flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17



am 8. Dezember 2013
Wer kennt und liebt sie nicht, das Duo Bud Spencer und Terence Hill. Vier Fäuste für ein Halleluja fängt schon genial an. Während Trinity sich von seinem Pferd durch die Wüste ziehen lässt, lungern sich Banditen in der Gegend herum, einer trotteliger als der andere. Als sie auf Bambi, den großen Bruder von Trinity, treffen müssen sie leider ihre Bohnen mit ihm Teilen und verlieren auch noch ihre Pferde an ihn. Gleich darauf stößt Trinity auf die Ganoven. Sie halten Trinity für einen volltrotteligen einfachen Banditen. Einer ihrer Kollegen hat eins auf die Mütze bekommen von Bambi, deswegen ist er nicht mehr bei Sinnen. Trinity macht den Vorschlag demjenigen wieder auf die gleiche Stelle zu hauen um ihn wieder zurückzubringen. Es klappt nicht. Aber die Gauner wollen jetzt das Pferd von Trinity, aber das Pferd hat keine Lust bei den trotteligen Gaunern zu bleiben. Trinity zeigt nun seine schnelligkeit beim Ziehen des Coltes und die Ganoven haben wieder das nachsehen. Nun geht ihnen auch noch die letzten Bohnen flöten und nicht nur das, sie müssen sich auch Gegenseitig verkloppen. Mit diesem lustigen Anfang fängt die Fortsetzung von der linken und der rechten Hand des Teufels an.

Es handelt sich hier um die gekürzte Fassung und einer neueren Sychronisation, die den Klamaukanteil um einiges erhöht hat und es wird viel mehr gesprochen, auch in Passagen die dafür nicht vorgesehen waren. Bei der Originalübersetzung ist der Film länger, es werden weniger Dialoge gesprochen und ist auch etwas härter in der Übersetzung und weniger Lustig. Persönlich finde ich die gekürzte Fassung lustiger und unterhaltsamer als das Originalübersetzung, aber es ist schon interessant zu sehen wie der Dialog im Original vorgesehen war. In dieser gekürzten Version ist der Anfang auch anders geschnitten aber tut der Logik auch keinen weiteren Abbruch. Das gute an Bud Spencer und Terence Hill Filmen ist, man kann sich die Filme immer wieder ansehen und bleiben genauso unterhalstsam wie zuvor.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2016
Also Von Terence Hill und Bud Spencer braucht man ja nicht viel schreiben. Jeder auf dieser Welt kennt die beiden Prügelknaben. Was ihre Filme ausmacht und was mir auch sehr gefällt egal wie oft ich diese Filme auch anschaue sind die Fressszenen, Prügelszenen und die blöden Sprüche. Einfach nur Hammergeil! Und weil die Transaktion und der Film selber sehr Gut sind bekommt der Film von mir 5 Sterne ganz einfach!!Also wer diese Attribute mag und Fan von den Beiden ist empfehle ich nur sofort bestellen. Also beeilt euch!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2016
Ich habe bereits eine andere DVD gekauft gehabt und war über die Synchronstimmen mehr als enttäuscht.

Diese DVD enthält die zweite Version der deutschen Stimmen, und das ist die Version die man seit Jahren aus dem Fernsehen kennt.

Auch wenn die erste Version vielleicht authentischer ist, ich persönlich mag die zweite Version (diese DVD). Sie ist lustiger, die Stimmen sind bekannter und es ist das was man kennt.

Leider wird bei der Produktbeschreibung zu wenig darauf hingewiesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 27. August 2016
Für viele Fans ist "Vier Fäuste für ein Haleluja" einer der besten Spencer/Hill-Filme. Ich finde ihn zwar auch nicht schlecht, doch irgendwie finde ich "die rechte und die linke Hand des Teufels" doch noch etwas besser. Aber das ist wohl eine Geschmacksfrage
Von diesem Film gibt es wohl zwei Synchronisationfassung. Die hier von EMS ist diejenige mit der Fassung, die man vom Fernsehen her kennt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2014
Mein Lieblingsfilm der Beiden. Finde ich persönlich noch besser als Die Linke und rechte Hand des Teufels, aber ist ja Geschgmackssache. Ansonsten Service alles Super.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2003
Zweifellos der gelungenste und auch erfolgreichste Spencer-Hill-Film -das Kinoereignis des Jahres 1972 ! Auf den riesigen CinemaScope-Leinwänden der damaligen Kinos dröhnte in jenem Sommer zu den herrlichen Panoramaufnahmen von Aldo Giordani die Musik von Oliver Onions (Guido und Maurizio deAngelis) , dazu röhrte in diesem ADRIA-Film die deutsche Synchronstimme von Bud Spencer: WOLFGANG HESS sprach (wie schon zuvor in "Die rechte und die linke Hand des Teufels") die irrwitzigen , gelegentlich auch hart bis brutalen Dialoge. Alles vorbei ! Die Tobis "Filmkunst" brachte ca. 1980 eine kinderfreundliche, um ca. 30 Szenen und rund 10 Minuten gekürzte, umsynchronisierte deutsche Version in die Kinos - mit mäßigem Erfolg: Bud Spencer bekam die Stimme von Arnold Marquis und die Dialoge wurden entschärft. "Der Kleine" ist jetzt nur mehr eine dämliche Figur; Witz und Biss gingen verloren. Im Kino lachte übrigens kaum mehr jemand anlässlich der neuen Synchronisation... Ein echter Fortschritt wäre aber, den Film als DVD jetzt in beiden deutschen Fassungen anzubieten ! Technisch sicher kein Problem... Gerhard Sigmund-Schwach aus Baden bei Wien
44 Kommentare| 84 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2001
Ich hab' mir "Vier Fäuste für ein Halleluja" letzte Woche zugelegt. Beim Betrachten des Films mußte ich zu meinem Erschrecken feststellen, dass die Anfangskapitel vertauscht sind. Ferner hat Kapitel 9 erhebliche Bildprobleme, die in meinem Fall sogar zum Absturz des DVD-Players führten.
e-m-s kümmert sich angeblich nun um das Probleme. Auf der Homepage dieser Firma war davon die Rede, dass man sich derzeit mit dem italienischen Lizenzgeber des Films in Verbindung setzt, um die erwähnten Mängel zu besprechen.
Wie der Umtausch defekter DVD's nun von statten geht, kann ich nicht sagen. Darüber gibt es gegensätzliche Meinungen. Angeblich soll es bei e-m-s bei Masterbänder gegebenhaben. Eines davon war defekt. Vielleicht wäre es besser gewesen,die Bänder vor der Pressung auf einen ordnungsgemäßen Zustand zuüberprüfen.
Beim Kauf des Films ist also Vorsicht geboten. Auf Grund der erwähnten Defekte kann ich für meinen Teil nur sagen, dass ich mit dem gelieferten Material nicht zufrieden bin. Den meisten dürfte es genauso gehen.
Die anderen neuen Spencer-DVD's (Kroko, Himmelhunde, rechte und linke Hand des Teufels) sind jedoch in Ordnung. Der Ton ist Mono, die Abtastung dürfte meines Wissens passen. Es sind nur einige altersbedingte Bilddefekte vorhanden, die sich verschmerzen lassen.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2007
Die Jackie Chan- und Spencer/Hill-Filme haben einiges gemein: Voreilige Kloppereien, wenig Story, oft geschnitten und die deutsche Synchro besitzt wesentlich mehr Dialoge und fällt witziger aus, als wie das Original. Nur der Unterschied liegt darin, dass die Spencer/Hill-Filme sich, in Deutschland, größerer Beliebtheit erfreuen und somit einen größeren Käufermarkt besitzen. Darum finde ich es äußerst schade, dass die Spencer/Hill-DVDs, meist eine schlechtere Qualität bieten, als die mit Jackie Chan. Denn auch hier ist der Film immernoch um gute 7...8.. Minuten gekürzt. Es fehlen einzelne unwichtige Szenen und kleine Dialogteile. An vielen Szenen wurden nur kleine Schnitte vorgenommen, um den Film im gesamten schneller wirken zu lassen. Zum Beispiel, wenn der Planwagen, dieser einen Familie im Fluß feststeckt, sind Spencer und Hill etwas länger zum Fluß unterwegs.

Von diesem Film existieren zwei verschiedene Synchronfassungen. Die Urfassung, welche die wenigsten kennen dürften, entstand noch unter dem alten Team, welches auch den Vorgänger (Die rechte und die linke Hand des Teufels) synchronisierte. Ist aber etwas ernster als die heutige Fassung, welche immer im TV gesendet wurde. In einer vorher gegangenen Rezension habe ich gelesen, dass die jetzige Bud-Spencer-Stimme nicht zu diesem passen würde... wobei ich diese Aussage schon etwas übertrieben finde, da der Unterschied zwischen den beiden Stimmen nicht sonderlich groß ist. Deutlicher macht sich eher der Stimmenunterschied von Terence Hill bemerkbar. Mir persönlich gefällt die jetzige Synchro besser, eben weil sie etwas witziger ist. Fairerweise muss auch gesagt werden, dass der Film im Originalton nur halb so witzig ist und mit weitaus weniger Dialogen daher kommt. Denn in Momenten, in denen die Münder der Protagonisten verdeckt sind, oder sich in einen ungünstigen Winkel der Kamera abwenden, wurden oft witzige Sprüche hinzu gefügt, während im Original eigentlich gar nichts gesagt wurde.

Das Bild ist im CinemaScope-Format, welches die optimale Breite auf einem 16:9-Bildschirm hat. Nur auch hier ist es wieder schade, dass dieses Bildformat nicht dem Originalformat entspricht. Denn, um den Film wieder im alten Kinoformat erstrahlen zu lassen, hat man das Bild in der Breite beschnitten. Warum auch die Höhe beschnitten wurde, ist mir ein Rätsel. Aber dadurch fehlen, gegenüber dem Original, gut 30% an Bildinformation. Also, der Bildausschnitt ist kleiner. Von der Bild-Qualität her, bietet diese DVD zur Zeit die beste auf dem deutschen Markt. Mein Vorredner schrieb, das Bild sei sehr grobkörnig. Aber diese Ansicht kann ich keineswegs mit ihm teilen, denn bei mir ist die Qualität ordentlich, was aber auch eine Frage des DVD-Players ist. Ich besitze vier Player ' bei einem ist das Bild körnig, beim anderen hat es einen Rotstich und bei den restlichen beiden ist das Bild sehr gut und ein Stück besser, als bei der TV-Ausstrahlung. Lediglich machen sich teils kleine Jumpcuts (Fehler beim verwendeten Master) bemerkbar und zwischendurch scheint das Bild ein ganzes Stück lang blasser zu sein.

Für eine DVD-Veröffentlichung hätte ich mir schon ganz gerne eine intensivere Restauration gewünscht. Denn es gibt genug Käufer, die diese Kosten wieder rein bringen. Zum Vergleich schaue man sich die Qualität der Special-Collector's-Edition von 'Mein Name ist Nobody' an. Da sieht man, was noch möglich gewesen wäre.

Der Ton ist von Mono auf Stereo getrimmt und bietet eine wirklich gute Qualität.

Extras bietet die DVD kaum. Man kann sich die Bio- und Filmographien von Bud und Terence auf Schrifttafeln durchlesen. Eine Originaltonspur existiert auf dieser DVD leider keine, was man wohl als Mindestes verlangen könnte. Dann gibt's noch DVD-Promo zu 6 weiteren Filmen und einen Originaltrailer. Wenn man Originaltrailer liest, denkt man eigentlich an einen alten Kino- oder VHS-Trailer. Aber hier handelt es sich nur um den E-M-S-Trailer, der nur aus zusammen geschnittenen Filmszenen besteht.

Fazit: Der Film ist eigentlich die selbe Fassung, wie die TV-Ausstrahlung, nur mit etwas anderem Bildformat. Qualitativ scheint diese Fassung aber etwas besser, als die im TV. Synchro ist ebenfalls die selbe. Trotz der guten Bild- und Ton-Qualität, hätte man den Film per Master gänzlich neu restaurieren können, um dadurch die fehlenden Szenen wieder drin zu haben und um das Bild auch für HD-TV optimal darzustellen. Immerhin war das mal ein sehr erfolgreicher Kinofilm, der auch jetzt noch sehr beliebt ist. Vielleicht auch der beste Spencer-Hill-Streifen. Extras, hätte es auch mehr geben können. Wenigsten die Originaltonspur wäre echt mal drin gewesen. Denn bei den meisten Jackie-Chan-DVDs schafft man das ja auch, plus Ergänzung fehlender Szenen. Trotz der vielen Mankos, kann ich diese DVD empfehlen, denn wer nur die TV-Version kennt, wird hier nichts vermissen oder anderweitig enttäuscht. Qualitativ ist diese DVD-Version auch die derzeit beste in Deutschland. Also zurück lehnen und genießen.

Ps.: Einen Stern behalte ich mir noch für eine bessere DVD-Version vor.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2002
Sei es die einwandfreie Bild- und Tonqualität (wer letztens den Film im Fernsehn bei einem Privatsender gesehen hat, kennt den Unterschied), die witzigen Szenen (Trinity und Bambi wollen den "feinsten Fressladen zwischen hier (Tascosa) und San Fransisco betreten, sagt der Türsteher: "Verzeihen Sie Gentleman, ich darf sie nur hereinlassen wenn sie Mitglied sind." Antwortete Trinity: "Wir sind Mitglied, ansonsten hätten wir eine zu hohe Stimme."). Auch unvergeßlich die Essorgie im dem Lokal, oder der Uhrgag im Saloon in San Jose.
Schade allerdings nur, daß der Film auf der DVD in deutscher Sprache vorliegt. Ich persönlich hätte mir noch die Originalstimmen auf der DVD gewünscht. Mit einer Kurzbiographier von Hill und Spencer, sowie einem Trailer wird die DVD dann abgerundet.
Fazit: Der Film gehört in jede Sammlung.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2001
Bild und Ton dieses Kultwesterns mit dem "Prügelduo" Bud Spencer und Terence Hill wurden aufgewertet. Leider enthällt die DVD keine großartigen Extras, aber besser als die Code 1 Versionen sind sie allemal. Im Gegensatz zum 4:3 Format handelt es sich hier um die 16:9 Formate oder bestebfalls veröffentlicht in Panavision (2.35:1) anamorph.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden