Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton festival 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
97
3,8 von 5 Sternen
Format: UMD Universal Media Disc|Ändern
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Oktober 2009
True Romance als 2 Disc Special Edition

Einer der besten Filme aller Zeiten bekam Anfang diesen Jahres seine bestmögliche Veröffentlichung in Deutschland. Waren alle vorherigen Versionen entweder geschnitten oder ohne die Originaltonspur hat man mit dieser Version endlich alles vereint. Ungeschnitten und die unentbehrliche englische Tonspur, dazu eine Bonusdisc die randvoll mit Extras gepackt wurde... Sammlerherz, was willst du mehr?

Über den Film oder die Handlung an sich brauche ich sicherlich nichts mehr zu sagen, jeder Filmfreak sollte im Besitz dieses Kultstreifens sein.
Nicht nur aufgrund seines unfassbar geilen Scores und der gewaltigen Action gepaart mit Romantikszenen und des dadurch entstehenden Roadmovie-Feelings... Nein, vor allem wegen der Dialoge. Es gibt nicht viele Filme, wo man vor Lachen fast Tränen lachen muss und dadurch manchmal sogar einiges verpasst. Alleine deswegen ist der Wiedersehensfaktor immens hoch. Ich könnte mir den Film jede Woche ansehen. Besonders empfehlenswert ist hier die fast 10-minütige Verhörszene zwischen Christopher Walken und Dennis Hopper. Grandios!

Ähnlich wie bei "The Big Lebowski" funktioniert dieser Film aber ebenfalls nur im O-Ton.
Die Bonusdisc ist vollgestopft mit Extras: Von Deleted Scenes über das alternative Ende über Fotogalerien, Trailern bis hin zu 3 verschiedenen Audiokommentaren - einmal mit Tony Scott, einmal mit Christian Slater und einmal mit dem Meister, durch den dieser Film erst entstehen konnte: Quentin Tarantino.

Ein wahres Meisterwerk und definitiv einer der kultigsten Streifen aller Zeiten.
Aber auch hier gibt es natürlich wieder Minuspunkte: Wurde die Erstauflage noch mit Pappschuber geliefert, prangt hier das "FSK18-Logo" dick und fett vorne auf dem Cover. Natürlich ohne Wendecover, aber bei diesem Film ist es zu verschmerzen.

Volle 5 Punkte!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2003
True Romance is one of those great films that was rather unfairly and bizarrely largely ignored on it's original theatrical release but it's really hard to know why. It's not because of the script/screenplay, that was written by the great Quentin Tarantino, with all the trademark flourishes you'd expect, with witty dialogue and great set-pieces that leave you quoting them for weeks. It's not because it's got a poor cast or poor acting. Apart from the leads, Christian Slater and the wonderful Patricia Arquette (in undoubtedly their greatest screen performances), this movie has a cast list like a whose who of great screen actors; Dennis Hopper, Gary Oldman and Christopher Walken. It also boasts a great cameo performance from Brad Pitt and a superb supporting performance from (the then not so famous) James Gandolfino. Val Kilmer and Samuel L. Jackson even turn up too in blink and you'll miss it performances.
This is a great movie, a cool movie, a funny movie and an action movie. Directed by Tony Scott, one of the best (if not the best) action movie directors around, True Romance is the story of Alabama (Arquette) and Clarence (Slater) young newlywed lovers on the run with a stolen suitcase full of $5m worth of the mafia's coke, which they intend to sell. But as the old saying goes, the path to true love never runs smooth and a battle of wits ensues between Clarence, the police and the mob leading to a classic finale in this action packed film. As a whole, this movie works beautifully but on DVD it's even better because you can access all your favourite classic scenes that unmistakeably bare Tarantino's hallmark again and again. Such as the opening scene where the heterosexual Clarence (Slater) states that he'd sleep with Elvis if he were still alive, or the showdown between Clarence and dreadlocked gangster (Oldman), as well as the showdown between the mob boss (Walken) and Clarence's Dad (Hopper). Classic scenes indeed, particularly the one with Walken and Hopper.
It's hard to believe this movie was made back in 1993 because it's still as fresh, still as cool and still looks as enjoyable as it was back then. I just love this movie and if you haven't seen it yet I hope you will too.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2002
Manchmal schaut man sich eine Liebesstory an und ist irgendwie nach einiger Zeit gelangweilt, weil einfach kaum was passiert und die Geschichte sich festläuft. Oder aber man zieht sich einen Action-Film rein, hätte aber lieber zwischendurch eine Pause mit unterhaltenden Dialogen ohne Action. Und genau das wird einem bei "True Romance" sicherlich nicht passiern. Er beginnt sehr romantisch: 2 Junge Menschen, Clarence (Christian Slater) und Alabama (Patricia Arquette) laufen sich nicht ganz Zufällig über den Weg und verlieben sich auf Anhieb ineinander. SIE ist bzw. war ein Callgirl und ER ein ganz normaler Kerl, der Comics liebt. Doch plötzlich sagt ihm eine Innere Stimme, ihren ehemaligen Zuhälter einfach abzuknallen der sie eher übel als nett behandelt hat. Und ehe er sich versieht hat er 2 Menschen auf dem Gewissen und einen Koffer voll mit Koks in der Hand. Und wie es dann so kommt sind ihm bald die Dealer, die ihren Stoff zurückhaben wollen und die Polozei die ihn wegen Mord festnehmen wollen auf den Fersen.
Es wäre übertrieben diesen Film ein Actionmovie zu nennen und untertrieben ihm als Lovestory abzustempeln. Er ist die perfekte Mischung aus beidem. Und es geht richtig zur Sache...
Super Roadmovie mit jedemenger hochkarätigen Schauspielern. (Grandioser Kurz-Auftritt von Brad Pitt als zugekiffter Junkie). Bei den Action-Szenen merkt man das Tarantino (er schrieb das Drehbuch) seine Finger mit im Spiel hatte. Stellenweise recht brutal, aber immer unterhaltend und typisch für Ihn.
Rundum gelungener Film! ANSCHAUEN!
ACHTUNG: Meine Rezession bezieht sich auf die FSK 18 Version.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2013
Tarantino war zwar 'nur' als Drehbuchautor tätig - Aber es ist ein 'Tarantino' (d.h. dummes Geschwafel Bierernst genommen, Action & Humor).
Das da jetzt auch noch Brad Pitt in einer Frührolle als zugegiffter Penner zu sehen ist - Wen interessierts?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2010
Auch wenn Tony Scott hier Regie führte, bemerkt man doch ziemlich schnell die Handschrift von Tarantino, der auch das Drehbuch schrieb.

Der Film zeigt die Romanze eines frischverliebten und- vermählten Pärchens, das sich auf den Weg nach L. A. macht, um einen Koffer voller Koks zu verticken. Mafia und Polizei dabei immer im Nacken. Patricia Arquette gibt die Alabama wirklich zuckersüß und auch Christian Slater als Clarence mit seinen Vorlieben für Comics, Elvis und Kung Fu-Filme, kommt cool rüber. Alle Nebenrollen sind mit Stars wie Dennis Hopper, Christopher Walken, Gary Oldman oder Tom Sizemore hochkarätig besetzt. Action kommt auch nicht zu kurz, vor allem die Dialoge geben diesem Film aber die besondere Würze. Beispielsweise wenn Christopher Walken als Mafia-Boss Dennis Hopper (spielt Christian Slaters Vater) in die Mangel nimmt.

Die Special Edition bietet darüber hinaus einwandfreie Bild- und Tonqualität.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2000
True Romance ist einer der besten Filme die ich je gesehen habe. Es geht bei diesem Film nicht darum viel Blut oder tote Menschen zu sehen!!! Das beste für mich an diesem Film, ist der "mischmasch" zwischen einer echt süßen Lovestory und der Geschichte zweier Menschen die eigentlich nur versuchen in unserer heutigen Welt zurecht zu kommen!!! Beeindruckend finde ich vor allem den zusammenhalt von Clarence und Alabama die wirklich alles gemeinsam durchstehen und immer füreinander "Kämpfen" !!! Ich bezeichne diesen Film als wirklich sehenswert allerdings sollte man sich nur die FSK 18 Version ansehen, da sonst der ganze Film an Glanz verliert!!! Ein muß für jeden der auf Tarantino Filme abfährt!!! (auch wenn er keine Regie geführt hat merkt man die Handschrift von Quentin Tarantino!!!)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2004
Obwohl Tony Scott bei diesem Film Regie geführt hat, steht alles im Zeichen des genialen Drehbuchautors Quentin Tarantino. So hat auch diese Film originelle Typen und skurille Gangster sowie absolut kongeniale Dialoge. Der Film ist starbesetzt und zwar bis in die kleinste Nebenrolle (z.B.: Brad Pitt als Kiffer oder Val Kilmer als Elvis). Die Story ist aberwitzig und es gibt ein wirklich sehenswetes Finale. Allerdings ist der Streifen nur dann so gut, wenn man sich die Uncut-Version zulegt, die FSK 16-Ausgabe ist nämlich stark gekürzt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2006
Also zum Film: Der Inhalt wird an anderer Stelle sicher ausreichend beschrieben, da muß ich hier jetzt gar nicht mehr drauf eingehen. Der Film ist sehr gelungen, bietet Humor, Action und vieles mehr, nur wer mit Gewaltdarstellungen wenig anfangen kann, sollte eher Abstand nehmen, ansonsten sicher einer der besseren Filme des vergangenen Jahrzehnts.

Zur DVD: Ich kenne sie nicht. Ich stelle jedoch fest, daß laut IMDB die Originallänge 120 bzw. 121 Minuten beträgt, abzüglich PAL-Speedup sollten wir hier also 115-116 Minuten haben. Die Spiellänge wird hier allerdings zu 112 Minuten angegeben. Nachdem wir also seit Jahren die um etwa eine Viertelstunde gekürzte und somit unannehmbare Fassung im Angebot hatten, gibt es nun eine zwar deutlich weniger, aber immer noch gekürzte Fassung zu kaufen. Trotzdem in FSK 18, mit dem überflüssigen Prozedere und nicht vermeidbaren Versandkosten. Zudem keine Angabe, ob die Original-Tonspur enthalten ist.

Kann nur jedem raten, der des Englischen einigermaßen mächtig ist, sich den UK-Import zu besorgen, in einer schönen Verpackung und ungekürzte 116 Minuten lang, zudem einfach zu bestellen.

Fazit: 5 Punkte für den Film, einen für die DVD, also 3.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2001
Für diesen Film gibt es nur ein Wort das ihn richtig beschreibt ! "KULT" Klar man muss Tarantino Filme mögen um Geschmack an diesem Film zu haben, aber für Freunde des Genre hartes Roadmovie einfach PERFEKT ! P.S. Es gibt auch ne 18 Version !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2005
Eins vorweg: ich habe die FSK16 Version nicht gesehen und beziehe daher alles auf die komplette Fassung. Ich sehe aber ein, dass eine Kürzung des Films durchaus ernstere Probleme mit sich bringt.
Die Story fügt sich perfekt in die Stilwelt Tarantinos ein, aber dieser Film besticht nicht nur durch ein tolles Drehbuch: Tony Scott hat jede Aktion einfach perfekt in Szene gesetzt. Das übrige Starensemble wird allemal seinem Ruf gerecht: Christian Slater als film- und comicbegeisterter Spaßvogel, der wenn es darauf ankommt seinen Mut beweist; Patricia Arquette als Call-Girl Alabama; Gary Oldman als finsterer durchgeknallter Zuhälter; Christopher Walken als kalter Gangsterboss; Brad Pitt als kiffender Junkie, und Val Kilmer als, tja, wo ist eigentlich Val Kilmer?! Dazu Musik von Hans Zimmer mit dem herrlich klimpernden Theme.
Dieser Film besitzt alles, was einen ganz großen Film ausmacht. Er ist auf der einen Seite spannend und fesselnd, kommt aber immer mit viel Witz in den Dialogen daher, wobei er auf Macho-Sprüche oder peinliche Szenen gänzlich verzichtet. Trotz Starbesetzung wirkt er nicht etwa protzig, denn keiner von ihnen macht hier eine One-Man Show. Alle Elemente fügen sich hier zu einem Meisterwerk, welches man immer wieder gerne sieht.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken