flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



am 24. April 2014
Nachdem Creative es seit dem Release von Windows7 nicht geschafft hat seine alten X-Fi Modelle mit fehlerfreien Treibern zu versorgen war ich es Leid und bin auf dieses Modell umgestiegen. Seitdem kann ich völlig problemfrei Musik hören, Musik machen Daddeln und Filme schauen.
Vorher war es reine Glückssache ob Windows die Creative X-Fi erkannte und auch zur Wiedergabe nutzen konnte.
Ich möchte nicht wissen wie viele Neuinstallationen der Creative Treiber ich vornehmen musste, um wenigstens für die Dauer bis zum Neustart Musik hören und zocken zu können! Das hat jetzt dank dieser Karte ein Ende. Die Asus Treiber laufen stabil, diverse Moduswechsel und AudioSettings lassen sich on the fly realisieren, so wie es sein sollte.

Danke Asus, und bye bye X-Fi!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2017
Im folgenden möchte ich kurz meine Erfahrungen und Eindrücke zu dieser Soundkarte schildern:

Die Installation der Karte ging sehr einfach von der Hand:
- PC öffnen
- Karte in einen freien PCIe Slot stecken (wenn möglich nicht zu nah an beispielsweise die GPU, da dies unter Umständen zu Interferenzen führen kann)
- Aktuellen Treiber sowie Software installieren
- Soundprofil an die eigenen Wünsche anpassen
- Sound genießen!

Der Sound steht wirklich in keinem Vergleich zum Onboard-Sound. Lautstärke, Klarheit, Höhen und Bässe sind um Welten besser und auch nach mehreren Woche erfreue ich mich noch immer am klasse Sound.
Sei es beim Musikhören oder beim zocken, sei es ein druckvoller Bass oder ein verwunderter Gegner dessen Fußschritte punktgenau geortet werden konnte , es ist einfach immer wieder schön 😜.

Fazit:
Zum aufgerufenen Preis bekommt man hier meiner Meinung nach ziemlich viel Sound geboten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2016
Ich habe absolut nichts zu bemängeln! Die soundkarte hat mich richtig geflasht als sie eingebaut und die treiber installiert waren.
Die Treiber liessen sich völlig problemlos installieren, keine komplikationen, keine fehler oder ähnliches und der Sound ist einfach der Hammer!
Ein echt geiles teil das ich nur wärmstens empfehlen kann!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2017
Die Soundkarte liefert eine deutlich bessere Soundqualität als der Onboardsound, hochwertige Soundausgabegeräte vorausgesetzt.
Leider startet die Karte nach einem halben Jahr im Gebrauch häufiger erst bei erneutem PC-Start, da ansonsten kein Ton ausgegeben wird. Außerdem ist die Software eine Katastrophe, die Soundkarte erkennt nicht wenn Kopfhörer im Frontpanel eingesteckt werden, sodass immer ein manuelles öffnen des Xonar DX Audio Centers notwendig ist. Außerdem ist es nicht möglich einen bestimmten Soundeffekt mit einem Audioausgang zu verbinden, sondern muss ebenfalls jedes mal manuell durchgeführt werden. Beispiel: Bei Verwendung der Kopfhörer soll die Bassintensität erhöht werden, nicht jedoch bei Verwendung der PC-Lautsprecher.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2017
Habe mir die Asus Xonar DX gegönnt um mal einen vergleich zum Onboard Sound zu erhalten, was soll ich sagen, die Klänge sind deutlich besser. Die Investition in eine Soundkarte ist es auf jedenfall wert
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2011
war mir vorerst unsicher, da alle von teufel-systemen etc. gesprochen hatten.
mein boxensystem schimpft sich creative t40 2te generation und endlich
kommt der bass richtig satt, kein krachsen mehr.
die boxen entfalten ihren vollen klang,
höhen und mitten sind fast perfekt,
auch wenn es noch zeit in anspruch nehmen wird,
die perfekte equalizer einstellung zu bekommen.
für spiele, bei meinem system völlig ausreichend
und hört sich ebenfalls um längen besser an.
also uneingeschränlte kaufempfehlen.

Manko, konnte mir die neuesten treiber, sind dringens notwendig,
für win 7 64bit nicht von der asus site downloaden, musste nen
tool verwenden. seither klasse klang!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2014
Habe die Soundkarte vor rund einem Monat gekauft.
Ich habe viele Posts gelesen, in denen gesagt wurde, dass die Soundkarte unter Windows 8 nicht funktioniert.
Ich habe die Soundkarte in meinen PC eingebaut, den aktuellen Treiber für Windows 8.1 heruntergeladen und siehe da, funktioniert tadellos.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2012
Dies ist nun schon die dritte ASUS Xonar DX die ich kaufe. Leider ging meine am Hauptrechner defekt. Erstattung des Geldbetrages war aber kein Problem. Sie hielt fast ein Jahr. Nun ja kommt ja vor. Habe noch eine in meinem HTPC. Beide bedienten jeweils einen analogen Yamaha Klangfeld-Verstärker der hochpreisigen Bolidengeneration Ende 80er mit sehr hochwertigen Lautsprechern. Auf Details gehe ich hier nicht ein. Hatte eigentlich eine reine 2.1 Karte gesucht, doch die sind sehr rar und wenn unverhältnismäßig teuer. In Kombination mit einem Loop Isolator habe ich bei Medienwiedergabe vom PC, über die Xonar, Loop Isolator kein unmoduliertes Fiepen oder starkes Grundrauschen mehr. Dies war immer mein Hauptproblem beim Musikhören über PC...die starken Nebengeräusche. Doppelabgeschirmte Kabel sind hier aber Pflicht. Sound finde ich sehr ansprechend, ausgewogen und um Lichtjahre besser als die Onboard Sounds. So macht Musikhören über den PC wieder Spaß; zu einem noch akzeptablen Preis.

Software ist übersichtlich und die Optionen erschlagen einen nicht. Oft ist ja viel Zeugs dabei was kein Mensch braucht. Hier nicht. Läuft unter W7 64bit hervorragend.

Wie bei meinem ersten Kauf, dem zweiten und nun auch dieses Mal habe ich Stunden damit verbracht eine Auswahl zu treffen. Ich fand keine bessere Soundkarte in diesem Preissegment. Hätte auch das doppelte ausgegeben, doch die Bewertungen und Features der doppelt so teuren Karten konnten keinen entscheidenden Unterschied offenlegen der mich überzeugen konnte. So entschied ich mich abermals für die Xonar. Ich bereue es auch diesmal nicht.

Habe schon mehrere diverse ASUS Produktein PCs verbaut. Service und Support sind hervorragend. Bei registriertem Produkt erfolgt die Antwort innerhalb eines Tages.

Nachtrag 28.11.2012:
Auch diese Xonar ist nun defekt. Ein Kanal bringt nur noch Flüsterton. Also retoure. Nun überlege ich mir ersthaft, ob ich es nochmals wage mir eine Xonar zu kaufen. Die Ausfallrate ist bei mir sehr hoch. Wegen des zweiten Ausfalles werde ich nun zwei Punkte abziehen. Also nur drei vergeben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2011
Ich habe mir die Xonar D1 gekauft, um damit ein Headset / einen Kopfhörer mit gutem Sound zu versorgen. Dafür suchte ich eine relativ günstige Karte, die trotzdem noch anständig klingt. Die Xonar D1 war da definitv eine gute Wahl.

Zum Einbau der Karte gibt's eigentlich nichts zu sagen. Slotblende raus, Karte rein, festschrauben, fertig.
Allerdings scheint das Treibersetup der monopolistischen Sorte anzugehören: Erst, nachdem ich den Onboard-Sound im BIOS deaktiviert und meinen Line6 TonePort UX1 vom Rechner getrennt hatte, ließen sich die Treiber installieren, vorher bekam ich nach langer Wartezeit ohne Aktivitätsanzeige die Meldung, es sei keine Asus Xonar Hardware gefunden worden. Sind die Treiber aber erstmal installiert, lässt sich auch der Onboard-Sound wieder aktivieren und der TonePort verbinden.

Völlig unverständlich ist für mich allerdings, dass die Xonar immer nur einen Ausgang mit Ton versorgt: Wählt man den digitalen Ausgang, bleiben die analogen Ausgänge hinten und im Front Panel stumm und anders herum. Meine Realtek Onboard-Quäke bietet für jeden Ausgang ein eigenes Audiogerät unter Windows und lässt mich so selbst wählen, welche Anwendung über welchen Ausgang laufen soll etc.
Wieso man dann auch noch ausgerechnet den Mic In mit dem SPDIF Out kombiniert, ist mir unklar. Wenn ich sowieso nur entweder analog oder digital ausgeben kann, warum kombiniert man dann nicht einen analogen Ausgang mit dem SPDIF Out und lässt mich so auch bei digitaler Soundausgabe ein Mikrofon benutzen?

Positiv bleibt anzumerken, dass die Karte wirklich angenehmen Sound produziert und das "Xonar D1 Audio Center" umfangreiche und sinnvolle Möglichkeiten zur Einstellung bietet. Deshalb insgesamt ein guter Kauf, da die Karte ihren Zweck für mich voll erfüllt. Die Onboard-Quäke befeuert jetzt den externen Receiver digital, die Xonar D1 das Headset, ich bin zufrieden.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2012
Die Karte leistet was sie soll.

Allerdings war ich mit ihr in Kombination meines neuen 5.1 Headset (Roccat Kave) nicht zufrieden! Leider wurde kein echtes 3D-Feeling erzeugt!
Selbst durch das echte 5.1 klangen die Effekte in Spielen zu stereo-lastig!

Das heißt, z.B. exakt links von Dir spricht eine Person. Die Stimme war mit der Xonar nur auf der linken Ohrmuschel zu hören. Rechts findet kein Ausgleich statt!

Das Ergebnis ist eine unnatürliche Soundkullisse, die in einer Art und Weise im Ohr "drückt" (Wie als würde man sich nur einen Ohrstöpsel reinstecken und Musik hören -> geht einfach nicht).

Hierfür ist die X-FI von Creative einfach besser geeignet. Mithilfe des CMSS-3D findet ein sauberer Ausgleich statt und man fühlt sich wie reingezogen ins Geschehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 39 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)