Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
4
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. April 2008
Hinter dem ominösen Bandnamen Los Bastardos Finlandeses verbirgt sich jede Menge skandinavisches Rock Know How. Alle Beteiligten haben jahrelange Erfahrungen in diversen Bands gesammelt und sich nun entschlossen, ihrer wahren Intention zu folgen. Heraus kam ein formidables Debutalbum, das zwar musikalisch wenig mit Mexiko/Spanien etc. zu tun hat, dafür aber rotzigen, dreckigen Kick Ass Sound bereithält. Rau produziert, mit knarzigen Riffs und einer Whiskey getränkten Stimme veredelt, ist "My name is El Muerte" der perfekte Soundtrack für einen bastardmäßigen Samstagabend. Man hält wohlwissend Abstand von den typischen Trademarks skandinavischer Rotz Rock Truppen und baut auf einen wesentlich raueren Sound. Gesanglich bewegt man sich nahe an Motörhead's Lemmy, wogegen man ansonsten darauf bedacht ist, neben garstigen Riffs auch coole Melodielinien in den Sound zu integrieren. Die Songs haben Ecken und Kanten, viele gehen erst beim zweiten/dritten Hördurchgang richtig los. Gleich reinhauen tun dagegen "Red eye station", das brilliante "Devil`s country", das ruhigere "Here with you", der Stampfer "When the balloon goes up" oder der Motörhead-mäßige Arschtreter "Viva! Los bastardos!". Coole Scheibe. (Jürgen Tschamler / EMP)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2009
Bin von der CD sehr begeistert, hab sie bei einem Freund durch Zufall gehört und hab mir die CD dann auch selbst zugelegt. Das war auch der erste Kontakt mit Los Bastardos (Klasse Name). Hab den Kauf nicht bereut, anders als zum Beispiel bei "Chinese Democracy" von Guns'n'Roses, das inzwischen den Weg in den Müll gefunden hat.

Und wieder mal machen die Skandinavier vor wies gemacht wird. Das Album ist voll einfacher aber bestimmender Rockmusik, wie man sie aus den 70er und 80er kennt. Die besten tracks, die aus einem insgesamt sehr guten Album hervorstechen sind "Born 'n' Raised" und "Viva! Los Bastardos".
Es ist schön, dass in Zeiten, in denen jede Band mit einem The beginnen muss auch noch diese Art von Rock betrieben wird.

Wirklich ein lohnender Kauf.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2008
Man muß sich schon wundern auf was für unterschiedliche Musikstile die bekloppten Finnen in ihren langen dunklen Wintern so kommen.
Das was hier geboten wird sollte jeden echten Rockfan begeistern,Motörhead stehen hier auf alle Fälle Pate wenn man auch die entspannteren Lieder mit einrechnet.
Nur mit Mexiko hat das Ganze nix zu tun.
Kaufempfehlung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2008
Ja, für ein erstes Album ganz gut geworden. Bester Song natürlich "Born nŽraised" wobei man die andern nicht verachten darf/sollte!Aber man merkt das da potenzial drinsteckt in dieser Band. Mal sehn was das zweite Album vorzeigt! ;)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken