Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Februar 2008
Hier meine Meinung zur Alu-Version, die ich nun seit 5 Monaten besitze:

+ Das Alu-Gehäuse ist sehr schön verarbeitet, es schaut in Echt irgendwie besser aus als auf den Fotos. Hatte noch keine Probleme mit dem Lederarmband, es scheint ausreichend stabil zu sein. Der Alu-Ring ist ca. 2 mm höher als die Scheibe des Displays, durch dieses versenkte Display ist es relativ unwahrscheinlich das das Display zerkrazt wird wenn man mit der Uhr gegen eine Kante stösst.

+ Sehr genau. Lasse die Uhr jetzt meist im Automatik-Modus rennen, und vergleiche gelegentlich den angezeigten Luftdruck mit den offiziellen Daten der Hohen Warte in Wien. Es stimmt immer ziemlich genau überein. Auch der Höhenmesser geht sehr gut.

+ Automatik-Mode funktioniert überraschend gut: War Anfangs Skeptisch wie dieser Auto-Mode funktionieren sollte, und habe immer manuell zwischen Höhe/Baro umgeschaltet. Nach ein paar Wochen habe ich den Auto-Mode dann aber mal ausprobiert. Die Uhr registriert wenn ichs durchs Stiegenhaus vom zweiten Stock ins Erdgeschoss gehe bin, und schaltet auf Höhenmesserbetrieb. In der Arbeit angekommen, schaltet die Uhr nach ein paar Minuten auf Barometerbetrieb. Bei leichten Luftdruckänderungen untertags bleibt sie im Barometerbetrieb. Bislang hat sich die Automatik bei mir erst einmal geirrt, es ist ein Sturmtief angerauscht und die Uhr hat in den Höhenmessermodus geschaltet :)

- Display ist, wenn man schräg draufschaut und kein Tageslicht vorhanden ist schlecht ablesbar. Stört mich nicht so sehr, wenn man gerade draufschaut kann mans immer ablesen, mit der Licht-Funktion natürlich auch bei Dunkelheit

- Durch die vielen Funktionen ist man fast gezwungen das Handbuch zu lesen um mit der Bedienung klarzukommen. Habe einmal während einer Tour unabsichtlich die Tastensperr-Funktion aktiviert und mich dann gewundert.
0Kommentar| 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2015
Ich habe mich für den kauf der Suunto Core Sportuhr entschieden dar ich erwartet habe das diese Robust und zuverlässig ist,
nach einem Jahr stellte ich fest das das Gehäuse von Innen beschlägt, ohne das ich die Batterie gewechselt habe, ich bin zu einem Uhrenfachhändler in der nähe meines Heimatortes gegangen und dieser meinte ich soll den Deckel öffnen und sie auf die Heizung legen.
Der Versuch blieb erfolglos. Daraufhin entschied ich mich dazu die Uhr zum Suunto Kundenservice zu schicken dar es meiner Meinung nach ein Garantieschaden ist, nach 10 Tagen kam der Kostenvoranschlag von 180 Euro was für mich völlig inakzeptabel ist dar der Neupreis der Uhr nur minimal höher ist als die Reperatur. Ich habe beim Suunto Kundenservice angerufen und die meinten das ich selbst schuld war weil der Deckel geöffnet wurde, und man sollte zum Batteriewechsel zu einem Suunto Fachhändler gehen welcher 120 km von meinem Heimatort entfernt ist.
Das ist völlig inakzeptabel für diesen Anschaffungspreis so eine mindere Qualität zu erhalten. Ich werde mir niewieder ein Produkt dieser Firma kaufen, und alternativ eine G Shock von Casio kaufen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2016
Hier meine Erfahrungen nach nun 10 Monaten:

Die Uhr ist optisch der Hammer
Material ist finde ich ebenfalls Top
Armband ist sehr sehr angenehm
Technische Möglichkeiten sind bis auf ein paar Ausnahmen (nix für Taucher) ebenfalls Top
Höhenmesser funktioniert soweit ich das bisher beurteilen konnte
Sturmwarnung funktioniert ebenfalls Top.
Stoppuhr, Countdown, Barometer etc. auch super. Wenn man schwimmen geht und man auf den Grund von 5m taucht, so ist die Anzeige fast exakt. Super auch Sonnenaufgang und Untergang...wirklich nah an der Wahrheit...
Leider soll und darf man die Knöpfe unter Wasser nicht betätigen, das kann die Uhr schrotten. Also von daher sehe ich den Tiefenmesser nicht als Sinnvoll an. Eher etwas für Bergarbeiter ;-)

Thema Licht und Display-Anzeige:
Sie ist natürlich nicht so hell wie im Film der The Equalizer, da es sich bei der Uhr im Film um eine Sonderanfertigung für den Film handelt. Die Rezensenten die dies so extrem negativ abtun haben leider in den meisten Fällen (in nicht allen) Recht. Bei dieser Uhr ist die Beleuchtung super und für meine Augen ist alles sehr gut wahrnehmbar. Im Kino macht sich das ebenfalls positiv bemerkbar.
Thema Knöpfe und "schnell defekt" weil diese eingerastet bleiben. Auch hier haben die Rezensenten leider Recht.

Ich habe diese Uhr etwa 4 Monate im Einsatz gehabt und konnte alle Funktionen so nutzen wofür sie eigentlich auch da sind. Jedoch hat sich bei mir dann der obere linke Druckknopf verabschiedet bzw. seine Funktion verloren. Was speziell für das nutzen der Stoppuhr tragisch ist. weiterhin hat sich der mittlere rechte Druckknopf (Zugang zum Menü) verhakt. Er hat zwar seine Funktion weiterhin ausgeführt jedoch ohne dass er dabei beweglich ist.

Aus diesen beiden Gründen habe ich die Uhr dann reklamiert. Es wurde mir auch umgehend eine Ersatzuhr geliefert (innerhalb von 2 Tagen)
Diese Uhr ausgepackt und direkt gesehen das das Licht so gut wie nicht vorhanden war. Also extrem dunkler bzw. schwacher als meine jetzt defekte Uhr. Mit Amazon telefoniert und es wurde eine weitere Uhr geschickt. Ebenfalls wieder unfassbar schnell. Als diese Uhr kam, war die Beleuchtung ebenfalls nicht so toll, besser als das erste Ersatzmodell aber schwächer als mein reklamiertes Modell. Ich habe beide Neulieferungen zurückgeschickt. Amazon hat sich wirklich sehr sehr Kundenfreundlich gezeigt und mir für die Unannehmlichkeiten eine Gutschrift von xy Euro zukommen lassen. Mein Problem ist aber noch nicht gelöst und somit habe ich mich über die Suuntoseite direkt an den Hersteller gewendet. Dort kann man über die Seriennummer der Uhr einen Garantie/Reperaturantrag stellen, man erläutert den Sachverhalt und stimmt den agb's zu. Hinweis (sollte man aus der Garantie sein so kostet es ca. 30€ als Kostenvoranschlag und wird nach Rückmeldung vom Kunden dann verrechnet und soll nicht teurer sein als diese genannten 30€.) Die Uhr wird von ups abgeholt und geht dann nach Finnland. Innerhalb von einer Woche wurde mir dann eine weitere neue Uhr zugestellt da meine Uhr nicht reparabel sei. Das alte Armband wird auf die neue Uhr übertragen. Die nun neue Uhr ist bisher in allen Punkten Top (auch das Licht) so dass ich nicht weiter mosern kann.

Alles im allen scheinen die Mängel "Licht+Druckknöpfe" ein Serienproblem zu sein. Der Service von Amazon und Suunto ist jedenfalls Top. Da würde ich alle 5 Sterne geben. Aber wenn man bedenkt was die Uhr ursprünglich kostete dann kann man keine 5 Sterne geben. Auch nicht wenn man sie reduziert für 200€. Da stimmt dann Preis und Qualität nicht überein. Da ist jede Casio besser verarbeitet.

Am Schluss lautet mein Fazit:
Wirklich coole Uhr - würde ich nochmal kaufen aber es kommt jetzt ein neues Modell - da warte ich die Rezensionen mal ab.....
Für den Alltag super, Vielsportler würde ich eher davon abraten....
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2014
Im August 2012 erwarb ich über Amazon eine Suunto Core. Nach einigen Monaten hatte ich einen kapitalen Wassereintritt, woraufhin die Uhr ersetzt wurde.
Im Februar 2014 musste ich die Uhr erneut einschicken, da die Battterie nach jeweils 2 Tagen komplett entleert ist (4 mal verifiziert).
Der Techniker bei Suunto überprüfte die Uhr und kam zum Ergebnis, dass die leere Batterie ausgetauscht werden muss.
Hier wird man doch für blöd verkauft, denn es fällt nicht leicht mit wenig Recherche festzustellen, dass dies bei weitem kein Einzelfall ist.
Dann auch noch 48€ für die Überprüfung verlangen ohne das Problem zu beheben haut dem Fass den Boden raus.
Bitte bei Amazon einen Austausch der Uhr überprüfen (hat ja auch noch Garantie), denn ich befürchte bei Suunto auf taube Ohren zu stoßen.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 7. März 2010
Vor 1,5 Jahren habe ich mir die SUUNTO Core light black gekauft.

Die CORE-Serie ist die einzige Uhr die ich gefunden hatte um diverse Sportarten 'abzudecken'

Aufgrund des Funktionsumfangs ist die Uhr sicherlich nicht perfekt in jeder Sportart, aber sie ergänzt doch ungemein.

Tauchen:
Bisher hatte ich die Core auf ca. 40 Tauchgängen mitgenommen.
Der Tiefenmesser ist etwas grob, aber als Backup-Tiefenmesser gut geeignet.#
Im Vergleich zum Profi SUUNTO Viper Tauchcomputer habe ich eine Abweichung von ca. 5.5-1.0 Tiefenmetern gehabt -> Absolut OK
Und wenn ich mal meinen SUUNTO-Analogkompass vergessen habe, hat der CORE immer zuverlässig die (digitale) Richtung gezeigt.
Bei 30 Tiefenmetern ist bei meinem CORE dann aber schluss...aber das ist für normales Nullzeit-Tauchen völlig ausreichend.
Die Wasserdichtheit ist top, keine Wassereinbrüche gehabt

Mountainbiken:
Im Gebirge ist das Logbuch gut zu bedienen. Man sieht das Höhenprofil und kann die zurückgelegten Höhenmeter bequem ablesen.
Die Höhenkalibrierung klappt bestens. Man benötigt natürlich die aktuelle Höhe zur Einstellung als Referenz :-)
Anhand der Aufzeichnungszeit im Logbuch kann man sich dann auch abends (beim Bier:-)) die durchnittliche Aufstiegsgeschwindigkeit selbst errechnen wenn mans will.

Wetterstation:
Wie auch bei einer normalen Wetterstation darf man nicht allzuviel Höhenmeter machen, da auch der Suunto den Luftdruck über einen gewissen Zeitraum auf 'festem' Niveau errechnen muss.
Die Sturmwarnung (Luftdruckdifferen/Zeit) funktionierte bisher recht gut und frühzeitig.#

Temperaturmessung:
Natürlich muss man die Uhr vom Arm nehmen um die Aussentemperatur messen zu können (wegen Eigenwärme das Handgelenks). Nach ca. 10min bekommt man einen guten Wert (Abweichung ca. 1,5 Grad zu einem Referenzthermometer)

Sonstiger täglicher Gebrauch (+=gut -=schlecht o=naja):
+ Sonnenaufgangs-und Untergangszeiten...ganz nett wenn man wissen möchte wie die Sonnenzyklen am Zielort ausschauen (für Tourenplanung)
+ Gute Ablesbarkeit wenn man die Uhr mit hellem Hintergrund und schwarzen Zahlen ordert
+ Gute Verarbeitung des (Plastik-)gehäuses und auch des Armbandhalters...sehr robust finde ich! ...aber andere Benutzer hatten da wohl mehr Pech(?)
+ Die Lünette ist rund um das Uhrenglas erhaben. Dadurch wird das Glas prima geschützt gegen Kratzer. Trotz meines Plastikzifferblattes habe ich nach 1.5 Jahren kaum Kratzer
+ Die Lünette der CORE light black hat eine Gradeinteilung ..sehr schön
- Etwas grobe Rasterung der Lünette
- Lünette ist zum drehen nicht seehr griffig...gerade mit Handschuhen problematisch
- Das Licht der Uhr könnte etwas heller sein
o Alle ca. 10 Monate ist ein Batteriewechsel fällig. Ich hatte den stromintensiven Kompass und das Licht aber auch häufiger benutzt
o Das Plastikarmband fängt nach 1.5 Jahren an zu reissen. -> Neues Armband kaufen
o Der Kompassmodus kehrt leider nicht wieder in den Uhrenmodus zurück. So muss man immer wieder zusätzlich eine Taste drücken.
o Batteriewechsel alle 10 Monate. Der Batteriewechsel geht aber recht einfach. Das Feingewinde des Batteriedeckels erfordert etwas feingefühl. Eine neue Batterie bekommt Ihr für nen Euro zu kaufen und habt wieder 10 Monate Ruhe.

Fazit: Eine gute Uhr für den Outdoorbereich und als Backup-Instrument für Profiuhren (Tauchcomputer, Kompasse) einsetzbar. Ich würd mir die CORE auf alle Fälle wiederkaufen.

*** UPDATE NACH 7 JAHRE täglicher Nutzung, jetzt mit einigen Fotos: ***
So, nun sind mittlerweile 7 Jahre mit meiner Core ins Land gegangen und ich kann generell sagen: Alles Obige beschriebene trifft weiterhin zu und ich hatte keine funktionsbedingten Macken erfahren.
BIS AUF FOLGENDE DINGE:
1. Das Uhrenglass hat einige Riefen und Ritzer erlitten, aber nur oberflächig und stellt keinen Funktionsmangel dar.
2. Die Lünette ist mittlerweile nicht mehr drehbar. Hier steckt wohl nun ein Haufen Schmutz in der Lünettenmechanik, welchen ich nicht entfernen kann. Ich brauche die drehbare Lünette eigentlich nie, deshalb für MICH kein Thema.
3. Die Lünette ist ziemlich abgerockt und die schwarze Lackierung des Alu-Lünettenrings ist quasi blank...siehe Fotos :-)
4. Eine komplette Zeile des DOT-Matrix-Displays hat nach 6,5 Jahren den Geist aufgegeben, seht Ihr auf den Bildern z.B. bei der Uhrzeit bzw. auf dem Foto der Barometerfunktion.

Das Ersatzarmband hält mittlerweile 5 Jahre ohne Defekt durch.
Einzig der 'Armbandhalter' zur Fixierung des Restarmbandes (damit es nicht 'schlackert') ist gerissen und ich habe einfach zwei schwarze O-Ringe als Ersatz über das Armband gezogen. Ihr seht auf den Bildern was ich meine :-)

Resumee nach 7 Jahren:
Klasse Uhr, täglich und auch rauh genutzt, immer noch wasserdicht mit der 1sten Dichtung(!).

Für mich weiterhin 4 Sterne wert.
review image review image review image review image review image
66 Kommentare| 124 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2008
Ich habe mir vor zwei Monaten die Armbanduhr „Core Steel“ gekauft. Seit meinem Kauf ist das Armband schon zweimal kaputtgegangen. Leider hat Suunto die Glieder des Armbandes mit Plastik Schellen verbunden. Und genau dieser Plastikschellen brechen sehr leicht. Schade da die Uhr an sich sehr schön ist.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2008
Verarbeitung: Ich habe mich für die Core light green entschieden, da sie zunächst eines der preisgünstigeren Modelle ist, farblich zu meinem Trekkingrucksack passt und auch unauffällig genug ist, um sie im Alltag tragen zu können. Das Armband sitzt ausreichen straff und hat eine angenehm matte und griffige Oberfläche. Die Armbandverschraubung ist stabil, man kann die Uhr aber nicht gut zusammenlegen und in eine Tasche stecken. Das Glas reflektiert mäßig stark. Die Tasten haben einen unausgewogenen Druckpunkt. Oft rutsche ich beim Versuch, das Menü aufzurufen in eine andere Funktion. Die Lünette ist sehr straff verschraubt. Beim Drehen rastet sie alle 6Grad ein. Es finden sich lediglich aufgedruckte Nord-Süd bzw. Ost-West Indikatoren in jeweils einer flachen Mulde. Bei der Core light green ist sie m.E. zur Orientierung im Gelände nahezu nutzlos. Die Uhr ist angenehm zu tragen, nicht zu schwer, aber da sie eher flach und breit ist, gerät man darunter schnell ins Schwitzen. Zur Batterielaufzeit kann ich noch nichts sagen.

Display/Beleuchtung: Das Display ist groß und gut ablesbar. Angenehm sind die eingängigen und reduzierten graphischen Darstellungen. Leider sind nicht alle Informationen in den jeweiligen Funktionsmodi der Uhr sichtbar. Z.b. wird im Baro-Modus die Referenzhöhe angezeigt, nicht aber die aktuelle Höhe, im Höhenmodus muss man auf den Wettertrend verzichten. Es wird nur der korrigierte Luftdruck auf Meereshöhe angezeigt, der ebenfalls gemessene absolute Umgebungsdruck ist nicht abrufbar. Die Barometerkurve erlaubt einen schnellen Überblick und reagiert sichtbar. Der Höhen-/Barometerverlauf im Speicher wird nur numerisch dargestellt. Die Trendanzeige reagiert unter bestimmten Voraussetzungen die dem Handbuch zu entnehmen sind. Individuelle Einstellungen sind hier nicht möglich. Der Kompass-Pfeil hätte größer ausfallen können. Stopuhr und Timer werden immer im kleinen Display angezeigt. Der Sekundenzeiger wird für 10min angezeigt. Die Hintergrundbeleuchtung ist sehr schön anzuschauen und hält volle 5sec. Praktisch ist hierbei, dass das Licht während der Arbeit im Menü konstant leuchtet, bis man fertig ist. Sehr gewöhnungsbedürftig ist das schnelle Flackern des Lichtes im Kompass-Modus (halbsekündlich, c.a. 12mal). Dies ist wohl eine Eigenart auch einer Reihe anderer Produkte von Suunto und soll wohl Strom sparen. Ich finde es eher ausgesprochen nervig.

Uhr: Die Uhr läuft, bislang auch noch richtig. Sehr schön ist die Anzeige von Sonnenaufgang und -untergang, mehr als normal hingegen die Datumsanzeige und zweiter Zeitzone. Ein Sekundenzeiger wird digital dargestellt. Ebbe und Flut sowie evtl. Mondphasen hätten m.E. aber noch Platz gefunden. Es findet sich auch eine einfache Stopuhr- und Timerfunktion, sowie ein einzelner Tagesalarm mit Snoozel-Funktion. Die Stopuhr nimmt keine Zwischenzeiten ab, die Einstellungen für Timer und Alarm sind nur über das Menü zu erreichen, auch finde ich einen einzigen Tagesalarm zu wenig. Eine Synchronisation der Uhr per Funk gibt es nicht.

Barometer/Altimeter: Ich habe für meine Region nur schwer eine eindeutige Referenz für den aktuellen "auf Meereshöhe normalisierten Luftdruck" gefunden (Das Handbuch empfielt die "Tageszeitung"). Man kann sich diesen auch per barometrischer Höhenformel aus dem absoluten Umgebungsluftdruck herleiten, wenn man nicht über andere Angaben einer Wetterstation verfügt. Stelle ich den normalisierten Luftdruck einer 4km entfernten Station ein, erhalte ich immer wieder zu niedrige Werte für den Höhenmesser auf meiner Position (fast konstant 10m zu tief). Besser funktioniert die Einstellung einer Referenzhöhe. Angaben, auf welcher Höhe man sich gerade befindet sind leichter zu finden. Damit liegt der von der Uhr errechnete Meeresspiegeldruck bei mir aber stets 2-3hPa über dem der Wetterstation. Die Abweichungen bei der Luftdruckmessung unterliegen scheinbar den gleichen Schwankungen wie beim Vergleich stationärer/tragbarer Geräte verschiedener Hersteller. Die Referenzhöhe muss von mir aber gelegenlich nachjustiert werden. Innerhalb eines Tages bekomme ich für die gleichen Standpunkte oft andere absolute Höhen (meist zu hohe Werte), obwohl keine Luftdruckänderung vorliegt. An anderen Tagen überrascht mich die Uhr wieder mit einer präzisen Höhenangabe nach über 12 Stunden Tour ohne Nachjustierung. Die Messung der Differenzen von Höhe und Luftdruck sowie das Verlaufsprotokoll sind aber, je nach Anspruch, ausreichend präzise. Eine Landvermessung lässt sich damit aber nicht starten. Den Tiefenmesser habe ich noch nicht versucht.

Der Kompass ist mit einer Genauigkeit von 1° ausreichend. Er kann (und muss) gelegentlich nachkalibriert werden. Eine Warnanzeige dafür fehlt. Ebenfalls fehlt eine digitale Wasserwaage, obwohl das Handbuch verlangt, die Uhr zur Kalibrierung streng horizontal auszurichten. Die jew. Deklination ist einstellbar. Auch scheint der Kompass enorm Strom zu verbrauchen. Die automatische Kursverfolgung ist eine recht praktische Funktion, man wird neben Pfeil auch schriftlich auf eine evtl. Kurskorrektur hingewiesen. Diese Funktion ließ sich aber nicht wieder richtig abschalten. Für genaues Anpeilen von Objekten zur Kreuzpeilung und Standortbestimmung verwende ich nach wie vor meinen Peilkompass.

Die Genauigkeit des Thermometers mit 1°C/F ist mir persönlich zu grob. Zudem muss man immer noch die Uhr mindestens eine halbe Stunde vom Arm nehmen, um den Einfluss der Hauttemperatur auszuschalten.

Menüstruktur: Es findet sich ein gut strukturiertes textbasiertes Menu, das auch ohne Gebrauchsanweisung nachvollziehbar ist. Störend ist, dass das Menu nicht kontextbasiert ist. D.h., ruft man in einer Unterfunktion das Menü auf, so liegt das komplette Menü vor einem, muss durchgescrollt werden und erhöht somit die Anzahl notwendiger Tastendrücke für eine Änderung. Neben "rauf und runter" gibt es auch Funktionen wie "zurück" und "ganz raus". Besonders gestört hat mich, dass keine schnellere Umschaltung zwischen Baro- und Alti-Modus möglich ist. Die Automatik, mit der ja auch geworben wird, funktioniert hier größtenteils gut. Das Handbuch meint aber, man sollte die Uhr nicht immer auf Automatik stellen.

Fazit: Ich halte subspezialisierte einzelne Geräte wie "anständige" automatic-Uhr/Chrono, Peilkompass, GPS, Altimeter mit Barometer sowie Windmesser für die bessere Alternative für den "ernsthaften" Outdooreinsatz. Diese sind zusammengenommen zwar sehr viel teurer, bieten aber meines Erachtens für bestimmte Zwecke wesentlich genauere und verlässlichere Messwerte. Suunto hat bei der Core viel kombiniert, man muss aber aufgrund der Zusammenstellung der Funktionen scheinbar in einigen Bereichen Abstriche machen. Ich finde nicht, dass die Uhr "zu schade" wäre, sie mit raus zu nehmen. Für bestimmte Zwecke ist die Uhr ausreichend, für "kurz mal raus", wenn man wirklich Gewicht einsparen muss oder für den "Allround-Einsatz". Im Notfall werde ich "draussen" alle anderen Geräte dafür liegen lassen (dann ist sie sicherlich unschlagbar). Ich finde aber, dass die Uhr damit der Werbung nicht gerecht wird. Man kann die Uhr immerhin bei Suunto im Netz interaktiv "ausprobieren". Ebenfalls kann man sich über den Umgang mit dem Kundenservice von Suunto in diversen Internet-Foren ausreichend informieren.

Ich werde die Uhr auf jeden Fall behalten. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich sie wieder kaufen würde, allerdings bin ich bei sowas auch eher "Freak". "Gefühlsmäßig" hätte die Uhr bei mir daher 4/5 Sternchen :-).
Eine "absolute Kaufempfehlung" zu geben, fällt mir aber wegen der o.g. Kritikpunkte schwer.
44 Kommentare| 92 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2014
Die Suunto Core habe ich auf viele Hochgebirgstouren mitgeführt und sie hat zuverlässig die Höhe gemessen und auch die Sturmwarnung funktionierte. Das große Display ist gut ablesbar. Die Uhr hat leider einen enormen Batterieverbrauch. Etwa viermal im Jahr musste ich eine neue CR2032 einlegen. Dann schnellte der Batterieverbrauch so in die Höhe, dass die Batterie nur noch 36 Stunden hielt. Ich habe sie zu Suunto eingeschickt. Die Reparaturkosten sollten 118,95 Euro betragen. Das ist natürlich ein wirtschaftlicher Totalschaden.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2013
Ich wollte eine Uhr, die es nicht an jeder Ecke zu kaufen gibt.
Am Ende meiner viertel jährlichen Multifunktionsuhr Recherche, blieb für mich nur die Suunto Core All Black übrig.

Meine persönliche Meinung zur Suunto Core All Black:

- Ausmaße von 5 x 5 cm – echt gigantisch
- Aussehen - absolut stylish
- Funktionsumfang – völlig ausreichend

Kleiner Überblick bzw. Ausschnitt des Funktionsumfanges:

- Höhenmesser mit Höhenspeicher und Höhendifferenzmessung
- Barometer mit Sturmalarm und Wettertrendanzeige
- Automatischer Wechsel zwischen Höhenmesser und Barometer
- Kompass mit halbautomatischer Kalibrierung und digitaler Peilung
- Tiefenmesser
- Zeit für Sonnenaufgang und Sonnenuntergang
- Digitales Thermometer

Die gelieferten Messwerte der Uhr können sich echt sehen lassen.

Habe mir anschließend noch ein anderes Armband (Core Black Rubber-Armband) zugelegt.
Die Montage ist etwas knifflig, aber Geduld und eine ruhige Hand zahlen sich zum Schluss aus.

Erneuten Kauf einer Suunto Core All Black in Betracht ziehen? – Ganz klar ja!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2016
Ich habe mir die Uhr als Hobbywanderer bestellt, nicht weil ich das Funktionsangebot benötige, sondern eher schätze. Die Einrichtung der Uhr ist einfach. Neben dem Quick-Guide stehen einem auch zahlreiche Youtube-Tutorials zur Verfügung. Vom Design her gefällt mir die Uhr sehr gut, hatte bislang immer eine Pro Trek von Casio verwendet. Da fällt direkt auf, dass die Suunto flacher und weniger "klobig" ist. Verarbeitung passt, auch wenn die Zahlen im Display ein kleines bischen heller sein könnten. Ich komme damit aber klar.

Eine Bemerkung zum Versand und dafür ein Stern weniger in der Bewertung: versendet wurde das Paket mit Hermes! Dieses unfassbar unkompetene "Unternehmen" hat es tatsächlich gebacken bekommen, das Paket einfach vor die Haustüre abzulegen, dann aber als "Zugestellt" zu deklarieren. Dank eines aufmerksamen Nachbars bin ich schließlich doch noch an meine Uhr gekommen..
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 19 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)