Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT BundesligaLive Fire Tablet Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
18
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
14
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: DVD|Ändern
Preis:8,79 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. April 2017
Ein spannender Film nicht immer korrekt in den historischen Einzelheiten, doch das ist noch tolerierbar. Meine Schüler schauten gebannt und wir hatten vielfältige Gesprächsanlässe.Empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2008
Dolf Vega (Joe Flynn) ist ein holländischer Nachwuchsfußballer, der beim Länderspiel das entscheidende Tor vermasselt. Was gäbe er drum, wenn er die Zeit zurückdrehen und diesen Fehler ungeschehen machen könnte? Zum Glück für Dolf forscht seine Mutter (Emily Watson) gerade an einer Zeitreisemaschine, deren Protoyp bereits Affen in die Vergangenheit befördert hat. Also schleicht sich Dolf des Nachts ins Labor und aktiviert die Maschine, leider aber vertippt er sich bei der Datumseingabe und landet anstatt im Fußballstadion mitten in einem Wald vor Speyer im Jahre 1212.
Bis Dolf kapiert, was da mit ihm passiert, ist er schon mitten in den Wirren des berühmten Kinderkreuzzuges und natürlich mitten im größten Abenteuer seines Lebens.

"Der Kreuzzug in Jeans" ist eine aufwendig inszenierte Geschichte über einen Jungendlichen, der erwachsen und verantwortungsbewusst wird, ein Film über Freundschaft, Treue, Mut, Liebe, Glaube und die Unterschiede des Lebens im 21. und im 13. Jahrhundert.
Hier erlebt man eine gelungene Mischung aus einem sehr spannenden Jugendabenteuer, Mittelalterromantik und der ernsthaften Auseinandersetzung mit menschlichen Werten und ihrem Wandel.
Auf der einen Seite ist der Clash der Zeitalter zum Wegschmeißen witzig dargestellt, (z.B. wie Dolf coole Sprüche ablässt, seinen Marsriegel verteidigt oder seine Turnschuhe rechtfertigt und ganz zu schweigen von seinem MP3 Player, der einen Bäcker glücklich macht). Auf der anderen Seite hat der Film viele traurige und erschütternde Momente, die bewegen und nachdenklich machen. Sehr einfühlsam ist auch die Konfrontation von Dolfs moderner und aufgeklärter Weltanschauung mit der bedingungslosen Gläubigkeit der damaligen Zeit geschildert - eine Gläubigkeit, die bis zum Tode geht und nichts hinterfragt während Dolf alles in Zweifel zieht. Das ist eine Konfrontation von Welten, die ganz ohne Neuzeitverherrlichung oder typische platte Hollywoodklischees auskommt und daher rundum überzeugt.

Der Film wartet in seinen Nebenrollen mit namhaften Darstellern wie Udo Kier, Herbert Knaup, Benno Führmann, Michael Culkin oder Emily Watson auf, aber man fragt sich fast, wozu die großen Namen wohl notwendig waren, denn auch all die vielen jungen Kinder-Schauspieler überzeugen und ganz besonders die beiden Hauptdarsteller Joe Flynn und Stephanie Leonidas, die ein erstklassiges Spiel zeigen.
Noch zwei Sätze zur Musik: Die Musik groovt, groovt und groovt. Und wer erleben möchte wie im idyllischen Mittelalter-Städtchen Rottweil beim Queen-Sound von "We are the Champions" 10.000 Laibe Brot gebacken werden, der muss dieses mehrfach preisgekrönte Super-History-Movie einfach ansehen. ;o)

Fazit:
Dies ist ein bildgewaltiger und sehr bewegender Jugend-Abenteuerfilm perfekt austariert zwischen Mittelalter und Neuzeit mit allem was das Herz begehrt. Der Film ist übrigens durchaus auch für Erwachsene geeignet, sofern man kein Glaubwürdigkeitsfetischist ist und nicht pedantisch auf Logikschwächen herumreitet oder sich etwa mit historischer Erbsenzählerei beschäftigt.
Wer sich entspannt auf dieses aufregende Abenteuer und Zeitreise-Gedankenspiel einlässt, kann einen der besten und klügsten Kinder- und Jugendfilme sehen.

DVD:
Laufzeit 125 Minuten, Audio: Dolby Digital 2.0, Tonspur Deutsch, keine Untertitel,
Bildformat: 16:9 anamorph (1.78:1)
Specials: Kinotrailer und Trailershow, Making of
Gemessen am Preis ist die DVD eigentlich sehr einfach gemacht und bietet kein herausragendes Extra. Es fehlt entschieden an mehrsprachiger Tonspur und an den Untertiteln wenigstens für Hörgeschädigte. Warum es nur so eine "schäbige" DVD-Ausgabe zu so einem schönen Film gibt, ist mir unerklärlich.
66 Kommentare| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2008
Ich habe schon sehr lange keinen so toll umgesetzten Film mehr gesehen.
Wer hier nach typisch kirchlichem Glauben, der im 13. Jahrhundert nun mal gang und gebe war sucht,(wie einige meinen) bekommt hier einen genialen Film vorgesetzt.
Der 15-Jährige Dolf will nach einem verpatzten Fußballspiel in die Vergangenheit reisen um es nocheinmal zu spielen. Die Zeitmaschine seiner Mutter kann da natürlich weiter helfen. So reist er zurück (natürlich ohne die Erlaubnis seiner Mutter) und landet wegen falscher Zeiteingabe im 13. Jahrhundert in Speyer, Deutschland, wo er auf den Kinderkreuzzug trifft, der sich auf dem Weg nach Jerusalem befindet.

So weit zum Anfang des Film. Den rest will ich nicht verraten.
Durch echt gute Schauspieler gewinnt der Film an Glaubwürdigkeit und ein sehr gutes Drehbuch machen den Film zu einem Filmerlebnis für Klein UND Groß.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2009
Der 15-jährige Dolf verpatzt ein wichtiges Fußballspiel und teleportiert sich mit Hilfe einer Zeitmaschine in die Vergangenheit um diesen Fehler wieder gut zu machen. Doch er landet stattdessen im Mittelalter.

Im Verlauf des Films wird Dolf das Leben im Mittelalter mit all seinen Gefahren kennenlernen. Dabei geht es nicht um die Beschönigung des Rittertums, sondern mehr um das Leben des einfachen Volkes. Die Menschen finden sich tagtäglich konfrontiert mit Hungersnot, Krankheit und Räubern. Die Kirche hat einen enormen Einfluss auf die Bevölkerung, die sich oft untätig in ihr Schicksal fügt ("Es ist Gottes Wille").
Dolf lehnt sich dagegen auf, versucht die Geschichte zu verändern um Menschenleben zu retten und erntet dafür die Missgunst der Kirche und der Ritterschaft.

Zugegeben zeigt der Film einige Logik-Fehler, zu viel Realismus hätte den Rahmen dieses Films jedoch auch gesprengt.

Das ganze wird teilweise ernst, aber immer wieder auch humorvoll erzählt, so dass ein unterhaltsamer Film entstanden ist, der durchaus auch für ältere Jugendliche und Erwachsene sehenswert ist.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2015
Ich hab ihn hier nicht gekauft aber einmal im Fernsehen gesehen wahr voll begeistert und werde mir ihn auch noch zu legen aber es gibt doch noch mehr Bd aber gibt es die auch auf DVD?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2009
Ich weiß nicht mehr wie ich auf den Film gekommen bin aber das Stöbern
hat sich gelohnt! Ein klasse Film mit viel Witz, Gefühl, Ernst und Spannung
etc. Es wird alles geboten und dabei ist er für die junge wie die alter
Generation gleichermaßen interessant.
Schade nur das überraschende Ende und die knappen Extras, gerne hätte man mehr erfahren über die Hintergründe des Kinder-Kreuzzugs und wo und wie er wirklich endete, aber da kann man sich ja auch durch Internet und Literatur schlau machen.
Den würde ich auch nochmal mit meinen Kindern anschauen!
Hoffentlich kommt ein zweiter Teil!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2009
Das ist wirklich eine tolle Geschichte im warsten Sinne des Wortes.
Geschichte mit viel Fantasie aber durchaus realistisch umgestzt...natürlich gibt es keine Zeitmaschiene...leider !Aber die Idee ist gut und das es ein offen bleibendes Happy-end gibt finde ich ganz besonders spannend.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2012
Ich habe den Film für eine achte Klasse gekauft. Die Schüler lieben den Film; er bietet Anknüpfungspunkte für die Thematisierung von Werten und Normen damals und heute und ist damit eine Grundlage für die Herausbildung eines Bewusstseins für Sach- und Werturteile. Im Mittelpunkt steht der Widerspruch zwischen mittelalterlich-katholischem und aufgeklärt-westlichem Weltbild.
Mir persönlich gefällt der Film nicht so sehr. Ich finde ihn eher langweilig. Es ist eben ein Kinderfilm. Ich würde ihn mir privat nicht anschauen, gebe aber vier Punkte für das pädagogische Potential und der Beliebtheit bei den Schülerinnen und Schülern.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2014
Ich war auf der Suche nach einem Film, den mein Sohn zum 13. Geburtstag bekommen sollte und neben, Spannung auch noch Niveau und Unterhaltung bietet.
Ich muss sagen, dass wir alle begeistert waren, und auch mein Mann, der dem Filmeschauen nicht so viel abgewinnen kann, war so begeistert, dass er am liebsten sofort eine Fortsetzung des Filmes sehen wollte (leider nicht vorhanden).

Der Film ist wirklich sehr zu empfehlen und die Auszeichnungen, die er bekommen hat sind verdient.
Ich würde den Film als pädagogisch wertvoll einstufen. Ein Familienfilm, bei dem sich auch die Eltern nicht langweilen.
Ein faszinierend inszenierter FIlm, spanned und unterhaltsam mit einer super Mischung aus Historie und Fiktion.
Unbedingt ansehen!
Ich bin überrascht, dass Filme dieser Klasse im Handel erst bestellt werden müssen und in den üblichen Märkten nicht ohne Bestellung erhältlich sind.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2013
Durch Zufall gefunden, und einfach bestellt, gute Story.....
Macht Spass den Film zu gucken.... ;-)
Mit offenen Ende über einen zweiten Teil würde ich mich freuen....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken