flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Black Panther Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicGorrilaz BundesligaLive



1-10 von 234 Rezensionen werden angezeigt(5 Sterne). Alle 435 Rezensionen anzeigen
TOP 1000 REZENSENTam 12. März 2016
Anstatt mich über die Zuverlässigkeit der Maschine auszulassen möchte ich lieber allen Unentschlossenen eine kleine Entscheidungshilfe bieten. Eine Aussage zur Funktion und Zuverlässigkeit sind nach wenigen Wochen und Monaten schlicht Unsinn. Dass eine Maschine dieser Preisklasse zu Beginn ordentlich funktioniert setze ich voraus. Wenn nicht, schicke ich sie zurück und muss keine Rezension darüber schreiben, dass ich sie zurück geschickt habe.

Es ist jetzt also schon einige Wochen her, seit uns unsere treue Siebträgermaschine die Gefolgschaft verweigert hat. Vielleicht hätte man sie mit mehr oder weniger Aufwand noch einmal in Gang setzen können, aber irgendwie war einfach Zeit für etwas Neues. Seitdem standen wir vor der Qual der Wahl, wer der Nachfolger werden sollte.

Diese Fragen habe ich mir gestellt, und jeder andere in derselben Situation sollte sie sich ebenfalls durch den Kopf gehen lassen:
- Wieviel Arbeit mute ich mir ernsthaft mit der Maschine zu? Bin ich bereit, sie täglich zu säubern oder muss das mit einem schnellen Handgriff erledigt sein?
- Bin ich bereit, viel Geld in so eine Maschine zu investieren? Dazu zählen auch Folgekosten: Wenn ich mir einen Porsche kaufe darf ich nicht bei der ersten Inspektion über die hohen Werkstattkosten jammern.
- Soll die Bedienung einfach, also „One-Touch“ sein oder darf es auch umständlicher sein?
- Soll es einen Milchaufschäumer geben? Wenn ja, ein „manueller“ (ich nenne das Teil mal laienhaft Heißluftdüse) oder soll das Gerät das Aufschäumen beherrschen?

Wer’s einfach mag und keinen Aufwand möchte, sollte sich in Richtung Siebträger- oder Kapselmaschinen umschauen. Etwas aufwendiger, aber nicht so komplex wie ein Vollautomat wären einfache Espressomaschinen.
Wer etwas Mühe nicht scheut, darf sich an einem Vollautomaten erfreuen.

Schnell kamen wir für uns zu dem Entschluss, dass ein Vollautomatisch eine Chance erhält.
Bei der Auswahl der entsprechenden Maschine (in die engere Wahl kamen einige Modelle von De Longhi und je ein Modell von Saeco und Krups).
Die Kriterien bei der Auswahl waren:
- Wartungsarm und zuverlässig
- Mit automatischem Milchaufschäumer (für eine manuelle Heißluft-Düse hätte ich keine Geduld. Die hätte ich genau 2 mal benutzt und danach nie wieder. Außerdem hätte ich keine Geduld, meine Tasse eine halbe Minute unter das Teil zu halten.)
- Gute Möglichkeit, an Anleitungen und Ersatzteile heran zu kommen
- Preis max. um die 500 €

Dass es die ESAM 5500 geworden ist liegt hieran:
- Die ein oder andere (glaubwürdige) Rezension beschreibt plausible Wartungsarbeiten. Dass ich so eine Maschine nahezu täglich reinigen und hin und wieder entkalken etc. muss sollte von vorneherein einleuchten.
- Durch ein paar oberflächliche Internetrecherchen bin ich auf mehrere gute Anleitungen und Ersatzteileshops gestoßen, darunter sogar ein autorisierter Händler in meiner Nähe. Die Ersatzteile, selbst eine komplette Brühgruppe schienen mir moderate Preise zu haben.
- Dass die Brühgruppe überhaupt ausbaubar ist empfinde ich ebenfalls als positiv.
- Milchschaum lässt sich nicht nur automatisch herstellen, sondern auch separat, also ohne Kaffee. Das ist ein netter Mehrwert, so kann ich z.B. für die Kinder fix Kakao mit extra Milchschaum zubereiten. (Die Kids lieben mich übrigens dafür.)

Seitdem beglückt die ESAM uns tagtäglich mit leckeren Kaffeespezialitäten. Ich reinigen die sensiblen Teile täglich, Milchaufschäumer (um die Funktion zu erhalten) und Trester / Tropfschale (der Hygiene wegen).

Der Innenraum, siehe Foto, ist übrigens schön „aufgeräumt“ und leicht zu reinigen. Soviel kann ich schon aussagen. Und, was auch schon häufiger angemerkt wurde, die silberne Blech verkratzt schon nach wenigen Tagen alleine dadurch, dass man den Milchbehälter einsetzt.

Aussagen zur Verlässlichkeit gibt es durch regelmäßige Aktualisierung dieser Rezension.
Bis dahin hoffe ich, Ihnen bei der schwierigen Auswahl etwas geholfen zu haben.
review imagereview image
219 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Oktober 2017
Nutzen diese Maschine nun doch schon recht lange.
Mit dem richtigen Kaffee (wir trinken gerne Capuchino, Espresso und auch mal Standard), kommt mit diesem Teil Freude auf.
Etwas Pflege muss man schon investieren, soll heißen, Entkalken und komplette Reinigung der Brühgruppe gehören dazu.
Es gibt im Netz verschiedene How-To's auch als Video, welche mir schon oft weitergeholfen haben.
Bisher habe ich nur die Auslaufdüse (15€), den Milchbehälter, sowie einen Einsatz an der Tür (ohne Materialaufwand) machen müssen (Kaffee lief hinter der Tür durch), und das bei 6 Tassen pro Tag.
Wir würden uns wieder eine Maschine von Delonghi kaufen, das Preis-Leistungsverhältnis passt hier.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. Oktober 2013
Einfachste Bedienung, auch wenn man keine Lust hat, die sehr gute Bedienungsanleitung zu lesen, alles selbsterklärend. Allerdings kann man auch sehr viel einstellen, wenn man will. Mahlgrad der Bohne, Menge der Bohne, Menge des Milchschaumes, Menge des Wassers in der Einstellung "Mein Kaffee"und sogar die Cappuccino-Einstellung ist änderbar. Lässt sich alles schnell und unkompliziert erledigen. Des weiteren ist die Bedienungsanleitung nicht ein Booklet mit 24 Sprachen und dick wie eine Bibel sondern es sind mehre Booklets mit den unterschiedlichen Sprachen, so dass der Rest getrost in den Altpapiercontainer kann.
Der Kaffee selbst schmeckt mir mit meiner Lieblingsbohne (Melitta Cafe Crema) sehr gut.
Auch der Milchschaum mit 1,5 und 3,5% ist kein Problem, und jetzt kommt das wirklich gute: die Reinigung der Milchschaumeinheit ist kinderleicht, keine Sauerei und erfolgt nur durch Knopfdruck an der außen liegenden Milchschaumeinheit, ab und an den Milchschaumbehälter unter fließenden Wasser mitsamt dem Schlauch und Rohrsystem reinigen und gut ist es. Da kenne ich ganz andere Systeme, die richtig kompliziert und umständlich sind.
Auch das Reinigungsprogramm ist super einfach. Behälter drunter, Wasser mit Flüssigreiniger in den Wasserbehälter warten bis der Leer ist, Spülgang, fertig.
Das ist auch nicht selbstverständlich. Brüheinheit reinigen auch sehr einfach da klein und handlich, wenig bewegliche Teile, also auch einfach unter fließend Wasser abspülen und weiter gehts.
Alles im allem sehr benutzerfreundlich, einfach und selbsterklärend, langlebig und auch trotz viel Platz stylisch in der Küche. Und jetzt noch das i-Tüpfelchen, der Kaffee ist auch gut.
11 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Februar 2016
Die DeLonghi Maschine ist leicht zu bedienen, alles sehr verständlich gemacht.
Macht tollen Kaffee und der Milchschaum ist auch super.
Man kann sich seinen eigenen Kaffee auch einstellen.
Verschiedene Kaffee stärken auch.
Die Reinigung ist leicht zu machen.
Das einzige ist das beim An und Ausschalten des Automaten die Lautstärke etwas laut ist.
Der Kaffee Automat ist trotzdem sehr empfehlenswert.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. Dezember 2013
Ich habe dieses Gerät als Nachfolger für die ESAM 3500 gekauft. Nach fast 8 Jahren guter Dienste wollte ich keine Reparatur mehr bezahlen und ich hatte Lust auf ein Neugerät (Ein Boiler war nach Jahren erneut undicht; das ist bei dem Alter aber normal).

Bei der 23.450 sind einige Verbesserungen umgesetzt worden, wie die Höhenverstellung des Kaffeeauslaufs oder der leichter zugängige Dampfstutzen. Die Tassenbeleuchtung ist auch ein nettes Feature. Insgesamt ist dieses Gerät kleiner, moderner vom Design, aber auch etwas "wackeliger" - der Milchbehälter zum Beispiel oder das Drehrad zum Einstellen der verschiedenen Programm-Funktionen.

Mein Gerät hatte leider nach wenigen Wochen Probleme bei der Milchschaum-Zubereitung. Die Stärke des Dampfstrahls war auf einmal eingebrochen. Dann fing ein Reparatur-Marathon an, den viele Vollautomaten-Besitzer bestimmt kennen und lieben. Erst habe ich versucht, in Internet-Foren eine Problemlösung zu finden - Fehlanzeige. Dann die Kundendienst-Hotline. Dann den Vertrags-Kundendienst in Pforzheim.
Dann habe ich das Gerät zur Reparatur eingeschickt. Es kam zurück und hat wieder funktioniert. Im Reparaturbericht stand "keine Fehlfunktion festgestellt", auf Kulanz wurden aber verschiedene Teile ausgetauscht. Nun ja, die Fehlfunktion, die ich festgestellt hatte, war immerhin behoben.
Nach wenigen Tagen aber erneut ein Milchschaum-Problem. Beim Anschalten der Funktion wurde der Dampf in den Milchbehälter gedrückt, statt in die Tasse. Auskunft des Reparatur-Betriebs war, ich müßte den Deckel des Milchbehälters richtig reinigen. Auf Kulanz bekam ich einen neuen Deckel. Leider lag es nicht am Deckel.
Maschine zum zweiten mal eingeschickt. Es wurden wieder Teile getauscht. Nach wenigen Tagen erneut ein Einbruch der Dampfstrahl-Stärke.

Zu guter Letzt habe ich beim Amazon-Kundendienst angerufen. Dort hat man mir nach Schilderung der Probleme sofort eine Rücknahme angeboten. Gerät verschickt, heute kam die Gutschrifts-Bestätigung. Einer der drei Sterne ist für die Amazon-Kulanz.
In der Hoffnung, daß mein Gerät ein Montagsgerät war, und weil ich mit meiner Delonghi Esam 3500 sehr zufrieden war, habe ich die 23450 nochmal bestellt. Sie kam gestern an und macht bisher sehr guten Kaffee. Es hört sich beim Schalten etwas lauter an als das alte Gerät - ich werte das aber als gutes Zeichen, vielleicht wurden andere Magnetschalter verbaut.

Ich hoffe, daß ich hier nach ein paar Monaten auf 5 Sterne aufstocken kann.

NACHTRAG 27.01.15:
Ja, keine Probleme mit dem neuen Gerät --> 5 Sterne
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Dezember 2013
Die Maschine bereitet sehr guten Kaffee und Cappuchino, ist hochwertig verarbeitet und im Betrieb etwas leiser als z.B. eine Jura. Die Bedienung ist nahezu selbsterklärend. Großer Vorteil speziell für kleinere Küchen wie unsere ist der nach vorn herausnehmbare Wassertank. Durch die vielen Einstellmöglichkeiten kann jeder "seinen" Lieblingskaffee auf Knopfdruck zubereiten. Sehr schön gelöst ist auch die Cappuchinozubereitung auf Knopfdruck und der seperate Milchbehälter, der nach Benutzung einfach im Kühlschrank verschwindet. Viel praktischer als mittel Schlauch die Milch aus einer Tasse anzusaugen. Anstecken & fertig :-)

Die Maschine gefällt mir so gut, daß ich gleich noch eine für meine Mutter zu Weihnachten gekauft habe.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Oktober 2013
Hatte davor eine Saeco, die leider nach knapp 1 Jahr defekt war. Dank Amazon war der Umtausch super einfach und unkompliziert. Bin im nachhinein aber froh, dass ich jetzt Besitzer einer DeLonghi bin. Der Kaffee schmeckt aus beiden Geräten super, aber was Reinigung und Wartung betrifft, ist die DeLonghi wesentlich einfacher und mit viel weniger Zeitaufwand zu handhaben. Würde die Maschine jederzeit wieder kaufen.
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. September 2013
Nachdem sich meine Mutter zum 50. Geburtstag diesen Vollautomaten gewünscht hat und wir alle auch mal kosten durften, haben mein Mann & Ich uns entschieden seinen Gehaltsbonus sinnvoll zu investieren und uns die gleiche Maschine zu kaufen. Der Preis ist absolut vertretbar für einen Vollautomaten dieser Klasse. Der Kaffe und alle anderen Kaffe-Milch-Spezialitäten schmecken einfach Super. Die Reinigung ist auch total unumständlich und geht schnell.
Jederzeit würde wir uns die Maschine nochmal kaufen.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Juni 2016
Schnelle Lieferung wie immer bei Amazon. Ausgepackt, sieht sehr schön aus und einfache Bedienung. Kocht für uns sehr leckeren Kaffee. Macht einen leckeren Milchschaum. Enkalken geht auch ganz einfach. Schon die zweite Maschiene von der Firma DeLonghi. Immer gern wieder.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Februar 2015
Hatte vorher schon einen Kaffeevollautomaten von DeLonghi nur mit weniger Ausstattung. War damit auch zufrieden, funktioniert auch noch, aber, da ich gerne auch mal einen Cappuccino trinke, habe ich mir diese Version geleistet.
Bin rundum zufrieden, besonders das Menü, speziell die Entkalkung ist einfacher, da man nun nicht mehr die Bedienungsanleitung benötigt.

Hinweis: die Maschine wird regelmäßig gereinigt und nach Anzeige entkalkt!

Dies muss ich erwähnen, denn Probleme kommen sicher wegen mangelnder Wartung!
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 178 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken