann hab ich angefangen...
Schritt 1 wurde mir vorgelesen, also mache ich was mir gesagt wurde und schnibbel z.B. Bananen in kleine Stücke. Da dieser vorgang ja nicht viel Denken benötigt hab ich gleich weiter gesagt und wusste so schon im vorraus was ich noch zu tun hatte. So konnten dann auch mehrere Dinge gleichzeigtig gemacht werden und nicht immer nur eins nach dem anderen!
Was die angaben angeht muss man selber entscheiden ob man wirklich so viel wie angegeben nehmen will. Aber das macht ja auch Kochen (in diesem falle eher Backen)aus. Man probiert aus!
Wem die sprachsteurung nervt, der sollte sie ausschalten. Ich selber hatte kaum Probleme damit und wenn irgendwas war hab ich auf Pause gedrückt oder habs manuell mit dem Stift geregelt (so wird der DS ja auch nicht dreckig).
Im endeffekt ist jedenfalls ein super leckerer Bananenbrownie-kuchen herrausgekommen und ich weiß was ich das nächste mal anders machen werde (weniger Nüsse!).

Zum Schluss muss ich sagen, dass man als Anfänger sehr gut damit bedient ist, denn wenn man wie ich, manchmal nicht versteh was das Kochbuch von einem will und Mami gerade nicht in der nähe ist, sind die bildlichen Anleitungen Schritt für Schritt wirklich klasse!
Negativ war eigentlich nur das man bei Mengenangaben manchmal schwierigkeiten hat (aber da gilt einfach Probieren geht über Studieren oder einfach Pie mal Daumen) und das die Sprachsteuerung manchmal zu empfindlich ist (aber auch hier gibt es Lösungen! entweder ausschalten oder weit genug wegstellen <- was wirklich geklappt hat!)

Also viel spaß beim Kochen und Küche verwüsten!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2010
Ich bin ein begeisterter und durchaus ambitionierter Hobbykoch. Daher hab ich mir es mir aus Neugierde und ein wenig Technikverliebtheit diese Software bestellt, von der ich anfangs auch durchaus begeistert war.
Wunderbar intuitive,einfach von der Hand gehende Bedienung, uebersichtliche und ansprechende Rezeptesammlung. Die Idee mit der Weltkarte und den landestypischen Gerichten ist auch gut umgesetzt. Des Weiteren sind die kurzen Lernvideos zur richtigen Schneidetechnik oder zum korrekten "Entdarmen" von Garnelen durchaus putzig - mann lernt ja nie aus. Es gibt auch ( spärliche ) Informationen zu den verschiedenen Zutaten.

Gestern dann hab ich dann die Spaghettie Bolognese ausprobiert, da sich dass vorliegende Rezept angenehm von meinem sonstigen Bolognese-Rezept unterschied.
Und hier kam dann das böse Erwachen für mich. Das Wichtigste an dieser Software, die Spracherkennung , funktioniert für meine Begriffe absolut nicht zufriedenstellend. Das Ganze ist völlig praxisuntauglich.Der DS stand etwa, in Mundhöhe, diagonal ,50 cm weit weg und trotz deutlichem und langsamen Sprechen, erkennt er bei 4 von 10 Versuchen den Befehl nicht korrekt. Und in einer Kueche herrscht bei Betrieb auch keine Kirchenstille. Herdgeräusche, das Blubbern des köchelnden Wassers und der Dunstabzug !! Desweiteren sind die Arbeitsschritte anscheinend für abolute Kochneulinge konzipiert.

1.Einatmen 2.Ausatmen 3.Arm mit Hand und Messer anheben 4.Zwiebel korrekt anviesieren 5.Messer nach unten druecken 6.Finger aus dem Weg 7.In die auesserste Zwiebelhuelle eindringen...usw.

Dass bedeutet dass man verdammt oft den Sprachbefehl "Weiter" verwendet und durch die oben erwaehnte Hörschwäche des Programms recht schnell genervt ist ,was bei mir dazu führte, dass ich irgendwann anfing den ansonsten recht freundlichen und geduldigen Sprecher zu beschimpfen ;)
Ich für meinen Teil werde mich,solang es keine saubere ,praxistaugliche Spracherkennung gibt, weiterhin auf Stift und Papier verlassen.Dass scheint mir allemal entspannter über die Bühne zu laufen.Kritisch erwähnt sei vielleicht noch die nervige "Ratatoullie-Soundtrack"-geschwängerte Dudelmusik die im Hintergrund läuft und französisches-Küchenambiente verbreiten soll

Fazit:

An mancher Stelle nett und putzig, in der Praxis aber unbrauchbar. Deswegen: Überflüssig !
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2008
Ich muss wirklich sagen, ich wurde von der Software positiv überrascht.
Ebenso muss ich sagen, dass ich ein völliger Kochanfänger bin und mir mehr aus Neugier dieses Produkt gekauft habe.
Die Idee ist einfach aber innovativ.
Insgesamt stehen 245 Rezepte aus aller Welt zur Auswahl, wobei an die 60 Rezepte chinesische und japanische etc. Spezialitäten beinhalten, die ja nicht jedermans Sache sind, aber dennoch eine sehr breite Auswahl und vor allem da sich dieses Programm an Neulinge richtet, mehr als genug.

Ein kleiner Koch (der nette Herr unten rechts auf dem Cover) führt Sie durch das Rezept und das Schritt für Schritt, wobei wirklich alles einzelnt erklärt werden kann, sofern Bedarf besteht. Sobald in der vorgelesenen Erklärung etwas rot gefärbt ist sagt man einfach "mehr Infos" und man bekommt sofort erklärt wie man zum Beispiel Nudeln eigentlich richtig kocht.
Sehr nützlich.
Desweiteren sind alle Rezepte wirklich gut erklärt und auch nützliche Einkaufslisten, Tools und Tipps sind alle enthalten. Rundum gelungen bis auf einen schon oft genannten Negativpunkt. Die Spracherkennung. Es kommt vor, dass einfach etwas wiederholt wird oder einen Schritt zurück gegangen wird, da es beim Kochen nunmal nicht still ist.
Nervt auf Dauer etwas, aber man kann jederzeit pausieren, also kein großes Missgeschick, trotzdem deswegen (da mit diesem Feature auch intensiv geworben wurde)einen Punkt Abzug.
Ansonsten vor allem für Einsteiger ein sehr gelungenes Programm.
Von mir gibt es da eine Kaufempfehlung
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2015
Wer ein Kochbuch hat und weiß wie man das einsaut beim Kochen kann sich vorstellen wie sein DS dann aussieht.
Aber dafür gibt es kein Punktabzug.
Ich würde 4 Sterne vergeben da man schnell für sich seine Lieblingsrezepte gefunden hat und diese dann auch nur noch kocht. Spätestens nach 3 Monaten lag das Kochbuchspiel in der Ecke.
Sehr positiv finde ich die Funktion Zutaten als Verboten markieren und sich dann entsprechende Gerichte aufführen lassen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2008
...absoluten Kochanfängers, weiblich 22. Also Pizza in Ofen schieben und eventuell Nudel kochen waren meine bisherigen Kocherfolge, nun habe ich endlich etwas gefunden was mich Schrittweise zu einer perfekten Mahlzeit leitet.

Positiv:
+ gute Gerichte von allem was dabei
+ Die Einkaufsliste
+ alternativ Zutaten (zu den chinesischen Gerichten)
+ die Abbildung zu den Zutaten (sonst musste ich immer stundenweise durch den Laden laufen)
+ Favoritenspeicherung
+ verschiedene Suchkriterien
+ es wird alles ins kleinste erklärt (für Fortgeschrittene wohl eher lahm)

negativ:
- Die Mengenangabe sind doch manchmal komisch...für 6 Personen 1200 g Reis??? ich hab mal die hälfte genommen und das war dann auch schon reichlich...zum glück hat da mama aufgepasst ^^
- manchmal scheint mir das doch etwas komisch mit der abfolge... so kocht man z.b reis und in der zeit kann man nichts anderes machen, weil man nicht wie im Kochbuch schon mal weiterlesen kann was der nächste Schritt ist z.B Hackfleisch braten... TIPP: Das gericht einmal ganz anschauen sonst hat man ja während des reis kochens nichts zu tun....

neutral:
*DIE Spracherkennung... also sooooo toll ist sie jetzt nicht, es versteht einen nicht oder macht einfach so weiter. ich hab mir angewöhnt auf pause zu gehen dann können die hintergrundgeräusche kein vorspulen hervorrufen.

Fazit:
also ich hoffe es gibt einen Nachfolger mit weiteren leckeren Rezepte^^
Für Anfänger sehr gut!!!
11 Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2013
Der Kochkurs für den DS ich habe es gelesen und konnte es kaum glauben ich war völlig aus dem Häuschen!

Endlich eine möglichkeit meinen Technik begeisterten Ehemann in die Küche zu locken!!!!

Nunja es hat auch geklappt zumindest einmal ;)

Man hat eine recht große Auswahl an Gerichten und man bekommt eine passende Einkaufsliste sobald man sich ein Gericht ausgesucht hat.

Die Anweisungen sind sehr leicht umzusetzen und das Ergebnis schmeckt auch recht gut!
Auf dauer lockt es aber keine Ehemänner in die Küche meine Damen.

Für Jeden der gerne Kocht und sein wissen erweitern will eine super möglichkeit!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)