Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho longss17 Book Spring Store 2017

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
291
3,3 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:3,45 €+ 5,00 € Versandkosten


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Dezember 2016
Dass dieser Film nicht für Jedermann empfehlenswert ist, sollte klar sein. Besonders die 18er Version haut bei dem hier vorliegenden vierten Teil schon ordentlich rein. Aber das gehört nun mal dazu. Daher 5 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2013
Es gibt eine FSK 16er Version, eine FSK 18er Version und eine Uncut Version ! Diese hier ist FSK 18er und total Geschnitten ! Ich finde sowas schlimm, aber gibt vielleicht Leute die das nicht stört ... Der Film an sich ist total Super, aber geschnitten macht das kein Spaß den zu gucken !
22 Kommentare| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2016
Eine fragwürdige Legende kehrt zurück – John Rambo...
Dies ließ angesichts der beiden bisherigen kleingeistigen Fortsetzungen einer grundsoliden Gesellschaftskritik mit Spannung und Actioneinlagen Popcornkino der Superlative vermuten. Schauen wir mal...

J. R. hat sich in Asien niedergelassen und arbeitet weitab der ihn störenden Welt, um mit sich selbst und seiner Vergangenheit klarzukommen. Scheinbare Trägheit und eine resignierende Ruhe sind in sein Leben eingekehrt. Dies wird durch das Erscheinen einiger Missionare gestört, die unbedingt im Hexenkessel Birma helfen wollen. John begleitet sie an ihr Wunschziel, bleibt jedoch nicht länger als nötig, um sämtlichem potentiellen Ärger zu entgehen. Kurze Zeit später erhält er die Nachricht, dass die Missionare gefangen genommen wurden und ihnen Folter und Tod bevorstehen. Grund genug für John Rambo, über seinen Schatten zu springen, sein verdrängtes Leben aufleben zu lassen und doch noch einmal im Namen eines kleinen Teils Menschlichkeit einzuschreiten…

Der Film ist quasi eine Zeitreise in ziemlich plumpe Filmgefilde der Endachtziger. Damals schnetzelte sich John Rambo bereits durch Vietnam und Afghanistan und fragte nicht wirklich nach Hintergründen. Auch heute tut er das noch nicht, sondern stellt sich einer durchweg menschenverachtenden Einheit der birmesischen Armee, die Spaß an Tod und Qual der Einwohner hat. Um dem allen an Feindbild noch die Krone aufzusetzen, vergewaltigen die Soldaten die friedlichen Bewohner des Gebiets, John Rambos Endgegner vergeht sich sogar an minderjährigen Jungen.
...nun endlich... leben einfache Feindbilder wieder auf und werden nicht durch kaum zu durchblickende Politik erschwert.
Endlich... erlebt genau dieses Manko eine technisch zeitgemäße und themenbezogen verdreckte Hochglanzumsetzung und zeigt uns nach „Stirb langsam IV“ erneut, dass unsere härtesten und älteren Helden definitiv noch nicht tot sind, sondern sich selbst noch Ü60 durch den Dschungel zu schlachten wissen.
Sylvester Stallone führte selbst Regie bei diesem erneut fragwürdigen Spektakel. Abgesehen von den auf ein Minimum an Intelligenz reduzierten Feindbildern sorgen sowohl verpatzte Philosophieansätze („...fällt Töten irgendwann genau so leicht wie Atmen...“) sowie schlichtweg Denkfehler in der „Geschichte“ des Films für den einen oder anderen berechtigten Lacher. Würde sich ein Typ wie J. R. ernsthaft von nur wenigen Worten einer dahergelaufenen missionarischen Blondine zu einem sinnvollen Lebenswandel bekehren lassen? Ist eine solch strikte Trennung von Gut und Böse nicht irgendwie altbacken und erwiesenermaßen völlig überholt?
Weiterhin geben ernst gedachte, aber (hoffentlich) unbeabsichtigt theatralische Szenen eher Anlass zu Belustigung als für Entsetzen. Während die Fieslinge ein Dorf hinschlachten, weichen die Angst- und Schmerzensschreie einer Mischung aus erhebender und glorifizierender Musik und lassen das Massaker zu einem morbiden Todesballett verkommen, welches dem Konsens der Rache J. R.’s für die Zivilisten irgendwie völlig widerspricht.
So reiht sich ein Manko ans andere und ergibt einen beachtlich unausgegorenen Brei, der dennoch oder eher gerade deshalb bestens zu unterhalten weiß. Es mag sich unangebracht lesen, aber während eines Bürgerkriegsfilmes ein ganzes Kino zu den Metzelszenen der Hauptfigur johlen, pfeifen und applaudieren zu hören, ist schon ein Erlebnis. Da bleibt einem nur übrig, genau dem Drang nachzugeben, der sich schon lange vor Besuch des Kinos einstellte: den Film zur unfreiwilligsten Komödie des Jahres zu erheben...

Filmfans, denen noch immer die Unumstößlichkeit einer Legende logisch erscheint oder die einfach nur Spaß daran haben könnten, wenn eine völlige hanebüchene Geschichte als Alibi für jede Menge Metzeleien mit pseudosozialem Hintergrund dient, sei dieser Film absolut ans Herz gelegt
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2017
Super Qualität und zu diesem Preis UNSCHLAGBAR!! Ein MUß für jeden Silvester Stalone Fan!! Ist eine 18 ner Version und dazu Ungeschnitten!!!! Kann ihn also nur weiterempfehlen!!
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2016
Ein Freund von mir hatte sich den Film auf einer DVD-Börse gekauft, auf der Vorderseite der DVD steht "uncut" und insgesamt 87 Minuten dauert. Diese Fassung hier geht nur 85 Minuten - kein Wunder, denn viele der grandiosen Splatter-Szenen fehlen hier! Also ab zur nächsten DVD-Börse!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2009
Mehr ist zu dieser gekürzten 18er Fassung eigentlich schon nicht zu sagen. Außer vielleicht, dass der Film wenigstens einigermaßen "gut" geschnitten wurde - soll heißen, wer das Original nicht kennt, dem wird nichts fehlen oder komisch vorkommen. Dennoch, eine Frechheit, erwachsenen, mündigen Menschen vorzuschreiben, was gesehen werden darf und was nicht.
Die ungeschnittene Originalfassung ist einen Tick besser, würde von mir 4 Sterne bekommen - wenn schon Rambo, dann uncut.
11 Kommentar| 76 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2013
Ich habe inzwischen beide Versionen dieses Films zu Hause, die FSK 18 Version werte ich als Betrug am Käufer,
da diese zum Vollpreis verkauft wird und ganze 6,00 Minuten fehlen! (FSK-Version 85,00Minuten - ungekürzte 91,00Minuten)
Ansonsten toller Film wenn die Version stimmt.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2012
...ich verstehe den Sinn nicht!?

Ich habe den Film damals im Kino gesehen und konnte mich noch sehr gut an die prägnantesten Szenen erinnern die eigentlich der Grund waren mir diese "Premium" oder soll ich lieber sagen "Cut-Edition" zu kaufen!

Es geht mir nicht darum, dass ich auf Gemetzel stehe, aber ich möchte doch bitte einen Film den ich "AB 18" ungeschnitten im Kino sah, auch genau so wieder sehen wenn ich ihn mir für teuer Geld noch einmal kaufe...

Für mich persönlich ist das Bevormundung von Volljährigen! Wenn ich mir einen minderwertigen, japanischen Gore-Trash-Splatterfilm kaufe, dann sieht man noc hviel härtere Sachen, als einen Stallone, der beim Ansichreißen eines MG's den Fahrer der unmittelbar vor ihm sitzt erschießt... (sorry falls ich gespoilert habe)

Ich möchte noch einmal betonen, dass ich sonst kein Freund von sinnloser und übertriebener Gewalt bin, aber zu einem Kultfim wie Rambo gehört das einfach und deshalb sollte soetwas nicht geschnitten werden!
99 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2010
Unglaublich was sich die FSK Deutschlands anmaßt. Selbst als "uncut" bezeichnete Filme sind geschnitten. So auch der Top Film "John Rambo". Der Film an sich für mich ein Highlight, aber das selbst die BluRay geschnitten wurde ist eine Unverschämtheit sondergleichen. Ich werde die deutsche Filmindustrie nicht mehr unterstützen und fortan meine Filme alle im Ausland beziehen. Ver...schen können sie andere. Auf jeden Fall keine Kaufempfehlung. Danke Deutschland....
1414 Kommentare| 109 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2017
Der Film ist kurz nach Veröffentlichung indiziert worden und so schnell verjährt keine Indizierung. Das heißt, dass diese Fassung hier definitiv geschnitten ist. Da die Zensur von Medien zu den Überbleibseln des Faschismus im dritten Reich gehört (ob nun unter dem Deckmantel des Jugendschutzes oder nicht), ist diese auf gar keinen Fall mit dem "Kauf" zu unterstützen! Desweiteren unterstützt man auch nicht die Verschandlung von Filmkunst, die damit ebenfalls einhergeht.

Ich kenne Leute, die zu differenzieren versuchen und fragen, was denn im jeweiligen Film geschnitten sei. Jedoch ist das überhaupt nicht der Punkt! Solche Denkansätze zerlegen ein Werk in eine Anhäufung von Einzelszenen anstatt es als Gesamtwerk zu sehen, was fast schon als blasphemisch zu ahnden ist. Sobald ein Werk inhaltlich verändert wird (auch wenn es immer nur sog. "Gewaltspitzen" in einem Actionmovie sind), um den Interessen von Machthabern (Staat oder Establishment) zu genügen, ist das Zensur.

Keine Chance der Zensur in Deutschland!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken