flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive



am 27. Juni 2008
Das 1. Album mit dem neuen Leadsänger kommt an die Glanzzeiten der Band Anfang bis Mitte der 80iger heran. Der neue Sänger klingt wirklich wie eine Kopie von Steve Perry; wirklich kein Vergleich mit Augeri oder Soto.
Speziell "After all these years", "Never walk away", "Change for the better" und "Why did I loose your love", haben das Zeug zu Bandklassikern,
die hätte auch Perry kaum besser hinbekommen. Habe die Band heuer Jahr live gesehen, in Bamberg haben sie heuer so geklungen, wie zu den Glanzzeiten mit Perry. Ein Combeback hat ihnen niemand zugetraut, aber das Songmaterial der neuen Cd ist um einiges besser als das der Vorgänger CD "Generations" oder "Arrival", was sich auch am kommerziellen Erfolg ablesen lest (Top Ten in Billboard) Absoluter Kauftipp!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. April 2014
Die jenigen die meinen Journey sei nur gut mit Steve Perry und Journey sei nur Journey wenn Steve Perry singt...putzt mal Eure Gehörgänge. Die Stimme ist sowas von perfekt. Noch dazu ist das denen Ihr Beruf, wer nicht mehr abliefert, oder dazu passt wird ersetzt...
Zur Musik selber:

Journey war schon lange nicht mehr so erfrischend gut...(die DVD live in Manila=Pflicht und phänomenal)

Der Neue Sänger hat ein ganz klitzeklein-wenig mehr tiefe bzw. "Bass" in der Stimme und ich finde so jemand ist geboren für Journey !! Und mal ganz ehrlich Journey lebte schon immer von dieser einmaligen Stimmfarbe. Die hat der neue Sänger aber sowas von 100%...ich behaupte mal einen ticken besser als Steve Perry (was natürlich auch an besserer Tonqualität liegen kann)

Danke an Journey, dass ihr immer wieder versucht Euch zu verbessern und Euch nicht auf dem alten Erfolg ausruht.
Mit der Ballade "after all these Years " ist ebenfalls ein neuer Meilenstein gesetzt !!

Und die ewig gestrigen, die meinen das Journey nicht mehr das alte sei...richtig! Sie sind besser denn je..
Ihr könnt ja Euer Holz mit der Steinaxt hacken....ich nehme einen Neuen scharfen, besseren Spalthammer !!

Veränderungen sind immer auch eine Chance etwas besser zu machen....Journey ist es nach über 30 Jahren Erfolg gelungen noch einen drauf zu setzen. Musik ist doch eine der schönsten Sachen die es gibt.

Journey erweitert den Horizont der Musik immer wieder !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. September 2008
Mit Arnel Pineda haben Journey endlich einen vollwertigen Nachfolger für den legendären Steve Perry gefunden. Es war ja für Journey immer das Problem, keinen Sänger zu haben, der aus dem überdimensionalen Schatten Perrys hervorkam. Journey klang mehr wie ihre eigene Coverband als das Original. Mit dem neuen Sänger ist das jetzt anders, seine Stimme hat in vielen Passagen eine verblüffende Ähnlichkeit mit der von Perry!
Einige Titel wie "After all these years, Never walk away, Heart of the faithland" kommen an die Glanzzeiten der 80iger heran.
Der Hammer ist die beiliegende DVD (Region 1 Code!!). Die Spielfreude der Band ist augenscheinlich. Höhepunkt der DVD ist für mich "Mother Father" von Drummer Deen Castronovo, der Bursche hat eine gewaltige Stimme und seine Version muss sich vom Original Perrys nicht verstecken.
Steve Perry wird aber immer "die Stimme" von Journey bleiben,

Absoluter Kauftipp
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Juli 2008
Journey hat es nach langem Suchen geschafft, einen Sänger zu finden, der fast exakt nach Steve Perry klingt (den Begriff "Klon" finde ich herabwürdigend), nur bei den ganz hohen Tönen kommt er nicht mit, aber wer kann das schon?
Ansonsten ist es ein solides Journey-Album, aber das genügt, um das Album zu etwas Besonderem zu machen (5 Punkte).
Vom Songwriting her muss ich allerdings sagen, dass ich das Arrival-Album stärker einschätze, da gab es mehr Neues (gilt übrigens auch für den Sänger, der zwar ähnlich zu Perry klang, aber doch seine eigenen, wunderschönen Nuancen reinbrachte).
Warum sie jetzt außerdem unbedingt alte Songs neu aufnehmen mussten, erschließt sich mir eigentlich nicht.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. August 2008
Ich kann mich meinen Vorgängern nur anschliessen. Dieses Package ist der glatte Wahnsinn und es bleibt zu hoffen, dass es JOURNEY nicht so ergeht wie TOTO, die sich leider aufgelöst haben, obwohl deren letzte CD auch klasse war. Einen kleinen Haken hat die Sache aber: Da es sich um einen US-Import handelt, hat die DVD leider den Region-Code 1. Und das bedeutet, dass Leute, die einen DVD-Player haben, auf dem der Region-Code 2 (der hier in Deutschland üblich ist) voreingestellt ist, die DVD nicht gucken können! Hier hilft nur , sich einen neuen DVD-Player ohne Region-Code zu besorgen, oder sich das Teil am Computer reinzuziehen. Man muss die DVD aber auf jeden Fall gesehen habe, allein schon wegen der Gesangsleitung von Deen Castranovo bei "Mother,Father". Unglaublich!!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. August 2008
Mit Arnel Pineda hat Journey einen Sänger gefunden, der 100% klingt wie Perry. Das neue Album ist eine Doppel CD .
CD 1 enthält ausschliesslich neues Material.
Das ganze Album ist aus einem Guß.

CD 2 enthält rerecordete Songs aus der Geschichte der Band.

Hier zeigt es sich besonders deutlich.
Steve Perry, der Original - Sänger ist ersetzbar -- und das ist nicht gegen Steve Perry gerichtet, der ein wunderbarer Sänger ist.
Ich hoffe, daß Journey mit diesem Album an alte Erfolge anknüpfen kann.
Verdient haben sie es allemal. Klasse Scheibe !!!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. April 2018
Mein neues Lieblingsalbum!
Tolle neue Songs, gesungen von Arnel Pineda ...der wirklich ein Wahnsinnsstalent ist! Würde mir so wünschen, dass sie mal wieder nach Europa kommen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Mai 2017
Top Album mit fast allen Hits. Ich kann dieses Album insgesamt nur empfehlen. Auch das Laden via Internet hat super funktioniert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Dezember 2013
Der famose Steve Perry fehlt... Die Band rockt aber trotzdem. Gutes Album mit den wichtigsten Songs der Truppe und phantastischem Sound.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Januar 2014
Da gibt's nur eins für JOURNEY Fans: Kaufen!!! Eine CD mit neuen Titeln, die andere Neuaufnahmen alter Titel - ein Genuss!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Infinity
6,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken