Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Mai 2012
hallo,

lange habe ich mit dem Preis des Pastaextruders gehadert, bis ich ihn dann bei amazon.fr für 95,- Euro bekommen habe.
Er ist sein Geld wirklich wert, möchte ihn nicht mehr missen.

Der Aufbau ist wirklich sehr einfach, allerdings könnte die Bedienungsanleitung etwas ausführlicher sein.

Um Nudeln zu machen einfach alle Teigzutaten mit dem K-Haken auf Stufe 1 ca. 2-3 Min durchrühren, bis der Teig eine streuselartige, klumpige, bröckelige Konstistenz hat und schon kann es losgehen.

Den Pastaextruder sehr langsam nachfüllen, da er sonst verstopft und die Pasta braucht länger bis sie hinaus gepresst wird. Meine Kmix läuft hierbei auf Stufe 2-3.
Das Messer zum abschneiden der Nudeln ist suboptimal, allerdings funktioniert es relativ gut, wenn der Teig schön trocken ist und man es sehr schnell betätigt.

Die mitgelieferte Pastascheibe macht relativ dicke, raue Röhrennudeln.

Wichtig:
Um bessere Resultate zu erreichen, ist es sehr wichtig den Teig wirklich sehr trocken und krümelig zu machen.

mein Rezept:

50% Mehl, 50% gemahlenen Hartweizengrieß (ich mahle meinen Hartweizengrieß selbst, allerdings geht auch das italienische Nudelmehl oder Hartweizengrieß)
auf ca. 250gr. Mehl/Grieß mache ich 1 Ei, etwas Öl, etwas Wasser und 2 Prisen Salz

Reinigung:
Am besten sofort nach dem benutzen, da es sonst sehr schwer wird zum reinigen.
Nach dem Benutzen, einfach den Rest Teig mit dem mitgelieferten Werkzrug abkratzen und dann in Wasser einweichen lassen, danach geht es super einfach ab.

Generell fühlt sich dieses Zubehör sehr, sehr hochwertig an!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2015
Zum Glück kommt dieses Zubehörteil zusammengebaut, denn in der Bedienungsanleitung gibt es dazu keine Hinweise.
Die Nudeln wurden gleich beim ersten Mal, mit dem mitgelieferten Aufsatz, sehr lecker (100 g Hartweizengries, 100 g Weizenmehl 550, 2 kleine Eier).
Der Prozess des Einfüllens des Teigs ist ein bisschen langwierig (die Krümel müssen quasi krümelweise in den Trichter gegeben werden, der Teig darf sich nicht im Trichter stauen).
Einziges echtes Manko: die Reinigung finde ich ein bisschen zu aufwendig, weil die Presse aus so vielen verschiedenen Teilen besteht. Das hatte ich mir einfacher vorgestellt (zum Vergleich: die Reinigung der Trommelreibe geht wesentlich schneller).

Nachtrag, nachdem ich die Nudelpresse nun 1/2 Jahr benutzt habe:
Leider funktioniert die Nudelherstellung mit Dinkelmehl nicht so gut, weil es damit viel schwieriger ist, die richtige Teigkonsistenz zu erreichen. Halb Dinkel/halb Weizen geht aber ganz gut.
Auf die Dauer nervt es mich, dass die Nudelherstellung mit der Maschine recht langwierig ist. Dadurch, dass der Teig nur in Krümeln in die Maschine darf, muss man sich schon Zeit nehmen. Teilherstellung, Durchpressen und Reinigung der Presse dauern bei mir bei o.g. Menge ca. 45 Minuten.
Die Reinigung wird weniger aufwendig, wenn man den Schneideaufsatz einfach weglässt. Ein normales scharfes Messer tut es auch. Allerdings ist die Reinigung des Bronzeteils schon recht aufwendig. Man muss den Teig mit dem Zubehörteil quasi herauskratzen. Je nach Aufsatz hilft das vorherige Einweichen etwas, aufwendig bleibt es aber. Die Nudeln schmecken uns sehr gut damit, die dickere Konsistenz im Vergleich zu anderen Nudeln stört uns nicht. Allerdings ist dieses Zubehör für mich definitiv kein Gerät für jeden Tag. Dafür kostet die Herstellung zu viel Zeit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2014
Die Küchenmaschine ist super. Daher wollte ich mal die Nudel selber machen. Nach langen experimentieren ist es mir gelungen ein gebrauchsfähigen Teig zu machen. Man kann allerdings nur sehr langsam Nudeln erstellen.
Für jemand mit Geduld geeignet. Aber ansonsten ist jede italienische Nudelmaschine besser.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2013
Habe mir die Nudelpresse gekauft, da wie der meinung sind dass die gekauften Nudeln nach nichts mehr schmecken. Haben jetzt schon einige male die Nudeln selbst gemacht, und Fazit: schmecken viel besser. Sehen nicht so schön aus wie gekauft aber dafür schmeckts halt besser. Mit der Zeit und ein bisschen Übung werden sie dann auch schöner!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2014
Auch diese Nudelpresse habe ich verschenkt, muß noch in Arbeit genommen werden, kann zum jetzigen Zeitpunkt kein Urteil abgeben, werde mich später wieder melden
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2014
Diese Nudelmaschine wurde von mir zu Weihnachten verschenkt. Da sie nicht auf die Küchenmaschine passte, musste ich sie leider zurück schicken. Das zurück senden war kein Problem und mein Geld war drei Tage später wieder auf meinem Konto.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)