flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 20. Juli 2014
Als alter Hobbykoch mit einem Faible für das Backen von Brot hatte ich das Problem, dass das Kneten von Brotteig für Küchenmaschinen eine echte Herausforderung ist.

Erst benutzte ich mein alte Brotbackmaschine zum Kneten bis - ja, bis es knallte und der Antriebsriemen gerissen war.
Und bei meiner Küchenmaschine waren die Zahnräder des Knethakens auch nach 2x kneten abgerissen.

Da ich meiner Küchenmaschine aber ausser dem Knethaken nichts genutzt habe, lag es nahe, nach einer "richtigen" Küchenmaschine zu schauen.
Kitchen Aid? Viel zu teuer.

Und dann Kenwood.
Den Namen kannte ich eigentlich nur von Musikanlagen - aber nun denn. Die Bewertungen waren ok (wobei ich mich manchmal bei Bewertungen frage, wie Menschen Maschinen bedienen und was die alles erwarten).

Also zusammengefasst nach 3 Rührkuchen und 1 Landbrot und 1 Roggenmischbrot:

- Die Maschine ist mit ihren über 10kg, ihrer Form und ihrer Optik einfach ein Hingucker
- Und nein, die Maschine wandert nicht (steht im Betrieb auf dem Ceranfeld (ja das kann das ab)).
- Die Knethaken lassen toll ohne Werkzeug richtig massiv befestigen
- Ja, natürlich bewegt sich der obere Arm beim Kneten von schweren Teigen etwas - aber das ist gewollt
- Die Schüssel ist klasse, die Knethaken so richt vertrauenerweckend massiv
- Der Spritzschutz mit einer wirklich großen Öffnung um Sachen in den Kentvorgang einzubringen
- Der sanfte Anlauf wirkt klasse und schont die Mechanik
- Der Kuchenteig ist perfekt geknetet
- Der Brotteig wehrt sich nicht gegen das Kneten. Der Teig zieht sich schon an den Knethaken hoch, aber dem kann man mit etwas Butter am oberen Ende des Hakens Einhalt gebieten. Natürlich kann man auch anhalten, den Arm nach oben und den Teig einfach am Knethaken nach unten schieben.

Das Handbuch ist knapp und ausreichend.
Die beiliegenden Rezeptkarten inspirierend.

Der Preis ist für die Qualität akzeptabel. Für Hobbyköche die gutes Werkzeug wollen ein echtes Muss.
Zusammenfassend ein tolles Stück Technik
77 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden
am 17. Juni 2017
Ich habe dieses Gerät ca. zwei Jahre lang Verwendet. Vor einigen Tagen konnte ich günstig eine gebrauchte Kitchen Aid ergattern und habe nun den direkten Vergleich.

Die KMX 51 ist eine super Alternative zur Kitchen Aid. Die große Rührschüssel und der kräftige Motor erlauben auch das Kneten von bis zu 1,5kg schweren Teig (z. B. Brot). Mit dem Schneebesen hat man in wenigen Minuten superfesten Ei-Schnee. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig und das Teil sieht einfach schick aus.

Einen Nachteil hat die KMX 51 jedoch: schweren Teig kann man sie quasi nicht ohne eigenen Zutun kneten lassen. Das klappbare Rühwerk hat im verriegelten Zustand immer noch leichtes Spiel. Dadurch klappert die Maschine sehr lautstark und tanzt über die Arbeitsfläche. Da muss man schon kräftig mit beiden Händen draufdrücken, damit sie einem nicht abhaut. Dafür einen Stern Abzug.

Die Kitchen Aid ist im Gegensatz dazu eine Profi-Maschine. Da klappert und wackelt überhaupt nichts. Die kann man einschalten und einfach machen lassen.

Fazit: wer sich aus Preisgründen für die Kenwood entscheidet, macht sicherlich nichts falsch. So eine Kitchen Aid kostet immerhin ein paar Taler mehr. Wenn das Budget aber an zweiter Stelle steht, würde ich ohne Frage gleich zur Kitchen Aid greifen.
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 4. Juli 2016
Nach langen reiflichen Überlegungen & Vergleichen - über ein Jahr hinaus - habe ich mich für Kenwood KMX 51 entschieden.
Packungsinhalt:
Kenwood Maschine, eine Metallschüssel, *Ouirl: 3 Stück; ein Knethaken, ein Schneebesen, und ein K-Quirl für Kekse, Gebäck, ..., Spritzschuttdeckel;

Meine Auswahlkriterien waren:
1. gute Standfestigkeit -> trifft zu
2. Möglichkeit für Zubehör -> Ja, Kenwood hat einiges im Angebot
3. Lautstärke -> OK
4. kein Plastik -> nahezu Plastikfrei
5. Preis - Leistung -> Sehr Gut
6. einfache Bedienbarkeit -> Ja
7. Reinigung > abwischen mit einem feuchten Tuch, Schüssel und Quirl abspülen - fertig!

Wofür & wie wird sie genutzt:
Ich backe keine großen Brotlaibe, nur Kuchen und Teige z.B. Teig für Pizza etc... für 3 bis max. 8 Personen, also reicht die Maschine für unseren Haushalt völlig. Den Pizzateig hat sie wunderbar gerührt. Nockerl/Spätzleteig, Bierteig für Gemüse, diverse Obstkuchenteige und Biskuitrolladen sind wunderbar gelungen. Besonders an der Maschine mag ich, dass es sehr unkompliziert ist sie zu verwenden. Ich kann der Reihe nach die Zutaten reingeben und in der Zwischenzeit weiter vorbereiten oder schon wegräumen. Die Maschine mixt. Sie ist nicht megagroß und nimmt kaum Platz weg. Für meine Alte Maschine brauchte ich eine große (80x60x40 cm) Küchenlade oder 1 ganzes & 1/2 Fach im Küchenoberkasten. Die Kenwood steht nun auf der Arbeitsplatte, mit den Quirln* in der Schüssel und dem Kabel umwickelt. Somit ist sie griffbereit und sofort einsatzbereit ohne langem Aufbau und Herumgekrame. Der Eischnee wird zu einer festen Kugel, siehe Foto - wenn ich so ein Ergebnis mit dem Handmixer erzielen müsste, dann braucht das schon einige Minuten mehr, in denen ich nichts anderes tun kann, außer stehen und den Mixer halten.
Deshalb eine klare Kaufempfehlung!

Nun folgen mehr Infos zu den einzelnen oben angeführten Punkten. Wer genauer wissen möchte, was meine Beweggründe waren.
1 -> Standfestigkeit: Sie hat meine Erwartungen voll erfüllt, kein Gewackel bei schweren Teigen = Pizzateig. Wie ich es bei anderen Maschinen in YouTube Videos gesehen habe.
2 -> Zubehör: Ich hatte davor eine Küchenmaschine (eine Markenmaschine, die Marke ist jedoch irrelevant) mit viel Zubehör. Außer dass es den Platz weg nahm, fing ich sehr wenig mit den anderen Teilen, wie z.B. Schnitzelwerk, Pommesschneider, etc. ... an, deshalb ist es mir lieber ich kaufe mir extra,( z.B. Fleischwolf,..) wenn ich es wirklich brauche. Noch dazu war das Zubehör meiner vorigen Maschine aus Plastik, das entweder klebrig wurde oder nach einiger Zeit abbrach und somit unbrauchbar wurde.
3 -> Lautstärke: Kenwood ist nicht lauter als mein Handmixer, man kann sich noch unterhalten, kein unangenehm störendes Geräusch. Zum vergleich: Die Küchenmaschine von meiner Nachbarin hör ich durch die Stahlbetonzimmerdecke.
4 -> Plastik: nahezu Plastikfrei, nur der Spritzschutz; Ich gestehe, diese Abdeckung habe ich noch nicht verwendet (, die finde ich unnötig). Denn so kann ich das Mehl oder die Flüssigkeit von allen Seiten hinzufügen, das finde ich praktischer.
5 -> Preis: ich habe ein Gerät aus dem Warehouse - Versand erstanden. Außer dass die Packung zerkratzt war, kam alles in Ordnung bei mir an. Bitte achtet im Warehouse auf die Beschreibung des Artikels - manche Teile können auch kaputt sein oder schon gebraucht, also bitte genau lesen, um Überraschungen zu vermeiden.
6 -> Bedienbarkeit -> Der Softanlauf = langsamer Anlauf war ein wenig überraschend, weil sich ein paar Sekunden nichts regt. Dafür ist das Unterheben von Eischnee super, das möchte ich nicht mehr missen. Dazu dreht man das Einschaltrad nach rechts und schon rührt die Kenwood langsam mit Unterbrechungen und hebt vorsichtig unter. Z.B.: beim Spätzleteig das Mehl mit der Hand unterzuheben, kann ganz schön anstrengend werden - ebenso mit dem Handmixgerät, damit kann es schon mal passieren, dass Klumpen entstehen. Bei unserem Versuch mit der Kenwood war es kein Problem.
Danke für das Interesse! Ich hoffe, dass es euch hilft!
review imagereview image
45 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Oktober 2015
Nach langem hin und her habe ich mich für die Kenwood entschieden und es nicht bereut! Die Maschine ist optisch top und vom Gebrauch einfach fantastisch! Die Rührhaken sind ganz einfach in der Höhe einzustellen - hat man das mal geht das Eirichten oder Wechseln ratzfatz!
Einziger Nachteil: vom Brotteig klebt immer ein wenig unten an der Schüssel, den man danach "abkratzen" muss.
Habe die Maschine bereits für Brot, Hefezopf, Cremefüllungen für Torten, Schlagsahne und Dessertcremes benutzt ... und jedes Wochenende in Betrieb. Der Brotteig lässt sich darin problemlos 5-7 Min. kneten ohne dass die Maschine heiss wird.
Von meiner Seite ein klares TOP!
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. November 2017
Ich liebe diese Küchenmaschine. Nach langer Recherche habe ich mich für eine Kenwood Küchenmaschine entschieden (die Auswahl an Küchenmaschinen ist riesig) und bereue es kein Tag. Die Unterhebfunktion hat mir die Entscheidung erleichtert. Ich benutze die Kenwood kmx51 nun seit 9 Monaten. Manchmal ist es sogar einpaar mal am Tag in Gebrauch. Die Umstellung von Handrührer zur Küchenmaschine war zugegeben zu Anfang nicht einfach, da hier mehrere Rührelemente (K-Haken, Ballonschneebesen, Knethaken, Creaming Schlägel) zur Auswahl stehen und ich das eine oder andere Mal zum falschen Rührelement gegriffen habe. Hier ist die Frust groß, wenn der Apfelkuchen nicht so luftig locker wird wie sonst immer. Daher vor Gebrauch definitiv Benutzerhandbuch oder Gebrauchsanweisung sorgfältig durchlesen, nicht nur überfliegen. Für Teige würde ich hier die Glasschüssel (Recipiente...) empfehlen, denn durch das Eigengewicht rüttelt die Maschine nicht so sehr hin und her als bei der Edelstshlschüssel. Die Rührelemente, die Rührschüssel sind NICHT Spülmaschinengeeignet. Ich denke wer die Küche liebt und gerne kocht und backt wird sich dadran nicht stören. Mit heißem Wasser und Spülmittel sind selbst Buttercreme Reste schnell mit der Hand gespült.
Pizzateig, Mürbeteig, diverse Rührteige für Kuchen, Biskuit, Buttercreme, und vieles was mir jetzt nicht mehr einfällt wurden bereits mit der Maschine gerührt.
Ein Stern Abzug gibt es wegen dem Öl das aus der Öffnung, in dem die Rührelemente befestigt werden, austritt. Und wegen der seltsamen Geräusche wenn die Eimasse für Buttercreme kalt geschlagen werden soll (dies braucht halt seine Zeit).
Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden und würde meine Kenwood nicht wieder hergeben.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. Mai 2016
Sehr große Arbeitserleichterung.
Nachteil bei dem Gerät ist das die Mixeinsätze nicht bis zum Rand der Schüssel rühren und man dementsprechend je nach Teigart den Teig zwischendurch vom Rand zur Mitte schieben muß. Man muß auch sehr drauf achten das die Einsätze richtig im Gerät stecken, die lösen sich schonmal gerne wenn man z.B. mit dem Teichschaber den Rand der Schüssel abkratzt und an den Einsatz kommt.
Wenn man dann die Maschine einschaltet schleifen die Mixstäbe auf dem Grund der Schüssel und die Beschichtung der Stäbe geht in den Teig über.
Desweiteren macht die Maschine manchmal bei hoher Drehzahl laute Geräusche vom Getriebe. Dann drehe ich die Drehzahl sofort runter.
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Juli 2015
Ich backe fast täglich und wollte mir deshalb endlich eine schöne und praktische Küchenmaschine kaufen.
Habe sie nun seit ca. einem Monat und habe hauptsächlich positives zu berichten...
1. Lautstärke: Die vielen Rezesionen von "viel zu laut" finde ich völlig unberechtigt. Ich persönlich denke das eine Küchenmaschine nie so leise sein wird das man daneben in normaler Lautstärke Radio hören könnte. Solche Maschinen sind halt nun mal etwas laut aber sie sollen ja auch nicht Stunden laufen....
2. Motorleistung: Der Motor hört sie "normal" an, nicht quitschend, ächzend oder sonstiges. Rührteig, Sahne, Eiweiß etc. meistert er problemlos.
Mitlerweile habe ich 2 mal einen Hefeteig ausprobiert der bei mir ca. 10 min auf niedriger Stufe läuft. Nach ca. 5 min. hört man ihn leicht ächzen und der Motorkopf wird warm.... Minuspunkt!
3. Optik/Verarbeitung: Wunderschöne Optik und super Verarbeitung. Habe schon öfters mit einer Kitchenaid gearbeitet... sehe in diesem Punkt keinerlei unterschied.. :)
4. Spülmaschine: Habe bis jetzt immer mit der Hand abgewaschen, da ich keines der Teile kaputt machen möchte obwohl alles außer der Schneebesen spülmaschinenfest sein müsste. Macht aber überhauptnicht viel arbeit da sich die Kuchenteigreste von der Beschichtung und der Stahlschüssel super lösen....

Versand wie immer sehr schnell..... schlussendlich super Produkt zu einem guten Preis :D
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Juli 2016
Die Kenwood Küchenmaschine KMX51 ist echt ein top Küchengerät. Sehr durchdacht und robust im Aufbau. Laufruhiger Motor. Leichtgängiger Drehzahlregler. Glatte, gut reinigbare Oberflächen. Sicherheitsabschaltung des Motors beim Hochklappen (auch kein Einschalten im hochgeklapptem Zustand). Eine wirklich perfekte Maschine. Sehr empfehlenswert. Ein bekannter amerikanischer Hersteller einer typgleichen Maschine sollte bei Kenwood mal reinschauen und lernen...
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. April 2017
Die Maschine wurde sehr schnell geliefert. Ich fand die rote Farbe einen echten Hingucker für meine Küche.
Die Maschine lässt sich einfach bedienen und musste auch nicht extra eingestellt werden.
Sie ist leicht zu reinigen. Man kann auch sehr gut kleine Mengen Teig verarbeiten, was mir in meiner alten Maschine immer Probleme gemacht hat. Der Preis und die Leistungen stimmen. Ich würde sie sofort wieder kaufen.:-)
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Juni 2016
Ich bin sehr glücklich dieses maschinegeschrieben gekauft zu haben. Brotteig, Küchenleiter, Cremes und Eischnee alles super.
Habe lange überlegt was für ein maschinchen ich mir zulege. Ich habe erst mit der ka gelibäugelt, wo mir aber der immense Preis sehr übel aufgestoßen Ist! Nach Recherchen und beide Modelle in live sehen habe ich mich für die robust gebaute und trotzdem sehr chick aussehende Maschine Kmix entschieden. Habe es nicht bereut. Sie läuft zuverlässig nicht laut und auch auf höherer Stufe ruhig. Sie wackelt nicht über die Arbeitsfläche. Ich liebe sie jetzt schon, handrührer ade und Zeit zwischen den Arbeitsgängen, es macht ja wer die Arbeit für mich! Die mitgelieferten Rezepte sind auch sehr lecker '
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 33 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken