Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Februar 2012
Die über Amazon bestellte DeLonghi ESAM 5400, wurde wie immer ordentlich verpackt und rasch geliefert.
Die Maschine selbst ist uns nach dem Auspacken grösser vorgekommen als wir dachten und sie uns vorgestellt haben, ist aber nur die reine optische Haptik.
Die tatsächliche Optik ist klasse italienisch.
Aber der Kaffe den sie liefert, der ist unschlagbar. Die Maschine ist von Haus aus optimal eingestellt, ob es das Mahlwerk oder die die Wassermengen betrifft. Man muß diesbezüglich selbst nicht mehr allzuviel beitragen. Einfach nur die Auswahl eine Tasse, oder zwei Tassen, bzw. von einer Bohne bis fünf Bohnen, zeigen die Kaffeestärke und muß sagen, zwei Bohnen bei einer wirklich guten Kaffebohne gibt schon einen hervorragenden Mocca bzw. bei zwei Tassen einen sehr guten Verlängerten.
Meine Frau und ich sind begeistert, nicht nur wegen der Qualität des Kaffees, sondern auch wegen der Bedienfreundlichkeit und der ausgereiften Funktionen.
Somit gibt es nur eine Bewertungsmöglichkeit, "fün klasse Sterne" mit den besten Empfehlungen an all Jene, die eine wirklich gute Maschine suchen.
w.wenzl
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2017
Ich habe mir 2008 diese Maschine gekauft und seit dem ist sie auch im Einsatz. Im Schnitt Komme ich auf 2 Kaffee am Tag . Das heißt etwa schon 6000 Tassen. die delonghi hat schon einige Kaffeeautomaten von Freunden und Bekannten überlebt und bereitet mir hoffentlich noch weitere Jahre Freude.
Das Verhältnis zwischen preis-Leistung ist top und der pflegeaufwand hält sich in Grenzen. Man sollte sich eine Zahnbürste zulegen um die Reinigung im Innenraum durchzuführen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2012
Nachdem bei unserer alten DeLonghi das Mahlwerk sich durch einen Stein o.ä. zerlegt hat, mussten wir uns nach sechs Jahre auf die Suche nach einer neuen machen. Die Vielzahl der Maschinen erschlägt einen, aber da die alte DeLonghi viele Vorteile hatte (z.B. herausnehmbare und damit einfach zu reinigende Brühgruppe) und vor allem mit den richtigen Bohnen sehr guten Espresso und auch guten Capuccino machte, fiel die Wahl wieder auf eine DeLonghi. Und es fand sich vieles Bewährtes wieder: herausnehmbare Brühgruppe, einfach zu reinigender Innenraum, rel. großer Wassertank, wenig Schnickschnack und einfache Bedienung. Einige Kritikpunkte der Alten wurden verbessert: Mahlwerk ist jetzt deutlich leiser, so dass man sich einen Kaffee machen kann und (!) sich unterhalten kann - gleichzeitig -, die Heißwasser/dampfdüse hat mehr "Wumms", so dass der Schaum recht ordentlich wird und es lässt sich direkt nach dem "Schäumen" auch ein Kaffee beziehen.

Fazit: wir haben sie jetzt rd. einen Monat im familiären Dauerbetrieb und wir sind sehr zufrieden. Aber wie gesagt: auf die Bohne kommt es an. Am besten von der "örtlichen" Rösterei einen 100% Arabica - mit keinem der im Handel befindlichen Bohnen(mischungen) gelingt ein Espresso nur annähernd gut.

Nachtrag 14.06.2014: Tut immer noch klaglos ihren Dienst, Kaffee schmeckt wie am Anfang. Keinerlei Defekte oder sonstigen negativen Auffälligkeiten. Wir entkalken regelmässig mit durgol swiss espresso Spezial-Entkalker aus den 125ml Flaschen. Verträgt sich super...
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2011
Der Delongi ESAM 5400 ist unser erster Kaffeevollautomat und gleich ein Volltreffer!
Ein super Preis, da man ja heutzutage nach oben keine Grenzen mehr hat.
Das Gerät sieht einfach nur gut aus, ein richtiger Eyecatcher in der Küche. Er ist verhältnismäßig leise, was wir allerdings erst im Vergleich zu anderen Vollautomaten bemerkt haben, die durchaus etwas von einem Flugzeugstart hatten. Die Aufwärmphase ist kurz und selbst für Ungeduldige zu ertragen.

Aber genug der Lobeshymnen, kommen wir zu den kleinen Knackpunkten:
- der Tank mit seinen 1,8 Liter Fassungsvermögen ist schon knapp bemessen, da die Reinigungspülung vor und nach dem Gebrauch der Maschiene auch einiges an Wasser braucht. Zudem ist die Fangschale für dieses Wasser auch nicht besonders groß (kleiner Tipp, immer ein Glas unterstellen vor dem An- und Ausschalten, so wird das Reinigungswasser aufgefangen und kann problemlos in den Ausguss gekippt werden, ohne den kompletten Automaten auseinander bauen zu müssen).
- da wir den Automaten mehrmals am Tag benutzen, müssen wir ihn mindestens einmal die Woche entkalken, was schon nervig ist. Allerdings haben wir auch sehr kalkhaltiges Wasser, sodass beim Benutzen von weniger kalkbehafteten Wasser dieses wahrscheinlich nicht auftreten wird
- die Schaumdüse hat meiner Meinung nach einen zu spitzen Winkel, sodass man den Aufschäumbecher (Ja, ganz wichtig, einen Aufschäumbecher benutzen: in der Tasse aufschäumen gibt eine Sauerei, im Glas aufschäumen gibt verbrannte Fingerkuppen...)nicht zu groß wählen darf, da man sonst alles verschüttet, wenn man versucht ihn unter der Düse vorzuzotteln.

Aber trotz dieser kleinen Schwächen möchten wir ihn nicht mehr missen!
11 Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2015
Nachdem ich wegen Wechselschicht und gleichzeitiger Abendschule meinen Kaffeekomsum ausbauen musste habe ich mich teils wegen guter Rezensionen, teils wegen der netten Optik für dieses Gerät entschieden.

Inzwischen habe ich die Maschine knapp über ein Jahr und bin nach wie vor begeistert.
Es hat noch nie einen Defekt, Beschädigung oder sonstiges gegeben...
Der Kaffe schmeckt toll, solange man natürlich gute Bohnen einfüllt.
Wie lange ich auch überlege, finde ich kaum negatives das zu sagen währe, und um alles positive auf zu zählen haben wir beide nicht genug Zeit...
Eine einziger Markel ist mir aufgefallen.
Der feuchte Kaffeesatz im Auffangbehälter neigt dazu schnell zu schimmeln. Man muss natürlich die Maschine regelmäßig ausleeren und von innen reinigen. Nur kommt man an viele stellen wegen enger Ecken und Kannten nicht oder nur schwer hin... Und keiner möchte eine Maschine mit Schimmel in den Ecken.

Davon abgesehen, gute, hübsche und robuste Maschine. Ich würde sie jederzeit wieder kaufen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2015
Ich kann mir die schlechten Bewertungen nicht erklären.wir haben nun seit fast vier Jahren diesen kaffeevollautomaten und absolut keine Probleme da ich sehr starker kaffeetrinker bin, kommen da schon 6-7 Tassen doppelter kaffee die ich trinke und 2-3 Tassen von meiner Gattin. Also Minimum 10 Tassen jeden tag.und null Probleme. Das einzige was man beachten sollte,ist die Pflege.Ein Vollautomat gehört immer gewartet,geputzt,entkalkt usw.brühgruppe und alles was man halt tun sollte.Viele Menschen sind einfach zu faul um das alles immer zeitgerecht zu tun.Dann wundern sie sich dass dann Gebrechen sind.
Egal von welcher Firma der kaffeevollautomat ist.Es gehört immer Pflege dazu.Dann haben auch die negativ bewerter lange Freude an ihrem gerät.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2013
Bisher jedenfalls! Wer jetzt eine DeLonghi ESAM 5400 bestellt, bekommt eine DeLonghi ESAM 5400 EX1 (Produktionsjahr 09/2012!), also die mit nur einem Thermoblock, dafür aber 1450 Watt und erweiterten Eco-Optionen.
Die zuerst von Amazon gelieferte Maschine war eine DeLonghi ESAM 5400 (gebaut 07/2009, 1325 Watt). War vermutlich jahrelang [bei Amazon] eingelagert und auch gleich nach dem Einschalten defekt, da kein Heisswasser produziert wurde. Die Retoure ging aber ohne Beanstandung! Großes Lob daher an Amazon.

Der Automat produziert hervorragenden Kaffe, Espresso, Capuchino und Cafe Latte. Natürlich muss man mit den vielfältigen Funktionen, sei es der Mahlgrad, die Wassermenge und Temperatur herumexperimentieren. Wichtig ist auch die Kaffeebohnenart. Standardgewächse schmecken nun mal nach Standard. Zu ölig, zu dunkel und zu knapp geröstet - ein Problem vieler Discounter-Mischungen! ist für Vollautomaten nicht optimal. Wer mehr will, und sich nicht zu schade zum Experimentieren ist, kauft bei den Online-Röster bzw. den Vertrieben. Für den Lieblings- "Standard-Kaffee" gibts imerhin eine frei programmierbare "My Coffee-Taste". Das ist sehr praktisch gelöst.

Wenn ich die bauliche Qualität, die der Brühgruppe und der Mechanik betrachte, rechne ich mit 12-15 Tausend Bezügen. Das entspricht bei meinem Kaffeekonsum einer Laufzeit von ca. 6-7 Jahren. 4 Sterne!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2012
Wir haben uns diese Maschine vor 5 Wochen fürŽs Büro zugelegt und sie erfreut sich noch immer großer Beliebtheit! Die Bedienung ist einfach und der Kaffee schmeckt hervorragend (auch, wenn das sicher auch noch auf die Bohnen ankommt, aber das muss jeder selbst rausfinden). Per Knopfdruck kann man die gewünschte Stärke einstellen und durch Drehen eines Rädchens die Tassengröße. Außerdem kann man dann noch zwischen einfacher oder doppelter Menge wählen. So kann ganz schnell und einfach jeder individuell seinen Kaffee so bekommen, wie er ihn am liebsten mag. Die Milchaufschäumdüse habe ich zwar mal getestet, da sie aber eigentlich nach jeder Benutzung gereinigt werden muss, wird sie bei uns eigentlich nicht verwendet. Aber diesen Aufwand hat man bei jeder Maschine. Die Crema ist aber auch ohne Schaum toll. Der Wassertank fasst ca. 1,5l. Das ist bei uns zwar recht schnell leer, hat aber den Vorteil, dass das Wasser nie abgestanden ist. Und er lässt sich gut greifen und handhaben (da habe ich bei div. Padmaschinen schon anderes gesehen).

Jetzt zum ABER:
Es gibt auch kleinere Mängel an der Maschine. Der Kaffesatz wird nach jeder Nutzung zu kleinen Pads zusammengepresst und fällt dann so in den Auffangbehälter in der Maschine. Das ist zwar klug gedacht, aber nicht ganz ausgereift. Denn wenn die Pads ungünstig aufeinander fallen, liegen sie schnell so, dass der Sensor in der Maschine denkt, der Auffangbehälter wäre schon voll. So muss
er hier relativ schnell, oft schon nach einem Tag, geleert werden. Man muss der Fairness halber aber dazu sagen, dass das sehr einfach und schnell geht. Schlimmer ist, dass immer auch Kaffepulver daneben geht und so die ganze Maschine von innen schnell verdreckt. Hier kann man im Prinzip mit dem Lappen dabei stehen bleiben! Das ist schon weniger erfreulich! Und noch was ist nicht so schön. Schon nach 5 Wochen blinkte das Entkalken-Lämpchen auf. Das ging doch etwas schnell.

Mir fehlen leider die Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Vollautomaten, ich denke aber, für diesen Preis ist es eine tolle Maschine. Die kleinen Mängel kann man da verschmerzen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2012
Da ich Milcheiweißallergiker bin war Cappucino für mich in den letzten Jahren Tabu, mit dieser Maschine lässt sich leicht Soja-Reisdrink aufschäumen und ein toller Capu herstellen. Probleme gab es in den zwei Monaten, die ich die Maschine besitze keine, alles läuft, leicht zu reinigen und wenn der Maschine was nicht passt zeigt sie das deutlich blinkend an.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2012
Also, ich habe mir diesen Kaffeeautomaten zu Weihnachten geschenkt und bin super zufrieden. Natürlich muss man erst einmal die ganzen Einstellungen ausprobieren, bis man den für sich optimalen Geschmack gefunden hat, aber das war nur von kurzer Zeit. Ganz schnell hat man die Bedienung raus! Sicherlich könnte das Mahlwerk etwas leiser sein, aber das wäre für mich kein Grund, vom Kauf abzuraten. Allen, bei denen die Entscheidung noch ansteht kann ich sagen: Macht's!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 26 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken