flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 7. Februar 2009
Guter Allround-Monitor in edlem Design. Unproblematisch anzuschließen, wird sowohl unter WindowsXP als auch Linux (Suse und Ubuntu) gut erkannt.

Für ein TN Panel großer Blickwinkelbereich und satte Farben. Zwar ists kein IPS oder MVA Panel, aber mit einem solchen wären es auch 500-1000€ geworden...

Die Farben sind satt, lassen sich gut manuell einstellen, die Reaktionszeit ist erstklassig, selbst bei Egoshootern NULL Probleme.

Es gibt allein 3 kleine Kritikpunkte:
- Standfuß in Klavierlakoptik zieht Staub an
- Standfuß nicht höhenverstellbar
- der dynamische Kontrast arbeitet zu langsam, bei Filmen gehts, am Windows Desktop stört es gigantisch, wenn alle zwei Sekunden sich die Bildhelligkeit ändert. Ich hab den dynamischen Kontrast abgeschaltet.

Ferner, aber das wird am Alter der VGA Technik liegen: analoges VGA zeigt Flimmern angesichts der hohen Auflösung (könnte auch an meinem KVM liegen)

Ich rate jedenfalls dringend, den Monitor digital anzuschließen, sowohl DVI als auch HDMI funktionieren erstklassig. Das beigelegte DVI Kabel ist allerdings nur 2 Meter lang, für mich zu kurz.

Etwa ein Meter Abstand Auge-Bildschirm sollte man mindestens einplanen, sonst kann man das Bild nicht ganz erfassen.

Ich würde den Monitor jederzeit wieder kaufen. Insbesondere bin ich froh, noch einen 16:10er Moni erwischt zu haben, die vertikalen Pixel mehr sind sehr hilfreich, angsichts der oft horizontal plazierten Menü / Symbolleisten in Programmen. Auch die Pixeldichte ist recht gut getroffen, es geht eine Menge auf den Schirm, ohne das die Schrift unlesbar klein würde.

Ich habe zwei Stück gekauft und beide sind absolut pixelfehlerfrei.

Also rundrum gut :D
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. August 2009
+ Ich denke die Qualität/Leistung des Monitors ist für diesen Preis ganz gut.
+ Materialqualität ist gut.
+ Ich habe keine Probleme über HDMI- oder DVI-Anschluss oder mit der Bedienung.
+/- Bildqualität ist ok, die vertikale Blickwinkelabhängigkeit relativ hoch, horizontal gut. Schwarzwert mittelmäßig.
- Man kann nur ein Benutzerprofil speichern, die voreingestellten Profile kann man nicht verändern. Wenn man z.B. die Einstellungen im Profil Film ändert wird dies automatisch als benutzerdefiniertes Profil gepseichert, was man nicht unbendingt will.
- Den berührungsempfindlichen Ein-/Ausschalter (Sensor) find ich etwas fummelig, manchaml muss man 2-3 mal draufpacken.
- Das Umschalten zwischen den Eingängen dauert immer ~ 3 sec, etwas lang.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. November 2008
Allgemeine Bewertung:

Von mir eine ganz klare Kaufempfehlung. Für den Preis bekommt man einen klasse Monitor mit einem sehr guten Bild und saftigen Farben. Auch in einem Test in der C'T hat der Monitor recht gut abgeschnitten. Als Anschlüsse stehen VGA, DVI und HDMI (je einmal) zur Verfügung. Über einen Kopfhörerausgang kann man am Monitor den per HDMI übertragenen Ton abgreifen. Die Lautstärke lässt sich ebenfalls am Monitor regeln. Der Bildschirm spiegelt entgegen dem aktuellen Trend nicht, die Farben sind aber trotzdem satt und kräftig. Zum Lieferumfang gehört sowohl ein VGA als auch ein HDMI Kabel.

Verwendung als LCD-TV Ersatz:

Ich verwende den LCD nicht am PC sondern zum DVD schauen. Dafür habe ich einen DVD Player per HDMI angeschlossen. Da der Player die DVDs auf 1080P hochskaliert habe ich bei DVDs mit guter Bildqualität ein gestochen scharfes Bild. Bei DVDs mit schlechter Bildqualität zeigt einem der Monitor dies schonungslos. Das ist aber kein Problem des Monitors sondern des schlechten Ausgangsmaterials. Bis jetzt habe ich auch bei schnellen Bewegungen in Filmen ein scharfes Bild gehabt, die Schaltzeiten scheinen also ausreichend schnell zu sein. Auch Anschluss von PS3 und XBox360 sowie natürlich BlueRay Playern geht nach Aussagen in anderen Rezensionen problemlos. Prinzipiell scheint es möglich zu sein so ziemlich alle fernsehtypischen Geräte am HDMI Eingang anzuschließen. Wer auch noch einen SCART Eingang benötigt, für den ist evtl. ein Blick auf das Modell Syncmaster T240HD interessant. Zu diesem Modell kann ich allerdings nichts sagen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. August 2009
Positiv:
- Sehr gutes Bild
- Sehr schönes Design, eher als Multimedia-Monitor denn als Office-Monitor gedacht.
- Keine Schlieren bei Spielen oder Videos
- Sehr schöne und echt wirkende Farben

Neutral:
- Staubflusen fallen sofort auf dem Klavierlook auf.

Negativ:
- Standfuß/dessen Befestigung sehr wacklig

Bei diesem Monitor ist kein Summen, bei heruntergeregelter Helligkeit, hörbar; keine Pixelfehler.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Dezember 2009
...seither macht das Computern noch viel mehr Spass und der Fernseher spielt nur noch ne untergeordnete Rolle
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. April 2009
Spitzenklasse! Dieser Monitor ist sein Geld wert! Farben, Kontraste, Helligkeit und alles ohne zu verzerren in einer Top schärfe! Dieser Monitor hat eigentlich 6Sterne verdient!
Im Lieferumfang enthalten ist neben dem USB Kabel, Monitorkabel und HDMI Kabel auch Software, die ermöglicht diesen Monitor zu Teilen. Super!
Fazit. Preis- Leistung Spitzenklasse!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Oktober 2013
Diesen Bildschirm kann man echt nur zum TV gucken über DVB-T verwenden.
Als Computerbildschirm taugt er kaum etwas und an einer PS3 angeschlossen liefert jeder Röhrenmonitor ein besseres Bild.
Über das schlechte Menü sind leider kaum die richtigen Einstellungen zu finden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Januar 2009
Bin Produktdesigner und verbringe den groessten Teil der Arbeitszeit vor dem Rechner. Hab heute den Monitor bekommen und werde den Monitor zurueckgeben. In der Headline erwaehnte 2 Maengel erschweren fuer mich ein ergonomisches Arbeiten. Dachte zudem, dass ich ein Home-Cinema-Fernseher ausgepackt hab ' Weinrot halbtransparenter Rahmen und selbst der Fuss spiegelt, wer braucht sowas. Das Bild dagegen erfuellt voll meine Wuensche, hell & gestochen scharf. Hol mir wohl den Syncmaster 2443BW 24 Zoll: SAMSUNG Syncmaster 2443BW 24 Zoll WideTFT 300cd/m2 20000:1 5ms 1920x1200 analog/digital Pivot schwarz.
77 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Dezember 2008
Als Programmierer brauche ich viel Platz um möglichst viel Code auf einmal sehen zu können und auch schön lange Zeilen zu schreiben.
Deshalb wollte ich mir einen 24" Bildschirm gönnen.

Mein erster Versuch war der SyncMaster 245b, den ich aufgrund massenhaft defekter Pixel und einen brummenden Netzteils zurückgehen lassen musste.

Da ich viel gutes über Samsung SyncMaster und besonders dieses Gerät gehört habe, dachte ich mir, ich hätte beim ersten Versuch nur ein Montags-Gerät erwischt und wollte Samsung noch eine zweite Chance geben.

# Das Positive
Dieser Bildschirm ist von der Darstellung völlig in Ordnung. Er hat keine defekten Pixel, eine angenehme Helligkeit - alles in allem ein schönes, klares Bild.

# Das Negative
Leider ist der Bildschirm sehr wackelig auf seinem Standfuß. Er wirkt so, als wäre er nicht auf das zu tragende Gewicht ausgelegt und könnte jedem Moment brechen. Da mein IKEA Tisch dummerweise auch etwas wackelig ist, nimmt der Monitor diese Vibration auf und schwingt dazu mit... billiges Plastik.
Der größte Nachteil ist aber das surrende Netzteil. Dass dieses Geräusche surrt hatte ich bereits gelesen und dies als nicht so drastisch eingeschätzt aus dem Grunde, da ich mich gut an konstante Geräusche (wie Lüftergeräusche) gewöhnen kann und diese irgendwann dann nicht mehr höre. Hier fiept, surrt oder brummt das Netzteil unterschiedlich, je nachdem, was er gerade anzeigt: Lese ich eine Seite mit hauptsächlich Schrift ist das Geräusch mehr ein Fiepen, kommen Bilder dazu wandelt es sich in ein Brummen. Ich habe verschiedene Webseiten in verschiedenen Tabs auf und beim Durchwechseln ändert sich jedes Mal das Geräusch. Daran kann man sich nicht gewöhnen und es nervt extrem.

Das Gerät eignet sich für den Einsatz im Wohnzimmer, wo man es mit einer VESA Halterung an der wand befestigen könnte. So hätte man nicht das Problem mit dem unsicheren Stand auf dem Fuß und genügend Entfernung, um das NT-Geräusch nicht mehr wahrnehmen zu können.

Für Arbeiten am Rechner, die man bei Stille vornimmt und den Monitor auf seinem Tisch (via Standfuß) stehen hat, rate ich von diesem Gerät ab.

Da dies nun schon meine zweite Enttäuschung mit Samsung Monitoren ist, werde ich dieses Gerät zurückgeben und Monitore von Samsung meiden, da mir deren Qualität einfach nicht genügt.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Januar 2009
Mein Monitor zeigt den gleichen Fehler, von dem auch einige andere Anwender berichten: Ab einer Helligkeitsstufe kleiner 87 (Skala 0 bis 100) hört man ein Geräusch. Es ist mehr ein Pfeifen (hoher Ton) als ein Brummen (niedriger Ton).

Mancher Anwender mag ähnlich verunsichert sein, wie ich es nach dem Lesen der vielen Rezensionen war: Ist dieser Mangel derart ausgeprägt, dass man den Monitor nicht weiter in Betracht ziehen sollte, oder ist er in einem akzeptablen Maß?

Mein Gehör ist glücklicherweise (noch) sehr gut, ich würde mich selbst auch als "pingelig" bezeichnen, was permanente Geräuschkulisse betrifft.

Das Geräusch des Monitors bei einer Helligkeit kleiner 87 ist wahrnehmbar, wenn die Umgebung völlig ruhig ist. In meiner Umgebung nur bei geschlossener Zimmertür, denn schon der Lüfter unseres Elektroherds in der Küche ist so "laut", dass das Monitorgeräusch nicht mehr feststellbar ist. Ich möchte jetzt gar nicht sämtliche Fabrikate externer Festplatten aufzählen wollen, deren eigenes Betriebsgeräusch (wesentlich) lauter oder störender ist.

Regelt man die Helligkeit über 87, dann ist der Monitor vollkommen geräuschlos - und so betreibe ich ihn auch an meinem Arbeitsplatz. Insgesamt ist die Möglichkeit der Helligkeitseinstellung zwischen 0 und 100 eher gering, ausgeliefert war der Monitor mit Vollaussteuerung der Helligkeit und visuell ist kein Unterschied zwischen 85 und 100 wahrnehmbar. Selbst auf Stellung 0 ist der Monitor noch so hell, dass man problemlos stundenlang damit arbeiten könnte. Um deutlicher regeln zu können, wird man die Software des Grafikkartenherstellers verwenden (in meinem Fall problematisch, da an einem MacBook Pro unter Mac OS nicht verfügbar - keine Schwiergkeit jedoch unter XP oder Vista, das unter Bootcamp auf dem gleichen Rechner läuft).

Ein wackeliger Fuß? Kann ich nicht nachvollziehen. Würde der Monitor durch Bewegung am Tisch dauernd wackeln, würde ich zuerst den Austausch des Tischs vornehmen.

Probleme beim Ein- oder Ausschalten über den Berührungssensor? Überhaupt nicht vorhanden, das geht vollkommen geschmeidig und ich sehe diese Form des Schalters auch im Zusammenhang mit dem gesamten Erscheinungsbild als ästhetisch einzige zulässige Möglichkeit! Bei Verlassen des Arbeitsplatzes mal kurz mit dem Rücken eines Fingers leicht über die beleuchtete Fläche gestrichen, schon geht der Monitor diskret aus. Die Funktion ist klasse!

Über das Bild kann ich nur Positives schreiben. Es ist brillianter und farbfroher als das Display meines MacBook Pro. Die Auflösung bei 1920x1200 liegt auch bei 96ppi gegenüber den 110ppi bei 1440x900 des Mac-Displays. Gewöhnliche DVDs werden durch die "Knackigkeit" des T240 so klar aufgelöst dargestellt, dass man beim Filmeschauen besser etwas die Distanz vergrößert, um nicht jedes kleine Artefakt zu sehen. HD-Inhalte (bisher in Ermangelung eines Blueray-Laufwerks nur an Trailern in HD-Auflösung bewundert) wirken schlichtweg unglaublich auf dem Monitor. Insgesamt keine Nachzieheffekte oder anderweitige Einschränkungen feststellbar.

Der Monitor verfügt schon über etliche Voreinstellungen, die ich aber allesamt nicht verwende. Einmal auf den persönlichen Geschmack unter Verwendung diverser Testbilder eingestellt, verändert man dann sowieso nichts mehr. Die Voreinstellungen (Settings) "Text" und "Internet" verwenden auch eine Helligkeitsstufe kleiner 87 und bringen bei Aktivierung das anfangs beschriebene Geräusch.

Kritikpunkt für mich ist die Dokumentation zum Monitor. Ausführlich nur auf Datenträger vorhanden und dort ist der "digitale" Aufbau auch nicht vorbildlich. Eine Dokumentation sollte die einzelnen Schalter oder Anschlüsse in ihren Möglichkeiten oder Einschränkungen erklären. Von der HTML-Hauptseite gestartet und dann eine Fehlermeldung erhalten hat meine Abneigung von ausschließlich digitaler Dokumentation verstärkt. PDF geht ja immer, aber HTML - wenn nicht völlig "sauber" - kann schon mal je nach Betriebssystem oder Browser zicken. Sehr gute Produkte werden auch mit sehr guten Handbüchern ausgeliefert, eine einfache Regel :-)

Würde der Monitor nicht an dem "Geräuschphänomen" leiden und wäre die Dokumentation nicht nur so eine lieblose Nebensächlichkeit, hätte ich zweifelsfrei mit 5 Sternen bewertet. Die marginalen Kritikpunkte führen bei mir zu einem Stern Abzug (habe Sterne sind nicht möglich), immer noch Unentschlossenen möchte ich aber eine klare Kaufempfehlung aussprechen, denn die von mir beschriebenen Auffälligkeiten sind wirklich äußerst gering und ich selbst würde den Monitor auch wieder kaufen!
11 Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)