Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
39
3,6 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:5,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-4 von 4 Rezensionen werden angezeigt(1 Stern). Alle 39 Rezensionen anzeigen
am 18. Januar 2015
Unspannender und nerviger Film mit abscheulicher Darstellungskunst...Mark Wahlberg spielt mal wieder unterirdisch schlecht, aber auch die anderen spielen gelangweilt...Storyline hirnrissig...Drehbuch ne Qual...Actionszenen lächerlich...
Fazit: Ein Mistfilm hoch 3!

LG, Stw.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2015
Wer ist denn auf die Wahnsinnsidee verfallen Johnny Cash einen Leonardo DiCaprio spielen zu lassen, der einen Robert De Niro gibt, der einen Kevin Kostner mimt??!

Das hat in dieser Folge fast schon was, doch reicht es als alleiniger Plot - ein anderer ist definitiv nicht zu erkennen - für diese Art von Film nicht aus! Umso mehr bei den mit diesen Namen verbundenen Film-Themen, die zeigen, dass We Own The Night in Variationen bereits gefühlte 798 mal - u.a. The Departed, Casino, The Untouchables - kompetent verfilmt wurde...

....doch, etwas Gutes gibt es: die Bilder zur nächtlich tödlichen Verfolgungsjagd. Etwas muss den einen Stern ja rechtfertigen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2008
Ich bin mir noch nicht ganz sicher ob ich universal pictures verklagen soll für die 113min in denen mir gegen Ende dann sogar das Grinsen eingefroren ist. Auf der Rückseite des DVD's steht folgendes Zitat "Klasse besetzter Unterwelt-Thriller" BILD. Interessant an diesem Zitat ist, wie geschickt sich diese Filmkritik aus der Affäre zieht, sie sagt lediglich was über die Filmbesetzung aus jedoch nichts über die Handlung bzw. diesen Film. Denn wie soll man auch eine derart billige, peinliche Klischeebehaftete Handlung irgendwie positiv erwähnen, sodass die Kritik Covertauglich wäre. Der Zusammenschnitt bzw. die Vorschau des Films lässt wesentlich mehr Tiefgang und emotionale Intelligenz vermuten, als tatsächlich ist, was dann zwangsläufig zu einer unangenehmen nennen wirs mal Ernüchterung in dieser Realität führt. Ich nominiere diesen Film für die Kategorie "meisterhaft schlechtes Finale" mit der Option Tränen zu lachen sofern das gemütsvefassungstechnisch umsetzbar ist.
Den einen Stern gibts für die Kameraführung und für die Darsteller, ohne derer Namen dieser Film in Deutschland vermutlich nicht viel Einnahmen eingespielt hätte
11 Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2008
In gewisser Weise ist der Film ein Kunstwerk. Denn bei einer Besetzung wie dieser (Duvall, Phoenix, Wahlberg, Mendes) und einer eigentlich vielversprechenden Story, sollte es eigentlich unmöglich sein eine völlige Beleidigung für die Kunst des Filmemachens zu erschaffen.

Das ist allerdings so grandios gelungen, dass selbst die teilweise, besonders von Phoenix, gut dargestellten Emotionen, völlig lachhaft werden.
Die Charaktere werden lieblos eingeführt und daraufhin beginnt ein völliges Handlungswirrwar, bestimmt von unsinnigen Ereignissen, tausenden Themen wie Verrat durch besten Freund, Hassliebe unter Brüdern, Tot des Vaters, plötzliches Polizistwerden durch Test ankreuzen, Ehekrise, Mafiafamilie, Undercovereinsatz, Flucht usw, usw. - bis man einfach nur noch denkt: ERBARMEN. Die Dialoge sind zudem einfallslos und überflüssig, unoriginell und platt. Eigentlich ist jede Szene schwach und das Ende auch noch völlig pathetisch mit Rauch und Einzelkämpferheldentat und Schilf....

Dieser Film ist im Ergebnis einer der schlechtesten die ich je gesehen habe und dass Leute ihn als "grandios" bezeichnen gibt doch sehr zu denken.
Ich kann verstehen wenn man mir nicht glaubt, ihn sich ansieht, wegen den Darstellern und der Vorschau und dem Cover etc....aber ganz ehrlich: Lebenszeitverschwendung weil völliger SCHROTTT!!!
55 Kommentare| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,94 €
6,79 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken