Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
214
4,5 von 5 Sternen
Farbe: standard|Ändern
Preis:63,60 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Juli 2009
Ich habe das Skeletool jetzt seit einem guten Tag und habe die Funktionen schon alle (so viele sind's ja nicht :-)) getestet.

- die Klinge:
Ist nicht mein 1. Messer mit 420HC-Stahl, und sicher nicht das letzte. Klar ist's nicht ganz so schnitthaltig wie die höherwertigen Varianten - aber bei weitem gut genug. Ich schärfe lieber 1x im Jahr mehr als zu riskieren die Schneide bei einem Fall Bzw. allgemein bei heftigem Kontakt mit einem Stein oä zu zerbrechen - zumal das Schärfen deutlich einfacher ist...

- die Zange:
Ist für ein Werkzeug dieser Größe und Gewichts weit besser als ich zu hoffen gewagt habe. Einige bemängelten fehlende Ergonomie, das kann ich nicht nachvollziehen. Ich bin Rechtshänder und meine meine Hände sind sicherlich nicht geeignet einen Basketball mit einer Hand zu halten (nein ein Hobbit bin ich trotzdem nicht ;-)), der Griff ist an genau den richtigen Stellen abgerundet (könnte ev. durch die Demontage des Gürtelclips noch etwas bequemer werden) und liegt gut in der Hand.

- die Bits / der -halter:
Speziell beim CX las ich mehrfach sie säßen nicht fest und man verliehre sie leicht - meine sitzen bombenfest (sowohl im Halter als auch das Bit in der Platine) und die Nutzung ist angenehm - ist ja auch wirklich nicht zum Schrauben von 10-Zoll-Schrauben in Hartholz gedacht...

- der Karabiner:
Was soll ich da schreiben? - ist einfach praktisch, funktionell und verbessert den Hebel bei der Zangennutzung (hatte auch mit dem Freestyle geliebäugelt - die Physik sprach für's Skeletool)

So sachlich sich meine Rezesion so weit lesen mag feht hier 1 wichtiger Faktor: man nimmt's in die Hand und fühlt sich fast als sei Mann Papa geworden... :-) Echt zum verlieben, werde wohl keinen Tag mehr ohne sein!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So, habe es jetzt seit > 9 Monaten und meine Begeisterung hat sich nicht gelegt, war wirklich KEINEN Tag ohne und hab das Schmuckstück oft zum Einsatz gebracht.

Ein Freund hat das "Charge TTI" und ist, obwohl er die vielen Funktionen nicht missen wöchte, jedesmal neidisch wenn ich's auspacke... :-D
33 Kommentare| 82 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2008
Auf der Suche nach einen passenden Multitool bin ich hierrüber gestolpert. Ich habe mich dafür entschieden da ich während der Arbeit alles schon an mir trage und das in hoher Qualität, weswegen ich kein überladenes Multitool benötigte - Abgesehen von einer Zange.

Die Verarbeitung ist auf dem ersten blick sehr gut, alles passt und nichts wackelt.
Überrascht war ich jedoch als ich das Skeletool zum ersten mal ausgepackt hatte: Es ist klein. Nicht Kinderhändeklein aber auch nicht besonders groß. Wenn man ein ausgewachsenes Victorinox gewöhnt ist, erscheint einem das Skeletool verhältnissmäßig winzig.

Beim ersten Testen der Teile ist mir sofort aufgefallen das die Gelenke sich schwer bedienen lassen, das Messer hatte ich zum ersten mal nur mit hilfe eines Schraubenziehers aufbekommen - dafür konnte ich mich damit aber Rasieren! Hoffentlich wächst das Haar dort schnell nach ...

Der Bithalter mit dem Wechselbit sieht ausgezeichnet aus und hält bei mir auch sehr gut, die Bits sind Doppelseitig.

Wie in den Bildern schon gut zu erkennen macht das Skeletool ein hervorragenden Verarbeitungseindruck sowohl auf als auch eingeklappt. Ich spiele mit dem Gedanken das Skeletool mit meinem guten Anzug zu tragen da ich keine passende Armbanduhr besitze!

Nachdem ich das Skeletool mit WD-40 Öl behandelt hatte ( welches auch Leatherman empfiehlt dafür ) lässt sich das Messer wesendlich besser öffnen und schliessen, die Zange ist noch immer ein wenig Schwergängig.
Die Daumenmulde des Messer ist nicht gut abgerundet, mein Daumen fühlt sich an als ob ich die ersten paar Hautschichten daran abgehobelt habe.

Um das Skeletool zu befestigen gibt es zwei möglichkeiten:
Einmal der Gürtelklipp und zum anderen der Karabinerhaken den man auch als Flaschenöffner verwenden kann.
Je nach dem wo ich bin werde ich beides verwenden da beides hervorragend hält.

Wäre die Daumenmulde besser verarbeitet und von den Gelenken leichtgängiger hätte ich 5 von 5 Punkte vergeben, so muss ich einen Abzug von 1 Punkt machen wegen Verarbeitungsschwächen.

Trotzdem empfehlenswert für alle die ein kleines und funktionales Multitool suchen.
11 Kommentar| 68 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2008
Das Skeletool von Leatherman beinhaltet all die Dinge, die man(n) wirklich am meisten benötigt. Das sind in diesem Fall eine kräftig zupackende Zange, 2 doppelseitige Bits ( Kreuzschlitz Philips Gr. 1 und 2 sowie Flachbits der Größe 1/4 und 3/16 ) mit Bithalter, ein Karabinerhaken, der auch als Flaschenöffner funktioniert und natürlich das Messer.
Die scharfe Messerklinge aus 420 HC Edelstahl lässt sich einhändig, dank der Daumenmulde, schnell und sicher ausklappen.
Bei allen Funktionen liegt das Skeletool immer gut und sicher in der Hand und vermittelt ein Top-Handling.
Durch die Aluminiumgriffschale und dem genialen Design beschränkt sich das Gewicht des Leatherman auf ca.140 Gramm.
Das 10 cm große Tool (eingeklappt) besitzt außerdem noch einen Befestigungsclip, mit dem man das gute Stück am Gürtel oder Hosenbund befestigen kann. Das geringe Gewicht sorgt dafür das man das Tool so gut wie gar nicht bemerkt. Mit dem Karabinerhaken kann es auch zum Bsp. an diversen Schlaufen des Rucksacks befestigt werden.
In meinem Fall war ein Nylonholster dem Tool beigelegt. Den Befestigungsclip habe ich mit einem kleinen Torxbit entfernt. Das ist ohne Probleme möglich.
Alles in allem ein wirklich empfehlenswertes Multifunktions-Tool. Zumal Leatherman eine 25 -jährige Garantie auf das Tool gewährt.
Einfach Skele - Toll !
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2009
+ super leicht
+ nur das nötigste an Ausstattung (=Gewicht)
+ gewohnte Leatherman Qualität
+ robuste Nylontasche
+ "Einhand-Messer"
+ super amazon Preis

- Bit (aussen, nicht im Griff) ging schnell verloren
-> Ersatztasche mit Bits macht Sinn
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2016
Bisher habe ich immer ein "einfaches" Taschenmesser (Pohl Force Bravo One Outdoor Gen 1) bei mir gehabt. Da ich demnächst aber ein paar Ausflüge machen wollte auf denen eine Zange recht nützlich sein kann, habe ich mir einen Leatherman gekauft. Eigentlich dachte ich, bei einem Leatherman kann man nicht viel falsch machen. Weit gefehlt.

Mit entsprechendem Abstand betrachtet sieht das Multitool echt gut / vielversprechend aus. Bei näherer Betrachtung verschwindet dann aber die Begeisterung. Ich zähle einfach mal auf was mich an dem Multitool stört. (Bilder gibts auch im Anhang)

Punkt eins ist die Verarbeitung allgemein. Egal wo man hinschaut, überall sind Nasen und unsaubere Kanten zu erkennen. Egal ob am Edelstahlteil des Griff oder dem Aluteil des Bithalters. Auch die Klinge ist nicht verschont geblieben, sie hat an den Öffungslöchern noch Grate vom Stanzen / Ausschneiden.
Punkt zwei ist die Zange ansich bzw. der Drahtschneider. Das Öffnen geht relativ streng, würde sich aber mit Sicherheit mit der Zeit noch geben bzw. mit einem Tropfen Öl besser werden. Der Drahtschneider hingegen ist leider ein Reinfall, er quetscht mehr als dass er schneidet. Wenn es ein dünnerer Draht ist, dann kann es durchaus vorkommen, dass der Draht nicht abgeschnitten wird, sondern sich zwischen den beiden Schneiden einklemmt. Scheinbar ist die Zange eitwas zu instabil bzw. das Scharnier zu schwach und biegt sich bei Belastung auseinander.
Punkt drei, Spaltmaße. Ja, die Bohrungen etc. sind auf den Bildern zu erkennen. Sollen wohl dem Design bzw. der "Gewichtsersparung" dienen. Das wäre ja auch noch in Ordnung, aber in Zusammenhang mit den ganzen Spalten und den leider vernieteten Griffstücken wird sich wohl einiges an Staub und Schmutz dazwischen ansammeln welcher sich nur schwer wieder entfernen lässt. Mein aktuelles Messer kann ich komplett zerlegen und reinigen, beim Leatherman geht das leider nicht.

Alles ist aber auch nicht schlecht. Zumindest das Messer rastet sauber und ohne Spiel in der Endposition ein. Auch der Gürtelclip scheint entsprechend stabil zu sein, so dass er auch über längere Zeit seine Spannung nicht verliert. Wie Schnitthaltig die Klinge ist kann ich aber mangels Zeit nicht beurteilen.

Alles in Allem ist es in meinen Augen den Preis von knapp 65 € nicht wert. Mich stört die Verarbeitung bzw. die Stabilität der Zange. Und aus genau diesen beiden Gründen geht das Multitool auch wieder zurück. Was ich mir anstelle des Leatherman zulegen werde weiss ich allerdings noch nicht.
review image review image review image review image review image review image review image review image review image
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2016
ich habe ein Werkzeug gesucht, das
- ein Messer hat
- eine Zange besitzt
- und mit dem man die ein oder andere Schraube lösen/anziehen kann, ohne das das Werkzeug gleich aus dem Leim geht.

Das können andere Messer/Werkzeuge sicher auch, aber neben dem (für mich) hohen Gebrauchswert, der wertigen Fertigung hat mir das Skeleton auch optisch sehr gut gefallen. Außerdem hat es eine Arretierung, die verhindert, das bei etwas gröberer Handhabung die Klinge unbeabsichtigt einklappt und man sich in die Griffel schneidet. Das ist mir schon bei einem anderen Werkzeug passiert, weil ich nicht aufgepasst hatte (eigene Blödheit!) und war unschön anzuschauen (tat sauweh!).

Zum Thema Klingenarretierung:
Die Behauptung, dass speziell das Skeleton (und ähnlich funktionierende Messer) aufgrund der Beschaffenheit und Ausführung eine verbotene Waffe darstellt, ist ausgemachter Blödsinn und ein nicht auszurottendes Gerücht, das sich leider hartnäckig hält.
Hin und wieder werde ich von jemanden darauf angesprochen, dann erkläre ich auch gern. Andere wiederum werden gleich so aggressiv, als hätte ich sie mit dem Messer bedroht. Da macht es dann keinen Sinn Diskussionen zum Thema mit Menschen zu führen, die profundes halb- bis 0-Wissen haben. Die sollen sich erst einmal besser und umfassender informieren ... was ich dann auch empfehle.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2015
Die Verarbeitung ist super, von Tool und Gürteltasche.
Das Messer war wahnsinnig scharf von Beginn an und der Karabiner ist unglaublich praktisch.

Vorsicht:
Beim schnellen Schraubendrehen kann es passieren, dass man das Messer dabei ein Stück weit aufklappt und sich an dessen Spitze schneidet. Das merkt man aufgrund der Schärfe ggf. auch erst hinterher. Das ist mir bisher zweimal passiert. Da wäre eine Arretierung für den geschlossenen Zustand oder ein höherer Widerstand beim aufklappen wünschenswert.

Solange man darauf achtet ist es ein zu empfehlendes Tool für alle die nur eine abgespeckte Version eines Multitools benötigen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2008
Das Leatherman Skeletool hat alles was man wirklich braucht. Ein Messer bei dem die Klinge im ausgeklappten Zustand durch einen Liner-Lock blockiert wird, eine Zange mit Drahtschneider, einen Bithalter und einen Karabinerhaken den man(n) auch als Flaschenöffner gebrauchen kann. Natürlich versenkt man damit keinen Flugzeugträger, und hält auch nicht den Klimawandel auf. Aber das können die überladenen und schweren normalen Multitools auch nicht.

Das Skeletool ist das erste Multifunktionswerkzeug das man ohne es zu merken (und ohne das man es durch die Kleidung sieht) am Gürtel tragen kann. Das beiliegende Holster braucht man dazu nicht, ein Gürtelclip, wie er bei Messern vergleichbarer Größe schon immer dran war, ist hier dabei und lässt sich wegen der Größe und das niedrigen Gewichts des Produkts auch wirklich benutzen.

Das Skeletool ist mehr als Multitool. Es ist ein Livestyleprodukt für Menschen die nicht die Zähne benutzen wollen um an in Plastik eingeschweißte Dinge zu kommen, die keinen Wert darauf legen sich mit anderen darin zu messen wer eine Flasche Bier schneller mit dem Augapfel öffnen kann, die keine Messerspitze riskieren wollen wenn es darum geht Schrauben raus- oder rein zu drehen wenn kein Schraubenzieher vorhanden ist und die an feststeckenden Dingen nicht gerne mit den Fingern reißen. Und die bei all dem nicht 2 Kilo schleppen wollen.

Sicher kann es weniger als eines der High-End Produkte, die für Leute die sie jeden Tag in ihrem ganzen Funktionsumfang benutzen auch ihre Daseinsberechtigung haben. Aber das Potential neben Haustürschlüssel und Autoschlüssel zum alltäglichen Begleiter zu werden hat es wegen seinem geringen Gewicht und Volumen aber mehr als die größeren Produkte.

Bis dann,
Hoinz
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2016
Das Skeletool habe ich, wie oben erwähnt, vor 7 Jahren gekauft, noch in der Version ohne Wellenschliff. Zu Anfang musste ich es einmal ölen, da es ab Werk ziemlich schwergängig war. Das war damit aber auch sofort behoben. Seitdem habe ich es dauerhaft in Benutzung (im Haushalt, am Fahrrad, beim Skifahren, beim Heimwerken etc.), und es ist immer noch super in Schuss. Die Klinge ist ordentlich, sehr stabil und bleibt lange scharf, die Arretierung ist einwandfrei. Die Zange funktioniert ebenso ohne Beanstandungen, besser als manche Kombizange vom Wühltisch. Den Schraubenzieher benutze ich für fast alles, was keinen Akkuschrauber erlaubt bzw. erfordert; die flachen Bits sind eine super Idee.
Das Tool sieht bei mir noch fast aus wie neu.
Bezüglich Einhandmesser in Deutschland haben sich die anderen Rezensionen hier bereits zu genüge ausgelassen, für den Blödsinn ziehe ich keinen Punkt ab.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2016
Also von der Verarbeitung her kann man nicht meckern und das sieht alles solide aus. Dass man mit der Zange keine Wunder bewirken kann, sollte auch jedem klar sein. Mich hat etwas gestört, dass das Werkzeug dann doch in der Form kaum als Immerdabei-Taschenwerkzeug dienen kann. Ohne die Schutzhülle sind dann doch zu viele Haken, Ecken, Kanten etc da, als dass man dieses Teil ewig ohne Schaden am Stoff in der Hosentasche tragen kann.
Das ist aber Jammern auf hohem Niveau und daher vergebe ich eine volle Kaufempfehlung. Das Messer ist übrigens im Lieferzustand sehr scharf und ein 420 Stahl ist auch solide Qualität.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)