Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
36
4,5 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. November 2002
meiner meinung nach beinhaltet dieses geniale Album mit eines der besten ruhigen Onkelz lieder, und zwar "ich bin in dir", auch alle weiteren Lieder können auf voller Linie überzeugen, es sind sowohl schon oben erwähnte ruhige Lieder, als auch die üblichen Onkelz Gassenhauer vertreten, also ein voller erfolg. Zugreifen!!!!!!!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2000
Die Böhsen Onkelz haben sich mit dieser Edition mal wieder selber übertroffen. Darum kann ich ihnen nur empfehlen diese Album zu kaufen und in den Genuss der Heiligen Lieder zu kommen. Die vier Jungs aus FFM verstehen ihr Handwerk wirklich gut. Danke an Stefan, Pe, Kevin, Gonzo
Viel Spass dabei
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2014
Dieses Album war mein erster Kontakt mit dem Phänomen "Böhse Onkelz". Über diese Band sprach damals fast jeder in der Klasse und daher bat ich einen Klassenkameraden, mir etwas von dieser Band auf eine Musikkassette zu überspielen. Auf der A-Seite war dieses Album, auf der B-Seite eine Best-Of-Zusammenstellung. Und was soll ich sagen? Das Phänomen zog mich voll in seinen Bann. Nur der Klassenkamerad war etwas enttäuscht, da ich damals die eher ruhigen Songs auf dieser Platte den schnelleren vorzog. Dies ist heute allerdings nicht mehr der Fall. Schon der Albumtitel und das Cover scheinen auf ein Konzeptalbum hinzuweisen. Die katholische Kirche und deren Glauben waren nicht hoch angesehen bei dieser Band. Das "Intro Oratorium" verweist noch auf das Vorgängeralbum "Wir ham' noch lange nicht genug", passend von einem Kirchenchor gesungen. In der Kirche sollen ja auch "Heilige Lieder" gesungen werden, ob sie aber auch solche Texte aufweisen, mag ich bezweifeln: "Hier sind die süßesten Noten / jenseits des Himmels / heilige Lieder aus berufenem Mund / wahre Worte im Dschungel der Lüge". Die Kirche sucht noch nach dem Sinn des Lebens, die Onkelz schauen einfach wo dieser steht, nämlich im "Buch der Erinnerung". Gibt es wirklich einen Gott? Wenn ja, sollte er niemals so hinterfotzig sein, wie die katholische Kirche, beschrieben in "Nenn' mich wie Du willst". Die Fragen "Was ist verboten, was legal / was ist entartet, was normal / was soll ich hör'n / was darf ich sehn / wen darf ich hassen / wohin darf ich geh'n / wen darf ich lieben / wem stell ich Fragen / wer darf mein Freund sein / was darf ich sagen", die in "Scheißegal" gestellt werden, sollten in einer kirchenfreien Welt längst beantwortet sein. Negativ fallen die Backingvocals von Stephan Weidner und Kevin Russel in "Diese Lieder ..." auf, da sie eher nerven. Der Song "Gestern war heute noch morgen" ist die Onkelz-Variante des Sprichwortes "Was Du heute kannst besorgen, ...". Eine Ballade mit schönen Gitarrensoli stellt "Schließe die Augen (und sag mir was du siehst)" dar, ein Song über eine Sterbende auf dem Weg ins Paradies. Wenn Konzeptalbum, dann richtig: Bei "Gehasst, verdammt, vergöttert" zitiere ich einfach folgenden Text: "Wir sind Gesandte des Himmels, Gottes rechte Hand und seine Stimme. / Wir sind nicht von dieser Welt, wir sind Dein Wille und tun, was uns gefällt. / Wir sind Heilige, Dämonen, wir sind Götter aus andren Dimensionen!". In "Ein langer Weg" taucht dann wieder ein wunderbares Gitarrensolo von Gonzo Röhr auf. Die weiteren Lieder sind dann eher Mittelmaß und plätschern nur noch so vor sich hin. Schade eigentlich, daher keine Höchstpunktzahl für dieses Konzeptalbum.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2005
Habe gerade das Buch "No llores, mi querida - Weine nicht, mein Schatz" von André Pilz gelesen. Da steht beinahe auf jeder Seite ein Böhse-Onkelzzitat, und ich mußte mir einfach die Scheiben wieder reinziehen. Heilige Lieder ist genial, mich hats wieder erwischt, böse erwischt. Ich lese das Buch und höre die Musik dazu ... unglaublich, was für eine Kraft dahinter steckt. Viva los tioz!!!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2001
DIE IST MEINER MEINUNG NACH EINES DER BESTEN ONKELZ ALBEN. KLAR, SOLCHE TEXTE WIE BEI HEILLIGE LIEDER ODER GEHASST/VERDAMMT/VERGÖTTERT NERVEN, ABER DER SOUND ISS EINFACH KLASSE!!!! DIE BALLADEN SIND TEXTLICH SOWIE MUSIKALISCH AUCH EINE WUCHT. SCHREI NACH FREIHEIT, ICH BIN IN DIR, UND EIN LANGER WEG SIND EXTREM GUT GELUNGEN:
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2004
Wie alle CD's der Onkelz ist auch diese super!!!!! Mal schnelle, harte Lieder, aber auch ruhigere Stücke sind vertreten. Das Lied "Gehasst,verdammt,vergöttert" ist meiner Meinung nach eins ihrer besten Stücke überhaupt! Diese CD gehört in jede Onkelz Sammlung.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2007
Wer mag sich noch an die Zeiten erinnern, als allein der Name dieser Band Abwehrreaktionen aller Art hervorrief? Heilige Lieder" war das erste Album, das seinen Weg in die großen Musikgeschäfte fand und damit - und durch die Verkaufszahlen - kommerziell geheiligt" wurde.

Aber diese CD hat es auch verdient. Stücke wie Heilige Lieder", Gestern war heute noch morgen", Der Schrei nach Freiheit" und nicht zuletzt die wunderschöne Ballade Ich bin in dir", verdienen es sicherlich, in die Reihe deutschsprachiger Musikklassiker aufgenommen zu werden.

Ebenfalls ein guter und kritischer Titel ist Nenn Mich Wie Du Willst", obwohl melodisch eher einfach. Insgesamt haben die Onkelz mit diesem Album zu Recht bewiesen, dass sie zu den erfolgreichsten Bands im deutschsprachigen Raum gehören. Heilige Lieder" ist eines ihrer besten Alben, auf dem man bei mehrmaligem Hören immer etwas Neues finden kann und das nie langweilig wird.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2014
Einfach schön, wenn die Onkelz wieder alle aufs Korn nehmen.
Vor allem nehmen sie kein Blatt vor den Mund und rotzen einem
ihre Erkenntnisse voll ins Gesicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2016
Finde keinen schwachen Song auf dem Album.
LP hat eine sehr gute Qualität.
Bestimmt schon 100x abgespielt ;-)
Muss man haben, wenn man auf Onkelz steht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2015
Wenn ich mich für nur ein einziges Onkelzalbum entscheiden müsste, wäre es dieses hier !!
Das waren noch Zeiten, als die Onkelz noch Onkelz waren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,99 €
14,99 €
13,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken