Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
10
3,8 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. April 2008
Eine gute Scheibe, schön zum anhören. Aber das ist mir zu viel Einheitsbrei.

Wie schon gesagt sucht man evtll Solos vergebens und der Groove für den ich Illdisposed eigentlich so liebe geht langsam verloren. An manchen Stellen, wie zB in "The Key to my Salvation" kann ihn noch erahnen, aber eben nur erahnen.

Andere Scheiben von Illdisposed konnt ich mir wochenlang in der Schleife rein ziehen, das hier pack ich jetzt schon nach 3 Tagen wieder ins Regal.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2008
Niemals hätte ich gedacht, dass ich einer Illdisposed Veröffentlichung mal 2 Sterne geben würde, aber trotz des göttergleichen Status', die diese Band bei mir hat, ist leider einfach nicht mehr drin.
Was hat Illdisposed früher ausgemacht? Geniale Soli, Bo's ungeschlagene Stimme, die Texte, bei denen ich mir immer nur dachte "shit, genau so isses!" und der unverwechselbare Illdisposed Groove, der Death Metal eingängig wie Pop-Musik macht.

Was ist geblieben?
Ein lahmes Schrubb-Riffing, welches total an einem vorbeirauscht und einfach nur austauschbar ist, permanentes Double Bass Geballer (erreicht Black Metal Monotonie), nichtssagende Lyrics, monotone Vocals (wo bitte ist z.B. das Alternieren von Scream/Growl geblieben?) und ein komplettes Nichtvorhandensein von Groove und Smashhits. Hier und da gibts zwar Stellen, die an die guten alten Zeiten erinnern (bspw das wirklich sehr geile Hauptriff von 'The Tension'), aber die sind leider VIEL zu selten. Auf Grund dessen und da Illdisposed einfach meine Lieblingsband ist, gibt es 2 Sterne.

Allen Illdisposed Novizen möchte ich dann doch lieber 1-800 Vindication, There's something rotten, Submit oder Burn Me Wicked (was schon langsam den Prestige-Weg einschlägt) an's Herz legen.
Viel Prestige bekommen Illdisposed für dieses Album von mir nicht...
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2008
Auch ich liebe Illdisposed für ihre letzten beiden Alben, aber dieses Werk bleibt doch sehr unter meinen Ertwartungen. Wo ist der geile Groove und die geilen Synthies??? Man hört das es auf den letzten beiden Platten noch da war, aber mehr leider nicht!
Die Produktion ist dafür aber supperfett und etwas besser als die letzte, aber viel helfen tut das in letzter Konsequenz auch leider nicht!

Ich werde der Platte noch ein paar Durchläufe geben, aber an die Vorgänger kommt sie auch dann mit Sicherheit nicht ran - schade!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2008
"The Prestige" ist für mich nicht das beste Album von Illdisposed (das ist 1-800 Vindication) aber die Neue hör ich mir trotzdem gern an. Ok, der Melodieanteil ist nicht mehr so groß wie vorher, aber Songs können die Jungs trotzdem noch schreiben und die Mucke geht auch gut nach vorne.
Für mich ist es also nicht so schlimm, dass Illdisposed auf dem neuen Album "stumpfer" zu Werke gehen, da mir "The Prestige" immer noch besser gefällt als so manches anderes Album, das veröffentlicht wird...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2012
Absolut fett- Illdisposed halt- geile tracks- find die scheibe fast geiler als die neue- grooviger death metal, coole vocals- kaufen oder schon längst im schrank haben!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2008
Es hat ein paar Wochen gedauert, aber heute hat sich mir das Album erschlossen.

Zu eintönig und doublebass-lastig erschien mir die Platte. Nichtsdestotrotz gab es einzelne Lieder wie 'Like Cancer' und 'A Child Is Missing', die ich immer wieder mal in eine Playlist eingebaut habe.
Aggressive, herausstechende Übersongs wie der Killersong 'Now We Are History' von der 1-800 habe ich allerdings schmerzlich vermisst.

Heute jedoch, als ich das Album bestens gelaunt auf dem Walkman hörte, musste ich mich staunend immer wieder selber davon abhalten, irgendwelche wildfremden Spaziergänger wegzupogen.

Halli Hallo, was geht denn hier ab? Das Album knallt heftig in die Fresse!
Definitiv eine Energiequelle im Großstadtdschungel!

Diese Platte entfaltet ihre Kraft erst nach einigen Durchläufen, genau wie jedes zuvor veröffentlichte Illdisposed Album auch. Ich erinnere mich zurück, als das '1-800-Vindication' Album herauskam und die 'Submit' für mich noch die Referenzscheibe von Ei-el-el-die-ei-es-pi-oh-es-i-die war. Ich konnte es nicht fassen: Zu langsam, hab ich gesagt. Synthies'?, hab ich mich gefragt. Ich hatte damals ein zweites 'Submit' erwartet bzw. erhofft und habe die '1-800-Vindication' erstmal enttäuscht zur Seite gelegt. Und irgendwann: BAMM, was für ein Album! Ich habe die CD zweimal gekauft, eine als Sicherheitskopie'. Genau wie bei der Submit. Gibt es noch jemanden, der das gemacht hat? Würde mich mal interessieren.

Ob ich das mit der 'Prestige' auch mache, kann ich noch nicht sagen, aber dafür, dass Ildisposed schon wieder ein geiles Album abgeliefert haben, möchte ich mich bedanken.

Metal forever!
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2008
..aber langweilig. Ich gebe meinem Vorschreiber recht: Jeder Song ist ähnlich aufgebaut. Der eine unterscheidet sich kaum vom anderen, immer Doublebass.. Das war in den 90ern noch gewollt, inzwischen entfernen sich Illdisposed leider von dem modernen Deathmetal, den sie mitgeprägt haben.. leider..

Weniger Melodie, immer auf den tiefen Tönen rumgeschrammelt. Kaum ein Song bleibt hängen (höchstens einzelne Parts).

Man soll nicht immer mit früher vergleichen, aber die Vindication war ein Meilenstein, an den sie weder mit BURN ME WICKED noch mit THE PRESTIGE rangekommen sind.

Gegen die Produktion kann man nichts sagen. Schade.. aber sie sind noch jung und werden an den Zahlen merken, dass sie eine andere Richtung einschlagen müssen, denke ich.

"Ich bin verloren in Berlin" ist der stärkste Song auf dem Album und bringt ULTRAfetten Groove und Melodie rein und sticht aus dem Rest deutlich hervor.

M.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2008
"The Prestige" ist für mich nicht das beste Album von Illdisposed (das ist 1-800 Vindication) aber die Neue hör ich mir trotzdem gern an. Ok, der Melodieanteil ist nicht mehr so groß wie vorher, aber Songs können die Jungs trotzdem noch schreiben und die Mucke geht auch gut nach vorne.
Für mich ist es also nicht so schlimm, dass Illdisposed auf dem neuen Album "stumpfer" zu Werke gehen, da mir "The Prestige" immer noch besser gefällt als so manches anderes Album, das veröffentlicht wird...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2008
die scheibe haut rein, fast so gut wie die neue kataklysm, coole riffs, breakdowns, und bo, was will man mehr?einige bemängelten die texte. Wen kümmern denn irgendwelche texte? bestimmt niemanden der ein ernst zu nehmender musikfan ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2008
So muss es sein!
llldisposed haben hier meiner Ansicht nach ein richtig geiles Album geschaffen. The Prestige ballert von der ersten Sekunde bis zur Letzten!
Ich bin froh, dass Illdisposed auf "the Prestige" ohne Elektro, Cleangesang usw. gearbeitet haben.
Die Songs haben satt groove, sind 1A produziert und putzen ordentlich Ohrmuscheln!
"The Tension", "Working Class Zero" oder "like Cancer" sind einfach nur TOP! Death Metal how it should be!

Oft werden Bands kommerziell, sanft oder gar poppig und ich finde es gut das Illdisposed diesem Weg die kalte Schulter zeigen!
Und dann der Oberhammer "a child is missing" ..yessss!
Naja, Musik ist ja bekanntlich Geschmackssache, "the Prestige" trifft daher meinen Geschmack!

Fans von My chemical Romance sollten hiervon jedoch genug Abstand halten!!
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

13,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken